• VANCOUVER, BC, 7. April 2022, Gold Mountain Mining Corp. (Gold Mountain oder das Unternehmen) (TSX:GMTN) (OTC:GMTNF) (FWB:5XFA) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen während seiner Phase-III-Bohrkampagne in der Zone Siwash North auf dem Goldprojekt Elk eine zusätzliche Mineralisierung durchteuft hat.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65143/GoldMountain_070622_DEPRcom.001.png

    www.youtube.com/watch?v=ybditHnr4vw

    Eckdaten:

    – Zu den wichtigsten Bohrergebnissen zählen:

    – 1,50 m mit 42,39 g/t Au einschließlich 0,30 m mit 207,00 g/t Au
    – 2,31 m mit 18,90 g/t Au einschließlich 0,43 m mit 101,00 g/t Au
    – 1,60 m mit 26,03 g/t Au einschließlich 1,09 m mit 38,20 g/t Au
    – 1,17 m mit 16,46 g/t Au einschließlich 0,30 m mit 35,30 g/t Au
    – 1,00 m mit 12,04 g/t Au einschließlich 0,30 m mit 39,60 g/t Au

    – Bohrloch SND21-066 durchteufte 207 g/t entlang des Erzgangs 1400 in der Zone Siwash North, unterhalb der aktuellen Abbaubereiche des Unternehmens.

    – Durch die Durchörterung dieser Gehalte kann das Unternehmen räumliche Datenlücken schließen und das geologische Vertrauen in die Erzgänge, die direkt an das aktuelle Abbaugebiet angrenzen, erhöhen.

    Nachdem wir diese Ressource auf mehr als eine Million Unzen erweitert haben und im Rahmen unseres Phase-II-Explorationsprogramms eine neue hochgradige Goldentdeckung gemacht haben, haben wir das Bohrgerät für die Phase III zurück in die Zone Siwash North verbracht, um dort Infill- und Step-out-Bohrungen im Bereich unserer hochgradigen Mineralisierung zu absolvieren, erklärt CEO und Director Kevin Smith. Die Verbindung zu einer hochgradigen Zone direkt unterhalb unseres aktuellen Minenplans gibt uns die Möglichkeit, die Erzgänge 1350 und 1400 bereits früher in unseren Minenplan aufzunehmen. Die Mine generiert zwar mittlerweile Cashflow und wird derzeit auf unser geplantes Produktionsprofil von 19.000 Unzen hochgefahren, das Management konzentriert sich jedoch weiterhin auf den Ausbau unserer hochgradigen Ressource und auf unser Ziel, einen Goldproduzenten mit mehreren Millionen Unzen aufzubauen.

    Phase lll

    Nach dem Erfolg des Phase-II-Explorationsprogramms kehrte Gold Mountain für die Phase III in die Zone Siwash North zurück, um hier Infill- und Step-out-Bohrungen entlang seiner gut definierten Mineralisierung zu absolvieren. Diese Bohrungen zielen auf Erzgänge im Umfeld seiner Tagebaugruben ab.

    Die Ziele des Unternehmens für die Phase III bestehen darin, seine Ressource zu erweitern, die Erzgangkontinuität in den Tagebaugruben zu ermitteln und sein Geomodell weiter zu validieren. Das Unternehmen geht davon aus, dass es in der zweiten Jahreshälfte 2022 eine aktualisierte Ressourcenschätzung veröffentlichen wird, die auch die Ergebnisse der Phase-III-Bohrungen berücksichtigt.

    Hochgradige Abschnitte

    Die erste Charge an Analyseergebnissen der Phase-III-Bohrungen zeigt, dass Gold Mountain in der Zone Siwash North im Bereich der Erzgänge 1350 und 1400 hochgradige Abschnitte durchteuft hat. Mit der Durchörterung von sehr hochgradigen Abschnitten direkt unterhalb des Liegenden des Erzgangs 1300, der derzeit abgebaut wird, kann das Unternehmen, räumliche Datenlücken schließen. Außerdem erhöht sich damit das geologische Vertrauen in die Erzgänge in direkter Nachbarschaft zum derzeitigen Abbaugebiet.

    Die letzten Bohrlöcher der Kampagne des Unternehmens zielen auf die Zone Gold Creek ab, mit dem Ziel, das Erzgangmodell nach Osten und in die Tiefe zu erweitern. Sobald alle Analyseergebnisse vorliegen, werden Gold Mountain und HEG & Associates Explorations Services Inc., der für das Explorationsmanagement zuständige Partner des Unternehmens, das Geomodell von Elk verfeinern, welches die Erstellung der aktualisierten Ressourcenschätzung, die für das zweite Halbjahr 2022 erwartet wird, unterstützen wird.

    Bohrergebnisse

    Nachstehend finden Sie eine Tabelle mit ausgewählten Ergebnissen der Phase-III-Kernbohrungen. Eine komplette Liste aller bisheriger Bohrergebnisse wurde auf der Website des Unternehmens www.Gold-Mountain.ca veröffentlicht:

    Analyseergebnisse
    Bohrloch von (m) bis (m) Abschnitt (Au (g/t)
    m)*

    SND21-066 66,56 68,06 1,50 42,39
    einschließlich67,17 67,47 0,30 207
    SND21-068 276,46 278,77 2,31 18,90
    einschließlich278,34 278,77 0,43 101
    SND21-074 77,60 79,20 1,60 26,03
    einschließlich78,11 79,20 1,09 38,20
    SND21-053 25,70 26,87 1,17 16,46
    einschließlich26,57 26,87 0,30 35,30
    SND21-055 36,70 37,70 1,00 12,04
    einschließlich37,40 37,70 0,30 39,60
    SND21-056 37,72 39,52 1,80 7,90
    einschließlich39,22 39,52 0,30 42,20
    SND21-061 24,11 26,07 1,96 2,84
    einschließlich24,11 24,64 0,53 7,82
    *Die analysierten Abschnitte werden als scheinbare Mächtigkeit angegeben. Die wahre Mächtigkeit könnte je nach Ausrichtung des Bohrlochs variieren, beträgt jedoch in der Regel 70 bis 90 % der scheinbaren Mächtigkeit.

    Standorte der Bohrkrägen

    Standorte von Bohrkrägen, Azimut- und Neigungswinkel der in dieser Meldung enthaltenen Bohrlöcher sind in der Tabelle unten angegeben und wurden für alle Bohrlöcher auf der Website des Unternehmens veröffentlicht:

    Standorte der Bohrkrägen
    Bohrloch-RechtswerHochwert HöhenlagAzimut Tiefe (Neigu
    Nr. t e m) ng

    SND21-053693,387.95,525,501.1,614.8 51.5 359.8 -53
    8

    SND21-055693,414.15,525,567.1,623.5 61 359.5 -70.1
    3

    SND21-056693,414.15,525,567.1,623.5 58 320.1 -59.9
    3

    SND21-061693,386.65,525,530.1,614.5 43 359.6 -60.1
    3

    SND21-066693,488.45,525,590.1,639.7 86 189.6 -50.1
    3

    SND21-068693,209.15,525,614.1,621.3 470.2 360 -60
    0

    SND21-074693,354.15,525,416.1,621.3 120 330 -44
    0

    Qualitätssicherungs-/Qualitätskontroll-Maßnahmen (QA/QC) und Analyseverfahren

    Gold Mountain befolgt ein strenges QA/QC-Überwachungsprogramm, das die Einbringung von Leer-, Standard- und Doppelproben in den Probenfluss sowie die erneute Analyse ausgewählter Proben durch ein unabhängiges Drittlabor umfasst. Kernproben wurden von Actlabs in Kamloops BC mit Hilfe von Brandproben mit gravimetrischem Abschluss für Ergebnisse von mehr als 10 g/t Gold analysiert.

    Zu den vom Labor erhaltenen Ergebnissen wurden keine wesentlichen QA/QC-Probleme berichtet.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die vorstehenden technischen Informationen wurden von Grant Carlson, P.Eng., Chief Operating Officer des Unternehmens, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 genehmigt.

    Über Gold Mountain Mining

    Gold Mountain ist ein in British Columbia ansässiges Gold- und Silberexplorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Ressourcenerweiterung beim Goldprojekt Elk gerichtet ist – einer produzierenden Mine, die 57 km von Merritt im Süden von British Columbia entfernt ist. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.sedar.com oder der neuen Website des Unternehmens unter www.gold-mountain.ca.

    Eine vollständige Kopie der Erzkaufvereinbarung (OPA) wurde am 3. Februar 2021 unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens veröffentlicht.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Tel: 778.262.0933
    E-Mail: IR@gold-mountain.ca
    Website: www.gold-mountain.ca
    Twitter: www.twitter.com/goldmtnmine_

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung beruhen und nicht rein historischen Charakter haben. Dazu gehören alle Informationen oder Aussagen in Bezug auf Ansichten, Pläne, Erwartungen oder Absichten im Hinblick auf die Zukunft, die oft, aber nicht immer Wörter oder Begriffe wie erwartet oder erwartet nicht, erwartungsgemäß, rechnet mit oder rechnet nicht mit, plant, schätzt oder beabsichtigt verwenden bzw. besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, dürften oder werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in der Pressemitteilung gehören unter anderem: jedwede Auswirkungen des Abbaus der Erzgänge 1350 und 1400 auf den Minenplan, ein etwaiger Anstieg der Unzen oder eine etwaige Steigerung der Mineralressourcenschätzung auf Grundlage der Phase-III-Exploration, das Ziel, ein Produzent von mehreren Millionen Unzen zu werden, der geplante Umfang der Phase-III-Bohrungen und der Zeitplan für die Veröffentlichung einer aktualisierten Ressourcenschätzung für das Goldprojekt Elk. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, aber bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten; Verzögerungen oder das Ausbleiben von Board-, Aktionärs- oder behördlichen Genehmigungen; der Goldpreis; und die Ergebnisse der aktuellen Explorationen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Gold Mountain lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Einen umfassenden Überblick über alle Risiken, die sich auf das Unternehmen auswirken könnten, finden Sie in der Annual Information Form für das am 31. Januar 2021 zu Ende gegangene Geschäftsjahr, die am 4. November 2021 eingereicht wurde und auf SEDAR verfügbar ist.

    Die TSX hat den Inhalt dieser Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für dessen Angemessenheit oder Genauigkeit.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith
    Suite 1000, 1285 West Pender Street
    V6E 4B1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@freeformcapital.ca

    Pressekontakt:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith
    Suite 1000, 1285 West Pender Street
    V6E 4B1 Vancouver, BC

    email : info@freeformcapital.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gold Mountain durchteuft 207 g/t im Goldprojekt Elk

    wurde gebloggt am April 7, 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen