• Andriana Andreou bringt den Lesern in „Denn die Würde hast Du uns geschenkt“ jahrelange Demütigungen und kräftezehrenden Kämpfe gegen ein patriarchisches System sehr nahe.

    BildDie deutsche Verfassung sagt aus, dass die Würde des Menschen unantastbar ist, doch leider ist dies in vielen anderen Ländern der Welt und vor allem in patriarichischen Gesellschaften nicht selbstverständlich. Das vorliegende Buch erzählt die Geschichte einer jungen Frau, deren Würde immer wieder mit Füßen getreten wurde. Ihre Familie kam als Gastarbeiter nach Deutschland, ließ aber die alten Traditionen nicht daheim, was dazu führt, dass das Mädchen Dinge wie Würde und Freiheit nicht aus ihrem eigenen Leben kennt. Ehen in ihrer Gesellschaftsgruppe werden von den Eltern arrangiert und Liebesheiraten sind nicht vorgesehen. So geschieht es, dass das Mädchen in eine angesehenere und reichere Familie einheiratet, da die Familie sich erhoffte, ein armes Mädchen leichter kontrollieren zu können. Doch sie rechneten nicht damit, dass das Mädchen sich zu einer mutigen Frau entwickeln würde.

    Die Leser folgen in „Denn die Würde hast Du uns geschenkt“ von Andriana Andreou der Lebensgeschichte einer besonderen Heldin. Sie muss sich nicht gegen Drachen, Dämonen oder Vampire stellen, sondern gegen ein Monster, das sehr real und uns allen bekannt ist: andere Menschen, die denken, dass sie im Recht sind, wenn sie die Würde und Freiheit anderer Menschen stehlen. Im Laufe der Handlung erfahren die Leser viel über die jahrelangen Demütigungen und kräftezehrenden Kämpfe der Heldin gegen das patriarchische und sozial ungerechte, auf Gewalt und Unterdrückung basierende System. Es gibt Einblicke in das allgemeine griechische System, das letztlich scheiterte und den Staat in den Ruin trieb, sowie in die Traditionen der Vlachen, die in der damaligen Zeit sowohl in Griechenland als auch in Deutschland vorzugsweise unter sich blieben.

    „Denn die Würde hast Du uns geschenkt“ von Andriana Andreou ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5742-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Denn die Würde hast Du uns geschenkt – Geschichte einer jungen Frau aus dem Norden Griechenlands

    wurde gebloggt am Februar 28, 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 17 x angesehen