• Vancouver, British Columbia, 04. Oktober 2023 / IRW-Press / Canada One Mining Corp. (Canada One oder das Unternehmen) (TSXV: CONE) (OTC: COMCF) (FWB: AU31) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit den Phase-2-Explorationsfeldarbeiten auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Copper Dome (das Projekt, das Konzessionsgebiet oder Copper Dome) begonnen hat. Das Projekt grenzt im Süden an die produzierende Mine Copper Mountain von Hudbay Minerals in Princeton, British Columbia, an.

    Phase-2-Programms

    Das Phase-2-Feldprogramm wird zusätzliche geochemische Vermessungen mittels Mobile Metal Ion (MMI), geochemische Probenahmen, Kartierungen und Bohrungen mit tragbaren Bohrgeräten (Backpack Drilling) umfassen. Das Feldteam wird seine Explorationsarbeiten auf zusätzliche neue Zonen konzentrieren, die während der ersten Phase nicht erkundet wurden.

    Wichtigste Punkte

    – Erneute Beprobung früherer bekannter historischer Vorkommen und Erweiterung der Beprobung von Zonen aus dem geochemischen Phase-1-MMI-Programm (siehe unten, Über die MMI-Technologie).
    – Erweiterung der Linien der MMI-Untersuchung in der Zone Friday Creek in Richtung Osten, um bekannte historische Kupferanomalien zu erfassen.
    – Entnahme von Gesteinsproben in der Zone Friday Creek, wo in der Vergangenheit hohe Kupfer-, Gold- und Palladiumgehalte ermittelt wurden.
    – Alle Gesteinsproben werden mittels Aufschlusses in vier Säuren analysiert (frühere historische Proben wurden mittels Aufschlusses in zwei Säuren analysiert) – dies könnte bessere Gehalte als die historischen Probenahmen liefern.
    – Kernprotokollierung und Kartierung der historischen Bohrkerne aus der Zone Friday Creek.
    – In der Zone Reco (in Phase 1 nicht erkundet) wird nach Gold, Kupfer und Palladium prospektiert und Proben werden entnommen.
    – In der Zone Johnson (in Phase 1 nicht erkundet) wird prospektiert, Proben werden entnommen und es werden dort auf einer Scherzone Bohrungen mittels eines tragbaren Bohrgeräts bis in eine Tiefe von 8 Fuß niedergebracht.
    – In der Zone Enterprise (in Phase 1 nicht erkundet) werden Gesteinsproben zur Entdeckung möglicher Kupfer-, Gold- und Palladiumvorkommen entnommen.
    – MMI-Infill-Linien sind in den Zonen Friday Creek und Boundary Road geplant, um die Phase-1-MMI-Bodenprobenuntersuchung genauer zu definieren.
    – Das Unternehmen analysiert derzeit die Daten des abgeschlossenen Phase-1-Programms in den Zonen Friday Creek, Haul Road und Boundary Road.

    Explorationsgeschichte

    Im Jahr 2007 führte das Unternehmen in der Zone Friday Creek in der nordwestlichen Ecke des Projekts Diamantkernbohrungen durch, die die folgenden markanten Abschnitte lieferten (AR 33852):

    – DDH FC-11: 156 m mit 0,09 % Cu, einschließlich 10 m mit 0,7 % Cu und 0,8 g/t Au
    – DDH FC-12: 42,6 m mit 0,28 % Cu, einschließlich 6 m mit 1,5 % Cu und 0,7 g/t Au

    Die Zone Combination Creek, die sich in der nordöstlichen Ecke des Projekts befindet, weist Stockwerk-Gangbildungen zusammen mit Hornfels innerhalb von vulkanischer und sedimentärer Gesteine auf, die an den Copper Mountain-Erzstock angrenzen. Die beste Mineralisierung in der Zone Combination Creek, die bisher erbohrt wurde, befindet sich in einem 70 bis 100 m mächtigen Abschnitt der Nicola-Vulkanite, die sich mindestens 250 m von Ost nach West erstrecken und im Norden vom Copper Mountain-Erzstock und im Süden von einem groben rosa Feldspat-Porphyr-Syenit-Gang begrenzt werden.

