• Unith bewegt etwas beim Megatrend Künstliche Intelligenz, dies zeigt der Auftrag für KI-basierte Menschen im Gesundheitsbereich, den Unith erhalten hat

    Aktuell hat Unith (WKN: A3D3KA; ISIN: AU0000256646) eine öffentliche Ausschreibung bezüglich der Bereitstellung Künstlicher Intelligenz gewonnen. Initiator ist die Alliance for Public Health. Und so werden die digitalen Sozialarbeiter von Unith in 14 Ländern eingesetzt werden. Die sogenannten Digital Worker werden bis Juni 2024 über die KI-Plattform von Unith in bestehende soziale Dienste integriert und werden Gesundheitsratschläge geben, dies in ganz Osteuropa. Das senkt die Belastung des öffentlichen Gesundheitssystems.

    Der Fokus von Unith liegt auf der AI Digital Human Plattform. Damit können Gespräche automatisiert werden, die sonst eine menschliche Interaktion erfordern würden. Die in Perth, Australien beheimatete Gesellschaft hat bereits einen richtungsweisenden Vertrag mit Xite Holdings über die Schaffung digitaler Menschen abgeschlossen. Die Avatare von Unith werden die globale E-Lotterieplattform AZBillions bevölkern. Und diese E-Lotterie-Plattform verkauft weltweit Lotterietickets und ist für alle erreichbar. Der jetzt neu abgeschlossene Vertrag zeigt, dass Unith auf dem richtigen Weg ist.

    So läuft der neue Vertrag im Gesundheitswesen ein Jahr mit der Option auf eine Fünf-Jahres-Verlängerung und steht für einen Wert von rund 111.000 US-Dollar. „Wir glauben, dass der Einsatz von KI-gestützter Gesundheitsberatung im öffentlichen und privaten Gesundheitswesen auf der ganzen Welt ein großes Potenzial bietet“, so äußerte sich CEO Idan Schmorak von Unith. Für das Unternehmen sollte es ein wichtiger Meilenstein sein jetzt im Gesundheitswesen Fuß zu fassen.

    Künstliche Intelligenz erobert zusehends den Alltag der Menschheit, angefangen von Alexa über Rasenmähroboter bis zu virtuellen Menschen, etwa in Gaststätten oder Altenheimen. Also auch gerade da, wo soziale Interaktion wichtig ist. Dabei darf nicht vergessen werden, dass KI-Systeme kein Bewusstsein besitzen und Gefahren zu vermeiden sind. Seit Jahrzehnten arbeiten Technologie-Unternehmen an Künstlicher Intelligenz und die Besten dürften Erfolge für sich verbuchen können. Unith hat seine digitale menschliche Software auf der Grundlage umfangreicher Forschung und Entwicklung geschaffen. Im Blickpunkt stehen dabei besonders die Bereiche Gesichtsbewegungs-Deep-Learning, Audio-Machine-Learning und Konversationsdesign. Entstanden ist der erste anpassbare, interaktive Avatar. Unith ist solide finanziert und bestens gerüstet, damit im laufenden Jahr ein kommerzieller Aufschwung gelingt. Dass Unith bei der Herstellung des digitalen Avatars, was übrigens ein hochwertiges und anspruchsvolles Verfahren darstellt, erfolgreich war, zeigt die oben erwähnte kürzlich geschlossene Vereinbarung mit dem Partner Xite Holdings. Dabei werde Unith, so CEO Idan Schmorak, sich auch um den technischen Support, einschließlich Optimierungen und Leistungsanalysen kümmern. E-Lotterien erfreuen sich an einem großen weltweiten Interesse. Im Jahr 2022 wurden zirka 40 Milliarden US-Dollar an Einnahmen von der globalen Online-Lotteriebranche generiert – in 2017 waren es noch gut 21 Milliarden US-Dollar – und es wird mit einer jährlichen Wachstumsrate von 14,9 Prozent gerechnet. „Online-Websites werden zum bevorzugten Kaufort für Lotterielose“, so CEO Craig Austin von Xite Holdings. Der Vorstoss jetzt in den Gesundheitsbereich könnte für Unith den Weg in weitere Aufträge ebnen.

    Mit den Fortschritten in der Künstlichen Intelligenz wächst auch der Markt für digitale Avatare. So gehen Schätzungen davon aus, dass der globale Markt für digitale Avatare im Jahr 2022 rund acht Milliarden US-Dollar ausgemacht hat, wobei dieser im Jahr 2032 auf einen Wert von gut 233 Milliarden US-Dollar steigen wird. Dabei sind es die zunehmenden Online-Plattformen in den verschiedensten Bereichen, die für einen wachsenden Bedarf an menschlichen Avataren sorgen. Anleger, die an den wachsenden Bereich der Künstlichen Intelligenz glauben und ein gewisses Risiko, das mit einem Aktieninvestment verbunden ist, nicht scheuen, können sich Unith (WKN: A3D3KA; ISIN: AU0000256646) genauer anschauen.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim
    Deutschland

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de

    Unith (WKN: A3D3KA; ISIN: AU0000256646)setzt auf Künstliche Intelligenz, nun hat das Unternehmen eine öffentliche Ausschreibung bezüglich der Bereitstellung Künstlicher Intelligenz gewonnen. Initiator ist die Alliance for Public Health. Und so werden die digitalen Sozialarbeiter von Unith in 14 Ländern eingesetzt werden. Auch bezüglich einer E-Lotterie-Plattform, die weltweit Lotterietickets verkauft, konnte Unith bereits einen Vertrag abschließen.

    Pressekontakt:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    High-Tech-Aktien wie Unith sind beliebt wie nie

    wurde gebloggt am August 22, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 115 x angesehen