• Die bei dem STO ausgeschütteten Security Tokens repräsentieren Teilnahmescheine für eine Immobilie in Wiesbaden.

    Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat das erste Wertpapierinformationsblatt (WIB) genehmigt, mit dem Kleinanleger an einem Security Token Offering (STO) für Immobilien teilnehmen können.

    Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat das erste Wertpapierinformationsblatt (WIB) für einen öffentlichen STO in Deutschland genehmigt.

    Die bei dem STO ausgeschütteten Security Tokens repräsentieren Teilnahmescheine für eine Immobilie in Wiesbaden. Das Immobilienvermögen beträgt 2,2 Mio. EUR. Die Rendite der Security Tokens korreliert mit den Mieteinnahmen der Zweckgesellschaft der Property Schönbergstraße 31 GmbH.

    Für öffentliche Wertpapierangebote in Deutschland mit einem Gesamtzeichnungsvolumen von bis zu 8 Mio. EUR ist ein WIB erforderlich. Angebote im Wert von 8 Mio. EUR oder mehr erfordern einen vollständigen Verkaufsprospekt.

    Die Security Tokens werden in einem allgemein als „Tokenisierung“ bezeichneten Prozess in der Blockchain registriert. Die Tokenisierung ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Zugang zum Kapitalmarkt mit weniger finanziellem und bürokratischem Aufwand.

    „STO’s bieten eine Finanzierungsoption, bei der keine Bankdarlehen zur Verfügung stehen“, sagte Axel von Goldbeck, Partner des globalen Rechtsgeschäfts DWF. „Dies ist ein großer Vorteil für KMUs, die Probleme damit haben, Bankdarlehen für den Zugang zum Kapitalmarkt zu erhalten, und insbesondere für Immobilieneigentümer.“

    „Neue Technologien wie Blockchain und Smart Contracts eliminieren unnötige Vermittler, senken Kosten und beschleunigen Transaktionen“, sagte Peter Schott, Manager der Property Schönbergstraße 31 GmbH. „Weniger Managementaufwand und mehr Transparenz sind ein Gewinn für Manager und Investoren.“

    Die Technologie und das Portal zur Erschließung dieses Potenzials liefert das Berliner Unternehmen Brickblock. Brickblock betreibt die Plattform ScalingFunds, die Fondsmanagern digitale Tools zur effizienteren Beschaffung und Verwaltung von Investitionen bietet. Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin ausschließlich auf die Betreuung von institutionellen Kunden und akkreditierten Anlegern und verleiht sein Whitelabel-Produkt für dieses Projekt, um das Potenzial der Blockchain-Technologie im Einzelhandel zu demonstrieren.

    Bis vor kurzem war unklar, wann dieses Potenzial realisiert werden konnte. Dies änderte sich am 18. September 2019, als die Bundesregierung eine umfassende Blockchain-Strategie veröffentlichte, die auch einen gesetzlichen Entwurf für das Angebot von STO’s enthielt. Die Genehmigung der BaFin für die Liegenschaft Schönbergstraße erfolgte weniger als eine Woche nach Veröffentlichung der Strategie.

    „Ich freue mich sehr, dass die Bundesregierung beschlossen hat, Blockchain-Regelungen einzuführen, die immaterielle Anlagen ermöglichen“, sagte Jakob Drzazga, CEO und Geschäftsführer von Brickblock. „Es ist an der Zeit, dass die Branche von einer effizienteren und transparenteren Art der Wertpapieranlage profitiert.“

    Die Technologie von Brickblock wird derzeit von Peakside Capital zur Verwaltung eines Immobilieninvestmentvehikels mit einem Eigenkapitalziel von 200 Mio. EUR eingesetzt und von Uavend Property and Leisure zur Verwaltung einer Zweckgesellschaft, die eine Immobilie im Wert von 35 Mio. EUR in Großbritannien repräsentiert.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Brickblock Digital Services GmbH
    Herr Jakob Drzazga
    Ohlauer Str. 43
    10999 Berlin
    Deutschland

    fon ..: –
    web ..: https://www.brickblock.io/
    email : contact@brickblock.io

    Brickblock Digital Services ist Teil der Brickblock Group und betreibt mehrere Produkte für Immobilien und alternative Investmentfonds. Das Kernprodukt des Unternehmens ist ScalingFunds, eine Business-to-Business Software-as-a-Service-Plattform. Die digitalen Lösungen umfassen Online-Know-your-customer (KYC), Investor Clearing, Data Room, Reporting, Auditierung und Compliance sowie automatisierte Clearing-Registraturen und Dividenden Auszahlungen. Die Verwaltung dieser Aufgaben ermöglicht es ScalingFunds‘ Kunden, Geld und Zeit zu sparen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren: das Fundraising und das Portfolio Management.

    Brickblock hat Büros in Berlin, Amsterdam und Gibraltar. Das Team unter der Leitung von Jakob Drzazga (Gründer und CEO) verfügt über umfassende Erfahrung in der Gründung und Skalierung von Wachstumsunternehmen für Unternehmen wie Barclays Bank, Verivox und McKinsey. Ergänzt wird dies durch Branchenerfahrung in den Bereichen Fintech, Banking und Vermögensverwaltung.

    Pressekontakt:

    Brickblock Digital Services GmbH
    Herr Jakob Drzazga
    Ohlauer Str. 43
    10999 Berlin

    fon ..: –
    web ..: https://www.brickblock.io/
    email : contact@brickblock.io


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Brickblock startet öffentlichen Security Token Offering in Deutschland für 2 Mio. EUR Immobilienvermögen

    wurde gebloggt am Oktober 30, 2019 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen