• FWB: 7BL
    CSE: BLLG
    OTCQB: BLAGF

    23. April 2020, Vancouver, British Columbia. Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) (CSE: BLLG; FWB: 7BL – WKN A2PNJ8; OTCQB: BLAGF) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessement; die PEA) für sein Goldbergbauprojekt Dome Mountain (die Mine Dome Mountain), das über eine Bergbaugenehmigung für 75.000 Tonnen pro Jahr verfügt, eingeleitet hat. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine langfristige Gewinnteilungsvereinbarung hinsichtlich Verarbeitung und Abbau mit Nicola Mining Inc. (Nicola), das eine moderne Verarbeitungsanlage unweit von Merritt (BC) betreibt. Gemäß den Vereinbarungsbedingungen wird Nicola das Material aus der unternehmenseigenen hochgradigen Goldmine Dome Mountain verarbeiten.

    Roughstock Mining Services LLC (Roughstock) aus Bozeman (MT, USA) wurde mit der Durchführung der PEA beauftragt, in deren Rahmen die Wirtschaftlichkeit eines Tiefbaubetriebs mit einer externen Verarbeitungsanlage analysiert und präsentiert werden soll. Die PEA wird die folgenden Schlüsselelemente beinhalten:

    1. Beschreibung eines Minenplans für das Goldbergbauprojekt Dome Mountain.

    2. Ermittlung der Investitions- und Betriebskosten (CAPEX und OPEX) für die Mine, einschließlich der wirtschaftlichen Kennzahlen für die externe Verarbeitung, Verhüttung und Raffination.

    3. Empfehlungen für ein Definitionsbohrprogramm 2020, das auf die Aufwertung der bestehenden abgeleiteten Ressourcen in die angezeigte Kategorie ausgerichtet sein wird.

    4. Durchführung einer aktuellen NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung unter Berücksichtigung der Daten aus dem Explorationsprogramm des Unternehmens im Jahr 2016.

    Das Team von Roughstock besteht aus Experten in der Planung von Tiefbaubetrieben. Es ist auch klar, dass das Team angesichts früherer technischer Prüfungen des Projekts über ein hervorragendes Verständnis der bestehenden Daten hinsichtlich der unterirdischen Erschließung und Exploration der Mine Dome Mountain verfügt, meint Rana Vig, President und CEO von Blue Lagoon Resources.

    Im Rahmen der PEA wird auch eine aktuelle Mineralressourcenschätzung durchgeführt werden, in der die Ergebnisse eines 7.210 Meter umfassenden ergänzenden Bohrprogramms aus dem Jahr 2016 berücksichtigt werden. Im Zuge dieses Programms wurden im Erzgangsystem Boulder vier neue Erzgänge entdeckt und die Streichlänge des Erzgangs Boulder, der nach wie vor in Streichrichtung nach Westen und Osten sowie in der Tiefe offen ist, um 330 Meter erweitert. In den früheren historischen Mineralressourcenschätzungen waren diese umfangreichen zusätzlichen Bohrdaten nicht enthalten. Das Datenmaterial von 2016 trägt überdies in bedeutender Weise zum Verständnis der Abgrenzung der Mineralisierung bei, sagt er.

    Der technische Bericht für die PEA wird voraussichtlich in den nächsten acht Wochen eingereicht werden und Blue Lagoon geht davon aus, bereits viel früher eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse bekannt geben zu können.

    Das Unternehmen hat in Bezug auf das Goldbergbauprojekt Dome Mountain noch keine Produktionsentscheidung getroffen.

    Der wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemeldung wurden von William Cronk, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von NI 43-101 und Berater des Unternehmens, aufbereitet und genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Rana Vig
    President & Chief Executive Officer
    Tel: 604-218-4766
    E-Mail: rana@ranavig.com

    Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

    Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten: dass die Analyseergebnisse ehemaliger Explorationsdaten und-ergebnisse nicht die für die weitere Exploration oder Gewinnung von Minerallagerstätten erforderliche Qualität und Menge anzeigen; den Zeitpunkt und die Verfügbarkeit von Informationen sowie der Verfasser des technischen Berichts; Marktpreise für Edelmetalle; die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen; die Einhaltung der Genehmigungsauflagen und anderer Zulassungen; sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : ranavig@gmail.com

    Pressekontakt:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : ranavig@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Blue Lagoon leitet PEA für seine Goldmine Dome Mountain ein

    wurde gebloggt am April 23, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen