• Blühende Buchsbaum-Alternative als immergrüne Grabeinfassung

    BildSeit einigen Jahren ziehen zwei Buchsbaum-Herausforderungen durch die Friedhöfe im ganzen Land: Zum einen breitet sich der Buchsbaumpilz aus und zum zweiten grassiert der Schädling Buchsbaumzünsler in vielen Regionen. Besonders auf dem Friedhof mit vielen, dicht gedrängten Buxus-Beständen kann sich kaum noch ein Grab vom Buchsbaumsterben freisprechen. Eine Buxus-Behandlung mit Pflanzenschutzmitteln ist selten mit Erfolg gekrönt und darüber hinaus auf vielen Friedhöfen untersagt. Vielen Grabpflegenden bleibt nur der Austausch der Pflanzen.

    Wer sich der miserablen Buchsbaumpflanzen entledigt hat, sucht nun eine resistente Alternative. Als wertvollen Buxusersatz hat sich die Neuzüchtung Bloombux® einen Namen gemacht, vor allem auch als Grabeinfassung. Die Neuheit ist dicht wachsend, immergrün und schnittverträglich und lässt sich zur Kugel oder zur kleinen Grabeinfassung trimmen. Das Geheimnis der Neuzüchtung ist die Kreuzung aus zwei Rhododendron Wildarten micranthum und hirsutum. Als Rhododendron können ihm die Buchsbaumkrankheiten und Schädlinge nichts anhaben.

    Jährlich im Mai und Juni leuchtet das winterharte Gehölz zusätzlich mit einer üppigen Blüte. Zartrosa erblüht der Kleinstrauch in dieser Zeit. Die kugelförmigen Blüten ziehen auch Bienen auf den Friedhof.

    Der Bloombux® gilt als kalktoleranter Rhododendron, der auf jedem lockeren Boden wächst. Er liebt sonnige und auch halbschattige Standorte. Mit diesen Eigenschaften ist der Bloombux® sehr gut für den Friedhofeinsatz geeignet. Der Zuwachs ist vergleichbar mit dem Buxus, so dass sich eine pflegeleichte Grabbepflanzung ergibt. Zur Pflanzung als Beeteinfassung gibt es den Bloombux® als Nugget® im kleinen 10cm-Topf.

    Fachjurys haben den Bloombux mehrfach prämiert. So gab es den „Taspo Award Beste Züchtung des Jahres 2015“ und „Innovationspreis Gartenbau Kategorie Pflanze“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie den Preis „Beste Neuheit auf der Internationalen Pflanzenmesse IPM Essen 2015“.

    Weitere Informationen unter www.bloombux.de und auf Facebook

    Details Bloombux® Nugget im Überblick:

    Verkaufsstart: Ab sofort im gut sortierten Gartencenter

    Besonderheit: Wie blühender Buchsbaum, sehr krankheits- und schädlingsresistent

    Blüte: Mai/Juni, rosa in Blütenbällen

    Standort: Geeignet als Kübelpflanze sowie zum Auspflanzen in den Garten auf humosen, feuchten Boden, sehr gut als Hecke geeignet

    Winterhärte: Extrem robust, bis -24 °C

    Preis im Handel: 0,5-L-Rundtopf, 5 EUR

    Weitere Informationen unter www.bloombux.de und auf Facebook

    Über:

    Inkarho GmbH
    Herr Ralf Lüttmann
    Brannenweg 5a
    26160 Bad Zwischenahn
    Deutschland

    fon ..: 04403 / 916945
    web ..: http://www.inkarho.de
    email : inkarho@t-online.de

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Harries Plantdesign GmbH & Co. KG
    Frau Anja Grabhorn
    Jenseits der Aue 8a
    26160 Bad Zwischenahn

    fon ..: 04405 9254990
    web ..: http://www.harries-plantdesign.de
    email : anja.grabhorn@harries-plantdesign.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Content veröffentlichen auf Blog im Web
    Content veröffentlichen auf Blog im Web
    Betreiben Sie Online PR (Public Relations). Machen Sie User mit Ihrem Artikel auf „Blog im Web“ neugierig.
    Werden Sie Blogger. Nutzen Sie zur Veröffentlichung Ihres Content unseren online Presseverteiler. Dieser wird auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bloombux® bereichert die Friedhöfe

    wurde gebloggt am Juni 26, 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 21 x angesehen