• Höhepunkte:

    – Erste abgeleitete Mineralressource für Pata Pila und Rana de Sal von 1,08 Mio. t an enthaltenem Lithiumcarbonatäquivalent (LCÄ) mit 946 mg/l Li (kein Cutoff-Gehalt) beim Projekt HMW
    – Ressourcenschätzung übertrifft Erwartungen hinsichtlich Gehalt, Verunreinigungen und Größe bei Galan erheblich
    – Gesamte kombinierte Mineralressource von Galan von 685.000 t LCÄ mit 672 mg/l Li um 158 % auf 1,77 Mt LCÄ mit 837 mg/l Li gestiegen
    – Potenzial für weitere Ressourcenschätzungen in Portofino-Optionskonzessionen muss noch bewertet werden
    – Bestehendes Explorationspotenzial für verbleibende HMW-Konzessionen
    – Ergebnisse ergänzen die Rahmenuntersuchung und die vorläufige Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study) für Candela, wobei die Projektsynergien nun geprüft und verbessert werden
    – Projekte von Galan stellen eine der hochwertigsten Ressourcen mit den geringsten Verunreinigungen in Argentinien dar

    Galan Lithium Limited (ASX: GLN) (Galan oder das Unternehmen) freut sich, die erste gemäß JORC (2012) gemeldete Mineralressourcenschätzung für das Lithiumsoleprojekt Hombre Muerto West in der argentinischen Provinz Catamarca bekannt zu geben. Die Ressourcenschätzung wurde vom Berater des Unternehmens, SRK Consulting (Australasia), durchgeführt und von dessen australischen Team geleitet.

    Die abgeleitete Mineralressourcenschätzung für Pata Pila und Rana de Sal beläuft sich auf 1.080.775 Tonnen an enthaltenem Lithiumcarbonatäquivalent mit einem Gehalt von 946 Milligramm Lithium pro Liter (ohne Lithium-Cutoff-Gehalt). Eine Zusammenfassung der Mineralressource von HMW ist in der Mineralressourcenerklärung (Tabelle 2) enthalten.

    Juan Pablo (JP) Vargas de la Vega, Managing Director von Galan, sagte: Wir freuen uns, eine gemäß JORC gemeldete erste Ressourcenschätzung bereitzustellen, die innerhalb des Projektgebiets HMW zu etwa 1,1 Millionen Tonnen an Lithiumcarbonatäquivalent-Produkten führte. Diese abgeleitete Ressource trägt zur Konsolidierung der Rahmenuntersuchung und der vorläufigen Machbarkeitsstudie von Galan bei und hat die Erwartungen des Unternehmens erheblich übertroffen, wodurch die hochgradige Beschaffenheit der Projekte HMW und Candelas mit geringen Verunreinigungen weiter bestätigt wird. Mit der neuen kombinierten Ressource von 1,8 Millionen Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent und der Flexibilität von zwei soliden Projekten ist unsere Strategie nun stärker, um die kommerzielle Entwicklung voranzutreiben und die wirtschaftliche Machbarkeit der Produkte nachzuweisen. Ich freue mich darauf, die Investoren über den Fortschritt unserer Rahmenuntersuchung und der vorläufigen Machbarkeitsstudie zu informieren.

    Zusammenfassung der Kriterien für Ressourcenschätzung und Berichte

    Die Mineralressourcenschätzung wurde von SRK Consulting (Australasien) (SRK) durchgeführt und basierte auf den Ergebnissen von Bohrlöchern in den Konzessionsgebieten Pata Pila und Rana de Sal bei Hombre Muerto West auf insgesamt 1.054 Metern. Siehe Tabelle 1 für die Zusammenfassungen der Proben (PP-01-19 und RS-01-19) und Abbildung 1 für den Standort der Bohrlöcher in den Western-Basin-Konzessionsgebieten. Der Standort der Bohrlöcher wurde hauptsächlich durch die Ergebnisse der Widerstandsfähigkeit (Controlled Source Audio Magneto-Tellurics, CSAMT) ermittelt.

    Tab. 1: Bereits zuvor gemeldete Labor- und Feldtestergebnisse, Pata Pila und Rana del Sal

    BohrlocProbeVon Bis S.G. Cond. Li Mg Mg/Li
    h nnr (m) (m) (mg/(ms/cm²mg/l mg/l
    . l) )

    PP-01-1607 99 121 1,220> 200 938 1.3381,43
    9

    PP-01-1609 254 301,51,222> 200 902 1.5701,74
    9

    PP-01-1610 493 541 1,219> 200 902 1.4401,60
    9

    PP-01-1611 544 580 1,221> 200 909 1.3881,53
    9

    PP-01-1612 582 647 1,200> 200 948 1.5461,63
    9

    PP-01-1613 651 718 1,200> 200 933 1.4651,57
    9

    PP-01-1632 40 718,51,22 > 200 946 1.4121,49
    9

    RS-01-1614 32 80 1,100> 200 441 883 2,00
    9

    RS-01-1615 83 122 1,210> 200 1.0431.8331,76
    9

    RS-01-1624 100 433 1,22 > 200 1.0101.7121,70
    9

    Die Mineralressourcenschätzungen von SRK wurden für Lithium und Kalium durchgeführt. Lithium wird als Lithiumcarbonatäquivalent (Li2CO3) und Kalium als Kaliumchlorid (KCl) angegeben. Die nachstehende Tabelle 2 enthält eine Zusammenfassung der gemäß den Richtlinien des JORC Code gemeldeten Ressourcen:

    Tab. 2: Mineralressourcenerklärung für Hombre Muerto West und Candelas North (März 2020)

    RessourcenSolevol. Li vor DurcLCÄ-(tDurchK vor KCl-Äq
    – (m³) Ort hsch) schn. Ort uiv
    kategorie (t) n. K (t) . (t)
    Li
    (mg
    /l)

    (mg/l
    )

    Pata Pila
    Abgeleitet173.548.54164.160 946 873.788.9221.548.2.952.
    1 8 443 880

    Rana de Sal
    Abgeleitet40.977.56638.887 949 206.988.109332.29633.69
    6 9 5

    HMW gesamt214.526.10203.046 946 1.080.8.7671.880.3.586.
    7 775 742 574

    Candelas North (*)
    Angezeigt 195.660.00166.834 672 684.855.1931.734.3.306.
    0 0 090 900

    Ressourcenbestand von Galan
    Insgesamt 410.186.10369.880 837 1.765.6.9803.614.6.893.
    7 627 832 474

    Hinweis: kein Cutoff-Gehalt für HMW; Li-Cutoff-Gehalt von 500 mg/l für Candelas North. Diese Ergebnisse beziehen sich auf die entwässerbare Porosität. Die verwendeten Werte für den spezifischen Ertrag lauten wie folgt: Sand: 10 %, Kies: 4 %, Halit: 3 %. Aufgrund von Rundungen kann es in der obigen Tabelle zu geringfügigen Abweichungen kommen. Die Umrechnung für LCÄ = Li × 5,3228, KCl = K × 1,907.
    (*) Die Mineralressourcenerklärung für Candelas North wurde von Galan ursprünglich am 1. Oktober 2019 gemeldet.

    Laut SRK repräsentiert die erste Mineralressource bei Hombre Muerto West geologisch gut definierte Zonen mit hochgradiger Lithiummineralisierung. Sie besteht aus bedeutsamen mineralisierten hydrogeologischen Bereichen. Die Einheiten innerhalb der Bereiche weisen eine gewisse Variation in der Mächtigkeit entlang des Streichens sowie in der Tiefe auf – siehe Abbildung 2.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51246/20200312 – GLN Hombre Muerto West Maiden Resource_revised_Final 110320_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Western-Basin-Projekte von Galan Lithium, Salar Hombre Muerto (Argentinien)

    Standort und Landbesitz

    Das Projekt Hombre Muerto West befindet sich am westlichen Ufer des Hombre Muerto, eines weltbekannten lithiumhaltigen Salars in der argentinischen Puna des Hochgebirges der Anden, auf einer Höhe von etwa vier Kilometern über dem Meeresspiegel. Das Projekt umfasst zwei Explorationsgenehmigungen mit einer Gesamtfläche von 3.843 Hektar und grenzt an die Projekte von Livent Corporation, Galaxy Resources sowie Sal de Vida von POSCO. Es liegt etwa 1.400 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Buenos Aires und 170 Kilometer westsüdwestlich der Stadt Salta (in einer geraden Linie).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51246/20200312 – GLN Hombre Muerto West Maiden Resource_revised_Final 110320_DEPRcom.002.jpeg

    Abb. 2: Das von SRK erstellte geologische Modell für Pata Pila und Rana de Sal. Die spezifischen Erträge lauten wie folgt: Sand: 10 %, Halit: 3 %, Kies: 4 %.

    Zur Ansicht der vollständigen Original-Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
    www.asx.com.au/asxpdf/20200312/pdf/44fzbs3lfvtyw4.pdf
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51246/20200312 – GLN Hombre Muerto West Maiden Resource_revised_Final 110320_DEPRcom.003.jpeg

    Abb. 3: Karte von Hombre Muerto West mit den Konzessionen Del Condor und Pucara del Salar von Portofino (in Rot) und den Konzessionen von Galan (in Schwarz)

    Nächste Schritte

    Weitere geplante Arbeiten, um die Synergien der Mineralressourcen von Candelas und HMW besser zu definieren, werden zusätzliche Bohrungen innerhalb der Projektgebiete HMW und Candelas North umfassen, um eine bessere geologische Definition und das Mineralisierungspotenzial der Grundwasserleiter zu ermitteln. Darüber hinaus werden ergänzende Arbeiten die neue HMW-Ressource zur Aufnahme in die Rahmenuntersuchung und vorläufige Machbarkeitsstudie umfassen, die die grundlegende hydrogeologische Modellierung und die Untersuchung verschiedener Verarbeitungstechnologien mit Schwerpunktlegung auf traditionellen Salinen als Vorläufer der Verarbeitung umfassen wird. Galan hat kürzlich die Option auf den Erwerb strategischer Projekte (Del Condor und Pucara de Salar) bei HMW von Portofino Resources Inc. erworben (Pressemitteilung von Galan vom 26. Februar 2020). Diese Konzessionen sind in Abbildung 3 dargestellt.

    Das Board von Galan genehmigt die Veröffentlichung dieser Pressemitteilung.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Juan Pablo (JP) Vargas de la Vega
    Managing Director
    Email: jp@galanlithium.com.au
    Tel: +61 8 9322 6283

    Terry Gardiner
    Non-Executive Director
    Tel: +61 400 900 377

    Über Galan

    Galan ist ein an der ASX notiertes Unternehmen, das im südamerikanischen Lithium-Dreieck beim Salar Hombre Muerto in Argentinien nach Lithiumsolen sucht. Hombre Muerto weist nachweislich die höchsten Gehalte und wenigsten Unreinheiten in Argentinien auf und beherbergt den Betrieb El Fenix von Livent Corporation sowie die Sal-de-Vida-Projekte von Galaxy Resources und POSCO.

    Galan hat zwei Projekte:

    Candelas: ein ~15 km langer und 3-5 km breiter Kanal, dessen geophysikalische Untersuchungen und Bohrungen das Potenzial für die Aufnahme eines beträchtlichen Solevolumens aufgezeigt haben und über dem eine erste Ressource von schätzungsweise 685.000 t LCÄ (Oktober 2019) liegt. Darüber hinaus hat Candelas das Potenzial, durch die Behandlung seiner minderwertigen Sole mittels Umkehrosmose eine beträchtliche Menge an Prozesswasser bereitzustellen, und zwar ohne Verwendung von Oberflächenwasser aus dem Fluss Los Patos.

    Hombre Muerto West (HMW): ein ~14 km mal 1-5 km breiter Abschnitt der Westküste von Hombre Muerto Salar, der östlich an Livent Corp. angrenzt. HMW besteht derzeit aus vier Konzessionen und zwei weiteren Konzessionen im Rahmen eines Optionsabkommens von Portofino Resources Inc (TSX-V). Die Geophysik und die Bohrungen bei HMW haben ein beträchtliches Potenzial für ein tiefes Becken aufgezeigt. Im März 2020 lieferte eine erste Ressourcenschätzung 1,1 Mio. Tonnen LCÄ für zwei der größten Konzessionen (Pata Pila und Rana de Sal), während die Exploration in den übrigen Konzessionen noch nicht abgeschlossen ist.

    Erklärung der sachverständigen Personen

    Erklärung der sachverständigen Person 1
    Die hierin enthaltenen Informationen, die sich auf Explorationsergebnisse und Geologie beziehen, basieren auf Informationen, die von Dr. Luke Milan zusammengestellt oder überprüft wurden, der das Unternehmen konsultiert hat. Dr. Milan ist Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und verfügt über ausreichend Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die Tätigkeit, die sie unternehmen, um sich als kompetente Person im Sinne der Ausgabe 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren, relevant ist. Dr. Milan stimmt der Aufnahme seines Namens in die Angelegenheiten zu, die auf den Informationen in Form und Kontext basieren, in denen sie erscheinen.

    Zur Ansicht der vollständigen Original-Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
    www.asx.com.au/asxpdf/20200312/pdf/44fzbs3lfvtyw4.pdf

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Galan Lithium Limited
    Nathan Bruce McMahon
    Level 2, 38 Richardson Street
    WA 6005 West Perth
    Australien

    email : admin@galanlithium.com.au

    Pressekontakt:

    Galan Lithium Limited
    Nathan Bruce McMahon
    Level 2, 38 Richardson Street
    WA 6005 West Perth

    email : admin@galanlithium.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Hochgradige erste Lithiumressource von 1,08 Mt LCÄ mit 946 mg/l Li bei Lithiumsoleprojekt Hombre Muerto West („HMW“) übertrifft Erwartungen

    wurde gebloggt am März 12, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 5 x angesehen