• Helgard Heins schickt Hauptkommissar Michael Andersen und sein Team in „Die erste Tochter“ auf die Jagd nach einem Serienkiller.

    BildDer reiche Geschäftsmann Maschmann wird in seinem Landhaus in Apensen tot aufgefunden. Er starb durch eine Kugel aus seiner eigenen Pistole und wurde mit einem Stempelabdruck gebrandmarkt. Derselbe Stempelabdruck auf dem Bauch eines ehemaligen, dementen Richters weist auf eine Verbindung zwischen den beiden Männern hin. Hauptkommissar Michael Andersen und sein Team gehen jeder Spur nach. Als Oberkommissarin Janne Rosengart die Computerzentrale des Toten entdeckt, die Inschrift des Stempels enträtselt und zwei Fotos von einer Frau und ihren beiden Kindern auftauchen, bekommen die Ermittlungen neuen Schub. Die junge Frau, die mit Janne Rosengarts letztem Fall beim Drogendezernat Hamburg zusammenhängt, kontaktiert sie und enttarnt ihren Freund als Drogendealer, nachdem sie mit dessen Geld geflüchtet ist.

    Die Frau befindet sich in dem Roman „Die erste Tochter“ von Helgard Heins nun in Lebensgefahr. Das Drogendezernat und das Landeskriminalamt Hamburg werden eingeschaltet. Die Oberkommissarin Rosengart und ihr Partner geraten ins Visier der unbekannten Gegenspieler und die lassen nicht mit sich spaßen. Die Leser werden ab dem ersten Kapitel an die Seiten gefesselt und folgen der Handlung mit angehaltenem Atem. Wird die Wahrheit am Ende heraus kommen?

    „Die erste Tochter“ von Helgard Heins ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04260-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die erste Tochter – Spannender Regionalkrimi

    wurde gebloggt am Juni 5, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen