• Welche Kriterien einen Transport als Sondertransport definieren, was es im Rahmen der Vorbereitung zu beachten gilt und warum es ratsam ist, einen Fachmann zu beauftragen, erfahren Sie hier.

    BildGroße Industrieunternehmen und all jene, die sperrige, schwere oder gefährliche Güter zu transportieren haben, kennen den Begriff des Sondertransports in Österreich nur allzu gut. In anderen Staaten wird diese Art des Transports auch als Großraum- und Schwerlasttransport bezeichnet. Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Veredlungstransporte zwischen verschiedensten Ländern getätigt werden und zudem ein globales Unternehmensumfeld in einer schnelllebigen Zeit mit wachsendem Konkurrenzdruck vorliegt, ist die vorausschauende Planung in Sachen Logistik und Transport mittlerweile das Um und Auf erfolgreicher Unternehmen geworden.

    Ganz besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Thema Spezialtransporte. Ob nun tatsächlich ein sogenannter Sondertransport, der Ansuchen und Bewilligungen erfordert, vorliegt, beurteilt in erster Linie das Kraftfahrgesetz des jeweiligen Landes. In diesem Gesetz ist definiert, mit welchen Abmessungen ein Transport als Sondertransport gilt, welche Gefahrengüter wie transportiert werden müssen und wo Sondergenehmigungen einzuholen sind. Zusätzlich werden Sondertransporte nach weiteren Kriterien in verschiedene Arten eingeteilt. Maßgeblich dafür sind die vorliegende Achsgruppe sowie Kesselbrücke des Transportfahrzeugs als auch die eigene Gruppierung für Autokräne oder Schneepflüge. Außerdem können alle selbstfahrenden Arbeitsmaschinen, welche festgelegte Gesamtabmessungen überschreiten, als Sondertransportmittel definiert werden.

    Angesichts all dieser Regelungen und Richtlinien, die es bei einem Spezialtransport zu beachten gilt, ist es ratsam, sich früh genug über sämtliche Ansuchen und andere notwendige Maßnahmen zu informieren. Am besten man wendet sich an einen Experten für Transporte jeglicher Art um Strafen, Transportverzögerungen oder Güterbeschädigung zu verhindern. Nähere Informationen zu Sondertransporten, deren Abwicklung und Planung, finden Interessierte auf der Seite des Experten für Schwer- und Spezialtransporte, der OBERMAIR Transporte-Erdbau GmbH unter www.obermair-transporte.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    OBERMAIR Transporte-Erdbau GmbH
    Herr Gerhard Obermair
    Gewerbestraße 4
    4690 Oberndorf/Schwanenstadt
    Österreich

    fon ..: + 43 (0) 76 73/67 00-0
    fax ..: + 43 (0) 76 73/67 00-20
    web ..: http://www.obermair-transporte.at/
    email : info@obermair-transporte.at

    Seit mehr als 25 Jahren vertrauen Kunden auf die Leistungsstärke von Obermair Transporte. Persönlicher Kontakt zu Kunden und Handschlagqualität zeichnen die Arbeit von Obermair Transporte aus.

    Das Angebot von Obermair Transporte umfasst den Bereich Erdbau, Arbeitsbühnenvermietung und Transporte, vom Schwertransport bis hin zum komplexen Sondertransport auf nationaler oder internationaler Ebene.

    Pressekontakt:

    OBERMAIR Transporte-Erdbau GmbH
    Herr Gerhard Obermair
    Gewerbestraße 4
    4690 Oberndorf/Schwanenstadt

    fon ..: + 43 (0) 76 73/67 00-0
    web ..: http://www.obermair-transporte.at/
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Richtlinien zum Sondertransport

    wurde gebloggt am Juli 19, 2017 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 10 x angesehen