• Im Abgasskandal hat ein erstes Landgericht ein verbraucherfreundliches Urteil gesprochen und einen SEAT-Händler zur Rücknahme eines AE189-Autos verpflichtet.

    Bild„Für den Verbraucherschutz ist das ein erstes wirklich deutliches Signal!“ Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller aus Wiesbaden freut sich über den ersten Richterspruch, der im VW-Abgasskandal die Verbraucherposition stärkt und dem Händler vorschreibt, ein betroffenes Auto gegen Erstattung des Kaufpreises zurück zu nehmen. Nach acht komplett anderslautenden Landgerichtsurteilen tanzt das Landgericht München jetzt aus der Reihe: Ein Münchner Händler muss einen Seat 1,6 Diesel mit AE189-Moror zurücknehmen, obwohl das Auto noch nicht zum Rückruf in der Werkstatt war.

    Alle anderen Urteile hatten bislang die Gemeinsamkeit inne, dass die Richter den Besitzern – wenn überhaupt – erst nach der Rückrufaktion Schadensersatz für dann eventuelle nachweisbare Wert- oder Leistungsverluste zugestehen wollten.

    Cäsar-Preller: „Das Münchner Urteil geht offensichtlich davon aus, dass es ohnehin einen Wertverlust gibt und der Käufer Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises hat – unabhängig vom Ergebnis der Rückrufaktion!“

    Der Volkswagen-Konzern hat das Verfahren zur Chefsache erklärt und stärkt dem Münchner Seat-Händler den Rücken. Verschiedene Medien berichten, dass Volkswagen in der Sache auf jeden Fall das Oberlandesgericht als nächste Instanz aufrufen wird. Das Urteil ist also noch nicht rechtskräftig.

    Rechtsanwalt Cäsar-Preller empfiehlt betroffenen Autobesitzern, ihre Ansprüche zeitnah anzumelden: „Wir vertreten bereits zahlreiche vom Abgasskandal betroffene Autobesitzer deutschlandweit!“

    www.caesar-preller.de

    Über:

    Kanzlei Cäsar-Preller
    Herr Joachim Cäsar-Preller
    Uhlandstraße 4
    65189 Wiesbaden
    Deutschland

    fon ..: 0611 450 230
    fax ..: 0611 450 23 17
    web ..: http://www.caesar-preller.de
    email : kanzlei@caesar-preller.de

    Seit nunmehr 18 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

    Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

    Pressekontakt:

    Preller-PR
    Frau Rosanna Preller
    Uhlandstraße 4
    65189 Wiesbaden

    fon ..: 0611 450 23 280
    web ..: http://www.preller-pr.de
    email : info@preller-pr.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Content veröffentlichen auf Blog im Web
    Content veröffentlichen auf Blog im Web
    Betreiben Sie Online PR (Public Relations). Machen Sie User mit Ihrem Artikel auf „Blog im Web“ neugierig.
    Werden Sie Blogger. Nutzen Sie zur Veröffentlichung Ihres Content unseren online Presseverteiler. Dieser wird auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    VW Abgasskandal: SEAT-Händler muss 1,6 l-Diesel zurücknehmen

    wurde gebloggt am Mai 30, 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 54 x angesehen