• Parodontale Erkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der Zahnmedizin, und können oft zu Zahnverlust führen. Ein guter Parodontologe hilft bei der Vorbeugung und der richtigen Behandlung.

    BildDillingen, 21.02.2023 – Parodontose rechtzeitig erkennen, um Parodontitis zu vermeiden.

    Parodontologie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Diagnose, Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontium) befasst. Das Parodontium umfasst das Zahnfleisch, den Kieferknochen und die zahnumgebenden Weichgewebe. Parodontale Erkrankungen (Parodontitis) können zu Zahnverlust führen, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden. Die Parodontologie beschäftigt sich daher auch mit der Stabilisierung und Verbesserung der Zahnhaltekraft und der Pflege von Zahnimplantaten.

    Die Parodontologie ist die Zahnmedizinische Fachrichtung, die sich mit der Diagnose und Behandlung von Parodontitis und anderen Erkrankungen des Zahnhalteapparats befasst. Zu den Aufgaben der Parodontologie gehören unter anderem die Reinigung von Zahnfleischtaschen (Scaling), die Entfernung von Zahnbelägen (Plaque) und Zahnstein (Tartar), die Verbesserung der Zahnzwischenraumhygiene und die Stabilisierung von Zahnimplantaten.

    Was ist eine Parodontose?

    Parodontitis ist eine ernsthafte Erkrankung des Zahnhalteapparats, die zu einem Verlust von Zähnen führen kann, wenn sie nicht behandelt wird. Sie wird in der Regel durch Bakterien verursacht, die sich im Zahnfleisch und in den Zahnzwischenräumen ansammeln und eine Entzündung und auch Zahnfleischbluten verursachen.

    Die Parodontose kann sich langsam entwickeln und in fortgeschrittenen Stadien zu Schmerzen, Zahnfleischbluten, Zahnlockerung und schließlich zum Verlust von Zähnen führen. Wenn sie mit einer Entzündung einhergeht, spricht man von einer Parodontitis. Sie kann auch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und anderen Gesundheitsproblemen erhöhen.

    Parodontitis Behandlung je eher desto besser

    Eine Parodontitis ist eine große Gefahr, da sie in vielen Fällen asymptomatisch verläuft und daher häufig erst in fortgeschrittenen Stadien erkannt wird. Sie kann daher leicht übersehen werden und bleibt unbehandelt, was zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen kann. Es ist daher wichtig, regelmäßig den Zahnarzt aufzusuchen und eine gute Mundhygiene zu pflegen, um das Risiko von Parodontitis zu verringern. Wenn sie frühzeitig erkannt wird, kann eine Parodontose oder Parodontitis noch so rechtzeitig gestoppt werden, dass der Verlust von Zähnen verhindert werden kann.

    Wie sieht eine Parodontitis Behandlung aus?

    Die Behandlung umfasst eine Reihe vom Maßnahmen, zum Beispiel:

    – Eine professionelle Zahnreinigung, um Zahnbeläge und Zahnstein zu entfernen
    – Das Entfernen von entzündetem Zahnfleisch und verlorenem Kieferknochen, um das Wachstum von Bakterien und Zahnfleischbluten zu stoppen
    – Die Anwendung von Medikamenten, um die Entzündung zu lindern und das Wachstum von Bakterien zu hemmen
    – Die Verbesserung der Mundhygiene durch Beratung zur richtigen Zahnpflege und möglicherweise das – Verwenden von Mundspülungen oder anderen bakterienhemmenden Hilfsmitteln
    – Die Einnahme von Antibiotika, um die Bakterien, die die Parodontitis verursachen, abzutöten
    – Die Stabilisierung von lockeren Zähnen durch Zahnimplantate oder andere Maßnahmen
    – Die Anwendung von Chirurgie, um die Parodontitis zu behandeln, wenn andere Maßnahmen nicht ausreichend wirksam sind.

    Es ist wichtig, dass die Behandlung einer Parodontitis frühzeitig begonnen wird, um den Verlust von Zähnen zu verhindern und die Gesundheit des Mundes zu erhalten. Es ist auch wichtig, dass die Behandlung regelmäßig fortgesetzt wird, um ein Wiederauftreten der Parodontose zu verhindern.

    Die Praxis Dr. Lamest (ZahnklinikSaarland.de) bietet mit ihren sehr gut ausgebildeten, und zusätzlich qualifizierten Fach-Zahnärzten sowie ihrem freundlichen und kompetenten Team, und der zeitgemäßen und hochwertigen Ausstattung alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Parodontitis Behandlung

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen
    Deutschland

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de

    Die Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, welche zudem noch zahlreiche weitere zahnärztliche Praxen auf dem Gebiet der Zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie betreut, befindet sich in Dillingen.

    Pressekontakt:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schwerpunkt Parodontologie in der Zahnmedizin – für wen wichtig?

    wurde gebloggt am Februar 21, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen