• Delta (British Columbia), 2. November 2021. Desert Gold Ventures Inc. (TSX-V: DAU, FWB: QXR2, OTC: DAUGF) (Desert Gold oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse von 123 Bohrlöchern auf insgesamt 7.521 m bekannt zu geben, die in den Zielgebieten Gourbassi East Zone, Gourbassi NE, Gourbassi SE, Sorokoto und Kamana bei seinem Projekt SMSZ im Westen von Mali abgeschlossen wurden. Die Bohrungen in diesen Gebieten haben zur Entdeckung neuer Goldzonen sowie zur Erweiterung bekannter Goldzonen geführt. Diese Bohrungen stellen die restlichen Ergebnisse des Bohrprogramms des Unternehmens mit 257 Bohrlöchern auf 18.161 m dar, das zwischen Januar und Juli 2021 durchgeführt wurde.

    Nachfolgend eine Zusammenfassung der Höhepunkte* der Bohrungen (siehe Abbildungen 1 und 2 für weitere Details sowie Tabelle 1 am Ende):

    Gebiet Kamana
    – 1,80 g/t Gold auf 17m, einschließlich 2,54 g/t Gold auf 10m – neue Entdeckung

    Sorokoto North
    – 0,91 g/t Gold auf 22 m – neue Entdeckung

    Sorokoto South
    – 2,80 g/t Gold auf 5 m – neue Entdeckung
    – 2,68 g/t Gold auf 6 m – neue Entdeckung

    Gourbassi East
    – 1,98 g/t Gold auf 9 m – Erweiterungszone South
    – 2,23 g/t Gold auf 9 m – Erweiterungszone North

    Gourbassi NE
    – 0,98 g/t Gold auf 8 m – Erweiterungszone
    – 0,67 g/t Gold auf 14 m – Erweiterungszone

    Gourbassi SE
    – 1,04 g/t Gold auf 15 m – Validierungszone

    * Die geschätzten wahren Mächtigkeiten der Bohrlöcher variieren zwischen 70 und 90 % der Mächtigkeit des Abschnitts, ausgenommen Gourbassi SE, wo weitere Informationen erforderlich sind.

    Jared Scharf, President und CEO von Desert Gold, sagte: Diese Ergebnisse verdeutlichen einmal mehr das außergewöhnliche Explorationspotenzial unseres Projekts SMSZ. Durch eine Kombination aus Konzessionsgebietserwerb und Bohrerfolgen haben wir mehrere aufregende neue Ziele hinzugefügt und bestehende Goldzonen erweitert. Infolge dieser Arbeiten wurden offensichtliche Ziele mit hoher Priorität für unser bevorstehendes Bohrprogramm 2022 ermittelt. Der Schwerpunkt dieses Folgeprogramms wird vermehrt auf ausgewählten Zielen liegen, die die Größe und Skalierbarkeit einer potenziell großen Lagerstätte aufweisen. Wir freuen uns darauf, so bald wie möglich wieder ins Feld zu gehen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62380/DesertGold_NR_02112021_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Zusammenfassender Oberflächenplan der Zielgebiete Kamana und Sorokoto
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62380/DesertGold_NR_02112021_DEPRcom.002.jpeg

    Abb. 2: Zielgebiete Gourbassi East, Gourbassi NE und Gourbassi SE

    Technische Details

    Diese Pressemitteilung umfasst drei Zielgebiete innerhalb des Konzessionsgebiets SMSZ, einschließlich Kamana, Sorokoto und Gourbassi East.

    Komana

    Das Gebiet Kamana ist ein etwa 12 mal 5 km großes Gebiet im nördlichen Teil des Konzessionsgebietspakets. Frühere Bohrungen im Gebiet ergaben einen Abschnitt mit 11,05 g/t Gold auf 3,7 m. Im Jahr 2021 wurden im Zielgebiet 15 bis zu 50 m lange AC-Bohrlöcher sowie ein RC-Bohrloch abgeschlossen. Die AC-Bohrlöcher peilten sechs ausgewählte Gold-in-Auger-Anomalien an, wobei einzelne Bohrlöcher und drei Bohrraster (Drill Fences) zu vier Bohrlöchern abgeschlossen wurden. Einer der Bohrraster durchschnitt eine neue Zone mit einer Goldmineralisierung, die 1,8 g/t Gold auf 17 m ergab. Dieses Goldvorkommen scheint etwa 1.900 m südwestlich, entlang einer nordnordöstlich verlaufenden Linie, von jenem Abschnitt zu liegen, der 11,05 g/t Gold ergab. Acht weitere Gold-in-Auger-Anomalien mit bis zu 4.930 ppb Gold müssen noch erprobt werden.

