• China hat die Corona-Pandemie überwunden, die Wirtschaft läuft wieder und es wird gebaut, da braucht man Kupfer.

    Kupfer sollte also gefragt sein, mit einem Kupferdefizit wird gerechnet. Infrastrukturpläne erfordern Kupfer, ebenso wie Elektrofahrzeuge, Offshore-Windparks und andere Konjunkturprojekte. Die Elektrifizierung des Transports sowie die dezentrale Stromerzeugung verschlingen Kupferkabel, ebenso die Motoren. So werden schon Stimmen von Branchenkennern laut, die einen Anstieg des Kupferpreises auf 15.000 US-Dollar in den nächsten zehn Jahren prognostizieren (etwa Trafigura, ein international tätiges niederländisches Rohstoffhandelsunternehmen).

    Daher versuchen auch die großen Bergbaugesellschaften wie etwa Rio Tinto oder BHP neue Kupfervorkommen zu finden. Dabei muss bedacht werden, dass es mehr als zehn Jahre dauern kann, bis eine neue Entdeckung produktionsreif ist. Bei kleineren Bergbauunternehmen mit Entdeckungen kann dies schneller gehen, sie können in rund fünf bis zehn Jahren neue Minen errichten. Dennoch wird damit gerechnet, dass das Nachfragewachstum größer ist als das Angebot an Kupfer.

    Ein führendes Kupferproduktionsland ist Australien. 2019 stammte fast eine Million Tonnen Kupfer aus australischen Minen. Darunter befindet sich auch eine der größten Kupferminen der Welt, die Olympic Dam-Mine, die BHP gehört. Der Hauptteil des in Down Under produzierten Kupfers geht nach Asien und besonders nach China.

    Auch in anderen Regionen der Erde gibt es profitable Kupfervorkommen.

    In British Columbia produziert die Copper Mountain Mine, an der Copper Mountain Mining – https://www.youtube.com/watch?v=hzCDjrJCq6E – zu 75 Prozent beteiligt ist. Das vierte Quartal 2020 endete mit einer Rekordproduktion.

    Auch Hannan Metals – https://www.youtube.com/watch?v=u1Xm4xBXDi4 – besitzt Kupfer in seiner San Martin-Liegenschaft in Peru, die mit sehr guten Bohrergebnissen punktet. Kupfer und Silber ist in dem rund 656 Quadratkilometer großem Projekt enthalten.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Copper Mountain Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp/ -) und Hannan Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    In China beginnt die Bausaison

    wurde gebloggt am April 4, 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen