• Vancouver, British Columbia / 13. März 2020. AgraFlora Organics International Inc. (AgraFlora oder das Unternehmen) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: AGFAF) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Übernahme von Sanna Health Corp. (Sanna), die ursprünglich am 5. Dezember 2019 angekündigt wurde, abgeschlossen hat. Sanna ist ein kanadisches Cannabisunternehmen mit Sitz im Großraum Toronto, das über Standardlizenzen für den Anbau und die Verarbeitung sowie eine Lizenz für den Verkauf von Cannabis für medizinische Zwecke nach dem Cannabis Act verfügt.

    ÜBER SANNA HEALTH

    EXTRAKTION

    Sanna hat seinen Sitz im Großraum Toronto, nur 30 Minuten von der Innenstadt Torontos entfernt, wodurch das Unternehmen Zugang zum größten kanadischen Markt für Cannabis hat. Die Vorzeige-Anlage von Sanna befindet sich auf einem 16 Acres großen Grundstück und umfasst 27.000 Quadratfuß an von Health Canada lizenzierten Anbau- und Verarbeitungsflächen. Darüber hinaus verfügt Sanna über eine Option auf die Erweiterung seiner aktuellen Produktionsflächen auf 89.000 Quadratfuß sowie weitläufige kommerzielle/industrielle Flächen für eine zukünftige Expansion.

    Mit den vor Ort installierten Ethanol-Extraktionsanlagen sowie der Aushandlung von margenstarken Vereinbarungen über die Verarbeitung von mehr als 1.000 Kilogramm Hanf-Biomasse pro Monat ist Sanna gut aufgestellt, um einen nachhaltigen, kurzfristigen Cashflow zu erzielen. Das Unternehmen prognostiziert, dass die Extraktionsanlage von Sanna nach ihrer Optimierung und dem Erhalt der erforderlichen geänderten Lizenz eine Verarbeitungskapazität von 250.000 Kilogramm getrockneter Cannabis und Hanf-Biomasse pro Jahr haben wird, die zum Großteil von den weniger als 90 Minuten von seinem Hauptsitz im Großraum Toronto entfernten 88 Acres umfassenden Freiland-Cannabisanbauflächen des Unternehmens stammen werden. Daraus ergeben sich eine gestraffte Logistik und reduzierte Transportkosten.

    FREILAND-ANBAU

    Sanna ist im Besitz eines 88 Acres großen Freiland-Anbaubetriebs, der sich in der Spätphase des Antragsverfahrens auf Erteilung einer Lizenz bei Health Canada befindet. Das Unternehmen plant, seine Erklärung der Betriebsbereitschaft (Affirmation of Readiness) sowie das entsprechenden Videomaterial für seine ersten Zone One-Freiland-Anbauflächen auf 13 Acres in Vorbereitung auf die Freiland-Anbausaison 2020 direkt nach dem Abschluss der Aktientauschvereinbarung einzureichen.

    Die 13 Acres umfassenden Zone One-Anbauflächen von Sanna, die im Südwesten von Ontario gelegen sind, werden bei einem Beitrag von weniger als 0,10 Dollar pro Gramm voraussichtlich bis zu 1.000 Kilogramm hochwertige Cannabisblüten pro Acre kostengünstig produzieren. Im Zuge der Zone Two-Expansion von Sanna werden weitere 75 Acres Freiland-Anbauflächen hinzukommen, die nach der Lizenzierung voraussichtlich über 75.000 Kilogramm getrockneten Cannabis pro Ernte liefern werden.

    Das Unternehmen wird verschiedene Sorten von selbstblühendem und photoperiodischem Cannabis auf seinen 88 Acres großen Freilandflächen aussähen und damit die Produktionserträge optimieren. Sanna wird zudem verschiedene Anbau- und Pflanzenphysiologie-Konzepte einsetzen, um die Pflanzenleistung zu verbessern. Die Anbaukonzepte des Unternehmens wurden im Laufe seiner fünfjährigen kommerziellen Anbauerfahrung in Kanada entwickelt und beinhalten:

    – Proprietäre Lösungen zur Boden-/Nährstoffüberwachung und der Überwachung der Pflanzengesundheit
    – Konstante Lieferung der idealen Primär-, Sekundär- und Mikronährstoffe
    – Bewertung und Verständnis der Rhizosphäre und ihrer Auswirkungen auf den Materialeinsatz und den Ertrag
    – Entwicklung von Pflanzen, die resistenter gegen Schädlinge und Krankheiten sind
    – Manipulation der Nährstoff- und Substratbedingungen zur Steigerung der Pflanzengesundheit und des Ertrags

    Nach Inbetriebnahme und Erteilung der Lizenz durch Health Canada wird der wahre Wert der Freiland-Anbauflächen des Unternehmens erschlossen werden, da sie als solide Rohstoffquelle für mehrere nachgelagerte Mehrwert-Aktiva unter dem Dach von AgraFlora dienen werden. Die erfolgreiche Umsetzung der vollständigen vertikalen Integration wird eine höhere Effizienz in allen Geschäftsbereichen und eine maximale Erfassung der Gewinnmarge für Unternehmens ermöglichen, während AgraFlora weiterhin von der nächsten Phase der Cannabisnormalisierung profitiert.

