• 8,01 g/t Gold und 4,82 g/t Silber auf 8,88 Meter, einschließlich 75,12 g/t Gold und 41,60 g/t Silber auf 0,76 Meter bei Hammerdown

    Toronto, ON (15. Juli 2020). Maritime Resources (TSX.V: MAE) (Maritime oder das Unternehmen) freut sich, die ersten Analyseergebnisse aus seinem Diamantbohrprogramm im Goldprojekt Hammerdown (Hammerdown oder das Projekt) unweit der Städte Springdale und Kings Point in Neufundland und Labrador (NL) bekannt zu geben. Das 10.000 Bohrmeter umfassende Programm beinhaltet Ergänzungsbohrungen (Infillbohrungen) und Untersuchungen des Erzgehaltes innerhalb der Abgrenzungen des in der wirtschaftliche Erstbewertung (PEA)1,2 beschriebenen Minenentwurfs sowie eine Reihe von Explorationsbohrungen, die schwerpunktmäßig in Zonen mit guten Chancen auf neue hochgradige Entdeckungen und potenzielle Ausläufer der Mineralressourcen niedergebracht werden.
    Die Ergebnisse der ersten Runde der Ergänzungsbohrungen lieferten vielversprechende Erzgehalte und eine Gold- und Silbermineralisierung in geringer Tiefe in einem Bereich der Lagerstätte, der sich am östlichen Ende des Tagebaumodells laut PEA befindet, kommentiert Garett Macdonald, President & CEO von Maritime. Wir haben mittlerweile rund die Hälfte des 10.000 Meter umfassenden Bohrprogramms absolviert und 5.200 Meter sicher hinter uns gebracht. Wir werden die Marktteilnehmer in regelmäßigen Abständen über die eingehenden Analyseergebnisse informieren.

    Hier die wichtigsten Eckdaten:

    – 8,01 g/t Au und 4,82 g/t Ag auf 8,88 Meter, einschließlich 75,12 g/t Au und 28,0 g/t Ag auf 0,76 Meter in Bohrloch MP-20-79
    – 11,43 g/t Au und 7,10 g/t Ag auf 1,20 Meter, einschließlich 68,51 g/t Au und 41,60 g/t Ag auf 0,20 Meter in Bohrloch MP-20-87
    – 13,83 g/t Au und 6,15 g/t Ag auf 1,83 Meter in Bohrloch MP-20-82

    Erläuterungen zu den Ergebnissen

    Alle im Jahr 2020 bis dato untersuchten und in dieser Pressemeldung beschriebenen Bohrlöcher wurden in weniger als 100 Meter Entfernung östlich der historischen Abbaustätten von Hammerdown niedergebracht. Die Erzgangdurchschneidungen befinden sich in geringer Tiefe (innerhalb von 5 bis 100 Meter senkrecht), einige davon unterhalb des aktuellen Tagebaumodellentwurfs laut PEA. Die Ergänzungsbohrungen (Infillbohrungen) im Bereich der Lagerstätte Hammerdown wurden systematisch ausgehend vom nordöstlichen Ausläufer des geplanten Tagebaumodells in Angriff genommen und bewegen sich aktuell auf das Zentrum der Lagerstätte zu. Der nordöstliche Teilbereich der Lagerstätte ist als Rumbullion Zone bekannt und setzt sich aus einem dichten Paket von annähernd vertikal abwärts verlaufenden Quarzgängen zusammen, die in mafisches Vulkangestein eingebettet sind. Von den Kartierungen an der Oberfläche, früheren Bohrungen und historischen Förderaktivitäten weiß man, dass die Erzgänge an- und abschwellen, und dies ist auch anhand der aktuellen Ergebnisse zu sehen. Das Unternehmen beabsichtigt, zu einem späteren Zeitpunkt der Bohrkampagne 2020 weitere Bohrungen in der Rumbullion Zone durchzuführen und die höheren Erzgehalte und mächtigeren Abschnitte zu überprüfen.

    Das Unternehmen hat im Zuge der Bohrkampagne 2020 zwei Diamantbohrer im Einsatz. Einer der Bohrer wird für die Ergänzungsbohrungen bei Hammerdown verwendet und soll die abgeleiteten Ressourcen nahe der Oberfläche in Ressourcen der gemessenen und angezeigten Kategorie umwandeln und Möglichkeiten für die Erweiterung der aktuellen Mineralressourcen aufzeigen2. Der zweite Bohrer wird für die Explorationsbohrungen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Lagerstätte Hammerdown verwendet und ist auf Zonen mit guten Aussichten auf eine neue Goldmineralisierung gerichtet, um den aktuellen Bestand an Mineralressourcen zu erweitern. Darüber hinaus hat das Unternehmen vor Kurzem ein engmaschiges Bohrprogramm zur Steuerung des Erzgehalts im Herzen der Lagerstätte Hammerdown absolviert, das richtungsweisend für zukünftige Erzgehaltkontrollen und Mineralressourcenschätzungen sein soll.

    Umweltverträglichkeitsprüfung für Hammerdown wurde eingereicht

    Maritime gibt außerdem bekannt, dass das Unternehmen laut Umweltschutzgesetz von Neufundland und Labrador (Teil X) seine Unterlagen für die Umweltverträglichkeitsprüfung für das Projekt Hammerdown beim Umweltministerium (Department of Municipal Affairs and Environment) für Neufundland und Labrador am 8. Juli 2020 eingereicht hat. Das Dokument kann in der Rubrik Umwelt auf der Webseite des Unternehmens oder unter www.gov.nl.ca/mae/files/env_assessment_projects_2020_2091_Registration.pdf eingesehen werden.

    Veranstaltungskalender

    Das Unternehmen freut sich, seine Teilnahme am Sprott Natural Resource Symposium 2020 bekannt zu geben, das von 22. bis 25. Juli 2020 abgehalten wird. Personen, die an dieser virtuellen Veranstaltung teilnehmen möchten, können sich über folgenden Link registrieren: hopin.to/events/2020-sprott-natural-resource-symposium.

    Maritime wird außerdem an der von 15. bis 17. September 2020 stattfindenden Precious Metals Summit Beaver Creek Virtual Conference teilnehmen und das Unternehmen dort präsentieren. Die Präsentation des Unternehmens beginnt am 15. September 2020 um 8:15 Uhr morgens (EST). Die Teilnehmer können sich dazu folgendermaßen registrieren: www.precioussummit.com/event/2020-summit-colorado/?section=login.

    Tabelle 1: Analyseergebnisse aus dem Goldprojekt Hammerdown

    Bohrlochvon (m)bis (m)Länge Au g/tAg g/t
    – (m)
    Nr.
    MP-20-79,35 9,85 0,50 1,36 0,90
    5

    MP-20-780,77 81,47 0,70 4,67 1,23
    5

    einschli81,27 81,47 0,20 15,66 3,80
    eßlich

    MP-20-7112,42 116 3,58 0,39 0,26
    5

    einschli112,42 112,98 0,56 1,192 0,6
    eßlich

    MP-20-720,56 21,92 1,36 1,78 1,45
    6

    einschli20,56 20,97 0,41 4,19 2,80
    eßlich

    31,99 32,35 0,36 24,32 3,20
    134,86 136,36 1,50 0,54 0,27
    137,86 138,66 0,80 0,58 0,30
    MP-20-795,87 96,07 0,20 1,48 0,50
    7

    MP-20-7118,00 119,00 1,00 0,56 0,10
    7

    MP-20-7 Keine nennenswerten Ergebnisse
    8

    MP-20-723,04 31,92 8,88 8,01 4,82
    9

    einschli23,04 23,24 0,20 31,92 12,30
    eßlich

    einschli30,06 30,26 0,20 17,69 20,50
    eßlich

    einschli31,16 31,54 0,38 46,42 24,40
    eßlich

    einschli31,54 31,92 0,38 103,8231,50
    eßlich

    MP-20-853,48 54,68 1,20 2,70 1,10
    0

    einschli53,98 54,18 0,20 13,33 5,20
    eßlich

    MP-20-813,59 13,71 0,12 13,53 6,30
    1

    MP-20-816,77 16,99 0,22 2,44 2,80
    1

    MP-20-848,08 48,61 0,53 1,84 0,90
    2

    MP-20-861,87 63,70 1,83 13,83 6,15
    2

    MP-20-85,40 7,40 2,00 6,03 6,28
    3

    einschli5,90 6,40 0,50 8,70 18,60
    eßlich

    einschli6,40 6,90 0,50 12,30 5,30
    eßlich

    einschli6,90 7,40 0,50 2,32 0,80
    eßlich

    MP-20-857,19 59,07 1,88 10,09 2,22
    3

    einschli57,19 57,39 0,20 9,66 4,00
    eßlich

    einschli58,07 59,07 1,00 17,03 3,30
    eßlich

    MP-20-8110,07 110,65 0,58 2,03 3,10
    3

    MP-20-86,88 7,08 0,20 1,57 2,20
    4

    MP-20-811,10 15,30 4,20 0,76 1,65
    4

    einschli11,10 11,95 0,85 2,22 2,49
    eßlich

    MP-20-819,30 19,80 0,50 1,72 0,80
    4

    MP-20-8 19,44 19,64 0,20 17,39 5,10
    5

    MP-20-8 26,50 27,34 0,84 2,87 1,99
    5

    einschli 27,00 27,34 0,34 6,28 3,00
    eßlich

    MP-20-8 59,57 59,77 0,20 1,48 1,30
    5

    MP-20-8 78,52 79,20 0,68 8,56 4,00
    6

    MP-20-8 5,50 6,70 1,20 11,43 7,10
    7

    einschli 6,00 6,20 0,20 68,51 41,60
    eßlich

    MP-20-8 55,53 55,85 0,32 6,59 9,50
    7

    MP-20-8 59,44 59,94 0,50 27,44 5,50
    7

    MP-20-8 Keine nennenswerten Ergebnisse
    8

    MP-20-829,10 30,36 1,26 0,55 0,23
    9

    MP-20-9 Keine nennenswerten Ergebnisse
    0

    MP-20-958,90 59,25 0,35 1,64 0,80
    1

    MP-20-984,24 90,91 6,67 2,43 1,11
    1

    einschli86,66 86,87 0,21 72,15 6,00
    eßlich

    Die Abschnitte in der obigen Tabelle entsprechen Interpretationen zufolge annähernd der wahren Mächtigkeit und die Goldgehalte sind nicht gedeckelt.

    Abbildung 1: Planansicht der fertiggestellten Diamantbohrlöcher (zur Vergrößerung auf das Bild klicken)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52639/PR_200715_Initial 2020 Results_Final_DEPRcom.001.png

    Tabelle 2: Gemeldete Bohrlochstandorte und Ausrichtungen

    BohrlocNord-ausOst-ausrHöhe BohrkragBohrkragGesamttief
    h richtungichtung en en e
    -Nr. (m)
    FallwinkAzimut
    el

    MP-20-75489216,555425,4191,2 -51,0 159,1 145
    5 4

    MP-20-75489234,555415,0189,8 -53,9 155,2 190
    6 9

    MP-20-75489209,555407,8190,9 -50,1 157,2 121
    7 1

    MP-20-75489226,555399,5190,1 -55,5 159,2 100
    8 0

    MP-20-75489180,555352,7192,9 -49,6 151,6 70
    9 1

    MP-20-85489189,555371,0193,0 -51,3 147,9 76
    0 5

    MP-20-85489161,555342,3194,3 -49,1 155,5 76
    1 0

    MP-20-85489182,555333,1193,2 -64,0 154,9 121
    2 9

    MP-20-85489213,555319,7193,1 -59,5 151,0 169
    3 3

    MP-20-85489173,555363,2193,2 -50,6 152,9 61
    4 3

    MP-20-85489155,555315,5194,7 -46,6 156,8 65
    5 1

    MP-20-85489145,555305,3195,0 -44,2 161,8 91
    6 8

    MP-20-85489172,555291,2194,7 -44,1 154,9 118
    7 0

    MP-20-85489113,555306,2196,8 -43,1 160,0 82
    8 6

    MP-20-85489075,555302,1199,0 -44,1 153,2 46
    9 8

    MP-20-95489154,555245,1195,7 -45,0 157,3 52
    0 0

    MP-20-95489153,555245,4195,6 -46,7 160,3 125
    1 5

    Anmerkungen:

    1.-Siehe Pressemitteilung vom 29. Februar 2020.
    2.-Weitere Informationen finden Sie im technischen Bericht mit dem Titel The Hammerdown Gold Project, Newfoundland and Labrador Preliminary Economic Assessment mit Stichtag 15. April 2020, der unter www.maritimeresourcescorp.com oder unter dem Sedar-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar ist. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Explorationsbohrungen zur Abgrenzung einer Mineralressource führen werden. Für Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, wurde keine wirtschaftliche Machbarkeit nachgewiesen. Es gibt auch keine Gewissheit, dass abgeleitete Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in die gemessene und angezeigte Kategorie oder in Mineralreserven umgewandelt werden, sobald wirtschaftliche Überlegungen angewendet werden.

    Über Maritime Resources Corp.

    Maritime Resources hält eine hundertprozentige Beteiligung am Konzessionsgebiet Green Bay, das auch die ehemalige Goldmine Hammerdown und das Konzessionsgebiet Orion sowie das Explorationsprojekt Whisker Valley einschließt, die alle in der Nähe vom Bergbaugebiet Baie Verte und von King’s Point (Neufundland und Labrador) liegen. Die Goldlagerstätte Hammerdown zeichnet sich durch nahezu senkrechte, schmale mesothermale Quarzgänge aus, die in Pyrit gelagertes Gold enthalten. Hammerdown wurde zuletzt zwischen 2000 und 2004 von Richmont Mines betrieben und produzierte 143.000 Unzen Gold mit einem durchschnittlichen Gehalt von 15,7 gpt Au durch eine Kombination aus Tagebau aus schmalen Erzgängen und Untertagebau.

    Für das Board:

    Garett Macdonald, MBA, P.Eng.
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Tania Barreto (Shaw), CPIR
    Investor Relations-Leiterin

    MARITIME RESOURCES CORP.
    1900-110 Yonge Street, Toronto, ON M5C 1T4

    info@maritimegold.com
    www.maritimeresourcescorp.com

    Neue soziale Medien
    www.youtube.com/watch?v=1GsHU2zQ26c

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die Explorationsaktivitäten im Goldprojekt Hammerdown werden vor Ort vom Explorationsleiter des Unternehmens, Larry Pilgrim, P.Geo., und dem technischen Berater Jeremy Niemi, P.Geo., geleitet. Larry Pilgrim, P.Geo., Explorationsleiter, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects des Unternehmens und hat den technischen und wissenschaftlichen Inhalt dieser Pressemitteilung vorbereitet, bestätigt und genehmigt. Das Unternehmen hält sich bei der Durchführung, Dokumentation und Berichterstattung seiner Explorationsaktivitäten in seinen Explorationsprojekten strikt an die CIM-Richtlinien (CIM Best Practices Guidelines).

    Analysemethoden

    Alle gewonnenen und in dieser Pressemeldung beschriebenen Proben wurden von der Firma Eastern Analytical Limited (EAL) aus Springdale (Neufundland und Labrador) analysiert. EAL ist ein nach der Norm ISO 17025:2005 akkreditiertes Labor, das eine genau definierte Auswahl an Verfahren anwenden darf. EAL steht in keinem Nahverhältnis zu Maritime Resources. Die Proben werden von den Feldteams von Maritime in Plastiksäcke verpackt und zu EAL gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und gemahlen werden. Die Proben werden auf einen Siebdurchlauf von – 10 Mesh (80 %) zerkleinert und mit Hilfe eines Probenteilers in rund 250 Gramm schwere Teilproben unterteilt. In einer Ringwalzenmühle wird die Probe auf einen Siebdurchlauf von – 150 Mesh (95 %) weiter zerkleinert. Ausgeschiedenes Probenmaterial wird in einem sicheren Bereich am Standort von EAL für künftige Referenzzwecke eingelagert. Aus den 250 Gramm wird eine repräsentative Teilprobe von 30 Gramm zur Analyse ausgewählt; anschließend führt EAL eine Flammprobe gefolgt von einem Säureaufschluss und einer Atomabsorptionsanalyse durch, um den Goldgehalt zu ermitteln. Der Gehalt an weiteren Metallen wird mittels Säureaufschluss und einer abschließenden 34-Element-ICP-Analyse untersucht. EAL führt ein umfassendes Qualitätskontrollprogramm durch, bei dem jedem Probenstrom Standard-, Doppel- und Leerproben hinzugefügt werden.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

    Einige der hierin gemachten Aussagen und enthaltenen Informationen sind zukunftsgerichtete Informationen im Sinne von National Instrument 51-102 – Continuous Disclosure Obligations. Zukunftsgerichtete Aussagen sind oft durch Begriffe wie wird, kann, sollte, erwartet, beabsichtigt, zeigt, plant und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen bezüglich des Potenzials, die Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen zu erhöhen; der Entscheidung des Unternehmens, das Projekt wieder in Betrieb zu nehmen; der Pläne des Unternehmens hinsichtlich der Tiefenerweiterung der Lagerstätte bei Hammerdown; der Pläne des Unternehmens hinsichtlich des Abschlusses zusätzlicher Ergänzungsbohrungen und Gehaltskontrolltests im Rahmen des PEA-Minenplans; sowie der Pläne des Unternehmens hinsichtlich der zuvor identifizierten Bohrziele; des voraussichtlichen Zeitpunkts der Einreichung des Genehmigungsantrags für Hammerdown; und der Entscheidung des Unternehmens, neue Konzessionsbeteiligungen und Geschäftsmöglichkeiten zu erwerben. Solche Aussagen sind unter anderem bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens oder die Ergebnisse der Branche erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die durch solche zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen basieren auf vernünftigen Annahmen, die vom Unternehmen zum Zeitpunkt der Information in gutem Glauben getroffen wurden. Solche Annahmen beinhalten, ohne Einschränkung, den Preis und die voraussichtlichen Kosten für die Gewinnung von Basismetallkonzentraten, Gold und Silber; das Vorhandensein und die Kontinuität solcher Mineralien mit modellierten Gehalten und Werten; die Kapazitäten verschiedener Maschinen und Anlagen; die Voraussetzung, dass die Verwendung von einer Erzsortiertechnologie positive Ergebnisse liefern wird; die Verfügbarkeit von Personal, Maschinen und Anlagen zu geschätzten Preisen; Mineralgewinnungsraten und andere Angelegenheiten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Informationen widergespiegelten Erwartungen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit des Unternehmens, weiterhin Zugang zu den Kapitalmärkten für Finanzierungen zu erhalten, die für den Erwerb, die Erhaltung und die Weiterentwicklung von Explorationskonzessionsgebieten oder Geschäftsmöglichkeiten erforderlich sind; globale finanzielle Bedingungen, einschließlich der Marktreaktion auf den Ausbruch des Coronavirus; Wettbewerb innerhalb der Branche, um aussichtsreiche Konzessionsgebiete oder neue Geschäftsmöglichkeiten zu erwerben; Wettbewerb mit anderen Unternehmen, die über größere technische und finanzielle Ressourcen verfügen; Schwierigkeiten bei der Herbeiführung einer Erschließungsentscheidung bei Hammerdown und bei der Durchführung von Explorationsprogrammen bei seinen Konzessionsgebieten in Neufundland und Labrador gemäß den vom Unternehmen vorgeschlagenen Zeitplänen und im Rahmen seiner Kostenschätzungen, sei es aufgrund von Wetterbedingungen, Verfügbarkeit oder Unterbrechung der Stromversorgung, Leistungsproblemen der mechanischen Ausrüstung, Naturkatastrophen oder Pandemien in den Gebieten, in denen das Unternehmen tätig ist, zunehmend strengeren Umweltvorschriften und anderen genehmigungsrechtlichen Einschränkungen oder der Aufrechterhaltung des Eigentumsrechts oder aufgrund anderer Faktoren im Zusammenhang mit der Exploration seiner Grundstücke, wie z.B. der Verfügbarkeit wesentlicher Lieferungen und Dienstleistungen; Faktoren, die das Unternehmen nicht vorhersehen und kontrollieren kann, wie z.B. die Marktgängigkeit von Mineralprodukten, die in den Konzessionsgebieten des Unternehmens hergestellt werden, die Ungewissheit, ob Mineralressourcen jemals in Mineralreserven umgewandelt werden, wenn wirtschaftliche Überlegungen angewendet werden, die Ungewissheit, ob abgeleitete Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in die gemessenen und angezeigten Kategorien oder in Mineralreserven umgewandelt werden, wenn wirtschaftliche Überlegungen angewendet werden, Regierungsbestimmungen in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Umwelt sowie der Umfang von Lizenzgebühren und Steuern auf die Produktion; die Verfügbarkeit von erfahrenen Auftragnehmern und Fachpersonal für die Durchführung von Arbeiten in einem wettbewerbsorientierten Umfeld und die sich daraus ergebenden negativen Auswirkungen auf Kosten und Leistung sowie andere Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der in jedem Lagebericht, der den Geschäftsergebnissen beigelegt ist, beschriebenen. Darüber hinaus basieren zukunftsgerichtete Informationen auf verschiedenen Annahmen, einschließlich, ohne Einschränkung, Annahmen im Zusammenhang mit Explorationsergebnissen und -kosten sowie der Verfügbarkeit von Materialien und Fachkräften. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Dementsprechend wird den Lesern empfohlen, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt Maritime keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Die TSX Venture Exchange (die TSX-V) und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Maritime Resources Corp.
    Lorna MacGillivray
    110 Yonge Street, Suite 1900
    M5C 1T4 Toronto, ON
    Kanada

    email : lorna@maritimegold.com

    Pressekontakt:

    Maritime Resources Corp.
    Lorna MacGillivray
    110 Yonge Street, Suite 1900
    M5C 1T4 Toronto, ON

    email : lorna@maritimegold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Maritime Resources meldet erste Ergebnisse aus seinem Bohrprogramm bei Hammerdown und durchteuft 8,01 g/t Gold auf 8,88 Meter

    wurde gebloggt am Juli 15, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen