• An ihnen scheiden sich die Geister. Die einen mögen sie, die anderen nicht – Mäuse. Also nicht jene, die man gerne in seiner Geldbörse sieht, sondern die mit dem grauen, langen Schwanz.

    BildNun erobern diese kleinen Nager ein zweites Mal die literarische Welt! Mäuse werden zu Protagonisten des neuen Anthologieprojekts „Miezefeine Mausgeschichten“ des Papierfreserchens MTM-Verlags. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich durch unterschiedliche Szenarien schreiben. Spaß am Schreiben und Liebe zur Literatur soll im Vordergrund stehen, um eine Sammlung mausestarker Geschichten zu schaffen.

    Mickey Mouse gehört wohl zu den berühmtesten Mäusen der Literatur- und Fernsehwelt, aber da gab es noch viele andere. Bernhard und Bianca sind kleine Helden und wenn Jerry dem Kater Tom einen Streich nach dem anderen spielt, muss man lachen. Mäuse sind ebenso niedlich wie witzig und ein ideales Thema für ein Buchprojekt.

    Papierfresserchens MTM-Verlag schreibt ein solches zu dem Thema „Miezefeine Mausgeschichten“ aus. Mäuse sollen die Hauptcharaktere der Geschichten werden. Die kleinen Nager können tolle Abenteuer erleben. Vielleicht fliegt einer von ihnen zum Mond oder nimmt an einem Fahrradrennen teil? Wie wäre ein Mauseleben, wenn jedes Stückchen Käse plötzlich verschwunden wäre oder sich die Katzen gegen die Mäusewelt verbünden?

    Willkommen sind der Verlagsredaktion Märchen, Gedichte und Kurzgeschichten nebst Illustrationen. Die Texte sollen sich an Kinder und Jugendliche richten. Einsendeschluss ist der 15. März 2024. Das Buch wird im Frühjahr 2024 erscheinen. „Wir würden uns freuen, wenn sich auch bei diesem Projekt auch wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler beteiligen würden, die zum Beispiel Deutsch als Fremdsprache erlernen oder im Ausland leben und Deutsch sprechen“, sagt Martina Meier. 2016 erschien der erste Band der Reihe, der damals ausschließlich von Kindern und Jugendlichen aus der ganzen Welt geschrieben worden war.

    Ausführliche Informationen zu den Anthologieprojekten des Verlags gibt es auf der Homepage des Verlags: www.papierfresserchen.de. Hier sowie bei Amazon kann der erste Band der Reihe als Taschenbuch oder E-Book bestellt werden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Papierfresserchens MTM-Verlag
    Frau Martina Meier
    Mühlstraße 10
    88085 Langenargen
    Deutschland

    fon ..: 07543/9081356
    fax ..: 07543/6024999 
    web ..: http://www.papierfresserchen.de
    email : info@papierfresserchen.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Weiteres Bildmaterial zum Buch oder Informationen zur Autorin senden Ihnen auf Anfrage gerne zu.

    Pressekontakt:

    CAT creativ Redaktions- und Literaturbüro
    Frau Martina Meier
    Tostner Burgweg 21c
    6800 Feldkirch

    fon ..: 0043 690 10299083
    web ..: http://www.cat-creativ.at
    email : cat@cat-creativ.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mit Speck fängt man noch immer Mäuse: Miezefeine Mausgeschichten gesucht

    wurde gebloggt am Oktober 15, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 42 x angesehen