    Die Bohrungen des Unternehmens in den Jahren 2010, 2011 und 2012 in der Zone Combination Creek lieferten die folgenden markanten Abschnitte (AR 33070, AR 33852):

    – DDH PT-10-01: 50 m mit 0,15 % Cu, einschließlich 12 m mit 0,28 %
    – DDH PT-10-02: 45 m mit 0,17 % Cu, einschließlich 10 m mit 0,44 %
    – DDH PT-10-06: 19,5 m mit 0,71 % Cu, einschließlich 6,4 m mit 1,25 %
    – DDH PT-11-18: 102,7 m mit 0,14 % Cu, einschließlich 6 m mit 0,29 %
    – DDH PT-11-21: 32 m mit 0,21 % Cu, 10 m mit 0,19 %, 33 m mit 0,14 %, 38 m mit 0,56 %
    – DDH PT-12-26: 20 m mit 0,67 % Cu, einschließlich 14 m mit 0,86 %

    Die Probenahmen erfolgten gemäß den damaligen Standards und gelten als historisch. Sie sind nicht NI 43-101-konform und können nicht als verlässlich angesehen werden. Die Ergebnisse werden hier aufgeführt, um zu zeigen, warum das Unternehmen an diesem Gebiet interessiert ist. Künftige Arbeiten und Bohrungen könnten möglicherweise keine ähnlichen Ergebnisse liefern.

    Eckdaten des Projekts

    – Das Projekt grenzt an die derzeit produzierende Mine Copper Mountain von Hudbay Minerals Inc. (TSX: HBM), die eine nachgewiesene und wahrscheinliche Mineralreserve von 702 Mio. Tonnen mit 0,24 % Cu beherbergt (hudbayminerals.com).
    – Die nördliche Grenze von Copper Dome liegt 1,5 km von den Lagerstätten der Mine entfernt.
    – Das Projekt liegt im unteren Teil des Quesnel Trough-Porphyrgürtels, einem etablierten Bergbaurevier. Der Gürtel erstreckt sich nördlich von der Mine Copper Mountain über die Minen Elk, Brenda, Craigmont, Highland Valley und New Afton.
    – Frühere Bohrungen haben das Vorhandensein von hochgradigem Kupfer in Zusammenhang mit nordöstlich verlaufenden geologischen Strukturen bestätigt, die denen der Mine Copper Mountain ähneln.
    – Potenzial für Palladium (Pd), Platin (Pt) und Gold (Au) besteht im westlichen Teil des Projekts.
    – Auf dem Projekt wurden bis heute mehrere Mineralisierungszonen entdeckt.
    – Hervorragende Infrastruktur ermöglicht ganzjährigen Zugang für kostengünstige Explorationsarbeiten und es besteht ein geringes Rechtsprechungsrisiko.
    – Frühere Explorationsarbeiten umfassten luftgestützte Magnetikerkundungen über dem gesamten Projekt, Messungen mittels induzierter Polarisation (IP) auf 51 km über Gebieten von Interesse, elektromagnetische (EM) Untersuchungen über der Hälfte des Projektgebiets, die Entnahme von 2.253 Boden- und 378 Gesteinsproben, Diamantkernbohrungen mit einer Gesamtlänge von über 8.900 m und über 1 km an Schürfgräben.

    Nicht vermittelte Privatplatzierung

    Das Unternehmen gibt auch bekannt, dass es mit seiner nicht vermittelten Privatplatzierung (die Platzierung) von Einheiten (jeweils eine Einheit) zu einem Preis von 0,10 $ pro Einheit fortfährt. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens und einem halben Warrant auf den Kauf einer Stammaktie, der die Inhaber berechtigt, innerhalb eines Zeitraums von sechsunddreißig Monaten eine zusätzliche Stammaktie zu einem Preis von 0,15 $ zu erwerben.

    Das Unternehmen schloss am 5. September 2023 eine erste Tranche der Platzierung mit einem Bruttoerlös von 1.096.233 $ ab und erwartet den Abschluss einer weiteren Tranche, um den Gesamterlös aus der Platzierung auf 1.800.000 $ zu erhöhen. Der Abschluss einer weiteren Tranche unterliegt noch der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange. Weitere Informationen über die Platzierung sind in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 8. September 2023 zu finden.

    Über MMI-Technologie

    Die mobile Metallionengeochemie (MMI, Mobile Metal Ion) ist eine bewährte, fortschrittliche geochemische Explorationstechnik, die dafür bekannt ist, Mineralvorkommen zu finden.

    Sie eignet sich besonders gut für Mineralvorkommen unter mächtigen Deckschichten. MMI misst Metallionen, die von der Mineralisierung nach oben in nicht verfestigte Oberflächenmaterialien wie Boden, Geschiebemergel, Sand usw. wandern. Diese mobilen Metallionen werden aus mineralisiertem Material freigesetzt und wandern nach oben an die Oberfläche. Mithilfe sorgfältiger Bodenprobenahme-Strategien, hochentwickelter chemischer Liganden und hochempfindlicher Messgeräte können diese Ionen gemessen werden. Nach der Auswertung können die MMI-Daten auf anomale Bereiche hinweisen.

    Der Einsatz der MMI-Technologie im Rahmen geochemiescher Bodenuntersuchungen bietet viele Vorteile:

    – Wenige falsche Anomalien
    – Fokussierte, scharfe Anomalien
    – Ausgezeichnete Wiederholbarkeit
    – Definition von Metallzonen und Paragenesen
    – Erkennung von Mineralisierungen unter mächtigen Deckschichten
    – Niedrige Hintergrundwerte (geringes Rauschen)
    – Niedrige Nachweisgrenzen

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Freeman Smith, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens (www.canadaonemining.com) oder kontaktieren Sie das Unternehmen unter ir@strategixir.com.

    Für das Board of Directors von
    CANADA ONE MINING CORP.

    Peter Berdusco
    President und Chief Executive Officer
    1 877 844 4661

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, unter anderem Aussagen über die zukünftige betriebliche oder finanzielle Leistung des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, jedoch nicht immer, durch Wörter wie erwartet, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, potenziell, möglich und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, oder durch Aussagen, wonach Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse eintreten oder erreicht werden werden, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich unter anderem auf Aussagen über den erfolgreichen Abschluss des Angebots und den voraussichtlichen Zeitplan sowie die beabsichtigte Verwendung der Erlöse. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen an dem Tag wider, an dem die Aussagen gemacht werden, und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, technischen, wirtschaftlichen und wettbewerbsbezogenen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, und die Parteien haben Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren beruhen oder mit ihnen zusammenhängen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem der Zeitplan, der Abschluss und die Lieferung der erwähnten Bewertungen und Analysen. Die Leser sollten sich nicht vorbehaltlos auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen über diese Zeitpunkte verlassen. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen über Überzeugungen, Meinungen, Prognosen oder andere Faktoren zu aktualisieren, falls sich diese ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Haftungsausschluss der TSX Venture Exchange

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada One Mining Corp.
    Peter Berdusco
    Suite 250 750 West Pender Street
    V6C 2T7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@canadaonemining.com

    Pressekontakt:

    Canada One Mining Corp.
    Peter Berdusco
    Suite 250 750 West Pender Street
    V6C 2T7 Vancouver, BC

    email : info@canadaonemining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Canada One beginnt mit den Phase-2-Explorationsarbeiten auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Copper Dome in Princeton, British Columbia

    wurde gebloggt am Oktober 11, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 34 x angesehen