• Aufblasbare Werbemittel wirken wie ein Magnet am Advent- und Weihnachtsmarkt. Wie man durch Inflatables Aufsehen erregt und die Kaufentscheidung positiv beeinflusst, erfahren Sie hier.

    BildAufblasbare Werbeträger sind in den letzten Jahren zu einem fixen Bestandteil im Marketingbereich geworden. Sogenannte Inflatables sorgen in Form von Figuren, bunten Leuchtsäulen oder mächtigen Werbebögen auf vielen Events, Messen und vor Eingangsbereichen für Aufsehen. Groß, bunt, beweglich und individuell gestaltbar sind aufblasbare Werbeträger selbst in großen Menschenmassen unübersehbar. So zum Beispiel setzten verschiedene Unternehmen in den vergangen Jahren Inflatables auf großen Advent- und Weihnachtsmärkten ein, wo diese wie ein Magnet wirkten und das Interesse der Besucher weckten.

    Da Inflatables besonders auf die visuelle Wahrnehmung von Menschen wirken, sprechen diese selbst bei vielen unterschiedlichen Reizen aus der Außenwelt Passanten und Kaufentschlossene besonders gut an. Der Anblick eines aufblasbaren Werbeträgers lässt durch Form und Farbe besonderes Interesse aufkommen. Durch die entstandene Anziehungskraft treten mehr Konsumenten an den Messestand, den Eingangsbereich oder den jeweiligen Verkaufsplatz heran. Auf diese Art und Weise nimmt der Kunde ein Produkt wesentlich positiver wahr und die Kaufentscheidung fällt leichter.

    Dass Inflatables eine derart große Beeinflussung bewirken, machten sich viele erfolgreiche Unternehmen bereits in den vergangen Jahren zum Vorteil. Zudem gibt es Studien, die belegen, dass die Kaufentscheidung zu über 80% von der Farbe des Werbeträgers oder der Verpackung beeinflusst wird. Zusammengefasst kann man sagen, visuelle Elemente beeinflussen die Kaufentscheidung praktisch immer.

    Wer sich angesichts dieser Tatsache ein aufblasbares Werbewunder zulegen möchte, der sollte einen Experten auf dem Gebiet von Inflatables kontaktieren. Die Firma Skanbo fertigt Gläser, Dosen, Säulen oder andere Figuren originalgetreu nach. Dabei ist jede Form und jede Farbe möglich, wobei die Nachbildungen aus textilem, hochreißfestem und UV-beständigem Spezialgewebe gefertigt werden. Nähere Informationen zu Inflatables, Individuallösungen und den zahlreichen, bunten Möglichkeiten die es bereits gibt, finden Interessierte auf der Seite des Experten unter www.skanbo.com/de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Skanbo GmbH
    Herr Manfred Nareyka
    Dragonerstraße 87
    4600 Wels/Austria
    Österreich

    fon ..: +43 / 7242 / 45545 – 0
    fax ..: +43 / 7242 / 45545 – 22
    web ..: http://www.skanbo.com
    email : office@skanbo.com

    Seit über 20 Jahren sind wir führender Anbieter von aufblasbaren Werbeträgern (Inflatables) und Displays. Unser Produktsortiment umfasst über 200 Produkte, unter denen sich Klassiker wie Plakatständer, Stehtische, Bodenplakatrahmen und aufblasbare Werbung (Werbesäulen) befinden.

    Alle Produkte werden individuell gefertigt und nach Kundenwunsch gebrandet. Ständige Innovationen sind für uns ein Fixbestandteil, um am Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Eventservice und Eventtrailer ergänzen das Kundenservice.

    Pressekontakt:

    Skanbo GmbH
    Herr Manfred Nareyka
    Dragonerstraße 87
    4600 Wels/Austria

    fon ..: +43 / 7242 / 45545 – 0
    web ..: http://www.skanbo.com
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Inflatables am Weihnachtsmarkt – die große Werbeüberraschung

    wurde gebloggt am November 2, 2017 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 16 x angesehen