    Ein 84 m langes RC-Bohrloch, das unterhalb des Abschnitts mit 11,05 g/t Gold gebohrt wurde, durchschnitt keine Goldmineralisierung, obwohl Quarzerzgänge und alterierte Sedimente durchschnitten wurden.

    Gebiet Sorokoto

    Das Gebiet Sorokoto umfasst Sorokoto North, wo frühere Bohrungen des Unternehmens Abschnitte mit 3,94 g/t Gold auf 4 m ergaben, und Sorokoto South, das entlang der nördlichen Streichenerweiterung der Zone Barani liegt und noch nie erkundet wurde. Im Jahr 2021 führte Desert Gold zunächst eine Reihe von Schneckenbohrlinien und eine IP-Gradientenuntersuchung im Gebiet Sorokoto South durch. Die Zusammenführung der Schneckenbohrloch- und geophysikalischen Daten führte zur Definierung einer Reihe von in Richtung Norden verlaufenden Gold-in-Auger-Anomalien, die anschließend mittels 71 AC-Bohrlöcher erprobt wurden. Davon ergaben zwei Bohrlöcher eine neu entdeckte Goldmineralisierung mit 2,80 g/t Gold auf 5 m und 2,68 g/t Gold auf 6 m auf zwei Bohrraster im Abstand von 400 m. Es hat den Anschein, als könnten diese beiden Abschnitte Teil derselben mineralisierten Struktur sein. Die restlichen Bohrlöcher ergaben niedrige bis schmale Goldwerte, was die meisten der Gold-in-Auger-Anomalien effektiv erklärt.

    Die Bohrungen im Gebiet Sorokoto North umfassten sechs AC- und drei RC-Bohrlöcher. Fünf der AC-Bohrlöcher, die gebohrt wurden, um eine Gold-in-Auger-Anomalie 800 m nordwestlich entlang des Verlaufs der Zone Sorokoto North zu erproben, durchschnitten eine neue Goldmineralisierung mit 0,91 g/t Gold auf 22 m. Das letzte AC-Bohrloch, das gebohrt wurde, um eine Lücke in der Zone Sorokoto North zu erproben, ergab zwei Abschnitte in geringen Abständen mit einem Gehalt von 1,97 g/t Gold auf 2 m bzw. 1,08 g/t Gold auf 2 m. Die drei RC-Bohrlöcher, mit denen die Zone Sorokoto North in der Tiefe erprobt werden sollte, haben die Zone nicht durchschnitten. Basierend auf den bisherigen Bohrungen kann die Zone Sorokoto North über 1.450 m entlang des Streichens nachverfolgt werden, scheint sich jedoch nicht in die Tiefe zu erstrecken. Dies entspricht dem flachen Einbruch der mineralisierten Zonen in diesem Teil des Konzessionsgebiets.

    Gebiet der Zone Gourbassi East

    Die Explorationen im Gebiet der Zone Gourbassi East umfassen 2.692 m an Bohrungen in 25 Bohrlöchern in den Zonen Gourbassi East, Gourbassi NE, Gourbassi SE und Berola. Die meisten Bohrlöcher wurden in der Zone Gourbassi East gebohrt, um Mineralisierungsmodelle zu validieren und Erweiterungen von bekannten Zonen zu erproben.

    Gourbassi East

    Die Zone Gourbassi East wurde mit einem Kern-, sechs RC- und vier AC-Bohrlöchern erprobt. Das Kernbohrloch wurde bis zu 336 m gebohrt und ergab sechs schmale Goldabschnitte, wobei die beiden tiefsten, 3,78 g/t Gold auf 1,6 m und 2,08 g/t Au auf 0,8 m, die tiefsten Abschnitte der Zone auf 240 bzw. 255 m vertikal unterhalb der Oberfläche sind. Diese beiden Abschnitte stehen in Zusammenhang mit einer 23 m mächtigen Alterationszone in andesitischem Muttergestein. Dieses Bohrloch durchschnitt auch 10 g/t Gold auf 0,8 m, 1,93 g/t Gold auf 0,4 m, 0,96 g/t Gold auf 0,5 m und 0,56 g/t Gold auf 2,6 m.

    Die Höhepunkte der RC-Bohrungen beinhalten das südlichste Bohrloch, FR-21-RC-013, das 1,98 g/t Gold auf 9 m, 1,19 g/t Gold auf 4 m und 5,46 g/t auf 1 m ergab. Dieses Bohrloch stellt eine 50 m lange südliche Ausfallbohrung und den südlichsten Goldabschnitt dar. Die Bohrlöcher FR-21-RCD-017, FR-21-RC-014 und FR-21-RC-010 haben die goldmineralisierten Linsen von 40 auf 60 m neigungsabwärts mit Abschnitten von 0,54 g/t Gold auf 3 m, 0,83 g/t Gold auf 6 m (und 1,39 g/t Gold auf 4 m) bzw. 1,34 g/t Gold auf 7 m (und 0,99 g/t Gold auf 8 m) erweitert.

    Das nördlichste RC-Bohrloch hat eine Gruppe von in Richtung Norden verlaufenden goldhaltigen Linsen um 50 m mit einem Abschnitt von 2,23 g/t Gold auf 9 m erweitert und ein Ausfallbohrloch 100 m nördlich dieses Bohrlochs ergab einen AC-Abschnitt von 0,51 g/t Gold auf 5 m.

    Die Zone Gourbassi East ist in Richtung Norden, Süden und in der Tiefe weiterhin offen.

    Gourbassi NE

    Gourbassi NE liegt 600 m ostnordöstlich der Zone Gourbassi East. Diese 500 m lange, in Richtung Norden verlaufende Zone steht in Zusammenhang mit einer manganreichen Scherzone und einer kleinen granitischen Intrusion. Historische Bohrungen ergaben einen besten Abschnitt von 1,83 g/t Gold auf 8 m. Bohrungen im Jahr 2021 ergaben Abschnitte von 0,67 g/t Gold auf 14 m (südlichstes Bohrloch), 0,98 g/t Gold auf 8 m, 0,54 g/t Gold auf 6 m und 0,44 g/t Gold auf 9 m. Die beiden südlichsten Bohrlöcher haben die Zone um 300 m erweitert, die in Richtung Norden, Süden und in der Tiefe weiterhin offen ist.

    Gourbassi SE und Berola

    Die Zonen Gourbassi SE und Berola hatten bereits zuvor Abschnitte mit 0,67 g/t Gold auf 14 m und 1,03 g/t Gold auf 18 m ergeben.

    Folgebohrungen bei Gourbassi SE ergaben 1,04 g/t Gold auf 15 m, einschließlich 1,73 g/t Gold auf 6 m und 0,52 g/t Gold auf 4 m. Diese Zone wurde nur an einem Bohrraster durchschnitten und könnte flachliegend sein. Diese Zone scheint in einer verkieselten, pyritischen, intermediären vulkanischen Brekzie enthalten zu sein.

    Bei Berola wurden zwei RC-Bohrlöcher gebohrt. Eines der Bohrlöcher durchschnitt 0,33 g/t Gold auf 5 m, etwa 40 bis 45 m unterhalb der historischen Abschnitte. Es ist unklar, ob die Abschnitte miteinander verbunden sind. Das südliche RC-Bohrloch durchschnitt keine bedeutsame Mineralisierung. Im Gebiet Berola müssen noch vier Gold-in-Auger-Anomalien mit über 100 ppb kartiert und mittels Bohrungen erprobt werden.

    Nächste Schritte

    Die Arbeiten an einem technischen Bericht (Technical Report) gemäß National Instrument 43-101 werden fortgesetzt. Eine aktualisierte Modellierung der mineralisierten Zonen ist im Gange. Unter der Annahme, dass es keine technischen Probleme gibt, soll dieser Bericht vor der Wiederaufnahme der Bohrungen abgeschlossen werden.

    Die Explorationsergebnisse des Jahres 2021 haben zur Identifizierung von zwei Zielgebieten mit hoher Priorität geführt: Gourbassi West und Mogoyafara South. Der Auffassung des Managements zufolge weist jedes dieser Gebiete, die in der Nähe der Scherzonen Main Transcurrent bzw. Senegal Mali liegen, das Potenzial für die Entdeckung und Beschreibung bedeutsamer Goldlagerstätten auf. Aus diesem Grund wird der Schwerpunkt des nächsten Bohrprogramms in puncto Zuteilung der geplanten Meter auf diese Zonen liegen. Zusammen mit den Bohrungen in diesen beiden Zonen werden als sekundäre Priorität anschließende Testbohrungen in zehn Zonen (Barani East, Gourbassi East, Linnguekoto West, Manakoto, Soa, Kamana, Frikidi, Sorokoto North, Sorokoto South und Berola) durchgeführt, wo die Bohrungen 2021 ebenfalls wertvolle Ergebnisse lieferten. Als dritte Priorität gibt es eine Vielzahl an stark anomalen Gold-in-Auger- und -Boden-Anomalie-Zielen, die Bohrungen und Schnecken-Testbohrungen erfordern.

    Die Explorationsausgaben 2022 werden voraussichtlich zu 70 % für die Zielgebiete mit hoher Priorität, zu 20 bis 25 % für die Ziele mit zweiter Priorität und zu 5 bis 10 % für die Nachverfolgung der anomalen Schneckenbohrloch- und Bodengeochemie aufgewendet werden. Unterstützende Explorationsarbeiten wie Schneckenbohrungen, geologische Kartierungen und geophysikalische Untersuchungen werden wahrscheinlich ebenfalls Teil des Programms 2022 sein.

    Über das SMSZ-Projekt

    Das ungefähr 440 Quadratkilometer große SMSZ-Projekt ist nach der Senegal-Mali-Scher-Zone benannt, die es über einen Abschnitt von 43 Kilometern überlagert (siehe Abbildung 1), der mit 5 großen Goldminen im Norden und Süden, entlang des Streichens, B2 Golds Fekola-Mine, Barricks Gounkoto- and Loulo-Mine und AngloGold Ashanti/Iamgolds (jetzt Allied Golds) Sadiola- und Yatela-Mine verbunden ist Mineralisierung in benachbarten und / oder nahegelegenen Liegenschaften ist nicht unbedingt repräsentativ für Mineralisierung in der SMSZ-Liegenschaft des Unternehmens.
    . Soweit dem Unternehmen bekannt, ist das SMSZ-Projekt das größte, kontinuierliche, nicht produzierende Landpaket in dieser sehr aussichtsreichen Struktur. Die Geschäftsführung betrachtet Explorationsziele innerhalb von 5 Kilometern der Senegal-Mali-Scherzone als Explorationsziele hoher Priorität.

    Qualitätsanalyse /-kontrolle (QA/QC)

    Alle Schneckenbohrloch- und Splitter- und Bohrkernproben werden zur Einrichtung von SGS in Bamako (Mali) gebracht, wo sie aufbereitet werden. Die aufbereiteten Proben werden anschließend zur Analyse des Goldgehalts mittels Brandprobe im LKW zur Anlage von SGS in Ouagadougou (Burkina Faso) gebracht oder verbleiben im SGS-Labor in Bamako. Standard-, Leer- und Doppelproben werden alle 22 bis 30 Proben bzw. eine Kontrollprobe ungefähr bei jeder 8. Analyseprobe in die Probencharge eingeführt. Alle Analysechargen werden auf ihre Qualität überprüft, indem 20 Standardproben mit einer Standardabweichung von mehr als 2 bis 3 SD von einem bestimmten Wert und 20 Leerproben, die mehr als 10 ppb Gold enthalten, erneut analysiert werden.

    Es gibt keine QA/QC-Aufzeichnungen für die historischen Brandproben in Bezug auf die Zonen Barani East, Barani, Keniegoulou, Keniegoulou South, Mogoyafara South, Linnguekoto West und KE, sie sind daher nicht 100 % zuverlässig, bis sie bestätigt werden können. Auf Grundlage der bisherigen anschließenden Explorationsarbeiten liegt die Korrelation zwischen den historischen Goldwerten und den anschließenden Bestätigungsarbeiten generell in einem akzeptablen Bereich.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte wissenschaftliche und technische Informationen. Das Unternehmen ist allein für den Inhalt und die Richtigkeit der wissenschaftlichen und technischen Informationen verantwortlich. Don Dudek, P.Geo., ein Director von Desert Gold, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen in seiner Funktion als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Desert Gold

    Desert Gold Ventures Inc. ist ein Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen, das zwei Goldexplorationsprojekte in West-Mali (SMSZ und Djimbala) besitzt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte das Unternehmensprofil auf www.SEDAR.com. oder unsere Firmenwebseite unter www.desertgold.ca.

    Im Namen des Board of Directors

    Jared Scharf
    ____________________
    Jared Scharf, President & CEO

    Kontakt
    Jared Scharf, President und CEO
    E-Mail: jared.scharf@desertgold.ca
    Telefonnummer: +1 (858) 247-8195

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.desertgold.ca oder auf www.SEDAR.com unter dem Profil des Unternehmens.

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen“ oder zukunftsgerichtete Informationen“ (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Informationen“ bezeichnet) im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und ähnlicher kanadischer Gesetze darstellen. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen. Die Verwendung der Worte „könnte“, „beabsichtigen“, „erwarten“, „glauben“, „wird“, „projiziert“, „geschätzt“, „antizipiert“ und ähnlicher Ausdrücke sowie Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Fakten sind, sollen zukunftsgerichtete Informationen kennzeichnen und beruhen auf den derzeitigen Überzeugungen oder Annahmen des Unternehmens hinsichtlich des Ergebnisses und des Zeitpunkts solcher zukünftigen Ereignisse. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, das Grundstück, die Finanzierung und bestimmte Unternehmensänderungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Aufgrund der hierin enthaltenen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die vorstehenden Aussagen qualifizieren ausdrücklich alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf der hierin beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin beschriebenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch auf Rechnung oder zugunsten einer US-Person angeboten oder verkauft werden, es sei denn, es liegt eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen dieses Gesetzes vor.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62380/DesertGold_NR_02112021_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3. Standort des SMSZ-Projekts, regionale Geologie und wichtige Lagerstätten in West-Mali und Ost-Senegal
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62380/DesertGold_NR_02112021_DEPRcom.004.jpeg

    Abbildung 4. Karte der Konzessionszusammenstellung**

    **Alle Goldgehalte über der Mächtigkeit, mit Ausnahme der Konzessionen Soa, Berola und Gourbassi, stellen Bohrlochlängen dar, wobei die wahren Mächtigkeiten für die meisten Löcher zwischen 65 und 95 % liegen. Die geschätzten wahren Mächtigkeiten für die Grundstücke Soa und Berola sind nicht bekannt. Die geschätzten wahren Mächtigkeiten in den Gourbassi-Zonen liegen zwischen 60 % und 90 %.

    Tabelle 1. Zusammenfassung signifikanter Bohrabschnitte

    Bohrloch-IVON BIS LÄNGE Au_ppmZone
    D

    DJ-21-AC-031 35 4 0,71 Sorokoto North
    10

    DJ-21-AC-08 30 22 0,9 Sorokoto North
    11

    DJ-21-AC-025 27 2 1,04 Sorokoto North
    12

    DJ-21-AC-036 38 2 1,97 Sorokoto North
    12

    DJ-21-AC-041 50 9 0,45 Kamana
    22

    Inkl. 45 47 2 1,09 Kamana
    DJ-21-AC-030 47 17 1,8 Kamana
    23

    Inkl. 30 40 10 2,54 Kamana
    Inkl. 35 39 4 5,43 Kamana
    DJ-21-AC-00 4 4 0,31 Kamana
    24

    DJ-21-RC-0116 121 5 0,33 Sorokoto North
    02

    DJ-21-RC-0120 121 1 1,09 Sorokoto North
    02

    FR-21-AC-010 11 1 0,41 Gourbassi East
    25

    FR-21-AC-018 23 5 0,51 Gourbassi East
    25

    FR-21-DD-0127,8128,60,8 10 Gourbassi East
    04

    FR-21-DD-0197,6198 0,4 1,93 Gourbassi East
    04

    FR-21-DD-0222,1225 2,9 0,56 Gourbassi East
    04

    FR-21-DD-0228 228,50,5 0,96 Gourbassi East
    04

    FR-21-DD-0308,2309 0,8 2,08 Gourbassi East
    04

    FR-21-DD-0290,4292 1,6 3,78 Gourbassi East
    04

    FR-21-RC-0101 102 1 0,73 Gourbassi East
    10

    FR-21-RC-0105 113 8 0,99 Gourbassi East
    10

    FR-21-RC-0127 134 7 1,34 Gourbassi East
    10

    FR-21-RC-072 74 2 0,56 Gourbassi East
    11

    FR-21-RC-015 24 9 2,23 Gourbassi East
    11

    FR-21-RC-0136 137 1 0,56 Gourbassi East
    12

    FR-21-RC-0154 155 1 0,64 Gourbassi East
    12

    FR-21-RC-0143 147 4 0,97 Gourbassi East
    12

    FR-21-RC-066 68 2 1,64 Gourbassi East
    12

    FR-21-RC-063 64 1 0,6 Gourbassi East
    13

    FR-21-RC-099 100 1 5,46 Gourbassi East
    13

    FR-21-RC-0114 123 9 1,98 Gourbassi East
    13

    FR-21-RC-0128 132 4 1,19 Gourbassi East
    13

    FR-21-RC-0120 126 6 0,83 Gourbassi East
    14

    FR-21-RC-0131 137 6 1,06 Gourbassi East
    14

    FR-21-RC-081 87 6 0,3 Gourbassi East
    15

    FR-21-RC-010 11 1 1,2 Gourbassi East
    15

    FR-21-RC-039 42 3 1,42 Gourbassi East
    16

    FR-21-RC-099 100 1 1,92 Gourbassi East
    16

    FR-21-RC-015 16 1 2,31 Gourbassi East
    16

    FR-21-RC-034 42 8 0,34 Gourbassi NE
    25

    FR-21-RC-088 100 12 0,37 Gourbassi NE
    25

    FR-21-RC-090 96 6 0,54 Gourbassi NE
    25

    FR-21-RC-099 107 8 0,98 Gourbassi NE
    26

    FR-21-RC-03 18 15 1,04 Gourbassi SE
    28

    Inkl. 5 11 6 1,73 Gourbassi SE
    FR-21-RC-068 73 5 0,33 Berola
    35

    FR-21-RC-029 30 2 0,48 Gourbassi SE
    40

    FR-21-RC-011 15 4 0,52 Gourbassi SE
    40

    FR-21-RCD-110 113 3 0,54 Gourbassi East
    017

    KE-21-AC-027 29 2 0,3 Sorokoto South
    10

    KE-21-AC-042 48 6 0,59 Sorokoto South
    10

    KE-21-AC-013 15 1 1,14 Sorokoto South
    14

    KE-21-AC-029 32 3 1,47 Sorokoto South
    15

    KE-21-AC-030 35 5 2,8 Sorokoto South
    16

    KE-21-AC-018 19 1 0,74 Sorokoto South
    20

    KE-21-AC-032 38 6 2,68 Sorokoto South
    24

    KE-21-AC-036 37 1 0,36 Sorokoto South
    25

    KE-21-AC-011 14 3 1,27 Sorokoto South
    25

    KE-21-AC-042 52 10 0,35 Sorokoto South
    31

    KE-21-AC-08 9 1 0,55 Sorokoto South
    31

    KE-21-AC-029 31 2 0,85 Sorokoto South
    31

    KE-21-AC-048 49 1 2,07 Sorokoto South
    31

    KE-21-AC-028 34 6 0,44 Sorokoto South
    31

    KE-21-AC-038 38 1 0,34 Sorokoto South
    36

    KE-21-AC-018 21 3 1,64 Sorokoto South
    37

    KE-21-AC-09 13 4 0,53 Sorokoto South
    38

    KE-21-AC-012 13 1 0,63 Westlich von Sorokoto
    57 South

    entlang SMSZ
    KE-21-AC-06 7 1 0,7 Sorokoto South
    61

    KE-21-AC-08 10 2 0,56 Sorokoto South
    63

    KE-21-AC-025 26 1 0,51 Sorokoto South
    65

    KE-21-AC-023 25 2 0,3 Sorokoto South
    66

    KE-21-AC-016 17 1 0,96 Westlich von Sorokoto
    69 South entlang
    SMSZ

    KE-21-AC-024 27 3 0,54 Westlich von Sorokoto
    70 South entlang
    SMSZ

    KE-21-AC-032 33 1 0,77 Westlich von Sorokoto
    70 South entlang
    SMSZ

    KE-21-AC-034 38 4 0,68 Westlich von Sorokoto
    71 South entlang
    SMSZ

    KE-21-AC-07 8 1 1,57 Sorokoto South
    78

    KE-21-AC-08 9 1 1,15 Sorokoto South
    81

    KE-21-AC-06 10 4 0,3 Sorokoto South
    82

    KE-21-AC-034 36 1 0,4 Sorokoto South
    85

    KE-21-AC-09 11 2 0,66 Sorokoto South
    86

    KE-21-AC-021 23 2 0,66 Sorokoto South
    86

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia
    Kanada

    email : info@desertgold.ca

    Pressekontakt:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia

    email : info@desertgold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Desert Gold verzeichnet weitere Goldentdeckungen bei seinem Projekt SMSZ in Mali in Westafrika, einschließlich 1,80 g/t Gold auf 17 m* und 2,23 g/t Gold auf 9 m*

    wurde gebloggt am November 2, 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen