• Antike Münzen können oft Licht in die Geschichte bringen, so jüngst ein Fund in den Golanhöhen in Israel.

    Die Golanhöhen sind eine Region im Nahen Osten, sie wurden von Israel im Sechstagekrieg erobert und dann annektiert. Nur dünn besiedelt, gibt es Pläne dort ein technologisches Zentrum für erneuerbare Energien zu errichten. Der Schatz aus alten Goldmünzen, der nun in den Golanhöhen gefunden wurde, könnte Licht auf das Ende des Byzantinischen Reiches werfen. Wie die israelische Antiquitätenbehörde bekannt gab, wurden 44 Goldmünzen mit einem Alter von mehr als 1.000 Jahre gefunden. Archäologen hatten die Banias-Stätte erkundet. Vermutlich wurde der Schatz während der muslimischen Eroberung um 635 nach Christus dort versteckt, weil der Eigentümer sie vor der Kriegsgefahr in Sicherheit bringen wollte. Eine numismatische Expertin geht davon aus, dass die ältesten Münzen von Kaiser Phokas zwischen 602 und 610 nach Christus geprägt wurden.

    Später wurden Münzen von Kaiser Heraklius geprägt. Diese seien besonders interessant, da sie die Zeit des Kaisers wie in einem Zeitraffer darstellen. Anfangs wurde der Kaiser auf der Münze dargestellt, danach auch seine Söhne, und zwar von der Kindheit an, bis sie später dem Vater ähnelten. Banias ist ein bedeutender spiritueller Ort für verschiedene Kulturen während der antiken Geschichte. So erzählen Münzen oft Geschichten. Zum Beispiel eine mehr als 2.000 Jahre alte Münze mit dem Aufdruck des Mörders Cäsars, Marcus Junius Brutus. Heute sind Goldmünzen ebenso wie die Werte von Goldgesellschaften ein Investment, an dem kaum ein Anleger vorbeikommt. Bei den Goldunternehmen gefallen Skeena Resources und Tarachi Gold.

    Skeena Resources – https://www.youtube.com/watch?v=OQbUpm-t0G4 – freut sich gerade über die sehr guten Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für das Gold-Silber-Projekt Eskay Creek im Goldenen Dreieck in British Columbia.

    Tarachi Gold – https://www.youtube.com/watch?v=ub25UbOOeyM – besitzt zum einen das Tarachi-Projekt in Mexiko und zum anderen ein zweites Projekt in Mexiko, das bald in die Produktionsphase treten wird.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Skeena Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die Sprache alter Goldmünzen

    wurde gebloggt am Oktober 7, 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen