• Belmont und MGX Minerals erhalten weitere vielversprechende Analyseergebnisse von bis zu 580 ppm Lithium für die Proben aus den tieferen Abschnitten von KB-3 zwischen 1.270 und 1.798 Fuß Tiefe im Lithiumprojekt im Kibby Basin (Nevada)

    Vancouver, B.C. Kanada, 28. September 2018; (Belmont Resources Inc. (Belmont oder das Unternehmen) (TSX.V:BEA; FWB: L3L1; DTC-berechtigt – CUSIP 080499403).

    Bohrungen im Kibby Basin – Weitere vielversprechende Analyseergebnisse:

    In Bezugnahme auf die Pressemeldung vom 12. September 2018 gibt Belmont bekannt, dass das Unternehmen und MGX Minerals Inc. (CSE: XMG) die ICP-Analyseergebnisse von 25 Kernproben aus dem im Kernbohrverfahren niedergebrachten Abschnitt von Loch KB-3 (1.270 bis 1.798 Fuß Tiefe) erhalten hat. Die Lithiumwerte von 20 der 25 Proben lagen bei über 100 ppm Li, wobei sieben (7) Proben mehr als 375 ppm Li enthielten. Erneut wurde auch ein Höchstwert von 580 ppm Li festgestellt. Die Proben mit größeren Tonsteinanteilen weisen eine Lithiumanreicherung auf. Die Kernspaltung und die Erprobung des gesamten Kernabschnitts des Bohrlochs werden nun abgeschlossen, um die vollständigen Analyseergebnisse für Loch KB-3 liefern zu können.

    Die Ascheschichten lieferten vier der Proben mit Werten von über 100 ppm Lithium, was darauf hinweist, dass die ursprüngliche Lithiummineralisierung aus den porösen Ascheschichten ausgewaschen und zu Solen anderenorts im Becken transportiert worden sein könnte.

    Das Bohrloch zielte auf den südlichen Bereich einer großen ausgeprägten MT-Leitschicht ab, die weiterhin Potenzial für mit lithiumreichen Solen gesättigten Sedimenten hat.

    Tabelle 1. Abschnitte mit Lithiumwerten von +300 ppm

    von bis MächtigkLi (ppm)
    eit

    1403 1406 3 386
    1452 1454.52,5 375

    1490.51492.52,0 408

    1528 1532 4,0 395
    1596 1598 2,0 375
    1768 1771.53,5 417

    1791 1791.50,5 580

    Aus dem Kern im unteren Teil des Bohrlochs wurden 25 Kernproben, die verschiedene Lithologien repräsentierten, für die Analyse ausgewählt und am 31. August 2018 an ALS Labs in Reno (Nevada) zur ICP-Analyse von 41 Elementen (einschließlich Li) ausgeliefert. Die Proben bestanden aus Ascheschichten, tonreichen Sedimenten, verkieselten Sedimenten und Zonen mit hohem Pyrit- und Magnetitanteil.

    Auf Grundlage der geophysikalischen Quantec MT-Messungen wird das zweite geplante Bohrloch (KB-4 bzw. 2018-2) wahrscheinlich Bohrloch 3 ähneln: eine Redoxgrenze (und wasserführende Schicht) in 900 bis 1.000 Fuß Tiefe und reduzierte Tonsteine mit hohem Lithiumgehalt unterhalb von 1.000 Fuß.

    Das Kibby Basin weist viele Gemeinsamkeiten mit dem Clayton Valley auf, in dem Lithiumsolen abgebaut werden. Unter anderem liegen in beiden Gebieten ein geschlossenes strukturelles Becken, eine ausgedehnte Leitschicht in der Tiefe, Lithiumanomalien an der Oberfläche und in der Tiefe sowie Anzeichen auf ein geothermales System und mögliche wasserführende Schichten in porösen Asche- und Kieszonen vor.

    NI 43-101-konforme Veröffentlichung
    Robert (Bob) G. Cuffney, ein zertifizierter Fachgeologe und qualifizierter Sachverständiger im Sinne des National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über die Kibby Basin-Lithiumsole-Partnerschaft
    MGX Minerals Inc. (CSE: XMG) ist Partner von Belmont Resources Inc. (TSX-V: BEA) auf dem 2.056 Hektar (5.080 Acres) großen Konzessionsgebiet Kibby und erwirbt derzeit eine 50%ige Beteiligung mit dem Ziel, ein 50/50 Joint Venture (das Joint Venture) zur Nutzung der schnellen Lithium-Extraktionstechnologie von MGX zu gründen. Kibby Basin befindet sich im westlichen Teil des Großen Beckens (Great Basin) in Nevada. Geologische Forschungsarbeiten im Kibby Basin haben gezeigt, dass proximale rhyolitische Laven und Tuffstein rund um das Becken möglicherweise den Ausgangspunkt der Lithiumsole in der Kibby Basin Playa bilden. Außerdem ist das Kibby Basin innerhalb eines geothermalen Clusters gelegen, das auf einem tiefergelegenen Beckenniveau angesiedelt ist. Geophysikalische Signaturen von regionaler Bedeutung in diesem Gebiet sind Hinweis auf ähnliche Anomalien, vergleichbar mit jenen im Clayton Valley, rund 50 km weiter südlich, wo sich auch die Mine Silver Peak von Abermarle, dem einzigen nordamerikanischen Lithiumproduzenten, befindet.

    Lithiumschnellextraktionstechnologie
    MGX hat eine Lithiumschnellextraktionstechnologie entwickelt, die den Platzbedarf eliminiert bzw. stark reduziert. Außerdem fallen die Ausgaben für weitläufige, mehrphasige, abgedichtete Verdunstungsteiche in Seegröße weg und die Qualität der Extraktion und der Gewinnung aus einem breiten Spektrum an Solen wird im Vergleich zur herkömmlichen solaren Verdunstung verbessert. Die Technologie ist auf Petrolithium (Produktionswasser aus der Öl- und Gasförderung), natürliche Sole und andere Solequellen, wie lithiumreiche Gruben- und Industrieabwässer, anwendbar. Die Technologie wurde kürzlich mit dem Base and Specialty Metals Industry Leadership Award bei den S&P Global Platts Global Metals Awards 2018 in London ausgezeichnet (siehe MGX-Pressemitteilung vom 18. Mai 2018).

    Über Belmont Resources Inc.
    Belmont ist ein aufstrebendes Ressourcenunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Kanada und Nevada (USA) beschäftigt.

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.BelmontResources.com.
    – Facebook www.facebook.com/Nevadalithium/
    – Twitter twitter.com/Belmont_Res

    Am 30. März 2016 erwarb das Unternehmen 16 Seifenerz-Bergbaukonzessionen mit einer Größe von insgesamt 1036 Hektar (2.560 Acres) in Esmeralda County (Nevada, USA). Das Konzessionsgebiet Kibby Basin befindet sich 65 km nördlich des Clayton Valley im US-Bundesstaat Nevada. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass das Konzessionsgebiet beträchtliches Lithiumpotenzial aufweist. Die anschließenden geophysikalischen Bodenuntersuchungen und Gravitationsmessungen, Oberflächenprobenahmen und ein zwei Löcher mit 2046 Fuß umfassendes Diamantbohrprogramm haben die Lithiumvorkommen bei Kibby bestätigt.

    Im Juni 2018 hat das Unternehmen seinen Grundbesitz durch Abstecken um eine an Kibby 16 grenzende Zusatzfläche (126 x 20 Acres) von Seifenerz-Bergbaukonzessionen mit einer Gesamtgröße von 1.020 Hektar (2.520 Acres) erweitert. Dadurch vergrößert sich der gesamte Grundbesitz im Kibby Basin (das Konzessionsgebiet) auf 2.056 Hektar (5.080 Acres).

    Im Rahmen einer Kooperation mit International Montoro Resources Inc. (Besitzverhältnis 50/50) hat Belmont im Uranium City District im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan zwei wichtige Urankonzessionen (Crackingstone -982 Hektar und Orbit Lake – 11.109 Hektar) erworben und prüft nun die Möglichkeit, diese in Form eines Joint Ventures zu bearbeiten.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:
    James H. Place
    James H. Place
    CEO/President

    Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, die möglicherweise auch diverse Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Sie basieren auf Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse und könnten sich aufgrund von Explorationsergebnissen oder anderen Risikofaktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, als falsch erweisen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch Aussagen zu einer möglichen Kapitalbeschaffung und der Exploration in unseren Konzessionsgebieten. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen des Unternehmens unterscheiden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem: dass wir möglichweise nicht in der Lage sein werden, die notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen; dass wir möglicherweise die notwendigen Mittel nicht aufbringen können; dass die Abschlusskonditionen der Transaktion nicht erfüllt werden können; dass es uns nicht möglich ist, 2016 ein Explorationsprogramm zu organisieren oder durchzuführen; sowie andere Risiken, die sich für ein Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen ergeben könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen gefordert.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BELMONT RESOURCES INC
    Gary Musil
    625 Howe St #600
    V6C 2T6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : gmusil@belmontresources.com

    Pressekontakt:

    BELMONT RESOURCES INC
    Gary Musil
    625 Howe St #600
    V6C 2T6 Vancouver, BC

    email : gmusil@belmontresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Belmont und MGX Minerals erhalten weitere vielversprechende Analyseergebnisse von bis zu 580 ppm Lithium für die Proben aus den tieferen Abschnitten von KB-3 zwischen 1.270 und 1.798 Fuß Tiefe im Lithiumprojekt im Kibby Basin (Nevada)

    wurde gebloggt am Oktober 1, 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen