• Granada Gold erhält aktualisierte, grubenbeschränkte Mineralressourcenschätzung in Granada

    Rouyn Noranda, QC – 12. Dezember 2018 – Granada Goldmine (TSXV: GGM) (Granada Gold oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung von SGS Canada für sein zu 100 % unternehmenseigene Konzessionsgebiet Granada Gold in der Nähe von Rouyn-Noranda, Quebec, erhalten hat.

    Die aktualisierte Mineralressourcenberechnung wird durch ein überarbeitetes Blockmodell für das gesamte in Granada gebohrte Gebiet (Stand: Ende des Bohrprogramms im Jahre 2017) ergänzt.

    Highlights:

    – Grubenbeschränkte Mineralressourcen:
    – 464.000 Unzen, gemessene Kategorie mit 1,13 g/t Au und 349.000 Unzen, angezeigte Kategorie mit 1,13 g/t Au bei einem Cutoff-Gehalt von 0,40 g/t Au (813.000 Unzen, gemessen & angezeigt mit 1,13 g/t Au);
    – 455.000 Unzen, abgeleitete Kategorie mit 2,04 g/t Au

    Granada ist für den ersten Abbau von Tagebauressourcen auf der Grundlage einer vorläufigen Machbarkeitsstudie aus dem Jahre 2014 uneingeschränkt zugelassen, und mineralisiertes Material wurde vor Ort gelagert.

    Grubenbeschränkte Ressourcen in Granada

    Die gemessenen, grubenbeschränkten Mineralressourcen in der Zone LONG Bars enthalten 12,8 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,13 g/t Au, was insgesamt 464.000 Unzen enthaltenes Gold entspricht. Die angezeigten, grubenbeschränkten Mineralressourcen beinhalten 9,63 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,13 g/t Au, also insgesamt 349.000 Goldunzen. Insgesamt belaufen sich die Ressourcen in der gemessenen und angezeigten Kategorie auf insgesamt 22,432 Millionen Tonnen mit 1,13 g/t Au und enthalten 813.000 Unzen. Die abgeleiteten grubenbeschränkten Ressourcen umfassen 6,93 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 2,04 g/t Au, also insgesamt 455.000 Goldunzen.

    Kategorie Tonnen Gehalt (g/t Enthaltenes A
    Au) u
    (oz)

    gemessen 12.802.000 1,13 464.000
    angezeigt 9.630.000 1,13 349.000
    gemessen & angeze22.432.000 1,13 813.000
    igt

    abgeleitet 6.930.000 2,04 455.000

    (1) Für die Mineralressourcen wurden die CIM (2014) Definitionen zu Grunde gelegt.
    (2) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, besitzen keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit. Eine abgeleitete Mineralressource hat ein geringeres Vertrauensniveau als eine gemessene und angezeigte Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es kann mit einiger Sicherheit erwartet werden, dass die Mehrheit der abgeleiteten Mineralressourcen bei fortgesetzter Exploration in angezeigte Mineralressourcen umgewandelt werden könnte.
    (3) Alle Angaben werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln. Bei zusammengesetzten Proben wurde gegebenenfalls eine Höchstgrenze gesetzt.
    (4) Grubenbeschränkte Mineralressourcen werden bei einem Cutoff-Gehalt von 0,4 g/t Au innerhalb eines konzeptionellen Grubenmodells ausgewiesen. Die Cutoff-Gehalte beruhen auf einem Goldpreis von 1.300 US-Dollar pro Unze, einem Wechselkurs von 0,76 US-Dollar und einer Goldausbeute von 95 %.
    (5) Eine festgelegte spezifische Dichte von 2,78 g/cm3 wurde verwendet, um die Tonnage aus den Volumen des Blockmodells abzuschätzen.
    (6) Die Ergebnisse der Grubenoptimierung dienen ausschließlich der Prüfung der begründeten Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau durch einen Tagebau und stellen keinen Versuch dar, Mineralreserven zu schätzen. Es gibt keine Mineralreserven im Konzessionsgebiet. Die Ergebnisse dienen als Orientierungshilfe bei der Erstellung einer Mineralressourcenerklärung und bei der Auswahl eines geeigneten Cutoff-Gehalts für die Ressourcenberichterstattung.
    (7) Whittle Parameter der Grubenoptimierung

    Parameter Wert Einheit
    Goldpreis $1300 US$ pro Unze
    Wechselkurs 0.76
    Angenommene Bergbau- und Verarbeitungs
    kosten

    Grubenneigung 50 Grad
    Kosten für den Abbau $2.20 US$ pro abgebauter
    Tonne

    Verarbeitungskosten (i$12.00 US$ per verarbeitet
    nkl er
    . Brechen) Tonne
    Allgemeine und Verwalt$2.50 US$ pro Tonne Mater
    ungskosten ial

    Angenommene Metallausbeute
    Goldausbeute 95 Prozent (%)
    Bergbauverlust / Verdü5 / 5 Prozent (%) / Proze
    nnung nt
    (%)

    Warnhinweis

    Die historische Produktion von 51.476 Unzen Gold (181.744 amerikanische Tonnen (short ton, sT) mit 0,28 oz/sT Au) von 1930 bis 1935 ist in der aktuellen Ressourcenbilanz enthalten, da es keine digitalen Informationen darüber gibt, wo genau die historische Produktion abgeschlossen wurde und ob die historische Produktion in dem Bereich abgeschlossen wurde, der die aktuelle Ressourcenschätzung umfasst. Die historische Produktion kann von SGS nicht verifiziert werden.

    Hinweise zur Mineralressourcen-Tabelle

    1. Die ursprünglichen Analysewerte wurden auf 32,5 g/t begrenzt, um die 1,5 m langen zusammengesetzten Proben für die Schätzung der Mineralressourcen zu berechnen.
    2. Die Umrechnungsdichte für das Volumen in Tonnage beträgt 2,7 g/cm3.
    3. Die Goldausbeute beträgt 95 % für die vollständige Cyanidlaugung des gesamten mineralisierten Materials.
    4. Es wird von einem Goldpreis von 1.300 US$/oz und einem Wechselkurs von 0,76 US$/1 C$ ausgegangen.
    5. Die grubenbeschränkten Ressourcen wurden mit einer Blockgröße von 5mE x 5mN x 5mZ modelliert.
    6. Das Blockmodell erstreckt sich bis zu einer Tiefe von 120 m von der Oberfläche.
    7. Schätzungen mit der Ellipsoid-Methode unter Verwendung der ID2-Interpolation für gemessene, angezeigte und abgeleitete Werte ergaben: 30m x 30m x 30m x 7,5m, 60m x 60m x 60m x 15m und 100m x 100m x 100m x 15m. Die Ellipsenausrichtung fällt bei 10 Grad Nord mit 47 Grad ab.
    8. Klassifizierung: Mindestens 8 zusammengesetzte Proben aus 3 Bohrlöchern für gemessene Ressourcen, mindestens 8 zusammengesetzte Proben aus 3 Löchern für angezeigte Ressourcen und mindestens 5 zusammengesetzte Proben aus 3 Löchern für abgeleitete Ressourcen mit den oben genannten ellipsoiden Abmessungen
    9. Die für diese Mineralressourcenschätzung verwendete Datenbank enthält Bohrergebnisse aus den Bohrprogrammen der Jahre 2009, 2010, 2011, 2012, 2016, 2017, Gräben aus den Jahren 2014 und 2015 sowie viele der historischen Bohrungen (1990er Jahre), in denen ausreichend lange Abschnitte des Bohrkerns entnommen und analysiert wurden.
    10. Die Mineralressourcenerklärung beinhaltet die historische Produktion von 51.476 Unzen Gold (181.744 sT mit 0,28 oz/sT Au) von 1930 bis 1935, da es keine digitalen Informationen darüber gibt, wo genau die historische Produktion abgeschlossen wurde und ob die historische Produktion in dem Gebiet abgeschlossen wurde, das die aktuelle Mineralressourcenschätzung umfasst.
    11. SGS hat keine Kenntnis von bekannten Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Anspruchs-, Steuer-, gesellschaftspolitischen, Marketing- oder sonstigen relevanten Problemen, die die Schätzung der Mineralressourcen wesentlich beeinflussen könnten.

    Granada-Lagerstätte mit verschiedenen Gold-Cutoff-Gehalten

    grubenbeschränkt(1)
    gemessen angezeigt abgeleitet
    CutoffTonnen Au ent-halTonnen Au ent-haTonnen Au ent-hal
    Au g/t (g/tenes (g/ltenes (g/tenes
    t) Au t) Au t) Au
    (oz) (oz) (oz)

    0,3 16.664.00,95507.00013.114.00,92388.009.075.01,64479.000
    00 00 0 00

    0,4 12.802.01,13464.0009.630.001,13349.006.930.02,04455.000
    00 0 0 00

    0,5 10.226.01,30427.0007.482.001,32318.005.576.02,43436.000
    00 0 0 00

    0,6 8.383.001,46395.0006.025.001,51293.004.672.02,80420.000
    0 0 0 00

    0,7 7.009.001,62366.0004.985.001,69271.003.984.03,17406.000
    0 0 0 00

    1,0 4.387.002,10296.0003.067.002,23220.002.862.04,08376.000
    0 0 0 00

    (1) Grubenbeschränkte mineralische Ressourcen werden bei einem Cutoff-Gehalt im Basisfall von 0,4 g/t Au innerhalb eines konzeptionellen Grubenmodells gemeldet. Die Werte in dieser Tabelle, die über und unter dem Cutoff-Gehalt im Basisfall liegen, sollten nicht als eine Mineralressourcenerklärung verstanden werden. Die Werte werden nur dargestellt, um die Empfindlichkeit der Schätzungen des Blockmodells gegenüber der Auswahl des Cutoff-Gehalts darzustellen. Alle Werte werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln, und Rundungsdifferenzen sind möglich.
    (2) Alle Angaben werden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln. Bei zusammengesetzten Proben wurde gegebenenfalls eine Obergrenze gesetzt.

    Der technische Bericht nach National Instrument 43-101 einschließlich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen aktualisierten Mineralressourcen für Granada wird derzeit von SGS fertiggestellt und wird in den kommenden Tagen von GGM geliefert und auf SEDAR eingereicht.
    Qualifizierte Sachverständige

    Allan Armitage Ph.D., P.Geo. und Daniel Leroux, M.Sc., P.Geo., géo. handelten im Namen von SGS in Bezug auf die aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Granada und sind Experten auf ihrem Gebiet. Dr. Armitage ist seit über 25 Jahren im Bergbau- und Metallsektor tätig, mit Schwerpunkt auf der Exploration, Ressourcenschätzung und Bewertung einer Vielzahl von Rohstoffen, mit besonderem Schwerpunkt auf Gold, Basismetallen und Uran in Kanada. Er ist Mitglied der Association of Professional Geoscientists of Ontario (APGO). Daniel Leroux, Eng., ist Global Business Manager und Senior Geologist bei SGS Geostat mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Bergbau- und Metallsektor mit Schwerpunkt auf der Exploration, Ressourcenschätzung und Bewertung einer Vielzahl von Rohstoffen, mit besonderem Schwerpunkt auf Gold, Basismetallen und Diamanten weltweit. Herr Leroux ist Mitglied des Ordre des Géologues du Québec (OGQ), der Association of Professional Geoscientists of Ontario (APGO) und der Association of Professional Engineers and Geoscientists of Saskatchewan (APEGS).

    Alle wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Allan Armitage und Daniel Leroux genehmigt und verifiziert, beide qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101. Sie stehen in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Emittenten.

    Claude Duplessis, P. Eng., von Goldminds Geoservices Inc., einem Beratungsunternehmen für Geologie, Umwelttechnik und Bergbau, ist unabhängiger qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 und hat den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

    Über Granada Gold Mine Inc.

    Granada Gold Mine Inc. (zuvor Gold Bullion Development Corp.) erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden. Der höchst ertragreiche Cadillac Trend durchzieht den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets. Aus dem Cadillac Trend wurden im vergangenen Jahrzehnt auf einer Strecke von Val-dOr bis Rouyn-Noranda mehr als 50 Millionen Unzen Gold gefördert.

    Das Unternehmen hat alle notwendigen Genehmigungen für die erste Abbauphase, den so genannten Rolling Start, erhalten. Für diese Phase wurde bereits mit Abtragungsarbeiten begonnen. Außerdem wurden Explorationsbohrungen durchgeführt, um die berichtete Mineralressource für die Liegenschaft zu erweitern. Weitere Informationen finden Sie unter www.granadagoldmine.com.

    Frank J. Basa
    Frank J. Basa P. Eng.
    President und Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Frank J. Basa, P. Eng., President & CEO, Tel. 1-819-797-4144 oder
    Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications, Tel. 416-710-2410, E-Mail: waynecheveldayoff@gmail.com

    2875 Ave Granada
    Rouyn Noranda, Québec J9Y 1Y1
    Tel : 819-797-4144 / Fax: 819-792-2306

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam
    Kanada

    email : fbasa@granadagoldmine.com

    Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

    Pressekontakt:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam

    email : fbasa@granadagoldmine.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Granada Gold erhält aktualisierte, grubenbeschränkte Mineralressourcenschätzung in Granada

    wurde gebloggt am Dezember 12, 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen