• 13. Juni 2024 – Vancouver, British Columbia, Kanada / IRW-Press / First Majestic Silver Corp. (NYSE:AG) (TSX:AG) (FWB: FMV) (das Unternehmen oder First Majestic) freut sich, positive Bohrergebnisse aus seinem Explorationsprogramm 2024 bei der Silber-/Goldmine San Dimas im mexikanischen Bundesstaat Durango bekannt zu geben. Das Bohrprogramm wurde darauf ausgerichtet, neue Silber- und Goldmineralziele zu überprüfen, Mineralressourcen hinzuzufügen und Mineralressourcen in Mineralreserven umzuwandeln.

    Wir sind sehr zufrieden mit den positiven Explorationsergebnissen, die wir bei San Dimas im Jahr 2024 weiterhin erzielen, sagte Keith Neumeyer, President & CEO von First Majestic. Die jüngsten Bohrungen haben die Höffigkeit des 71.867 Hektar umfassenden Konzessionsgebietes San Dimas durch das Durchteufen einer bedeutenden Gold- und Silbermineralisierung weiter hervorgehoben. Die Bohrungen zur Umwandlung der vermuteten in angedeutete Mineralressourcen bei Perez, Santa Regina und Elia haben in mehreren Fällen bessere Ergebnisse als erwartet geliefert. Die Bohrungen zur Ressourcenerweiterung haben bestätigt, dass der Erzgang Perez im Osten und Westen weiterhin offen ist, das mineralisierte System Sinaloa in Fallrichtung offen ist und die Mineralisierung von Santa Teresa etwa einen Kilometer nach Westen offen ist.

    WICHTIGSTE BOHRERGEBNISSE

    Zu den ausgewählten Highlights des laufenden Explorationsprogramms des Unternehmens bei San Dimas gehören die folgenden hochgradigen Abschnitte:

    Erzgang Perez – wichtigste Ergebnisse (wahre Mächtigkeit):

    – PE24_297: 7,36 g/t Au und 1.129 g/t Ag über 6,72 Meter (m);
    – PE24_309: 10,87 g/t Au und 1.034 g/t Ag über 7,88 m;
    – PE23_294: 1,99 g/t Au und 440 g/t Ag über 6,08 m.

    Erzgangsystem Sinaloa-Elia – wichtigste Ergebnisse (wahre Mächtigkeit):

    – SIN24_092: 39,28 g/t Au und 1.905 g/t Ag über 1,76 m;
    – EL24_266: 20,41 g/t Au und 1.702 g/t Ag über,15 m;
    – EL24_265: 10,46 g/t Au und 879 g/t Ag über 0,92 m.

    Erzgang Santa Regina – wichtigste Ergebnisse (wahre Mächtigkeit):

    – SRE23_287: 13,24 g/t Au und 1.501 g/t Ag über 0,94 m;
    – SRE23_282: 9,44 g/t Au und 1.069 g/t Ag über 1,34 m;
    – SRE23_293: 9,27 g/t Au und 849 g/t Ag über 1,52 m.

    Erzgang Santa Teresa – wichtigste Ergebnisse (wahre Mächtigkeit):

    – STA24_029: 4,86 g/t Au und 511 g/t Ag über 2,18 m;
    – STA23_028: 4,10 g/t Au und 79 g/t Ag über 2,09 m.

    SAN DIMAS – EXPLORATIONSERGEBNISSE

    Die Explorationsbohrungen bei San Dimas, die sich auf die zentralen und westlichen Regionen des Konzessionsgebietes konzentrieren, durchteuften eine bedeutende Gold- und Silbermineralisierung in mehreren Gängen. Vier Gebiete werden hier hervorgehoben: Perez, Sinaloa-Elia, Santa Regina und Santa Teresa (siehe Abbildung 1 unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75924/FirstMajestic_130624_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Karte der Gangvorkommen im Bezirk San Dimas und hervorgehobene Zielgebiete.

    Die Bohrungen auf dem Erzgang Perez erweiterten die Gold- und Silbermineralisierung auf mehreren Erzfällen entgegen der Fallrichtung und grenzten einen kürzlich identifizierten Erzfall im Osten weiter ab. Step-out-Bohrungen in der östlichsten Erweiterung des Ganges bestätigten die Kontinuität des Ganges. Das Explorationspotenzial des Erzgangs Perez ist sowohl im Osten als auch im Westen weiterhin offen (siehe Abbildung 2). Ausgewählte Analyseergebnisse der Bohrungen und die wahre Mächtigkeit der Abschnitte aus diesem Erzgang sind im Folgenden hervorgehoben:

    – PE24_297: 7,36 g/t Au und 1.129 g/t Ag über 6,72 m;
    – PE24_309: 10,87 g/t Au und 1.034 g/t Ag über 7,88 m;
    – PE23_294: 1,99 g/t Au und 440 g/t Ag über 6,08 m;
    – PE24_289: 3,26 g/t Au und 381 g/t Ag über 2,79 m.

    Im historischen Erzgangsystem Sinaloa-Elia, das sich im westlichen Teil des Konzessionsgebietes befindet, durchteuften die Bohrungen mehrere Abschnitte gold- und silbermineralisierter Gänge. Die Bohrungen zur Ressourcenumwandlung bestätigen die Mineralisierung unterhalb des historischen Erzgangs Sinaloa und grenzten sie weiter ab, wobei mehrere Abschnitte bessere Werte als erwartet lieferten. Erweiterungsbohrungen unterhalb des historischen Bergbaus bei Elia durchteuften zwei bedeutende Gänge, die das Potenzial in Fallrichtung hervorheben (siehe Abbildung 3). Ausgewählte Analyseergebnisse der Bohrungen und die wahre Mächtigkeit der Abschnitte der Gänge des Erzgangsystems Sinaloa-Elia sind nachstehend hervorgehoben:

    – SIN24_092: 39,28 g/t Au und 1.905 g/t Ag über 1,76 m;
    – EL24_266: 20,41 g/t Au und 1.702 g/t Ag über 2,15 m;
    – EL24_265: 10,46 g/t Au und 879 g/t Ag über 0,92 m.

    Die Bohrungen zur Ressourcenumwandlung bei Santa Regina haben bedeutende Abschnitte geliefert und die vermutete Mineralressource lokal erweitert (siehe Abbildung 4). Die Analysegehalte der Bohrungen und die wahre Mächtigkeit der Abschnitte der Gänge bei Santa Regina sind nachstehend hervorgehoben:

    – SRE23_287: 13,24 g/t Au und 1.501 g/t Ag über 0,94 m;
    – SRE23_282: 9,44 g/t Au und 1.069 g/t Ag über 1,34 m;
    – SRE23_293: 9,27 g/t Au und 849 g/t Ag über 1,52 m.

    Die Erweiterungsbohrungen auf dem Erzgang Santa Teresa haben in der östlichen und westlichen Erweiterung der historischen Mine bedeutende Abschnitte geliefert. Die ersten Ergebnisse der Bohrungen in der westlichen Erweiterung haben die Kontinuität der Gänge und die Höffigkeit in dieser Richtung bestätigt, wo das Potenzial auf einer Streichlänge von etwa 1 Kilometer noch nicht überprüft wurde (siehe Abbildung 5). Die Analysegehalte der Bohrungen und die wahre Mächtigkeit der Abschnitte der Gänge bei Santa Teresa sind nachstehend hervorgehoben:

    – STA24_029: 4,86 g/t Au und 511 g/t Ag über 2,18 m;
    – STA23_028: 4,10 g/t Au und 79 g/t Ag über 2,09 m.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75924/FirstMajestic_130624_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Erzgang Perez – vertikaler Längsschnitt, Blickrichtung Norden
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75924/FirstMajestic_130624_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Erzgangsystem Sinaloa-Elia – vertikaler Längsschnitt, Blickrichtung Norden
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75924/FirstMajestic_130624_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4: Erzgang Santa Regina – vertikaler Längsschnitt, Blickrichtung Norden
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75924/FirstMajestic_130624_DEPRcom.005.png

    Abbildung 5: Erzgang Santa Teresa – vertikaler Längsschnitt, Blickrichtung Norden

    Tabelle 1: Zusammenfassung der bedeutenden Silber- und Goldabschnitte in den Bohrungen bei San Dimas

    Bohrloch Ziel Ziel-Typ Signifikanter Abschnitt
    Von Bis (m) Wahre Länge (m) Au (gpt) Ag (gpt) AgÄq
    (m) (gpt)
    GPE23_003 Guadalupe Hinzufügung von Ressourcen 295,70 1,50 1,36 1,99 293 452
    GPE23_006 Guadalupe Hinzufügung von Ressourcen 271,70 0,80 0,75 0,84 175 242
    GPE23_006 String zone Hinzufügung von Ressourcen 428,40 0,95 0,91 1,24 196 296
    CN24_004 Carmen Hinzufügung von Ressourcen 440,65 1,00 0,94 1,18 166 261
    EL24_265 Elia Hinzufügung von Ressourcen 397,30 1,30 0,92 10,46 879 1716
    EL24_266 Elia Hinzufügung von Ressourcen 461,50 4,00 2,15 20,41 1702 3336
    ORO24_109 El Oro Umwandlung der Ressourcen 286,10 1,60 1,13 2,79 61 285
    ORO24_111 El Oro Umwandlung der Ressourcen 221,70 0,95 0,94 9,78 1311 2093
    ORO24_115 El Oro Umwandlung der Ressourcen 355,65 1,05 0,71 2,39 299 490
    PE23_267 Perez Umwandlung der Ressourcen 194,25 1,60 0,74 1,05 145 229
    PE23_272 Perez Umwandlung der Ressourcen 184,35 1,45 1,19 3,52 368 649
    PE23_273 Perez Umwandlung der Ressourcen 287,55 3,35 2,37 1,50 240 360
    PE24_283 Perez Hinzufügung von Ressourcen 185,70 1,10 0,95 0,93 197 272
    PE24_289 Perez Umwandlung der Ressourcen 290,45 6,60 2,79 3,26 381 641
    PE24_289 Perez Umwandlung der Ressourcen 300,35 3,35 1,42 2,85 153 381
    PE24_294 Perez Umwandlung der Ressourcen 258,80 10,60 6,08 1,99 440 599
    PE24_296 Perez Hinzufügung von Ressourcen 276,85 2,95 1,47 6,50 590 1110
    PE24_297 Perez Umwandlung der Ressourcen 344,40 8,20 6,72 7,36 1129 1717
    PE24_304 Perez Hinzufügung von Ressourcen 280,70 1,35 0,95 2,71 285 502
    PE24_306 Perez Umwandlung der Ressourcen 231,00 1,70 0,85 0,86 191 260
    PE24_306 Perez Umwandlung der Ressourcen 234,47 2,23 1,28 11,53 1158 2081
    PE24_309 Perez Hinzufügung von Ressourcen 255,55 16,00 7,88 10,87 1034 1904
    PE24_311 Perez Umwandlung der Ressourcen 325,55 1,50 1,41 4,78 550 932
    PE24_315 Perez Umwandlung der Ressourcen 239,60 3,30 1,89 2,23 395 573
    SIN23_087 Sinaloa Umwandlung der Ressourcen 58,95 1,20 1,01 12,34 196 1183
    SIN23_087 Sinaloa Umwandlung der Ressourcen 278,75 1,35 1,20 4,90 271 664
    SIN23_087 Sinaloa Umwandlung der Ressourcen 312,65 2,15 2,08 4,26 255 596
    SIN24_091 Sinaloa (FW) Umwandlung der Ressourcen 239,85 0,85 0,70 9,65 1017 1788
    SIN24_091 Sinaloa Umwandlung der Ressourcen 288,20 2,00 1,73 2,50 188 389
    SIN24_091 Sinaloa Umwandlung der Ressourcen 292,35 1,10 0,95 9,13 582 1312
    SIN24_092 Sinaloa Umwandlung der Ressourcen 257,70 1,85 1,76 39,28 1905 5047
    SIN24_092 Sinaloa (HW) Umwandlung der Ressourcen 288,40 1,20 1,04 3,43 238 512
    ST23_028 Santa Teresa Hinzufügung von Ressourcen 343,30 2,55 2,09 4,10 79 407
    ST24_029 Santa Teresa Hinzufügung von Ressourcen 141,50 2,35 2,18 4,86 511 900
    ROS23_035 Macho Bayo Hinzufügung von Ressourcen 398,40 1,10 0,90 3,81 262 567
    ROS23_037 Rosario Hinzufügung von Ressourcen 369,20 0,80 0,70 3,45 378 654
    SRE23_274 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 242,65 2,05 1,78 3,85 392 700
    SRE23_274 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 295,45 1,15 1,04 3,37 339 609
    SRE23_279 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 234,05 1,40 0,99 5,48 622 1061
    SRE23_280 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 228,80 1,35 1,16 5,32 551 976
    SRE23_281 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 237,15 1,10 0,84 6,61 855 1384
    SRE23_281 String zone Umwandlung der Ressourcen 266,55 1,65 1,43 4,12 683 1013
    SRE24_282 Santa Regina (HW) Umwandlung der Ressourcen 259,00 1,50 1,34 9,44 1069 1824
    SRE24_283 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 247,60 0,95 0,70 10,59 1055 1902
    SRE24_286 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 246,15 0,90 0,78 2,45 345 541
    SRE24_287 Santa Regina (HW) Umwandlung der Ressourcen 261,50 1,15 0,94 13,24 1501 2559
    SRE24_287 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 308,80 1,40 1,27 4,02 457 779
    SRE24_289 String zone Umwandlung der Ressourcen 260,55 1,55 1,27 1,76 182 323
    SRE24_289 Santa Regina (HW) Umwandlung der Ressourcen 296,90 2,50 2,05 3,42 361 635
    SRE24_289 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 315,55 1,20 0,98 1,38 233 343
    SRE24_293 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 280,35 2,15 1,52 9,27 849 1590
    SRE24_295 Santa Regina Umwandlung der Ressourcen 301,50 1,20 1,09 1,50 185 305
    Anmerkungen:
    1. Alle Bohrungen sind Diamantbohrungen; AgEq-Gehalt = Silbergehalt (g/t) + [Goldgehalt (g/t)*80].
    2. Von und Länge in Metern angegeben; die tatsächliche Breite des Abschnitts wird nach Bohrloch und Erzgang-Winkeln berechnet.
    3. Siehe Tabelle A1 für Details zu Bohrlochstandorten, Probentyp, Azimut, Neigung und Gesamttiefe.

    Die Gold- und Silberabschnitte der Bohrungen wurden unter Verwendung längengewichteter Durchschnittsgehalte der nicht gedeckelten Analyseergebnisse, eines Mindestgehalts von 190 g/t AgÄq und einer zusammengestellten Mindestlänge von 0,7 m (wahre Mächtigkeit) zusammengesetzt. Maximal ein Meter unterhalb des Mindestgehalts wurde als interne Verdünnung zugelassen und eine einzelne Probe unterhalb des Mindestgehalts, aber oberhalb von 100 g/t AgÄq, wurde im Hangenden oder im Liegenden zugelassen, um in ausgewählten Fällen eine minimale wahre Mächtigkeit zu erreichen. Die wahre Mächtigkeit der Abschnitte wird auf der Grundlage der derzeitigen Kenntnis der Winkelgeometrie der Bohrungen und Gänge berechnet.

    Die Bohrprogramme von First Majestic befolgen etablierte Protokolle zur Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC), was auch die Hinzugabe von Standard-, Leer- und Doppelproben in die Probenchargen beinhaltet. Nach der geologischen Protokollierung werden alle Bohrkernproben halbiert. Eine Hälfte des Kerns wird an das Labor zur Analyse gesendet und die verbleibende Hälfte wird zu Überprüfungs- und Referenzzwecken vor Ort aufbewahrt.

    Die Kernproben wurden an das unternehmenseigene und von First Majestic betriebene Zentrallabor (ISO 9001:2015) oder an SGS (ISO/IEC 17025:2017), ein unabhängiges Drittlabor, geschickt.

    Im Zentrallabor wird Gold mittels Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss (Au-AA13) und mittels Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss (ASAG-13-Au, ASAG-15-Au) analysiert. Ergebnisse über 10 g/t Gold werden mittels gravimetrischer 30-g-Brandprobe (ASAG-14) analysiert. Silber wird mittels eines 3-Säuren-Aufschlusses durch Atomabsorption (AAG-13) oder mittels eines gravimetrischen 30-g-Brandprobenabschlusses (ASAG-13-Ag) analysiert. Ergebnisse über 200 g/t Silber werden mittels gravimetrischer 30-g-Brandprobe (ASAG-14) analysiert.

    Bei SGS wird Gold mittels 30-g-Brandproben-Atomabsorptionsanalyse (GE-FAA30V5) analysiert. Ergebnisse über 10 g/t Gold werden mittels eines gravimetrischen 30-g-Brandprobenabschlusses (GO-FAG30V) analysiert. Silber wird mittels eines 3-Säuren-Aufschlusses durch Atomabsorption analysiert (GE-AAS33E50). Ergebnisse über 100 g/t Silber werden mittels gravimetrischer Brandprobe (GO-FAG37V) analysiert.

    Weitere Informationen zu QA/QC- und Datenverifizierungsangelegenheiten, zu den wichtigsten Annahmen, Parametern und Methoden, die das Unternehmen zur Schätzung der Mineralreserven und Mineralressourcen verwendet, sowie eine detaillierte Beschreibung der bekannten rechtlichen, politischen, umweltbezogenen und sonstigen Risiken, die sich wesentlich auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens und die potenzielle Erschließung der Mineralreserven und Mineralressourcen auswirken könnten, finden Sie im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens, der unter www.sedarplus.ca verfügbar ist.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Gonzalo Mercado, P. Geo., Vice President of Exploration and Technical Services des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101), hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt. Herr Mercado hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Explorationsdaten, einschließlich der diesen Informationen zugrunde liegenden Probenahme-, Analyse- und Testdaten, überprüft.

    Über First Majestic

    First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silber- und Goldproduktion in Mexiko und den USA liegt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada sowie ein Portfolio von Erschließungs- und Explorationsanlagen, einschließlich des Goldprojekts Jerritt Canyon im Nordosten von Nevada.

    First Majestic ist stolz darauf, seine im Eigenbesitz befindliche Münzprägeanstalt, First Mint, LLC, zu betreiben und einen Teil seiner Silberproduktion der Öffentlichkeit zum Kauf anzubieten. Barren, Münzen und Medaillons können online unter www.firstmint.com, zu den niedrigsten verfügbaren Prämien erworben werden.

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.firstmajestic.com. Sie können uns per E-Mail unter info@firstmajestic.com oder per Telefon unter 1.866.529.2807 erreichen.

    FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
    gezeichnet
    Keith Neumeyer, President & CEO

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen (zusammen zukunftsgerichtete Aussagen). Diese Aussagen beziehen sich auf künftige Ereignisse oder die künftige Leistung des Unternehmens, Geschäftsaussichten oder Chancen, die auf Prognosen künftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen der Geschäftsleitung beruhen, die im Lichte der Erfahrungen der Geschäftsleitung und der Wahrnehmung historischer Trends getroffen wurden. Die Annahmen können sich als unzutreffend erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele bzw. zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (oft, aber nicht immer, unter Gebrauch von Wörtern oder Begriffen wie suchen, rechnen mit, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, vorhersagen, prognostizieren, Potenzial, Ziel, beabsichtigen, könnten, dürften, sollten, glauben und ähnliche Ausdrücke), sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder angedeutet wurden, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt: wesentliche nachteilige Änderungen, unerwartete Änderungen von Gesetzen, Regeln oder Vorschriften oder deren Durchsetzung durch die zuständigen Behörden; das Versagen von Vertragspartnern des Unternehmens bei der Erfüllung von Verträgen; soziale oder arbeitsrechtliche Unruhen; Änderungen der Rohstoffpreise; und das Versagen von Explorationsprogrammen oder Studien, die erwarteten Ergebnisse zu liefern oder Ergebnisse, die die Fortsetzung von Explorationen, Studien, Erschließungen oder Betrieben rechtfertigen und unterstützen würden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen.

    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sollte daher kein übermäßiges Vertrauen entgegengebracht werden. Diese Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt dieser Meldung. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben.

    Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten

    Das Unternehmen ist ein ausländischer privater Emittent gemäß der Definition in Rule 3b-4 des United States Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung und ist berechtigt, sich auf das Canada-U.S. Multi-Jurisdictional Disclosure System zu berufen und ist daher berechtigt, die hierin enthaltenen technischen Informationen gemäß den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze zu erstellen, die sich von den Anforderungen der derzeit in den Vereinigten Staaten geltenden Wertpapiergesetze unterscheiden. Dementsprechend sind die hierin enthaltenen Informationen über Mineralvorkommen möglicherweise nicht mit den Informationen vergleichbar, die von Unternehmen veröffentlicht werden, die gemäß den US-amerikanischen Standards berichten.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapiergesetze erstellt und verwenden Begriffe, die den Berichtsstandards in Kanada entsprechen, wobei bestimmte Schätzungen in Übereinstimmung mit NI 43-101 erstellt wurden.

    NI 43-101 ist eine von der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde entwickelte Vorschrift, die Standards für die Veröffentlichung wissenschaftlicher und technischer Informationen über die wesentlichen Mineralienprojekte des Emittenten festlegt.

    ANHANG – DETAILS ZU DEN BOHRLÖCHERN

    Tabelle A1: Lage des Bohrlochs, Probentyp, Azimut, Neigung und Gesamttiefe

    Bohrloch Rechtswert Hochwert Elevation Azimut Neigung Tiefe (m) Typ
    GPE23_003 398324 2666358 572 148 -13 507 Kern
    GPE23_006 398324 2666358 572 171 6 483 Kern
    CN24_004 398324 2666359 572 181 -13 549 Kern
    EL24_265 400317 2667086 549 191 -30 501 Kern
    EL24_266 400317 2667087 550 204 -28 513 Kern
    ORO24_109 404187 2665505 509 277 15 309 Kern
    ORO24_111 404186 2665505 509 282 14 249 Kern
    ORO24_115 404186 2665504 510 277 25 372 Kern
    PE23_267 398560 2671170 831 317 -23 246 Kern
    PE23_272 398560 2671169 830 296 -12 243 Kern
    PE23_273 399019 2671354 844 320 -31 327 Kern
    PE24_283 399592 2671895 859 9 -36 381 Kern
    PE24_289 398697 2671242 831 352 43 324 Kern
    PE24_294 398698 2671242 831 9 36 294 Kern
    PE24_296 398696 2671242 831 323 42 324 Kern
    PE24_297 399019 2671353 844 292 31 372 Kern
    PE24_304 398696 2671241 831 310 37 309 Kern
    PE24_306 398696 2671242 831 313 33 267 Kern
    PE24_309 398696 2671242 831 330 42 312 Kern
    PE24_311 398698 2671242 831 358 44 338 Kern
    PE24_315 399314 2671670 859 9 -10 273 Kern
    SIN23_087 399888 2666329 562 291 -6 354 Kern
    SIN24_091 399888 2666329 562 298 -7 321 Kern
    SIN24_092 399889 2666329 562 300 -5 318 Kern
    ST23_028 398456 2667240 556 314 -23 396 Kern
    ST24_029 397881 2667261 578 310 13 453 Kern
    ROS23_035 399812 2665304 950 162 25 900 Kern
    ROS23_037 399811 2665305 950 172 -28 951 Kern
    SRE23_274 399696 2670823 842 158 21 360 Kern
    SRE23_279 399697 2670823 842 150 20 300 Kern
    SRE23_280 399696 2670823 842 158 19 342 Kern
    SRE23_281 399696 2670823 842 165 18 291 Kern
    SRE24_282 399697 2670823 843 157 26 366 Kern
    SRE24_283 399696 2670823 842 168 22 306 Kern
    SRE24_286 399695 2670823 842 162 22 270 Kern
    SRE24_287 399695 2670823 842 165 27 339 Kern
    SRE24_289 399695 2670823 842 164 25 345 Kern
    SRE24_293 399695 2670824 842 177 27 363 Kern
    SRE24_295 399695 2670823 842 179 25 327 Kern
    Anmerkungen:
    1. Alle Bohrlochkragen-Koordinaten werden nach Fertigstellung des Bohrlochs mit einer Total Station bestimmt, wobei WGS84, Zone 13 (Meter) als Bezugssystem dient.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Majestic Silver Corp.
    Keith Neumeyer
    1800 – 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver
    Kanada

    email : info@firstmajestic.com

    First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt.

    Pressekontakt:

    First Majestic Silver Corp.
    Keith Neumeyer
    1800 – 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver

    email : info@firstmajestic.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    First Majestic meldet positive Explorationsergebnisse aus San Dimas

    wurde gebloggt am Juni 13, 2024 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 30 x angesehen