    Die Cashkosten pro Gramm bis zur Ernte beinhalten alle Betriebsausgaben wie Arbeits-, Betriebsmittel-, Verbrauchsstoff-, Dienstleistungs- und Personalkosten. Die Gesamt-Cashkosten pro Gramm bis zur Ernte beinhalten alle Betriebsausgaben sowie die Investitionskosten u.a. für die Bewässerung, Sicherheitsinfrastruktur und die geplante Trocknungsanlage.

    Die Ernte des Unternehmens im Jahr 2020 wird vor Ort in einem speziellen auf die Trocknung ausgelegten Gebäude getrocknet. Das Gebäude bietet eine Fläche von 5.000 Quadratfuß, eine 20 Fuß hohe Decke sowie ein spezielles Klimatisierungs- und Entfeuchtungssystem, um eine größtmögliche Durchsatzleistung zu ermöglichen.

    VERTRIEB

    Sanna verfügt derzeit über Absichtserklärungen mit renommierten Cannabiseinzelhändlern, darunter Canna Cabana von High Tide Inc. und Delta 9 Cannabis Inc. Gemeinsam werden Canna Cabana und Delta9 im ersten Quartal 2020 über 45 lizenzierte, stark frequentierte Einzelhandelsstandorte in ganz Kanada verfügen.

    Das Unternehmen wird sich darum bemühen mit diesen Einzelhändlern im ersten Quartal 2020 offizielle Lieferverträge abzuschließen, die auch Mindestabnahmemengen pro Jahr sowie Initiativen zur strategischen Zusammenarbeit beim Marketing vorsehen. Sanna erwartet, im zweiten Quartal 2020 unter Nutzung seiner Verkaufslizenz für Cannabis für medizinische Zwecke seinen Online-Shop für den direkten Verkauf an Patienten zu lancieren.

    Das Unternehmen wird an seinem lizenzierten, 16 Acres umfassenden Standort im Großraum Toronto eine 1.500 Quadratfuß große Ausgabestelle planen und errichten, um von einer Bevölkerung von 7 Millionen Menschen in einem Umkreis von 60 Minuten zu profitieren. Dies ist einer der größten Märkte in Nordamerika. Der Großraum Toronto ist der größte Ballungsraum in Kanada und bietet dem Unternehmen die lukrative Chance, einen bedeutenden Anteil an Kanadas größtem Cannabismarkt zu erlangen.

    Die geplante Ausgabestelle am Standort von Sanna stärkt auch das auf die vertikale Integration ausgerichtete Mandat des Unternehmens, indem sie eine Einzelhandelspräsenz in einem stark frequentierten Gebiet und eine anhaltende Markenpräsenz mit bestehenden Anbau-, Verarbeitungs- und Extraktionskapazitäten verbindet.

    Gemäß den Bedingungen einer endgültigen Aktientauschvereinbarung (die Vereinbarung) zwischen dem Unternehmen, Sanna und den Aktionären von Sanna erwarb das Unternehmen alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Sanna im Austausch gegen die Ausgabe von 76.666.666 Stammaktien des Unternehmens (die AGRA-Aktien) zu einem angenommenen Preis von 0,30 Dollar. Dies entspricht einem Gesamtpreis von 23.000.000 Dollar. Die Vereinbarung sieht überdies vor, dass die Sanna-Aktionäre (jeder eine eingeschränkte Person), die die AGRA-Aktien erhalten, an eine stufenweise Sperrfrist von 18 Monaten gebunden sind, welcher zufolge ein Drittel der AGRA-Aktien 6 Monate nach dem Abschluss und ein weiteres Drittel 12 Monate nach Abschluss uneingeschränkt gehandelt werden können; das letzte Drittel wird 18 Monate nach dem Abschluss oder zum Datum, an dem Sanna (über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft) eine gemäß dem Cannabis Act erteilte Anbaulizenz für seine geplante Anbauanlage in Binbrook (Ontario) erhält, – der frühere Zeitpunkt ist maßgeblich – für den uneingeschränkten Handel freigegeben.

    Über AgraFlora Organics International Inc.

    AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture Propagation Services Canada Inc. und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen saniert zudem eine 51.500 Quadratfuß große GMP-konforme Anlage für die Herstellung von Esswaren in Winnipeg (Manitoba). AgraFlora hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
    Brandon Boddy
    Chairman & CEO
    T: (604) 398-3147

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

    AgraFlora Organics International Inc.
    Tim McNulty
    E: ir@agraflora.com
    T: (800) 783-6056

    Für Anfragen in französischer Sprache:
    Remy Scalabrini, Maricom Inc.
    E: rs@maricom.ca
    T: (888) 585-MARI

    Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für AgraFlora Organics tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AgraFlora Organics International Inc.
    Derek Ivany
    #804 – 750 West Pender St
    V6C 2T7 Vancouver
    Kanada

    email : derek@puf.ca

    Pressekontakt:

    AgraFlora Organics International Inc.
    Derek Ivany
    #804 – 750 West Pender St
    V6C 2T7 Vancouver

    email : derek@puf.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    AgraFlora Organics schließt Übernahme von Sanna Health ab

    wurde gebloggt am März 13, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen