• Traumata sind belastende Erfahrungen, die das Leben eines Menschen tiefgreifend beeinflussen können. Sie können durch Unfälle, Missbrauch, Krieg oder andere traumatische Ereignisse ausgelöst werden un

    BildTrauma überwinden

    Traumata sind belastende Erfahrungen, die das Leben eines Menschen tiefgreifend beeinflussen können. Sie können durch Unfälle, Missbrauch, Krieg oder andere traumatische Ereignisse ausgelöst werden und hinterlassen oft tiefe seelische Wunden. Doch es gibt Hoffnung, Traumata zu überwinden und ein erfülltes Leben zu führen. Viele traumatisierte Menschen schrecken vor dem Weg zu einem Therapeuten zurück, da sie Angst davor haben, erneut über die schrecklichen Ereignisse reden zu müssen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Zudem befürchten viele, dass sie ihren Alltag während einer Therapie überhaupt nicht mehr meistern können. Traumatische Erfahrungen lassen sich jedoch nicht einfach abschütteln, denn sie sind Teil der eigenen Geschichte.

    Das Wort „Trauma“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Wunde“, eine tiefe Verletzung der Seele.
    Traumatisch kann jede Situation oder Erfahrung sein, die in einer Person einen Zustand der Verwirrung, des Schocks, das Gefühl des Kontrollverlustes, der Angst, der Hilflosigkeit und der Handlungsunfähigkeit auslöst. All das sind normale Reaktionen auf ein unnormales Ereignis. Um Traumata zu überwinden, ist es entscheidend, das Trauma zu verstehen. Betroffene sollten sich bewusst machen, dass ihre Reaktionen auf das Trauma normal sind. Zu verstehen, was ein Trauma ist, was bei einem Trauma im Gehirn passiert und welche Folgestörungen ein Trauma auslösen kann, ist der erste Schritt einer Trauma-Verarbeitung.
    Informieren Sie sich über PTBS, um ein besseres Verständnis der Erkrankung zu entwickeln. Lernen Sie, wie Trauma das Gehirn und den Körper beeinflusst und welche Symptome auftreten können. Dieses Wissen kann Ihnen helfen, die Reaktionen Ihres eigenen Körpers besser zu verstehen und sich weniger machtlos zu fühlen.
    Die Zeit heilt nicht immer alle Wunden. Bei etwa 20 % der Menschen, die eine traumatische Situation erleben, entwickelt sich eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS).
    Trauma zu überwinden ist möglich, und viele Menschen haben es geschafft, ihre traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten und ein erfülltes Leben zu führen. Der Schlüssel liegt in der Bereitschaft, Hilfe anzunehmen, sich selbst zu verstehen und Geduld aufzubringen. Dies kann ein Weg sein zu Leben, statt nur zu überleben.
    Die EMDR-Traumatherapie (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) hat sich in den vergangenen Jahren als effektive Methode zur Behandlung von Traumata etabliert. Diese innovative Therapieform, die erstmals in den 1980er-Jahren entwickelt wurde, hat zahlreichen Menschen geholfen, traumatische Erlebnisse zu verarbeiten und ihre Lebensqualität wiederzuerlangen.
    EMDR-Traumatherapie basiert auf der Idee, dass traumatische Erinnerungen im Gehirn oft nicht richtig verarbeitet werden und deshalb zu lang anhaltendem Leiden führen können. EMDR (Eye Movement Desensitizatin and Reprocessing) bedeutet Desensibilisierung und Neuverarbeitung mit Augenbewegung. Der Klient konzentriert sich auf den schwierigsten Aspekt der belastenden Erinnerung. Der Therapeut fördert die Zusammenarbeit von rechter und linker Gehirnhälfte durch wechselhafte Augenbewegungen. Dies kann durch das Verfolgen der Fingerbewegungen des Therapeuten, von einer Seite zur anderen, erreicht werden. Durch gezielte Bewegung der Augen oder andere bilaterale Stimulationstechniken wird der natürliche Verarbeitungsprozess im Gehirn angeregt. Dies ermöglicht es den Patienten, traumatische Erlebnisse auf eine gesündere Weise zu verarbeiten und die negativen Auswirkungen zu reduzieren. . Durch diese Stimulation wird das Gehirn angeregt, die belastenden Erinnerungen neu zu verarbeiten und in einen gesünderen Kontext zu setzen.
    Studien haben gezeigt, dass EMDR-Traumatherapie bei der Behandlung von PTSD (Posttraumatischer Belastungsstörung) äußerst wirksam ist. Viele Menschen berichten von einer signifikanten Reduktion ihrer Symptome und einer verbesserten Lebensqualität nach der EMDR-Traumatherapie.

    Über den Autor
    Der Autor ist 65 Jahre und lebt in Grevenbroich. Von 1981 bis 2019 war er in einer Fachambulanz für Suchtkranke beschäftigt. In Köln hat er Sozialarbeit studiert und ist Heilpraktiker für den Bereich Psychotherapie. Nach dem Studium absolvierte er Ausbildungen in Gesprächspsychotherapie und EMDR-Traumatherapie. Heute betreibt er eine Psychotherapie und Traumatherapie Praxis in Grevenbroich. Er ist Autor des Buches „Trauma überwinden mit EMDR-Traumatherapie, erschienen bei Amazon.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Psychotherapie und Traumatherapie Praxis
    Herr Günter Faßbender
    Markgrafenstraße 4
    41515 Grevenbroich
    Deutschland

    fon ..: 01739211780
    web ..: https://www.traumatherapie-praxis.de
    email : info@traumatherapie-praxis.de

    Psychotherapie und Traumatherapie Praxis in Grevenbroich. Psychotherapie vor Ort oder online.

    Pressekontakt:

    Psychotherapie und Traumatherapie Praxis
    Herr Günter Faßbender
    Markgrafenstraße 4
    41515 Grevenbroich

    fon ..: 01739211780
    web ..: https://www.traumatherapie-praxis.de
    email : info@traumatherapie-praxis.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die Zeit heilt nicht immer alle Wunden

    wurde gebloggt am November 7, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 23 x angesehen