• Die auf KI-basierte Analyse- und Monitoringverfahren spezialisierte Firma setzt bei ihrer Expansion auf ein technologisches Alleinstellungsmerkmal.

    Die in Frankfurt/Main ansässige Cogia AG (ISIN: DE000A3H2226) ist im Big-Data-Sektor in einer Marktnische unterwegs, in der sich kleinere Anbieter mit spezifischen Produkten und Services gegenüber standardisierten Anwendungen von Branchengrößen wie SAP oder Google behaupten können. Cogia hat sich im Text Mining auf KI-basierte Analyse- und Monitoring-Technologien spezialisiert. Algorithmische Analysemethoden mit statistischen und linguistischen Elementen filtern dabei Kerninformationen aus Texten heraus und bereiten die Daten für die Kunden inhaltlich strukturiert und maßgeschneidert auf.

    Für unterschiedlichste Branchen wie Autohersteller, Airlines oder Einzelhändler sind derartige Verfahren inzwischen ein zentrales Instrument, um die Kundenbindung zu stärken. Zugleich erleichtert das Text Mining den Unternehmen und öffentlichen Behörden die Digitalisierung von Daten und Dokumenten. Dabei werden Textdaten aus Nachrichten, Social Media Feeds oder Kundenbeurteilungen online herausgezogen und daraus Analysen oder Kundentrends automatisch abgeleitet. Für die Marktforschung ist Text und Data Mining und Text Mining eine enorme Hilfe, um neue Trends frühzeitig zu erkennen und darauf die Produkt- und Markenstrategie wie auch die Kundenservices auszurichten.

    Zu den Kunden von Cogia zählen renommierte Adressen wie Lufthansa, Commerzbank oder BMW. Für BMW etwa wertet Cogia die Kundenkommentare aus internen Befragungen systematisch aus. Vorstandschef Pascal Lauria beschreibt das Alleinstellungsmerkmal von Cogia in der Fähigkeit, unterschiedlichste Suchtechnologien und Analyseverfahren in die Produkte und Lösungen zu integrieren. Die Daten lassen sich in unterschiedlichsten Universen wie Internet, Intranets, Datenbanken oder Filesystemen über eine einheitliche Schnittstelle recherchieren. Bei den Kundenaufträgen für die Datenanalyse sind technische und redaktionelle Dienstleitungen miteinander verzahnt.

    Die Geschäftsstrategie von Cogia ist darauf ausgerichtet, mit einer Mischung aus organischem Wachstum und einem Buy and Build-Ansatz bei kleineren Akquisitionen ein jährliches Umsatzwachstum im dreistelligen Prozentbereich zu erreichen. In geografischer Hinsicht hat Cogia neben Deutschland bislang Kundenbeziehungen in 30 Ländern. Das künftige Wachstum will Cogia mit Eigen- und Fremdkapital finanzieren. Zuletzt hat Cogia im Mai 2021 über eine Kapitalerhöhung, bei der 500 000 Aktien zum Ausgabepreis von 3,00 Euro je Aktie emittiert wurden, 1,5 Millionen Euro an liquiden Mitteln eingeworben. Der jüngste Zukauf war im September 2021 die Übernahme der Mehrheit an der elastic.io GmbH. Das Start-Up aus Bonn, eine frühere Tochter des börsennotierten IT-Dienstleisters mVISE, hat eine Integrationsplattform für Cloudservices entwickelt. Damit können Kunden ihre Cloudanwendungen individuell steuern.

    Bis 2025 will Cogia den Firmenumsatz auf 10 Millionen Euro steigern. Mit seinem vorläufigen Jahresergebnis für 2021 hat das Unternehmen sowohl seine ursprünglichen Zielsetzungen wie auch die Erwartungen der beiden Analysten übertroffen, die das Unternehmen zurzeit covern. Die Gesamtleistung verdreifachte sich gegenüber dem Vorjahr auf 1,7 Millionen Euro. Der operative Gewinn auf EBITDA-Basis belief sich auf rund 0,26 Millionen Euro. Die detaillierten Kennziffern will Cogia im April mit dem Geschäftsbericht veröffentlichen. Auch wenn dieser Umsatzsprung von einem niedrigen Niveau erfolgt, zeigt die Entwicklung für 2021, dass sich die Firma auf dem richtigen Weg befindet.

    Vom Börsenwert ist die seit Oktober 2021 im Primärmarkt des Freiverkehrs der Börse Düsseldorf gelistete Gesellschaft den Micro Caps zuzuordnen. Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung, die etwas mehr als dem Dreifachen das Jahresumsatzes entspricht, ist die Aktie im Branchenvergleich äußerst günstig bewertet. Aufgrund der noch niedrigen Liquidität empfiehlt es sich, strikte Limits bei den Kauforders zu setzen.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder direkt zur Cogia AG? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Cogia. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Cogia AG
    ISIN: DE000A3H2226
    www.cogia.ag
    Land: Deutschland
    Marktkapitalisierung: 5,5 Mio. Euro
    Kurs (Xetra): 1,43 Euro
    52W Hoch: 3,40 Euro
    52W Tief: 1,10 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der Cogia AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Cogia AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Cogia AG abgerufen werden: www.cogia.ag

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Cogia AG vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Cogia AG können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter IR zur Cogia AG: Cogia will als digitaler Datensammler groß hinaus

    wurde gebloggt am Januar 25, 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen