• TORONTO, ONTARIO – 22. Januar 2024 / IRW-Press / – Madison Metals Inc. (Madison oder das Unternehmen) (CSE: GREN) (OTCQB: MMTLF) (FWB: 4EF0) freut sich, über den aktuellen Stand seiner Uran-Terminkaufvereinbarung mit der Finanzberatungsfirma Sanmiguel Capital Investment (Bahamas) Ltd. zu informieren, die das Unternehmen in Verwaltungsangelegenheiten unterstützt. Seit November 2023 konnte sich Madison Metals erfolgreich Finanzmittel für die erste Tranche seiner Terminkaufvereinbarung zum Durchschnittspreis von 68 USD pro Pfund sichern. An diesem Ergebnis wird ersichtlich, dass das Unternehmen mit dem Uranabkommen einen besonders günstigen Preis erzielen konnte, der deutlich über der vertraglich festgelegten Preisuntergrenze von 45 USD liegt. Nachdem es keine Preisobergrenze gibt, bietet sich mit der Terminkaufvereinbarung für Madison die Möglichkeit einer sehr vorteilhaften Preisgestaltung, wenn der Markt weiter anzieht. Die große Flexibilität der Terminkaufvereinbarung ermöglicht es dem Unternehmen, sich an den Aufwärtstrend des Uranmarktes anzupassen und davon zu profitieren.

    Angesichts der außergewöhnlichen Performance, die der Uranmarkt derzeit verzeichnet – einen 88%igen Anstieg des Spotpreises im Jahr 2023 und einen weiteren 10%igen Anstieg in den ersten beiden Wochen des Jahres 2024 – ist Madison in der erfreulichen Lage, diese hervorragenden Marktbedingungen bestens für sich zu nutzen.

    Unsere strategischen Bergbauaktiva im afrikanischen Namibia und unsere jahrzehntelange Erfahrung machen uns zu einem führenden vorgelagerten Explorations- und Erschließungsunternehmen, das rasch in die Uranproduktion einsteigen kann. Wir bieten unseren Aktionären nicht nur Wertschöpfung, sondern stellen auch die Weichen für die Zukunft nachhaltiger Energiequellen. Das ist nicht bloß ein Markttrend; im internationalen Energiemarkt vollzieht sich derzeit ein grundlegender Wandel und Madison ist bestens gerüstet, sich hier als einer der Hauptakteure in diesem Umfeld zu positionieren, so Duane Parnham, Executive Chairman und CEO von Madison Metals.

    Madison Metals ist einer verantwortungsbewussten Erschließung verpflichtet und macht sich dabei seine umfassenden Kenntnissen von Namibia, einem Vorreiterland in der Uranversorgung, zunutze. Mit seinem Fokus auf der Steigerung des Unternehmenswertes und seinem erfahrenen Führungsteam ist das Unternehmen in der internationalen Uranbranche hervorragend positioniert.

    Über Madison Metals Inc.

    Madison Metals Inc. (CSE: GREN) (OTCQB: MMTLF) (FWB: 4EF0) ist ein aufstrebendes Bergbau- und Explorationsunternehmen, das sich auf die nachhaltige Uranförderung in Namibia und Kanada konzentriert. Mit über 50 Jahren Erfahrung im Bergbau, 22 Jahre davon in Namibia, verfügt das Führungsteam über das nötige geologische und finanzielle Know-how sowie eine Erfolgsbilanz bei der Schaffung von Shareholder Value.

    Weitere Informationen über Madison Metals Inc. finden Sie unter madisonmetals.ca und auf dem SEDAR+ Profil des Unternehmens unter www.sedarplus.ca.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Duane Parnham
    Executive Chairman & CEO
    Madison Metals Inc.
    +1 (416) 489-0092
    ir@madisonmetals.ca

    Medienanfragen:
    Adam Bello
    Manager, Media & Analyst Relations
    Primoris Group Inc.
    +1 (416) 489-0092
    media@primorisgroup.com

    Weder die Canadian Securities Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem Aussagen über die Erfüllung der Bedingungen der Terminkaufvereinbarung, die Ausgabe von Stammaktien von Madison und die geplanten zukünftigen Explorationen und Bohrungen von Madison.

    Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „Budget“, „Zeitplan“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, “ setzt fort“, „antizipiert“ oder „nicht antizipiert nicht“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, „könnten“, „würden“, „werden“, oder „werden ergriffen“, „auftreten“ oder „erreicht werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf bestimmten Annahmen und anderen wichtigen Tatsachen, die, wenn sie nicht zutreffen, dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den in diesen Aussagen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen über gegenwärtige und zukünftige Geschäftsstrategien und das Umfeld, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird.

    Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, gehören unter anderem: das globale Wirtschaftsklima, der Wettbewerb, der Arbeitskräftemangel und unvorhergesehene Ausgaben des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich aber nicht beschränkt auf: Versäumnisse des Unternehmens oder seiner Vertragspartner bei der Erfüllung ihrer jeweiligen Verpflichtungen im Rahmen von Vereinbarungen; unvorhergesehene Verzögerungen bei Bohrungen, wie in dieser Pressemitteilung beschrieben; die Auswirkungen der COVID 19-Pandemie auf die Aktivitäten des Unternehmens und die Wirtschaft im Allgemeinen; die Auswirkungen der Erholung nach der COVID 19-Pandemie und deren Auswirkungen auf Edelmetalle; der Erhalt notwendiger Genehmigungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Unfälle, Arbeitskonflikte und Engpässe; Umweltrisiken und andere Risiken der Bergbaubranche.

    Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken finden Sie in den bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen, die auf der SEDAR+-Profilseite des Unternehmens unter www.sedarplus.ca abrufbar sind. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung ab, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Madison Metals Inc.
    Investor Relations
    82 Richmond St. E., 4th Floor
    M5C 1P1 Toronto Ontario
    Kanada

    email : ir@madisonmetals.ca

    Pressekontakt:

    Madison Metals Inc.
    Investor Relations
    82 Richmond St. E., 4th Floor
    M5C 1P1 Toronto Ontario

    email : ir@madisonmetals.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Madison Metals veröffentlicht Update zu seiner Uran-Terminkaufvereinbarung mit Sanmiguel Capital Investment

    wurde gebloggt am Januar 22, 2024 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 14 x angesehen