• Drei wesentliche Faktoren zur Unterstützung der Mitarbeitenden: Wohlbefinden, Verbundenheit und Wandel.

    BildDie letzten Jahre haben unsere traditionellen Vorstellungen vom Arbeitsplatz völlig auf den Kopf gestellt. Remote- und hybride Arbeitsmodelle werden immer mehr zur Regel. Die Beschäftigten erwarten daher mehr Flexibilität bei Arbeitszeiten und der Wahl des Arbeitsortes. Doch über einen längeren Zeitraum betrachtet hat Remote-Arbeit auch ihre Nachteile. Heute erkennen wir wieder den unschätzbaren Wert der persönlichen Zusammenarbeit und des persönlichen Kontakts.

    74 % der befragten Beschäftigten gaben als wichtigste Gründe auf die Frage, warum sie ins Büro kommen, Gemeinschaft, Verbundenheit und Zusammengehörigkeit an. (Quelle: Umfrage Future Forum Pulse, Februar 2023

    Unternehmen stehen deshalb vor dem Dilemma, wie man dem Wunsch der Mitarbeitenden nach Flexibilität bei der Wahl des Arbeitsortes entsprechen und zugleich die persönliche Zusammenarbeit vor Ort fördern kann. Faktoren, die unabdingbar für die Kultur, die Innovationskraft, und damit für den Erfolg eines Unternehmens sind. Die Lösung liegt in einer Neukonzeption des Arbeitsplatzes und dem, was dieser den Beschäftigten bieten kann, indem man sich auf drei Schlüsselbereiche konzentriert:

    Förderung von ganzheitlichem Wohlbefinden

    Durch die Ereignisse der letzten Jahre ist die Beeinträchtigung des psychischen Wohlbefindens der Beschäftigten in den Mittelpunkt gerückt. Den Unternehmen wurde dadurch ihrer Rolle bewusst, die sie bei der Unterstützung des Wohlbefindens ihrer Mitarbeitenden spielen. Doch das Problem nur anzuerkennen, reicht nicht aus. Wirklich effektive Strategien erfordern greifbare Maßnahmen, die auf die physischen, mentalen und emotionalen Aspekte des Wohlbefindens eingehen. Das schließt auch ergonomische Möbel, eine vielfältige Auswahl an Arbeitsumgebungen und spezielle Räume, in denen sich die Mitarbeitenden entspannen und erholen können. Wenn Beschäftigte spüren, dass man auf ihre Bedürfnisse eingeht, sind sie engagierter, produktiver und loyaler zum Unternehmen.

    „Ein Unternehmen kann nur erfolgreich sein, wenn es auch seinen Mitarbeitenden gut geht.“

    Aufbau starker Verbindungen

    Remote-Arbeit ist zwar produktiv, aber nichts kann die Gespräche „an der Kaffeemaschine“ ersetzen, die Kreativität freisetzen, die menschlichen Beziehungen stärken und letztlich die Unternehmenskultur aufbauen. Vorausschauende Unternehmen haben inzwischen erkannt, dass die Pflege persönlicher und virtueller Kontakte zu den wichtigsten Aufgaben des Arbeitsplatzes gehört. Mit durchdachtem Design kann man Räume kreieren, die „starke Bindungen“ innerhalb der Teams und im ganzen Unternehmen fördern – denn es sind oft die unerwarteten Begegnungen und ungeplanten Gespräche, die neue Ideen hervorbringen.

    „Der moderne Arbeitsplatz von heute muss belastbare Beziehungen unter den Beschäftigten ermöglichen – sowohl vor Ort als auch remote.“

    Anpassungsfähigkeit stärken

    Alles unterliegt einem ständigen Wandel und Unternehmen, die auf Agilität setzen, haben dadurch einen Wettbewerbsvorteil. Unternehmen können ihre Beschäftigten in Zeiten des Wandels unterstützen, indem sie ihnen mehr Einfluss auf ihr Arbeitsumfeld geben. Möbel und Räume problemlos und schnell neu zu konfigurieren, ermöglicht es den Teams bei Bedarf ihre Arbeitsbereiche schnell zu ändern – von Minute zu Minute oder von Stunde zu Stunde. Größere Umgestaltungen zur Optimierung der Räume lassen sich über Nacht oder das Wochenende umsetzen.

    „Veränderung ist unumgänglich, doch wir können lernen, mit ihr umzugehen. Und noch besser ist es, wenn Sie Ihre Mitarbeitenden dazu ermutigen, sich auf diesen Wandel einzulassen.“

    Durch die tiefgreifenden Veränderungen der letzten Jahre wurde die Flexibilität der Mitarbeiter zu einem zentralen Thema. Aber wirklich effektive Arbeitsplätze gehen über die einfache Unterbringung hinaus und fördern Wohlbefinden, Verbundenheit und Wandel. Wenn Unternehmen in diese Bereiche investieren, zeigen sie damit Engagement und fördern den Erfolg ihrer Mitarbeitenden in der neuen Arbeitswelt.

    Mehr über unseren Ansatz „Design with Impact“ erfahren Sie auf: https://www.millerknoll.com/design-with-impact 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lars Oliver Stapler Consulting für MillerKnoll
    Herr Lars Oliver Stapler
    Hans-Untermüller-Str. 5/8
    6020 Innsbruck
    Österreich

    fon ..: +43 660 4507166
    web ..: https://www.millerknoll.com/de-de
    email : millerknoll@los-consult.com

    MillerKnoll ist ein Zusammenschluss dynamischer Marken, um die Welt zu gestalten, in der wir leben. Zum Markenportfolio von MillerKnoll gehören Herman Miller, Knoll, Colebrook Bosson Saunders, DatesWeiser, Design Within Reach, Edelman Leather, Geiger, HAY, Holly Hunt, KnollTextiles, Maars Living Walls, Maharam, Muuto, NaughtOne und Spinneybeck|FilzFelt.

    Pressekontakt:

    Lars Oliver Stapler Consulting für MillerKnoll
    Herr Lars Oliver Stapler
    Hans-Untermüller-Str. 5/8
    6020 Innsbruck

    fon ..: +43 660 4507166
    web ..: https://www.millerknoll.com/de-de
    email : millerknoll@los-consult.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Den modernen Arbeitsplatz neu denken

    wurde gebloggt am November 9, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 42 x angesehen