• Die technischen Fortschritt lässt sich am Beispiel der Druckindustrie verfolgen

    Um Fortschritt zu begreifen, lohnt es sich, die Druckindustrie genauer unter die Lupe zu nehmen.Die ersten Bücher wurden noch im Holztafeldruck gefertigt, der in Europa seit ca. 1300 bekannt ist.Heute gibt es eine Menge von Techniken, um Druckerzeugnisse herzustellen.Dabei egal, ob der Kunde eine Durckerei in Mönchengladbach, eine Druckerei in Köln oder eine Druckrei in Düsseldorf beauftragt.Der Kunden kann unabhängig vom Firmenstandort gewisse Standards erwarten, da die technologischen Neuerungen in der Druckindustrie in der gesamten Gewerbe Einzug gehalten haben.Ausschlaggebend ist vor allem, welches Erzeugnis man erstellen möchte, danach richten sich die Ansprüche an den Fertigungsprozess aus.Das Drucken eines Anzeigenblattes ist etwa nicht mit der Herstellung eines Taschenbuches zu vergleichen.

    Druckereien brauchen eine angebrachte Druckvorlage für die Produktion

    Egal welches Produkt man herstellen will ist die Druckvorlage eine essentielle Voraussetzung für ein professionelles Resultat.Das Format muss ebenso präzise bestimmt werden, wie Auflösung und Farbwerte.Welche technischen Spezifikationen gelten, übermittelt die Druckerei dem Auftraggeber gewöhnlich mit.Auch hier gibt es keine Unterschiede, ob die Druckerei in Dortmund, Köln, Essen, Wuppertal oder Düsseldorf liegt.Trotzdem lohnt es sich, die Druckereien zu vergleichen.Eventuell hat die Druckerei in Bonn den günstigsten Preis, die Druckerei in Dortmund dafür den besten Service.Hier kommt es stark darauf an, welche Wünsche der Kunde hat.

    Auftraggeber sollten professionellen Rat einholen

    Maßgeblich bei der Wahl einer Druckerei ist auch der Beratungswunsch.Es gibt Druckereien, die vor allem den Druckauftrag ausführen und solche, die zusätzliche Leistungen anbieten.Ein Beispiel für derartige zusätzlichen Leistungen ist die Anpassung oder Erstellung von Druckvorlagen.Beim Photodruck ist es zum Beispiel üblich, den Kontrast und die Farbe des Fotos zu verbessern.Das passiert standardmäßig automatisch, ohne dass ein Arbeitnehmer das Bild je in der Hand gehabt hätte.Möchte man eine Nachbearbeitung der Druckvorlage durch einen Sachverständigen, sollte man das mit der Druckerei individuell bereden und den Preis verhandeln.Eine umfangreiche Beratung in diesen Fragen zeichnet eine Druckerei aus.

    Über das Web können Verbraucher Angebote vergleichen

    In Zeiten des Webs hat der Auftraggeber einen weiteren Vorteil: Er muss nicht zur Druckerei nachdüsseldorf, Essen oder Köln fahren, um sich zu informieren.Wer möchte, kann die Druckvorlage oftmals schon online hochladen und bekommt das Druckerzeugnis mit der Post.Bei den meisten Druckereien kann man sich vorab auch telefonisch über mögliche Verfahren wie Digitaldruck bis Offsetdruck informieren.Durch diese Hilfe können auch Laien ganz leicht professionelle Lichtbildalben oder Bücher erstellen lassen.

    Bergner & Köveker OHG

    Carl-Sonnenschein-Straße 126
    47809 Krefeld
    Telefon: 02151-570279
    Telefax: 02151-573227
    www.bk-druck.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Verbraucherwünsche sind bei der Wahl der Druckerei maßgeblich

    wurde gebloggt am Oktober 11, 2013 in der Rubrik Technik - Elektronik
    Artikel wurde 324 x angesehen

    Schlagwörter: , , ,