• VANCOUVER, British Columbia, 11. Dezember 2019. GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen das Phase-I-Diamantbohrprogramm in seinem Vanadiumkonzessionsgebiet Glenelg im Südwesten der kanadischen Provinz New Brunswick abgeschlossen hat. Das Programm beinhaltete drei Bohrlöcher (308 Meter Gesamtlänge), die die geophysikalischen Anomalien der Magnetfeldstärke im Bocabec Gabbro Complex erprobten. Das Programm wurde vorzeitig gestoppt. Ein Zielgebiet mit vanadium- und titanhaltigen Ausbissen konnte aufgrund der sehr nassen Witterungsbedingungen während des Programms nicht erreicht werden. Das Programm wurde teilweise mit Mitteln aus dem New Brunswick Junior Mining Assistance Program (NBJMAP) finanziert.

    Das Phase-I-Bohrprogramm 2019 wurde im südöstlichen Teil des Konzessionsgebiets Glenelg innerhalb des Bocabec Gabbro Complex (der Komplex) durchgeführt. Im Rahmen des Programms wurden geophysikalische Anomalien der Magnetfeldstärke erprobt. Solche magnetischen Anomalien werden von der Unternehmensleitung als Ziele für vanadium- und titanhaltige, magnetitreiche Schichten innerhalb des Komplexes interpretiert.

    Standort von Bohrloch GL-19-2

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49593/NR- GR- Dec 11- 2019- Glenelg Drilling Complete_DEPRcom.001.png
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49593/NR- GR- Dec 11- 2019- Glenelg Drilling Complete_DEPRcom.002.jpeg

    Eckdaten des Konzessionsgebiets Glenelg:

    – Vanadium-, Titan- und Eisenmineralisierung im geschichteten Bocabec Gabbro Complex.

    – Vom Unternehmen entnommene und historische Stichproben des Grundgesteins von 0,33 % & 0,42 % V2O5 & 27,5 % TiO2.

    – Historische Stichproben des Grundgesteins von 14 g/t Au, 1,28 % Bi & 0,65 % Co.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49593/NR- GR- Dec 11- 2019- Glenelg Drilling Complete_DEPRcom.003.jpeg

    Die Stichproben des Unternehmens und die gemeldeten historischen Stichproben des Grundgesteins im südöstlichen Teil des Konzessionsgebiets lieferten bedeutende Vanadium- und Titangehalte. Eine vom Unternehmen aus einer magnetischen Schicht im Bocabec Gabbro Complex entnommene Stichprobe aus dem Jahr 2018 ergab 0,188 % Vanadium (0,33 % V2O5), 10,3 % TiO2 und 25,71 % Eisen. Diese Probe wurde von einem Sachverständigen entnommen und von ALS Canada Ltd. durch XRF-Fusion analysiert. Eine weitere Gesteinsstichprobe aus dem Jahr 2018 aus dem gleichen südöstlichen Bereich des Konzessionsgebiets soll 0,234 % Vanadium (0,42 % V2O5), 7,34 % Titan (12,2 %TiO2) und 28,8 % Eisen geliefert haben. Diese Probe wurde von einem der Optionspartner des Unternehmens für das Konzessionsgebiet entnommen. Eine Probe aus dem Jahr 2013 aus diesem Bereich soll 16,5 % Titan (27,5 % TiO2) ergeben haben. Diese Proben wurden bisher nicht von einem Sachverständigen überprüft. Während des Bohrprogramms 2019 konnte das Unternehmen aufgrund der feuchten Witterungsbedingungen im Herbst keinen Zugang zum Gebiet mit diesen Ausbissen herstellen.

    Der Bohrkern wurde zur Verarbeitung in eine sichere Einrichtung transportiert. Die Bohrkernproben werden bei einem zertifizierten unabhängigen Labor für eine Analyse auf mehrere Elemente einschließlich Vanadium, Titan und Eisen eingereicht.

    Im Konzessionsgebiet Glenelg liegen Berichten zufolge polymetallische Erzgänge vor. Eine im Jahr 2006 entnommene Stichprobe ergab 2,6 Gramm pro Tonne (g/t) Gold und 0,65 % Kobalt. Eine 2013 entnommene Stichprobe aus einem Sulfiderzgang soll 14 g/t Gold, 1,28 % Bismut und 0,12 % Kobalt ergeben haben. Beide Proben stammen von dem südöstlichen Bereich des Konzessionsgebiets. Diese Proben wurden bisher nicht von einem Sachverständigen verifiziert.

    Das Unternehmen erwarb das Konzessionsgebiet Glenelg Anfang 2019 und hat das Projekt anschließend um das Dreifaches auf die aktuelle Fläche von rund 3.500 Hektar erweitert (siehe Pressemeldungen des Unternehmens vom 6. Mai und 30. September 2019), um einen breiteren Abschnitt des silurischen Bocabec Gabbro Complex (intrusiver Komplex einschließlich Gabbro, Granodiorit, Diorit und Granit) mit mehreren gemeldeten magnetischen Anomalien und drei Goldvorkommen (wie in den Akten zu Mineralvorkommen des New Brunswick Department of Natural Resources and Energy Development beschrieben) abzudecken. Eine gemeldete Stichprobe des Grundgesteins aus einer Quarz-Sulfid-Brekzie bei einem der Goldvorkommen aus dem Jahr 1990 soll 1,33 g/t Gold enthalten haben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49593/NR- GR- Dec 11- 2019- Glenelg Drilling Complete_DEPRcom.004.png

    Das Konzessionsgebiet Glenelg befindet sich unmittelbar südlich des Goldprojekts Clarence Stream von Galway Metals Inc. (TSXV.GWM). Ein Teil der nördlichen Grenze des Konzessionsgebiets Glenelg grenzt an das Goldprojekt Clarence Stream von Galway. Galway meldete eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung für das Projekt im Jahr 2017; darin ausgewiesen waren gemessene plus angezeigte Ressourcen von insgesamt 6.178.000 Tonnen mit 1,96 g/t Gold (390.000 Unzen Gold) und abgeleitete Ressourcen von insgesamt 3.409.000 Tonnen mit 2,53 g/t Gold (277.000 Unzen Gold). Galway meldete Anfang des Jahres einen neuen Goldfund im Goldprojekt Clarence Stream, wobei ein Bohrloch 7,3 g/t Gold auf einer Kernlänge von 36,7 Metern durchschnitten haben soll (Galway-Pressemitteilung vom 13. Februar 2019).

    Das Vanadiumkonzessionsgebiet Glenelg befindet sich im Südwesten von New Brunswick, etwa 20 Kilometer östlich der Stadt St. Stephen und etwa 15 Kilometer nordwestlich des Konzessionsgebiets Mascarene des Unternehmens, das mehrere Mineralvorkommen mit Kobalt, Kupfer, Nickel, Zink, Blei, Gold und/oder Silber beherbergt.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Mineralisierung im Goldprojekt Clarence Stream und dem Konzessionsgebiet Mascarene des Unternehmens nicht unbedingt ein Hinweis auf eine Mineralisierung im Vanadiumkonzessionsgebiet Glenelg ist. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die historischen Daten, auf die in dieser Pressemeldung Bezug genommen wird, nicht von einem qualifizierten Sachverständigen verifiziert worden sind.

    David Martin, P.Geo., VP Exploration von Great Atlantic, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

    Für das Board of Directors:

    Christopher R Anderson

    Herr Christopher R Anderson: Always be positive, strive for solutions, and never give up
    President, CEO, Director
    Direkt: +1 604-488-3900

    Unseren Anlegerservice erreichen Sie unter:
    604-488-3900

    Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Antimon, Wolfram und Gold.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49593/NR- GR- Dec 11- 2019- Glenelg Drilling Complete_DEPRcom.005.png

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können möglicherweise erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Great Atlantic Resource Corp
    888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.
    Kanada

    email : ir@greatatlanticresources.com

    Pressekontakt:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.

    email : ir@greatatlanticresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Great Atlantic schließt Diamantbohrprogramm im Vanadiumkonzessionsgebiet Glenelg im Südwesten von New Brunswick ab

    wurde gebloggt am Dezember 11, 2019 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 7 x angesehen