Erst der unverschuldete Verkehrsunfall, dann der Ärger mit der Schadenregulierung

Als wäre ein Unfall nicht schon ärgerlich genug. Freut man sich zunächst, dass es „nur“ ein Sachschaden war, so beginnt der Ärger meist mit der Schadensregulierung bei der gegnerischen Versicherung.