• HALIFAX, NS / ACCESSWIRE / 1. November 2023 / Silver Tiger Metals Inc. (TSXV:SLVR)(OTCQX:SLVTF) (Silver Tiger oder das Unternehmen) freut sich, eine wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) für das zu 100 % unternehmenseigene Silber-Gold-Projekt El Tigre (das Projekt oder El Tigre) im mexikanischen Sonora bekannt zu geben. Die PEA untersuchte die Wirtschaftlichkeit einer konventionellen Tagebaugrube in der Stockwork-Mineralisierungszone, die in der am 12. September 2023 veröffentlichten aktualisierten Mineralressourcenschätzung (MRE) definiert wurde (Abbildung 1).

    Die wichtigsten Ergebnisse der PEA bei einem Silberpreis von 23,75 $/oz und einem Goldpreis von 1.850 $/oz im Basisfall lauten wie folgt (alle Zahlenangaben in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben):

    – Kapitalwert nach Steuern (NPV) (bei einem Diskontsatz von 5 %) von 287 Millionen US$ mit einem internen Zinsfuß (IRR) nach Steuern von 55,8 % und einer Amortisationsdauer von 1,7 Jahren (Basisfall);
    – Minenlebensdauer von 13 Jahren bei einer Förderung von insgesamt 60 Millionen abbauwürdigen Unzen Silberäquivalent (AgÄq) oder 776.000 Unzen Goldäquivalent (AuÄq), bestehend aus 16 Millionen Unzen Silber und 571.000 Unzen Gold;
    – Nicht diskontierter Projekt-Cashflow nach Steuern von insgesamt 445 Millionen US$;
    – Anfängliche Investitionskosten in Höhe von 59 Millionen $, einschließlich 7,7 Millionen $ für unvorhergesehene Kosten, über einen erwarteten Bauzeitraum von 12 Monaten, Erweiterungskapital in Höhe von 33 Millionen $ und nachhaltige Investitionskosten in Höhe von 31 Millionen $ über die Lebensdauer der Mine (LOM);
    – Durchschnittliche operative LOM-Cash-Kosten von 803 $/oz AuÄq und nachhaltige Gesamtkosten (AISC) von 843 $/oz AuÄq bzw. durchschnittliche operative LOM-Cash-Kosten von 10 $/oz AgÄq und AISC von 11 $/oz AgÄq; und
    – Durchschnittliche Jahresproduktion von etwa 4,6 Millionen oz AgÄq oder 59.000 oz AuÄq.

    Glenn Jessome, seines Zeichens President und CEO des Unternehmens, sagt: Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit, die unsere Berater und unser technisches Team bei der PEA für die Tagebaugrube bei El Tigre geleistet haben. Der Tagebau weist mit einem Kapitalwert von 287 Millionen US$ und einem beträchtlichen Cashflow nach Steuern von 445 Millionen US$ eine solide Wirtschaftlichkeit auf. Herr Jessome weiter: Dies ist ein entscheidender Punkt für unser Unternehmen, da wir nun einen klaren Weg vor uns haben, um rasch eine Vormachbarkeitsstudie (PFS) abzuschließen und eine Bauentscheidung für den Tagebau zu treffen. Der Tagebau weist gute Gehalte, geringe Abraummengen, breite Berme und eine außergewöhnliche Metallurgie auf. Mit solch positiven Parametern und mit unserem neuen VP of Operations an unserer Seite, nämlich Francisco Albelais, einem Experten für den Bau von großen Haufenlaugungsminen in Mexiko, sind wir zuversichtlich, dass wir die Erschließung des Tagebaus im Rahmen des Projekts sehr schnell voranbringen können. Herr Jessome meint abschließend: Der Tagebau stellt nur eine Komponente von El Tigre dar, nachdem wir vor Kurzem im Rahmen der Mineralressourcenschätzung auch über 90 Millionen Unzen Silberäquivalent im Untergrund abgegrenzt und ein Explorationsziel bekannt gegeben haben, das 7 bis 9 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 225 bis 265 g/t AgÄq, also 50 bis 75 Millionen Unzen Silberäquivalent, umfasst. Das Unternehmen wird auch weiterhin an dieser beträchtlichen untertägigen Mineralressource arbeiten und diese in Richtung einer PEA weiterentwickeln.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72478/SilverTiger_110123_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: 3D-Darstellung des Mineralressourcen-Blockmodells von El Tigre mit den Ressourcen innerhalb der Abgrenzungen des Grubenmodells.

    Zusammenfassung der wirtschaftlichen Erstbewertung

    Das unabhängige Beratungsunternehmen Micon International Limited (Micon) zeichnete für die Erstellung der PEA verantwortlich, wobei die metallurgischen Untersuchungen von der Lakefield-Niederlassung von SGS Canada Inc. (SGS) durchgeführt wurden; die Planung und Kostenberechnungen im Zusammenhang mit der Verarbeitungsanlage erfolgten durch D.E.N.M. Engineering Ltd. und die Arbeiten in Bezug auf Umwelt- und Genehmigungsverfahren wurden von CIMA Mexico geleitet. Die folgenden Tabellen und Abbildungen zeigen die wichtigsten Annahmen, Ergebnisse und Sensitivitäten.

    Tabelle 1: Wirtschaftliche Hauptannahmen und Ergebnisse der PEA für El Tigre

    Annahme/Ergebnis Einheit Wert Annahme/Ergebnis Einheit Wert
    Abgebautes Tsd. t 57.038 Nettoumsatz Mio. US$ 1.422
    OP-Anlagenbeschickungsmaterial,
    gesamt
    Betriebs-Abraumverhältnis Verhältnis 2,0 Anfängliche Mio. US$ 59
    Investitionskosten
    Silbergehalt 1 g/t 14,27 Erweiterungskosten Mio. US$ 33
    Goldgehalt 1 g/t 0,39 Nachhaltige Mio. US$ 31
    Investitionskosten
    AuÄq-Gehalt 1 g/t 0,57 Abbaukosten – Anlage $/t Feed 5,81
    Silberausbeute 2 % 61 Abbaukosten – Material $/t Material 1,91
    Goldausbeute 2 % 80 Verarbeitungskosten $/t Beschickung 4,46
    Silberpreis US$/oz 23,75 Gemein- & Verwaltungskosten $/t Beschickung 0,61
    Goldpreis US$/oz 1.850 Operative Cash-Kosten US$/oz AuÄq 803
    Abbauwürdiges Silbermetall Mio. oz 15,9 AISC US$/oz AuÄq 843
    Abbauwürdiges Goldmetall Tsd. oz 571 NPV nach Steuern (5 % Mio. US$ 287
    Diskont)
    Abbauwürdiges AuÄq Tsd. oz 776 NPV vor Steuern (5 % Diskont)Mio. US$ 420
    Minenleben Jahre 13 IRR nach Steuern % 55,8
    Durchschnittl. Förderleistung t/Tag 36,000 IRR vor Steuern % 79,4
    Amortisationsdauer nach Jahre 1,7
    Steuern
    1. Bei den angegebenen Gehalten handelt es sich um LOM-Durchschnittswerte des Beschickungsmaterials für die Verarbeitungsanlage; sie beinhalten nur OP-Quellen. Im Abbauplan wurde Bergbauverluste von 2,5 % und eine externe Verwässerung von 2,5 % mit minderwertigem Haldenmaterial für OP-Material berücksichtigt.
    2. Säulentests ergaben eine höhere Gold- und Silberausbeute (83 % bzw. 64 %) bei einer Korngröße von 3/8 Zoll. In der Verarbeitungsplanung und im Finanzmodell wurden diese Werte um 3 % reduziert, um der Laugung im Feld gegenüber bei optimalen Bedingungen im Labor Rechnung zu tragen.

    Abbildung 2: Cashflow-Profil von El Tigre nach Jahr
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72478/SilverTiger_110123_DEPRcom.002.png

    Die obige Abbildung 2 zeigt den Cashflow nach Steuern in Höhe von 445 Millionen US$ für das Projekt El Tigre. Die Wirtschaftlichkeit des Projekts wurde anhand des Basisszenarios mit einem Silberpreis von 23,75 $/Unze und einem Goldpreis von 1.850 $/Unze bewertet. Wie in den folgenden Sensitivitätstabellen dargestellt, bleibt das Projekt auch bei niedrigeren Rohstoffpreisen oder höheren Kosten robust.

    Tabelle 2 – Gold- und Silberpreissensitivitäten der PEA für El Tigre

    Sensitivität Basisfall
    Silberpreis (US$/oz) 17 19 21 23,75 26 30 33
    Goldpreis (US$/oz) 1.324 1.480 1.636 1.850 2.025 2.337 2.571
    NPV nach Steuern (5 %) (Mio. US$) 108 161 214 287 347 453 532
    IRR nach Steuern (%) 28,3 37,2 45,3 55,8 64,1 78,5 88,9
    Amortisation nach Steuern (Jahre) 4,1 2,6 2,0 1,7 1,5 1,3 1,1

    Tabelle 3 – Betriebs- und Investitionskostensensitivitäten der PEA für El Tigre

    Sensitivität -20 % -10 % Basisfall 10 % 20 %
    Betriebskosten – NPV (Mio. US$) 345 316 287 258 229
    Betriebskosten – IRR (%) 64,4 60,1 55,8 51,5 47,2
    Investitionskosten – NPV (Mio. US$) 301 293 287 280 273
    Investitionskosten – IRR (%) 68,0 61,3 55,8 51,2 47,3

    Investitions- und Betriebskosten

    Das Projekt El Tigre ist als Tagebaubetrieb geplant, der in den Jahren 1 bis 3 mit einer Verarbeitungsrate von 7.500 Tonnen pro Tag beginnt und dann in Jahr 5 Jahr auf 15.000 Tonnen pro Tag hochgefahren wird, nachdem ein Jahr für die für den Kapazitätsausbau erforderlichen Bauarbeiten veranschlagt ist.

    Die Verarbeitungsanlage umfasst eine konventionelle dreistufige (3) Zerkleinerung bis zu einer optimalen Korngröße von 3/8 Zoll. Das zerkleinerte Material wird zu den ausgekleideten Aufschüttungsflächen transportiert und verladen. Eine Reihe von Pumpen und Rohrleitungen ermöglichen die Bewässerung des aufgeschichteten Haufenmaterials und die anschließende Produktion einer Laugungslösung, die in den jeweiligen Auffangteich geleitet wird. Die Laugungslösung wird zur Gewinnungsanlage gepumpt, in der anhand des Merrill-Crowe-Verfahrens (Zinkausfällung) und der Raffinerie das Gold- und Silbererz für die Vermarktung gewonnen wird. Die unhaltige Prozesslösung wird recycelt (mit NaCN-Zusatz) und zur weiteren Auslaugung zurück auf die Halde gepumpt.

    Die Wasserversorgung der Verarbeitungsanlage erfolgt über nahe gelegene Oberflächenbrunnen, und das örtliche Versorgungsunternehmen wird ein neues Hochspannungsnetz installieren, um den Strombedarf für die Verarbeitung und die Infrastruktur zu decken. Das Erweiterungskapital umfasst die Kosten für den Ausbau der Kapazität der Verarbeitungsanlage von 7.500 Tonnen pro Tag auf 15.000 Tonnen pro Tag (siehe Tabelle 4).

    Tabelle 4 – LOM-Investitionskostenschätzung
    Art anfänglich Erweiterung nachhaltig gesamt
    (Tsd. US$) (Tsd. US$) 1 (Tsd. US$) (Tsd. US$)
    Direktkosten Anlage 31.921 25.800 57.721
    Direktkosten Abbau 5.340 3.250 30.924 39.514
    Vorabtragungsarbeiten 2.347 2.347
    Infrastruktur 9.470 9.470
    Indirekte Projektkosten 2.200 2.200
    gesamt 51.278 29.050 30.924 111.252
    Kosten für Eventualfälle (15 %) 7.692 4.358 12.049
    Anfängliche Investitionskosten, 58.969 33.408 30.924 123.301
    gesamt
    1. Das Erweiterungskapital ist in den AISC-Berechnungen nicht enthalten.

    Abbau

    Der Abbau im Tagebau wird durch Bohr- und Sprengarbeiten durch Vertragspartner erfolgen, gefolgt von konventioneller Verladung und LKW-Transport zu den Abraumlagern und der Verarbeitungsanlage.

    Metallurgie

    Ein vorläufiges metallurgisches Testprogramm wurde von SGS Lakefield aus Ontario (Kanada), an Proben aus der Tagebaugrube durchgeführt. Einzelheiten zu den Tests wurden in der vorherigen Pressemeldung von Silver Tiger vom 24. August 2023 beschrieben. Das Programm umfasste die Zerkleinerung, grobe Bottle-Roll-Tests und zusammengesetzte Säulentests bei einer Korngröße von 3/8 Zoll bzw. von 1/2 Zoll. Die Laugungsproben bestanden aus Bohrkernproben, die die Stockwork-Mineralisierungszone der Mineralressource repräsentieren. Dieses vorläufige Testprogramm schätzte die durchschnittliche metallurgische Gold- und Silberausbeute auf 83,1 % Au bzw. 64,3 % Ag bei einer Zerkleinerung auf 3/8 Zoll Korngröße. Die Perkolationstests zeigten auch, dass eine Agglomeration des zerkleinerten Materials vor der Verladung nicht erforderlich ist.

    Untertägige Mineralressource

    Wie bereits bekannt gegeben, wird das Unternehmen auch die Arbeiten an der beträchtlichen untertägigen Mineralressource fortsetzen und diese in Richtung PEA weiterentwickeln. Die Mineralressourcen bei El Tigre, die sich außerhalb der Abgrenzungen des Grubenmodells befinden, umfassen 21 Mio. oz AgÄq mit einem Gehalt von 279 g/t AgÄq, enthalten in 2,3 Mio. t, bzw. 70 Mio. oz AgÄq mit einem Gehalt von 235 g/t AgÄq, enthalten in 9,2 Mio. t (Tabelle 5). Sensitivitätsfälle mit höheren Gehalten finden Sie in der Mitteilung zur aktualisierten MRE vom 12. September 2023.

    Tabelle 5 – Mineralressourcenschätzung (veröffentlicht im September 2023)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72478/SilverTiger_110123_DEPRcom.003.png

    1. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist nicht erwiesen. Die Mineralressourcenschätzung kann von umwelt-, genehmigungs-, besitz-, steuer-, marketingbezogenen, rechtlichen, sozio-politischen oder anderen wichtigen Faktoren erheblich beeinflusst werden.
    2. Die vermutete Mineralressource in dieser Schätzung ist weniger verlässlich als die angedeutete Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es besteht die begründete Erwartung, dass die Mehrheit der vermuteten Mineralressource bei weiterer Exploration zu einer angedeuteten Mineralressource aufgewertet werden kann.
    3. Die Mineralressourcen in dieser Pressemeldung werden nach den Vorgaben des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM), CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definitions and Guidelines (2014) prepared by the CIM Standing Committee on Reserve Definitions and adopted by the CIM Council and CIM Best Practices (2019) geschätzt.
    4. Gebiete, in dem in der Vergangenheit Abbau stattfand, wurden aus dem Mineralressourcenmodell ausgeschlossen.
    5. Ungefähr 74,7 % der in Kategorie angedeutet und 22,3 % der in der Kategorie vermutet enthaltenen Unzen AgÄq befinden sich innerhalb der Abgrenzungen des Grubenmodells, der Rest liegt außerhalb dieser Abgrenzung. Siehe Tabellen 2 und 3 mit Details zur Aufteilung zwischen den Lagerstätten, die sich innerhalb bzw. außerhalb der Abgrenzungen des Grubenmodells befinden.
    6. Der Cut-Off-Wert für AuÄq innerhalb der Abgrenzungen des Grubenmodells von 0,14 g/t AuÄq beruhte auf einem Goldpreis von 1.800 US$/Unze, einem Silberpreis von 24 US$/Unze, einer Silber- und Goldausbeute von 80 %, Verarbeitungskosten von 4,30 US$/Tonne sowie Gemein- und Verwaltungskosten von 1,00 US$/Tonne. Die Optimierungsparameter für die Grubenbeschränkung basierten auf Kosten für den Abbau von mineralisiertem Material von 1,86 $/Tonne, Kosten für den Abbau von Abraummaterial von 1,86 $/Tonne und einer Grubenneigung von 50 Grad.
    7. Der Cut-Off-Wert für AuÄq außerhalb der Abgrenzungen des Grubenmodells von 1,5 g/t AuÄq beruhte auf einem Goldpreis von 1.800 US$/Unze, einem Silberpreis von 24 US$/Unze, einem Kupferpreis von 4 $/Pfund, einem Bleipreis von 0,95 $/Pfund, einem Zinkpreis von 1,40 $/Pfund, einer Metallausbeute von 85 %, Abbaukosten von 50 $/Tonne, Verarbeitungskosten von 20 $/Tonne sowie Gemein- und Verwaltungskosten von 4 US$/Tonne. Die Ressourcenblöcke außerhalb der Abgrenzungen des Grubenmodells wurden über dem Cut-off-Wert von 1,5 g/t AuÄq quantifiziert, unterhalb des begrenzten Grubenmodells aber innerhalb des beschränkenden Mineralisierungs-Gitterraster und weisen eine ausreichende Kontinuität auf, um für den Abbau im Strossenbau mit Versatz und Langlochverfahren in Frage zu kommen.
    8. Der Cut-Off-Wert für den Abraum von 0,30 g/t AuÄq wurde aus einem Preis von 1.800 US$/Unze Gold, einem Preis von 24 US$/Unze Silber, einer Ausbeute von 85 % für Silber und Gold, Verarbeitungskosten von 14 US$/Tonne sowie Gemein- und Verwaltungskosten von 1,00 US$/Tonne abgeleitet.
    9. Keine der Mineralressourcen wurden als nachgewiesene Ressourcen klassifiziert.
    10. AgÄq und AuÄq wurden in einem Silber/Gold-Verhältnis von 75:1 berechnet.
    11. Gesamtergebnisse können aufgrund von Rundungen abweichen.

    Explorationspotenzial

    Das Explorationspotenzial auf dem Projekt El Tigre ist beträchtlich und umfasst aussichtsreiche Explorationsgebiete sowohl entlang der Fallrichtung als auch entlang des Streichens, wobei das offengelegte Ziel 7 bis 9 Millionen Tonnen mit 225 bis 265 g/t AgÄq, also 50 bis 75 Mio. oz AgÄq, umfasst.

    Abbildung 3 – Explorationspotenzial (veröffentlicht im September 2023)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72478/SilverTiger_110123_DEPRcom.004.png

    Vereinbarung über Oberflächenrechte

    Das Unternehmen besitzt sämtliche Rechte an der 6.238 Hektar großen Liegenschaft, welche nicht Gegenstand von Lizenzgebühren ist und die Grundfläche des geplanten Bergbaubetriebs umfasst. Sie beinhaltet auch keine Flächen, die für landwirtschaftliche Zwecke beansprucht werden (Ejido). Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen 28.414 Hektar an Konzessionen zur Durchführung von Explorationen entlang einer 25 km langen Streichlänge der Sierra Madre.

    Qualifizierte Sachverständige

    Diese PEA basiert auf Informationen und Daten, die von Silver Tiger bereitgestellt wurden, und wurde von William J. Lewis, B.Sc., P.Geo., Kerrine Azougarh, B.Sc., P.Eng. und Christopher Jacobs, CEng, MIMMM, MBA von Micon International Limited aus Toronto, Ontario, und David J. Salari, P. Eng. von D.E.N.M. Engineering Ltd., die allesamt qualifizierten Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 sind, genehmigt. Alle qualifizierten Sachverständigen haben die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Ein technischer Bericht über die vorläufige wirtschaftliche Bewertung gemäß National Instrument 43-101 (NI-43-101) wird derzeit erstellt und wird innerhalb von 45 Tagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung auf der Website des Unternehmens und auf SEDAR verfügbar sein. Das Datum des Inkrafttretens dieser wirtschaftlichen Erstbewertung ist der 1. November 2023.

    VRIFY-Slide-Deck und 3D-Präsentation – Silver Tigers Projekt El Tigre

    VRIFY ist eine Plattform, die von Unternehmen genutzt wird, um mit Investoren zu kommunizieren. Dabei werden virtuelle 360°-Rundgänge durch entlegene Bergbauanlagen, 3D-Modelle und interaktive Präsentationen eingesetzt. Auf VRIFY kann über die Website und die VRIFY-Apps für iOS und Android zugegriffen werden.

    Zugriff auf das Unternehmensprofil von Silver Tiger Metals Inc. auf VRIFY unter: vrify.com

    Das VRIFY-Slide-Deck und die 3D-Präsentation für Silver Tiger Metals Inc. können unter vrify.com/explore/decks/492 und auf der Website des Unternehmens unter www.silvertigermetals.com eingesehen werden.

    Über Silver Tiger und das historische Bergbaurevier El Tigre

    Silver Tiger Metals Inc. ist ein kanadisches Unternehmen, dessen Management über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Entdeckung, Finanzierung und Errichtung großer epithermaler Silberprojekte in Mexiko verfügt. Silver Tigers zu 100 % unternehmenseigenes 28.414 Hektar großes historisches Bergbaurevier El Tigre befindet sich in Sonora, Mexiko. Umwelt-, Sozial- und Governance-Prinzipien sind die Hauptprioritäten von Silver Tiger.

    Das historische Bergbaurevier El Tigre befindet sich in Sonora, Mexiko, und liegt am nördlichen Ende des Silber- und Goldgürtels der Sierra Madre, der viele epithermale Silber- und Goldlagerstätten beherbergt, darunter Dolores, Santa Elena und Las Chispas am nördlichen Ende. Im Jahr 1896 wurde auf dem Konzessionsgebiet im Gebiet Gold Hill erstmals Gold entdeckt, und 1903 begann der Abbau mit dem Brown-Schacht. Der Schwerpunkt verlagerte sich bald auf den Abbau hochgradiger Silbererzgänge in diesem Gebiet, wobei die Produktion aus drei parallel verlaufenden Erzgängen, dem Erzgang Ader El Tigre, dem Erzgang Seitz Kelley und dem Erzgang Sooy, stammt. Der Untertagebau aus dem mittleren Erzgang El Tigre erstreckte sich über 1.450 m entlang des Streichens und wurde auf 14 Ebenen bis in eine Tiefe von etwa 450 m abgebaut. Der Erzgang Seitz Kelley wurde entlang des Streichens über 1 km bis in eine Tiefe von etwa 200 m abgebaut. Der Erzgang Sooy wurde nur auf einer Streichlänge von 250 m bis in eine Tiefe von etwa 150 m abgebaut. Der Abbau in allen drei Erzgängen wurde abrupt eingestellt, als der Silberpreis mit Beginn der Weltwirtschaftskrise auf weniger als 20 Cent pro Unze einbrach. Bis zur Schließung der Mine im Jahr 1930 sollen insgesamt 353.000 Unzen Gold und 67,4 Millionen Unzen Silber aus 1,87 Millionen am. Tonnen gefördert worden sein (Craig, 2012). Der in diesem Zeitraum geförderte Durchschnittsgehalt lag bei über 2 Kilogramm AgÄq pro Tonne.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Glenn Jessome
    President und CEO
    902 492 0298
    jessome@silvertigermetals.com

    VORSICHTSHINWEIS:

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen bezüglich potenzieller Mineralisierungen, Mineralressourcen und Reserven; der Fähigkeit, vermutete Mineralressourcen in angedeutete Mineralressourcen umzuwandeln; der Fähigkeit, zukünftige Bohrprogramme und Infill-Probenahmen durchzuführen; der Fähigkeit, Mineralressourcenblöcke zu erweitern, der Ähnlichkeit der Mineralisierung bei El Tigre mit Delores, Santa Elena und Chispas; Explorationsergebnissen sowie zukünftigen Plänen und Zielen von Silver Tiger, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die verschiedene Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie kann, wird erwartet, antizipiert, schätzt, beabsichtigt, plant, Prognose, könnte, Vision, Ziele, Zielsetzung und Ausblick sowie andere ähnliche Wörter gekennzeichnet. Obwohl Silver Tiger der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen von Silver Tiger abweichen, gehören Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit Exploration, Erschließung, operativem Betrieb, Rohstoffpreisen und globaler finanzieller Volatilität, Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit dem Betrieb in einer ausländischen Rechtsordnung sowie zusätzliche Risiken, die von Zeit zu Zeit in den von Silver Tiger bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden.

    Quelle: Silver Tiger Metals Inc.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Silver Tiger Metals Inc.
    Glenn Jessome
    2446 Purcells Cove Rd.
    B3P 2E6 Halifax
    Kanada

    email : jessome@silvertigermetals.com

    Pressekontakt:

    Silver Tiger Metals Inc.
    Glenn Jessome
    2446 Purcells Cove Rd.
    B3P 2E6 Halifax

    email : jessome@silvertigermetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Silver Tiger legt PEA mit NPV von 287 Mio. US$ für die Tagebaugrube des Silber-Gold-Projekts El Tigre vor

    wurde gebloggt am November 1, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 20 x angesehen