• Pressemitteilung – Vancouver, British Columbia – 10. Februar 2021: SKRR Exploration Inc. (TSXV: SKRR; OTC: SKKRF; FWB: B04Q) (SKRR oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es in den ersten 3 Bohrlöchern, die im Rahmen des aktuellen Winterbohrprogramms im Konzessionsgebiet Irving-Leland (das Konzessionsgebiet Irving-Leland) im Trans Hudson Corridor (Saskatchewan) abgeschlossen wurden, Quarzgänge in geringer Tiefe durchschnitten hat.

    Sherman Dahl, Chief Executive Officer von SKRR, kommentiert: Das Bohrprogramm auf dem Konzessionsgebiet Irving-Leland schreitet gut voran und wir sind von der sichtbaren Mineralisierung und dem Hinweis auf Quarzgänge ermutigt. Die Analyseergebnisse stehen noch aus. Wir freuen uns darauf, diesen Erfolg in den verbleibenden 6 Bohrlöchern dieses Winterprogramms weiter auszubauen.

    Eckpunkte:
    – Bohrloch LE21001 – das Bohrloch zielte auf eine Mineralisierung in der Tiefe unter dem Oberflächenvorkommen Michelle ab. Das Bohrloch wurde in Metagabbro gebohrt, der sich bis 36,1 m zog und bis 131,5 m in Diorit überging und zum Ende des Bohrlochs wieder zu Metagabbro wechselte. Zwischen 12,24 m und 13,24 m wurde ein 1 Meter breiter Abschnitt eines milchig-weißen bis blauen Quarzgangs durchteuft. Der Quarzgang weist eine Sulfidmineralisierung von bis zu 2 % auf, die aus halbmassivem Pyrit und Pyrrhotin mit Chalkopyritspuren besteht.
    – Bohrloch LE21002 – das Bohrloch wurde entlang des Abschnitts von LE21001 zurückgesetzt und visierte den Bereich unterhalb der NW-Gräben Irving und Michelle an. Das Bohrloch durchschnitt bis 41,1 m feinkörnige mafische Metavulkanika, zwischen 41,1 m bis 112,5 m feinkörniges Amphibolitgestein und ab 112,5 m bis zum Ende des Bohrlochs Diorit. Zwei mineralisierte Quarzgänge waren mit dem Amphibolit-Diorit-Kontakt assoziiert, insbesondere: bei 104,54 m ein semi-transluzenter bis milchig-weißer Quarzgang über 25 cm mit 0,5 % Pyrit und Pyrrhotinspuren und auf 112,29 m ein semi-transluzenter bis milchig-weißer Quarzgang über 21 cm mit 0,5 % kombinierten Pyrrhotin- und Chalkopyritbläschen.
    – Bohrloch LE21003 – das Bohrloch wurde östlich von LE210002 gebohrt und westlich unterhalb des Oberflächenvorkommens Irving. Das Bohrloch stieß von 8,1 m bis 25,4 m auf mafische Metavulkangesteine, die von 25,4 m bis 73,9 m zu mittelkörnigem Amphibolith und von 73,9 m bis zum Ende des Bohrlochs abwechselnd zu Diorit- und mafischem Metavulkangestein wechselten. Von 46,25 m bis 47,6 m enthielt der Abschnitt bis zu 1-2 % diskontinuierliche mineralisierte Quarzgänge über 1-2 cm mit bis zu 5 % massivem Pyrrhotin und Chalkopyrit Kupferkies. Zwischen 50,0 und 50,5 m gab es drei schmale mineralisierte Quarzgänge mit einer Mächtigkeit von <1 bis 6 cm und einer damit verbundenen Sulfidmineralisierung mit lokal bis zu 5 % brüchigem Pyrrhotin und Pyrit sowie 15 % Pyrrhotin- und Pyritbläschen mit Chalkopyritspuren Bohrung LE21001
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56644/SKRR-News_Feb102021_DEPRcom.001.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56644/SKRR-News_Feb102021_DEPRcom.002.png

    2021 Bohrprogramm

    Das Winterbohrprogramm 2021 konzentriert sich auf die Erprbung des goldmineralisierten Schersystems auf einer Streichlänge von 1 km zwischen den Oberflächenvorkommen Irving Lake und Simon Lake auf der Westseite der Claims Irving-Leland. Dieses erste Bohrprogramm testet dieses orogene goldhaltige System. Die Ziele wurden basierend auf den Ergebnissen von Oberflächengesteinsstichproben und Grabungen, der Bodengeochemie und detaillierten magnetischen Flugvermessungsdaten (Drohnen) priorisiert. Bis zu 9 Bohrlöcher von 6 Bohrplatten aus sind für das 1600-Meter-Bohrprogramm in diesem Winter geplant.

    Die ersten drei Bohrlöcher des 1600-Meter-Bohrprogramms mit 9 Löchern im Projekt Irving-Leland von SKRR wurden abgeschlossen. Die Bohrlöcher zielten auf die Oberflächenvorkommen Michelle, NW Irving und Irving im westlichen Teil des Projektgebiets ab, wo historische Arbeiten zahlreiche goldhaltige Quarzgänge mit bemerkenswerten Gehalten identifizierten, einschließlich der Zone Irving-Leland Lake South, die Stichproben von Spurenwerten bis zu 32,8 g/t Au und 8,6 g/t Au enthält, und der Zone Simon/Irving Lake, die bis zu 60 g/t Au und 53 g/t Au in einer 2 km x 600 m großen Scherzone enthält, die entlang eines offenen Kontakts zwischen mafischem Vulkan- und Intrusivgestein liegt. Feldarbeiten in den Jahren 2019 und 2020 identifizierten Vorkommen einer Goldmineralisierung mit einem Gehalt von bis zu 5,4 g/t Au auf 0,65 m mit einem Gehalt von 2,1 g/t Au auf 3,22 m (Schlitzprobe) im Irving-Graben und führten zur Entdeckung von 5 neuen goldmineralisierten Vorkommen entlang des Simon-Irving-Trends mit einem Gehalt zwischen 113 ppb Au und 3,5 g/t Au. Alle drei Bohrlöcher durchteuften Quarzgänge und assoziierte Sulfidmineralisierungen unterschiedlichen Mineralisierunggrads (Pyrit, Pyrrhotin und stellenweise Chalkopyrit) mit Mächtigkeiten von 1 cm bis zu 1m in der Tiefe unterhalb der Oberflächenvorkommen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56644/SKRR-News_Feb102021_DEPRcom.003.png

    Alle Angaben zur Tiefe in dieser Pressemeldung beziehen sich auf das Bohrloch. Die wahre Mächtigkeit muss noch ermittelt werden. Der Bohrkern wird derzeit protokolliert und geteilt, sodass Proben zur Analyse verschickt werden können. Die Analyseergebnisse werden nach Eingang bekannt gegeben.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Ross McElroy, P.Geol., einem Director des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects geprüft und genehmigt.

    Über das Konzessionsgebiet Irving-Leland

    Das Projekt Irving/Leland von SKRR ist ein großes Landpaket mit einer Fläche von mehr als 23.500 Hektar, mit strategischer Lage in weniger als 10 km Entfernung vom sehr erfolgreichen Projekt Seabee Gold Mine von SRR Mining, der größten orogenen Goldlagerstätte innerhalb des Trans Hudson Corridor in Saskatchewan. Das Unternehmen besitzt 100 % der Claims Irving und gemäß den Bedingungen des Optionsabkommens mit Taiga Gold Corp. (Taiga) kann SKRR eine Beteiligung von bis zu 75 % an den Claims Leland erwerben.

    Über SKRR Exploration Inc.

    SKRR ist ein in Kanada ansässiges Edelmetallexplorationsunternehmen mit Konzessionsgebieten in Saskatchewan – einem der weltweit höchst bewerteten Bergbaugebiete. Der Explorationsschwerpunkt liegt auf dem Trans-Hudson Corridor (Saskatchewan) auf der Suche nach erstklassigen Edelmetalllagerstätten. Der Trans-Hudson Orogen in Sasketchewan ist, obwohl in geologischer Hinsicht sehr bekannt, ist nur sehr wenig untersucht. SKRR ist allen Stakeholdern, einschließlich Aktionären, allen Partnern und der Umwelt, in der es tätig ist, verpflichtet.

    FÜR DAS BOARD

    Sherman Dahl
    President & CEO
    Tel: 250-558-8340

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Rich Matthews, Investor Relations
    Integrous Communications
    rmatthews@integcom.us
    +1 604 757 7179

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, wozu unter anderem Aussagen über die geplanten Bohrungen auf dem Konzessionsgebiet Irving-Leland, den Erhalt von Analyseergebnissen aus dem Konzessionsgebiet Irving-Leland sowie andere Aussagen in Bezug auf die technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens, seine Projekte und andere Angelegenheiten gehören können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen hinsichtlich der gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich des Metallpreises; der Fähigkeit, seine Ziele zu erreichen; dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden; und dass Finanzierungen bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen verfügbar sein werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich jener, die im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem die fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage; ungünstige Wetterbedingungen; der Rückgang des Preises von Gold und anderen Metallen; Ausfälle von Anlagen oder das Versäumnis, die erforderlichen Anlagen zu beschaffen; ungünstige Wetterbedingungen; das Versäumnis, alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Zulassungen und Erlaubnisse aufrechtzuerhalten; die Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Betriebsfähigkeit des Unternehmens; das Versäumnis, die Akzeptanz der Gemeinschaft (einschließlich der First Nations) aufrechtzuerhalten; Kostensteigerungen, Rechtsstreitigkeiten und das Versäumnis von Vertragspartnern, ihre vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SKRR Exploration Inc.
    Sherman Dahl
    605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@skrr.ca

    Pressekontakt:

    SKRR Exploration Inc.
    Sherman Dahl
    605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC

    email : info@skrr.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Das Explorationsprogramm von SKRR durchteuft bedeutende Quarzgänge im Konzessionsgebiet Irving-Leland

    wurde gebloggt am Februar 10, 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen