• Pressemitteilung – Vancouver (British Columbia), 14. Februar 2023 / IRW-Press / Defense Metals Corp. (Defense Metals oder das Unternehmen; TSX-V: DEFN / OTCQB: DFMTF / FWB: 35D) gibt den Abschluss von Flotationstests mit Variabilitätsproben und einer Master-Mischprobe (Master-Composite oder MC-Probe) bekannt, die aus Bohrkernen der zu 100 % unternehmenseigenen Seltenerdmetalllagerstätte Wicheeda in der kanadischen Provinz British Columbia zusammengestellt wurden.

    John Goode, metallurgischer Berater von Defense Metals, sagte:

    Flotationstests mit Variabilitätsproben von der dominierenden lithologischen Einheit der Seltenerdmetalllagerstätte Wicheeda ergaben eine durchschnittliche Gewinnungsrate von 81 % für ein Konzentrat mit einem Gehalt von 45 % Seltenerdoxid. Wicheeda ist eine der wenigen Seltenerdmetalllagerstätten, die zurzeit erschlossen werden und von denen ein hochgradiges mineralisches Flotationskonzentrat mit Gewinnungsraten hergestellt werden kann, die jenen aktueller Seltenerdmetallproduzenten ähnlich sind. Hochgradige Konzentrate mit hohen Gewinnungsraten sind eine grundlegende Voraussetzung für eine positive Wirtschaftlichkeit der Produktion. Diese erfolgreichen Flotationsergebnisse tragen dazu bei, die Lagerstätte Wicheeda von Defense Metals als eine der besten in Nordamerika zu positionieren.

    Defense Metals führte Flotationstests mit Variabilitätsproben durch, die für die drei wichtigsten REE-haltigen Lithologien bei der Lagerstätte Wicheeda repräsentativ sind: 1) hochgradigerer Dolomitcarbonatit (DC), der 73 % der Lagerstätte ausmacht, 2) xenolithischer Carbonatit (XE), der 24 % ausmacht, und 3) Syenit (SYN). Die primären Seltenerdmetallmineralien sind Monazit, Bastnäsit und Synchisit/Parisit. In Abb. 1 ist der Minenplan zu sehen, wie er in der Independent Preliminary Economic Assessment (unabhängigen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung) aus dem Jahr 20221 dargestellt ist.

    Abb 1: Lithologien der REE-Lagerstätte Wicheeda während der Lebensdauer der Mine
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69270/DEFN_140223_DEPRcom.001.png

    Wesentliche Höhepunkte:

    – Die Ergebnisse in Tab. 1 zeigen, dass eine durchschnittliche Gewinnungsrate von 81 % zu beobachten ist, wenn die Flotationsanlage mit DC-Material mit einem Durchschnittsgehalt von 3,3 % gesamtes Seltenerdmetalloxid (Total Rare Earth Oxide – TREO) beschickt und so betrieben wird, dass ein Flotationskonzentrat mit 45 % TREO produziert wird. Wenn 50 % TREO angepeilt werden würden, würde sich die Gewinnungsrate voraussichtlich auf 77 % belaufen. Das mineralisierte DC-Material wird in den ersten acht Jahren im Wesentlichen die einzige Lithologie sein, mit der die Flotationsanlage beschickt wird, wie in Abb. 1 zu sehen ist.

    Tab. 1: Gewinnungsraten bei Konzentraten mit spezifischen Gehalten – DC-Proben
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69270/DEFN_140223_DEPRcom.002.png

    Anmerkungen zu Tab. 1: DC Comp ist eine Mischung aus allen DC-Variabilitätsproben.

    – Wenn die Flotationsanlage mit DC-Material beschickt wird, das mit anderen lithologischen Typen gemischt wird, wie es zu einem späteren Zeitpunkt der Lebensdauer der Mine geplant ist, werden die Gewinnungsraten bei unterschiedlichen angepeilten Konzentratgehalten sein wie in Tab. 2 dargestellt. Von den vier getesteten Mischungen belief sich die Gewinnungsrate bei der Herstellung eines Flotationskonzentrats mit 40 % TREO auf durchschnittlich 80 %, wobei die Gewinnungsraten höher waren, wenn der DC-Gehalt höher war.

    Tab. 2: Gewinnungsraten bei Konzentraten mit spezifischen Gehalten – DC-Mischungen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69270/DEFN_140223_DEPRcom.003.png

    Anmerkungen zu Tab. 2: DC-XE2 und DC-XE3 sind 1:2- bzw. 2:1-Mischungen aus DC und XE Comp. DC-SYN2 ist eine 2:1-Mischung aus DC Comp und SYN2. MC ist eine Mischung aus DC (73,4 %), XE (22,5 %) und SYN (3,8 %).

    – In Tab. 3 sind die Testergebnisse für die Variabilitätsproben angegeben, die reine XE- und SYN-Lithologien enthalten. Es ist davon auszugehen, dass die Flotationsanlage nur dann mit solchen Lithologien beschickt wird, wenn diese mit DC gemischt werden. Die Daten zeigen jedoch, dass sich die durchschnittliche Gewinnungsrate auf 59 % beläuft, wenn das niedriggradigere XE- und SYN-Material bei einem angepeilten Flotationskonzentratgehalt von 40 % TREO allein verarbeitet wird.

    Tab. 3: Gewinnungsraten bei Konzentraten mit spezifischen Gehalten – SYN- und XE-Proben
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69270/DEFN_140223_DEPRcom.004.png

    Anmerkungen zu Tab. 3: SYN Comp und XE Comp sind Mischproben der jeweiligen Variabilitätsproben. DC01 wurde fälschlicherweise als DC identifiziert, doch die Analyseergebnisse und die Mineralogie ergaben, dass es sich um XE handelt, und es wurde auch als solches behandelt. N/A bedeutet, dass die Daten unzureichend für einen aussagekräftigen Durchschnitt sind.

    Wie bereits oben erwähnt, werden in den ersten 8 Jahren der Lebensdauer der Mine über 90 % der Beschickung der Flotationsanlage mit DC-Material mit höherem Seltenerdmetallgehalt bestehen, während in den späteren Jahren vorwiegend DC- und XE-Material mit relativ niedrigeren Gehalten verwendet werden wird (siehe Abb. 1).

    Die oben aufgeführten Daten zum Gehalt, zur Gewinnungsrate und zum Konzentrat werden die bevorstehende vorläufige Machbarkeitsstudie (PFS) unterstützen und die Entwicklung eines aktualisierten und verbesserten Minenplans ermöglichen, der die nach der PEA durchgeführten Bohrungen integriert, die die Lithologie und die Gehalte des Beschickungsmaterials identifizieren, um Schätzungen der Konzentrat- und REO-Produktionsraten in jedem Jahr zu erreichen.

    Methoden und QA/QC

    Defense Metals erstellte 17 Variabilitätsproben, die unterschiedliche Lithologien, Bereiche der Lagerstätte und Höchstgehalte abdeckten, wobei Bohrkernmaterial verwendet wurde. Die durchschnittliche Masse einer jeden Probe betrug 31 kg, wobei sich die Analyseergebnisse des gesamten Seltenerdmetalloxids (TREO) auf 1,07 bis 4,52 % mit einem Durchschnitt von 2,34 % TREO beliefen. Das Bohrkernmaterial wurde auch zur Herstellung einer 260-kg-Master-Mischprobe verwendet, die jede der drei Lithologien in ihren entsprechenden Anteilen während der Lebensdauer der Mine enthält. Die MC-Probe wies einen Höchstgehalt von 2,49 % TREO auf.

    Alle Variabilitätsproben und die MC-Probe wurden an SGS in Lakefield in Ontario gesendet, wo sie überprüft, gebrochen und gemischt wurden. Insgesamt wurden 87 Flotationstests durchgeführt, um die Auswirkungen des Kollektortyps und der -dosierung, des Depressionsmitteltyps und der -dosierung, der Temperatur, der Dichte und des pH-Werts der Trübe sowie der Größe der Flotationsbeschickung zu untersuchen.

    Die Massenflotation und andere Verfahren werden bei SGS fortgesetzt, um Konzentratproben für die weiteren hydrometallurgischen Testarbeiten und die geplanten hydrometallurgischen Pilotanlagentests zu erstellen.

    Die Beschickungsproben wurden mittels induktiv gekoppelter Plasma-Massenspektrometrie (ICP-MS) analysiert und die Flotationsprodukte wurden von SGS mittels wellenlängendispersiver Röntgenfluoreszenzanalyse (WD-RFA) nach der Lithiumboratfusion der Probe analysiert. Die Analyse von SGS beinhaltete ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm (QA/QC), einschließlich des Hinzufügens von Seltenerdmetall-Standard- und -Leerproben.

    Defense Metals stellte bei der Prüfung der Daten keine größeren QA/QC-Probleme fest. Defense Metals ist sich keiner Probennahmen, Gewinnungen oder anderer Faktoren bewusst, die die Genauigkeit und Verlässlichkeit der hierin angegebenen Daten erheblich beeinträchtigen könnten. SGS Lakefield ist ein gemäß ISO/IEC 17025 und ISO 9001:2015 akkreditiertes Labor. SGS ist von Defense Metals Corp. unabhängig.

    Qualifizierte Person

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf das Seltenerdmetallprojekt Wicheeda beziehen, wurden von John Goode, P.Eng., geprüft und genehmigt, der eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 ist und die technischen Informationen hinsichtlich der Metallurgie in dieser Pressemitteilung bereitgestellt hat. Kristopher J. Raffle, P.Geo. (BC), ein Director des Unternehmens, ist die qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 für die Informationen hinsichtlich der Ressourcen in dieser Pressemitteilung.

    Über das REE-Projekt Wicheeda

    Die sich zu 100% in Besitz von Defense Metals befindliche 4.262 Hektar (~10.532 Acres) große REE-Liegenschaft Wicheeda liegt rund 80 km nordöstlich der Stadt Prince George mit 77.000 Einwohnern in British Columbia. Das REE-Projekt Wicheeda ist über Allwetterschotterstraßen zugänglich und befindet sich in der Nähe von Infrastruktur, darunter Hydro-Stromleitungen, Gaspipelines, der nahe gelegenen Canadian National Railway und größeren Highways, die einen einfachen Zugang zu den Hafenanlagen in Prince Rupert, dem nächstgelegenen großen nordamerikanischen Hafen zu Asien, ermöglichen.

    Der Fachbericht zur vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA) des SEE-Projekts Wicheeda aus dem Jahr 2021 ergab einen soliden Kapitalwert vor Steuern (NPV mit 8 % Abschlag) von 517 Mio. Dollar und einen internen Zinsfuss (IRR) von 18 %. Diese PEA sah einen Tagebaubetrieb mit einer Strip Ratio (Abraum-Erz-Verhältnis) von 1,75:1, einen Verarbeitungsdurchsatz von 1,8 Millionen Tonnen jährlich sowie eine durchschnittliche Produktionsmenge von 25.423 Tonnen Seltenerdoxid pro Jahr über eine Lebensdauer der Mine von 16 Jahren vor. Eine anfängliche Strip Ratio (Abraum-Erz-Verhältnis) von 0,63:1 im Tagebau würde den raschen Zugang zu einer höhergradigen Oberflächenmineralisierung im ersten Jahr und eine Amortisierung des Anfangskapitals von 440 Millionen Dollar innerhalb von fünf Jahren ermöglichen.

    Über Defense Metals Corp.

    Defense Metals Corp. ist ein Unternehmen, das sich auf die Erschließung seiner zu 100 % unternehmenseigenen Seltenerdelement-Lagerstätte Wicheeda in der Nähe von Prince George, British Columbia, Kanada, konzentriert, das Metalle und Elemente enthält, die üblicherweise in der grünen Energie, der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie und der Verteidigungstechnologie verwendet werden. Seltene Erden sind besonders wichtig für die Herstellung von Magneten, die in Windturbinen und in Permanentmagnetmotoren für Elektrofahrzeuge verwendet werden. Defense Metals Corp. wird in Kanada unter dem Symbol DEFN an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten unter DFMTF an der OTCQB und in Deutschland an der Frankfurter Börse unter 35D gehandelt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Todd Hanas, Bluesky Corporate Communications Ltd.
    Vice President, Investor Relations
    Tel: (778) 994 8072
    E-Mail: todd@blueskycorp.ca

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die unter anderem Aussagen über die Weiterentwicklung des Seltenerdmetall-Projekts Wicheeda, die fortlaufenden hydrometallurgischen Testarbeiten und die geplanten hydrometallurgischen Pilotanlagentests, den Abschluss der geplanten Machbarkeitsstudie, die Pläne des Unternehmens für sein Seltenerdmetall-Projekt Wicheeda, erwartete Ergebnisse und Resultate, die technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens, sein Projekt und andere Angelegenheiten beinhalten können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen bezüglich gegenwärtiger und zukünftiger Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich des Preises für Seltene Erden-Elemente, die voraussichtlichen Kosten und Ausgaben, der Fähigkeit, seine Ziele zu erreichen, dass die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen sich nicht wesentlich nachteilig verändern werden und dass Finanzierungen bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen zur Verfügung stehen werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Interpretation von Explorations- und Metallurgieergebnissen, Risiken im Zusammenhang mit der innewohnenden Ungewissheit von Explorations- und Kostenschätzungen, dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben und jenen anderen Risiken, die im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com angegeben sind. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen von der Unternehmensleitung als angemessen erachtet werden, unterliegen sie naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und regulatorischen Unsicherheiten und Risiken. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, gehören unter anderem die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, ungünstige Wetter- und Klimabedingungen, das Versäumnis, alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Zulassungen und Erlaubnisse aufrechtzuerhalten oder zu erhalten, das Versäumnis, die Akzeptanz der Gemeinschaft (einschließlich der First Nations) aufrechtzuerhalten, Risiken in Bezug auf unvorhergesehene betriebliche Schwierigkeiten (einschließlich des Versagens von Ausrüstung oder Prozessen, gemäß den Spezifikationen oder Erwartungen zu arbeiten, Kosteneskalation, Nichtverfügbarkeit von Personal, Materialien und Ausrüstung, behördliche Maßnahmen oder Verzögerungen beim Erhalt behördlicher Genehmigungen, Arbeitsunruhen oder andere Arbeitskampfmaßnahmen sowie unvorhergesehene Ereignisse im Zusammenhang mit Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltfragen), Risiken im Zusammenhang mit ungenauen geologischen, metallurgischen und technischen Annahmen, Preisrückgang bei Seltenen Erden, Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Betriebsfähigkeit des Unternehmens, einschließlich der Auswirkungen auf den Preis von Rohstoffen, die Lage am Kapitalmarkt, Einschränkungen der Arbeit und des internationalen Reisewesens und der Lieferketten, Verlust von wichtigen Mitarbeitern, Beratern oder Direktoren, Kostensteigerungen, verzögerte Bohrergebnisse, Rechtsstreitigkeiten und das Versäumnis der Gegenparteien, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : monita@pacificblueholdings.com

    Pressekontakt:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC

    email : monita@pacificblueholdings.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Variabilitätsflotationstests von Defense Metals ergeben hohe Gewinnungsraten von Seltenerdmetallen für hochgradige Konzentrate

    wurde gebloggt am Februar 14, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen