• Vancouver, BC, Canada – 27. Dezember 2021 – Gold Line Resources Ltd. (TSX-V: GLDL; OTCQB: TLLZF) (Gold Line) (das Unternehmen) freut sich, erste Ergebnisse aus seinem ersten Bohrprogramm im Projekt Paubäcken (Paubäcken) in Schweden bekanntzugeben.

    Fünf Erkundungsbohrlöcher über insgesamt 670 Meter (m) wurden in Paubäcken in weiten Abständen im Oktober und November 2021 ausgeführt. Daten aus drei von fünf Bohrlöchern gingen ein und wurden zertifiziert, und das Unternehmen freut sich, einen Abschnitt mit einer Kernlänge von 22,5 Meter mit durchschnittlich 2,40 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) berichten zu können, einschließlich einer hochgradigeren Zone von 9,5 Metern mit durchschnittlich 4,6 g/t Au, ab einer Tiefe von 46,5 Metern in Bohrloch (DH) PAU21003 (siehe Tabelle 1). Das Unternehmen erwartet Ergebnisse aus den restlichen Bohrlöchern, PAU21004 und PAU21005.

    Dieses aktuelle Bohrprogramm stellt Phase Eins (Phase I) eins zweiphasigen ersten Bohrprogramms über 1.500 Meter (das Programm) dar, das Anfang Sommer 2022 abgeschlossen sein wird. Die Phase l-Bohrarbeiten wurden in Übereinstimmung mit der örtlichen Rentier-Zuchtverband Ende November abgeschlossen. Die Arbeiten der Phase II werden beginnen, sobald die Rentiere das Gebiet verlassen haben.

    DH PAU 21003 war auf eine Gold-in-Grundgestein-Anomalie von 1,43 g/t Au ausgerichtet, die zuvor im Herbst 2021 in Paubäckens Zielgebiet Aida, als Ergebnis eines Base of Till / Top of Bedrock-Bohr- und Probenahme-Programms (BoT/ToB), identifiziert wurde (Abbildungen 1 und 2). Dieses Ziel war blind, insoweit als das Grundgestein in dem Gebiet von einer Schicht glazialen Geschiebes bedeckt war, und kein Grundgestein in dem Gebiet exponiert ist. Der 22,5 Meter lange Abschnitt in DH PAU21003 ist in eine starke Amphibolit-Scherzone mit intensiver Biotit- und Kalk-Silikat-Alterierung eingebettet. Der Amphibolit-Abschnitt war über seine gesamte Mächtigkeit mineralisiert, was auf zusätzliches Explorationspotenzial in anderen, ähnlichen Amphibolit-Einheiten und Strukturzielen hinweist. Das Unternehmen ist von dem Abschnitt mit 53,9 Gramm-Metern (Gehaltsmächtigkeit) Berechnet als durchschnittliche Gehalts*-Dichte in Metern (wie im Bohrloch gemessen) unter Anwendung von Cut-Off- und internen Verwässerungsfaktoren.
    in DH21003 sehr ermutigt und plant, diese frühen Explorationsergebnisse zur besseren Bestimmung zusätzlicher Ziele in der Phase II des Bohrprogramms zu nutzen.

    Anomale Goldzonen wurden auch in DH PAU21002 durchteuft, die ungefähr 450 Meter südöstlich von DH PAU21003 ausgeführt wurde. Dies beinhaltet eine Probe von 0,55 g/t Au und zahlreiche Proben im Bereich von 0,1- 0,5 g/t Au. Obwohl nicht ganz so angereichert wie die in PAU21003 durchteufte Mineralisierungszone, zeigten die Mineralisierungsabschnitte in PAU21002 ebenfalls intensive Biotit- und Kalk-Silikat-Alterierung sowie schmale Amphibolit-Zonen. Die Mineralisierung in PAU21002 scheint einen anderen Strukturtrend einzunehmen als der Abschnitt in PAU21003.

    Tabelle 1: Ergebnisse der ersten Bohrungen in Paubäcken

    BohrlocRaster Nord Ost Ziel Azimut/ Tiefe Ergebnisse
    h Neigung insges
    ID (°) amt
    (m)
    PAU2100SWEREF99 719092629221Aida 240/50 151 Ergebnisse
    5 TM 7 ausstehend

    PAU2100SWEREF99 719109629065Aida 237/50 161 Ergebnisse
    4 TM 6 ausstehend

    PAU2100SWEREF99 719113629025Aida 237/50 121,9 22,5 m mit 2
    3 TM 6 ,
    40 g/t Au ei
    nschließlich
    9,5 m mit 4
    ,
    67 g/t Au
    PAU2100SWEREF99 719093629403Aida 220/50 103 Mehrere (7)
    2 TM 4 Abschnitte
    zwischen 0,
    1

    und 0,6 g/t
    Au

    PAU2100SWEREF99 719088629357Aida 40/50 133 Keine
    1 TM 0 bedeutenden
    Abschnitte
    Hinweis: Ein Cut-Off-Wert von 0,5 g/t Gold mit interner Verwässerung, begrenzt auf weniger als 3 m, wurde zur Berechnung der berichteten Abschnitte verwendet. Wahre Mächtigkeiten sind zurzeit nicht bekannt, aufgrund beschränkter Exposition und Bohrungen in dem Gebiet. Die im Bohrloch beobachteten Amphibolit-Kontakte sind jedoch in relativ hohen Winkel zur Kernachse angelegt.

    Gold Line betrachtet diese ersten Ergebnisse als bedeutend, aufgrund von:

    – Mangel an Exposition und früherer Exploration in diesem Gebiet. An diesem strukturellen / geochemischen Trend fanden in der Vergangenheit keine Bohrprüfungen statt.
    – Oberflächennähe der Abschnitte: DH PAU21003 wurde in einem Winkel von 50 Grad gebohrt. Dies bedeutet, dass die Tiefe ab der Oberfläche 35 – 55 Meter betrug (siehe Abbildung 2).
    – Verbindung der Mineralisierung mit einer ausgeprägten Mineralisierungsart und eingebettet in einer leicht identifizierbaren Gesteinsart in dem Gebiet.
    – Lage der Mineralisierungsabschnitte entlang ausgeprägter geophysikalischer und struktureller Trends, die bekanntermaßen andere Goldmineralisierungszonen enthalten.
    – Identifizierung zahlreicher, vergleichbarer struktureller / geochemischer Ziele durch die vor kurzem abgeschlossenen BoT/ToB-Bohrungen und -Probenahmen in dem Gebiet.

    Die ersten Ergebnisse aus den in weiten Abständen ausgeführten Erkundungsbohrlöchern unterstreichen das Potenzial des Projekts Paubäcken, mit einigen der stärksten, durch das BoT/ToB-Programm identifizierten Anomalien, die im aktuellen Bohrprogramm noch geprüft werden müssen.

    Das Projekt Paubäcken:

    Das Projekt Paubäcken umfasst drei Konzessionen (17.097 ha), die den zentralen Teil eines aufstrebenden Goldgürtels im Norden von Mittelschweden abdecken, der l als Gold Line bezeichnet wird. Der Gürtel Gold Line beherbergt mehrere bedeutende Goldlagerstätten, einschließlich des nahe gelegenen Projekts Barsele (als Joint Venture zwischen Agnico Eagle Mines Ltd. und Barsele Minerals Corp. – TSX: BME – betrieben) sowie des Erschließungsprojekts Fäboliden (betrieben von Dragon Mining Ltd). Das Projekt Paubäcken liegt strategisch günstig zwischen Barsele und Fäboliden, befindet sich ein paar Hundert Meter nordöstlich der Mine Svartliden und beherbergt eine regionale Scherzone mit zahlreichen ungetesteten Goldanomalien.

    Probenahmen:

    Die Probenahme erfolgte nach Industriemethoden. Die Proben wurden von Arctic Drilling AS genommen und zur Vorbereitung an MSALABS in Storuman, Schweden, übermittelt. Akkreditierte Kontrollproben (Leer- und akkreditierte Standardproben) werden regelmäßig in den Probenfluss eingebracht. Bohrkern wird mit einer halbautomatischen Kernsäge zersägt. Die Kernproben werden sodann auf 70 % 2 mm zermahlen, gesplittet (1000 g) und zu 85 % 75µm pulverisiert (SAW-100 bzw. PRP-920). Pulp wird in MSALABS in Langley, BC, Kanada, mit Viersäuren-Aufschluss und ICP-MS/AES-Abschluss analysiert. Zur Goldanalyse (FAS-114) wird eine 30 g-Brandprobe und ICP-AES-Abschluss verwendet. Für Proben über 10 g/t AU wird gravimetrische Bestimmung (FAS-415) eingesetzt.

    Hinweis zu nahegelegenen Minen und Lagerstätten:

    Die nahegelegenen Minen und Lagerstätten, die in dieser Pressemitteilung behandelt werden, schaffen einen Zusammenhang zum Paubäcken-Projekt des Unternehmens in Schweden, das sich in einer ähnlichen geologischen Umgebung befindet, was aber kein Hinweis darauf sein muss, dass das Projekt ähnliche Typen, Gehalte und Tonnagen einer Mineralisierung beherbergt.

    Qualifizierter Sachverständiger:

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden im Einklang mit den in National Instrument 43-101 festgelegten kanadischen behördlichen Anforderungen erstellt und von Michael Dufresne, M.Sc, P.Geol., P.Geo, einem qualifizierten Sachverständigen überprüft und genehmigt.

    Über Gold Line Resources Ltd.

    Gold Line Resources konzentriert sich auf den Erwerb von Mineralkonzessionen mit bedeutendem Explorationspotenzial in den produktivsten goldproduzierenden Regionen in Skandinavien und auf die weitere Abgrenzung der historischen Vorkommen. Gold Line ist in einem Gebiet tätig, das aufgrund großer Mineralvorkommen, stabiler politischer Lage, unkomplizierter Genehmigungsverfahren, günstiger Besteuerung und einer guten geopolitischen Situation als eine führendes Rechtssystem für Bergbau und aufstrebendes Explorationsgebiet gilt.

    Gold Line hält derzeit ein weitreichendes Portfolio von fünf Goldprojekten in Schweden: ein Projekt liegt im Skelleftea-Gürtel im nördlichen Mittelschweden, und vier Projekte, einschließlich der Konzession Långtjärn, liegen im Gold Line-Mineralgürtel im nördlichen Mittelschweden. Die Projekte befinden sich in einem 200 km langen Proterozoikum-Grünstein-Sedimentgürtel mit zahlreichen Zonen von Goldvorkommen.

    Für das Board of Directors von Gold Line Resources,
    Adam Cegielski
    CEO & Director

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    E-Mail: investor@goldlineresources.com
    Telefon: 1-800-858-9710

    FOLGEN SIE UNS HIER:

    Website: www.goldlineresources.com/
    Facebook: www.facebook.com/Gold-Line-Resources
    Twitter: twitter.com/GLDL_Resources
    Instagram: www.instagram.com/gold_line_resources/
    LinkedIn: www.linkedin.com/company/gold-line-resources-ltd

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge oder Entwicklungen von Gold Line wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolge abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, nimmt an, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, Potenzial und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den aktuellen Einschätzungen und Annahmen von Gold Line in Bezug auf das Ergebnis und den Zeitplan zukünftiger Ereignisse, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Annahme, dass die Explorations- und Erschließungsaktivitäten wie geplant abgeschlossen werden und dass die Ergebnisse der Explorations- und Erschließungsaktivitäten den Erwartungen entsprechen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren und Risiken gehören unter anderem: dass die Explorations- und Erschließungsaktivitäten nicht wie geplant abgeschlossen werden; dass die Ergebnisse der Explorations- und Erschließungsaktivitäten nicht wie erwartet ausfallen; dass Gold Line von Zeit zu Zeit zusätzliche Finanzmittel benötigt, um seinen Betrieb fortzuführen, die möglicherweise nicht zum richtigen Zeitpunkt oder zu akzeptablen Bedingungen zur Verfügung stehen; die Einhaltung umfangreicher staatlicher Vorschriften; dass sich inländische und ausländische Gesetze und Vorschriften nachteilig auf das Geschäft und die Betriebsergebnisse von Gold Line auswirken könnten; dass die Aktienmärkte eine Volatilität erfahren, die oft nicht mit der Leistung der Unternehmen zusammenhängt, und diese Schwankungen können sich ungeachtet der Betriebsleistung nachteilig auf den Kurs der Wertpapiere von Gold Line auswirken; und die Auswirkungen von COVID-19. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Erwartungen von Gold Line zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich nicht auf diese Informationen zu einem anderen Datum verlassen. Gold Line ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Abbildung 1: Grundriss des ersten Bohrprogramms in Paubäcken
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63363/12272021_GLDL_NR_Paubacken_Intial_RD_Results_DE_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 2: Querschnitt durch PAU21003
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63363/12272021_GLDL_NR_Paubacken_Intial_RD_Results_DE_PRcom.002.png

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gold Line Resources Ltd.
    Adam Cegielski
    3123 – 595 Burrard Street
    V7X1J1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : adam@goldlineresources.com

    Pressekontakt:

    Gold Line Resources Ltd.
    Adam Cegielski
    3123 – 595 Burrard Street
    V7X1J1 Vancouver, BC

    email : adam@goldlineresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gold Line bohrt 22,5 Meter mit 2,4 g/t Gold in Paubäcken, einschließlich 9,5 Meter mit 4,6 g/t Gold

    wurde gebloggt am Dezember 27, 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen