• Vancouver (British Columbia), 9. Juli 2020. Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR, OTC: NPEZF, FWB: 4NPA) (Bam Bam oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Kernbohrloch MHB-1 im Vorzeigekonzessionsgebiet Majuba Hill Nevada bedeutsame Kupfer- und Silberwerte ergeben hat.

    Die Kernbohrlöcher MHB-1 und MHB-2 wurden gebohrt, um eine Zone mit einer Oxid-Kupfer-Mineralisierung zu erweitern, die Bam Bam im Rahmen der Bewertung historischer Daten und der Neuaufzeichnung des historischen Kerns identifiziert hat. Die Bewertung wies darauf hin, dass die Oxid-Kupfer-Mineralisierung vorhanden sein sollte.

    Die folgenden Ergebnisse von MHB-1 weisen darauf hin, dass sich die Zone fortsetzt. Unter Anwendung eines längengewichteten Durchschnitts ist das bedeutsame Intervall wie folgt:

    74 ft zwischen 210 und 284 ft mit 0,35 % Cu und 10,2 ppm Ag
    einschließlich 5 ft zwischen 242 und 247 ft mit 1,26 % Cu und 17,4 ppm Ag
    und 2 ft zwischen 257 und 259 ft mit 4,22 % Cu und 103 ppm Ag

    Das Intervall ist die Bohrlänge, die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung ist zurzeit noch nicht bekannt. Es umfasst 17 Proben, wobei 16 der 17 Proben mehr als 0,05 Prozent Kupfer ergaben.

    Der Kupferäquivalentwert für das Bohrintervall beträgt 74 Fuß zwischen 210 und 284 Fuß mit einem Gehalt von 0,45 Prozent Kupferäquivalent. Das Kupferäquivalent wurde durch Umrechnung der längengewichteten Silberwerte in Kupfer unter Anwendung von Preisen von 17 US-Dollar pro Unze Silber und 2,50 US-Dollar pro Pfund Kupfer berechnet.

    Die hochgradigen Kupferwerte von fünf Fuß zwischen 242 und 247 Fuß (1,03 Prozent Kupfer und 17,4 Teile Silber pro Million) und zwei Fuß zwischen 257 und 259 Fuß (4,2 Prozent Kupfer und 103 Teile Silber pro Million) sind den umliegenden historischen Bohranalysewerten und der gemeldeten historischen Minenproduktion sehr ähnlich.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52567/2020_07_09 BBR news MHB-1 Results_option grant_DEPRcom.001.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52567/2020_07_09 BBR news MHB-1 Results_option grant_DEPRcom.002.png

    President und CEO David Greenway sagte: Ich bin mit den Ergebnissen dieses ersten Bohrlochs sehr zufrieden. Wir sind der Auffassung, dass die historischen Daten verdeutlichen, dass sich das Projekt Majuba mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem bedeutsamen Kupfer-Silber-Gold-Porphyr-Projekt entwickeln wird. Die Fortschritte, die wir bei der Verbesserung von Majuba Hill verzeichnet haben, sind äußerst vielversprechend. Unser Explorationsansatz besteht darin, durch Bohrungen einen Wert zu generieren, und diese herausragenden Kupfer- und Silberergebnisse unterstützen diesen Prozess. Ich freue mich auch auf die Ergebnisse von Bohrloch MHB-2.

    Das aktuelle Phase-1-Bohrprogramm umfasst zwei (abgeschlossene) Kernbohrlöcher in der Zone der Oxidmineralisierung, gefolgt von drei oder vier RC-Bohrlöchern, um die Erweiterungszone Majuba zu erproben. Der Querschnitt 4502961N zeigt den Zusammenhang zwischen der bekannten Oxid-Kupfer-Mineralisierung, der Erweiterungszone und der tiefen Sulfidmineralisierung.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52567/2020_07_09 BBR news MHB-1 Results_option grant_DEPRcom.003.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52567/2020_07_09 BBR news MHB-1 Results_option grant_DEPRcom.004.png

    In MHB-1 liegt das 74-Fuß-Intervall mit einer Mineralisierung von 0,45 Prozent Kupferäquivalent in der Zone einer bekannten Oxidmineralisierung, wo in der Vergangenheit Kupfer und Silber abgebaut wurden. Der Abschnitt zwischen 210 und 284 Fuß zeigt, dass die oxidierte porphyrische Kupfermineralisierung oberhalb des historischen Abbaus vorkommt.

    Bohrloch MHB-2 wurde in nordöstlicher Richtung mit einer Neigung von minus 45 Grad gebohrt, um nach Erweiterungen der Mineralisierung außerhalb der historischen Grubenbaue zu suchen.

    RC-Bohrungen wurden genehmigt und es wird zurzeit an der Errichtung von Platten für Bohrungen zur Erprobung der Zielzone Majuba Oxide Extension gearbeitet. Die Zone erstreckt sich über 1.000 Fuß in Richtung Osten der Oxid-Kupfer-Mineralisierungszone bis zum historischen Bohrloch MG1703. Das historische Bohrloch MG1703 durchschnitt gute Oxid-Kupfer-Gehalte.

    Das bedeutsamste Intervall umfasste auch Kupferglanz und wies den folgenden längengewichteten Durchschnitt auf:

    66,9 ft zwischen 337,7 und 404,6 ft mit 0,71 % Cu und 28,9 ppm Ag
    einschließlich 4,3 ft zwischen 337,7 und 342 ft mit 3,64 % Cu und 151,7 ppm Ag
    und 5 ft zwischen 342 und 347,7 ft mit 2,78 % Cu und 115,2 ppm Ag

    Das Intervall ist die Bohrlänge, die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung ist zurzeit noch nicht bekannt. Es umfasst neun Proben, wobei alle neun mehr als 0,05 Prozent Kupfer ergaben.

    Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsmaßnahmen (QA/QC) und Produktkette
    Das Unternehmen führt im Projekt Majuba Hill Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollmaßnahmen unter Einhaltung der Guten Branchenpraxis durch. Das Bohrkernmaterial wird vom geologischen Berater des Unternehmens zum gesicherten Lager in Elko (Nevada) gebracht. Die Proben aus dem Bohrkern werden der Länge nach in zwei Hälften zersägt; eine Hälfte wird in einen mit Etikett versehenen Probensack aus Gewebe gepackt. Die Proben werden dann direkt zur Probenaufbereitungsanlage ALS in Elko (Nevada) transportiert. ALS transportiert das aufbereitete Probenpulver zum Analyselabor nach Reno (Nevada) oder Vancouver (British Columbia). Alle Proben werden auf ihren Gehalt an Kupfer, Gold, Silber und 31 weiteren Elementen untersucht. Gold wird nach der ALS-Methode Au-AA23 ermittelt; eine eingewogene Teilprobe (30 Gramm) wird dabei einer Flammprobe mit abschließender Atomabsorption unterzogen. Kupfer, Silber und die übrigen 31 Elemente werden nach der ALS-Methode ME-ICP61 bestimmt; es handelt sich dabei um einen Aufschluss aus vier Säuren mit anschließender induktiv gekoppelter Plasma-Atomemissions-Spektroskopie (ICP-AES). Rund 5 % der übergebenen Proben sind kommerzielles, standardmäßiges Referenzmaterial aus kupfer- und goldführendem Porphyr (Pulver); sie werden dem Probenstrom für die Analyse hinzugefügt. Der Probenausschuss und das verbleibende Probenpulver werden von ALS wieder eingesammelt.

    Über das Konzessionsgebiet Majuba Hill

    Das Konzessionsgebiet Majuba Hill erstreckt sich über eine Grundfläche von 4.822 Acres mit übertägigen Schürfrechten und Mineralkonzessionen, zu denen auch 3 patentierte Claims für den Gangbergbau (patented lode mining claims) sowie eine Fläche von 632 Acres in Privatbesitz samt den darin enthaltenen Rohstoffen gehören. Das Konzessionsgebiet ist über 23 Meilen unbefestigte, aber gut erhaltene Straßen, die mit dem U.S. Interstate 80 Highway verbunden sind, problemlos erreichbar.

    Qualifizierte Sachverständige

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden, von E.L. Buster Hunsaker III, CPG 8137 überprüft. Er ist eine nicht unabhängige qualifizierte Person gemäß der Definition des Begriffs nach National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43- 101).

    Über Bam Bam Resources Corp.

    Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR, OTC: NPEZF, FWB: 4NPA) beschäftigt sich mit der Identifizierung, der Prüfung und dem Erwerb von Kupfer- und Kupfer-Gold-Aktiva in fortgeschrittenem Stadium. Sein Vorzeigeprojekt ist das Kupfer-Gold-Projekt Majuba Hill, das 156 Meilen außerhalb von Reno (Nevada, USA) liegt. Das Management wurde damit beauftragt, sein Hauptaugenmerk auf sichere, bergbaufreundliche Rechtsprechungen und Regierungsbestimmungen zu richten, die Bergbaubetriebe unterstützen.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Für das Board von Bam Bam Resources Corp.
    David Greenway
    David C. Greenway
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    E:dg@bambamresources.com
    Tel: (604) 318-0114

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Bam Bam Resources Corp. annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf zukünftige Leistungen zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen der Firmenführung von Bam Bam Resources Corp. zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist Bam Bam Resources Corp. nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : dg@bambamresources.com

    Pressekontakt:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia

    email : dg@bambamresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bohrungen von Bam Bam liefern bedeutsame Kupfer- und Silberwerte bei Majuba Hill

    wurde gebloggt am Juli 9, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen