• 11. Dezember 2023 / IRW-Press / – Nicola Mining Inc. (das Unternehmen oder Nicola) freut sich, seinen Jahresrückblick für 2023 vorzulegen, in der Hoffnung, damit zusätzliche Klarheit über eine Reihe wichtiger Meilensteine, die im Jahr 2023 erreicht wurden, zu schaffen. Wir hoffen, mit diesem Schreiben nicht nur die Bedeutung bemerkenswerter Ereignisse hervorzuheben, sondern auch Klarheit in Bezug auf wichtige Pressemitteilungen und einen Einblick in unsere Pläne für das nächste Jahr geben zu können.

    In finanzieller Hinsicht hat das Unternehmen eine positive Wandlung vollzogen; wir beendeten das dritte Quartal mit fast 6,0 Mio. $ an Barmitteln gegenüber 0,8 Mio. $ des Vorjahres. In den ersten neun Monaten des Jahres erzielte Nicola ein positives Ergebnis, eine einzigartige Leistung unter Junior-Bergbauunternehmen. Die Einnahmen stammen aus den folgenden Quellen: Verarbeitung, Kies- und Steinbruch sowie Rekultivierung von Böden. Zusätzlich zum aktuellen Kassenbestand konnte das Unternehmen eine Vorauszahlungsfazilität in Höhe von 750.000 US$ (1.028.475 C$) an Ocean Partners UK Limited Ocean Partners ist in mehreren Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen unterhält ein starkes globales Netzwerk mit Beziehungen und Kontakten im Bereich der Förderung und Verhüttung von Basismetallen.
    (Ocean Partners) zurückzahlen Pressemeldung am 29. Dezember 2022 auf Sedar eingereicht.
    . Die Beziehung zwischen Nicola und Ocean Partners wurde weiter gestärkt, als der Co-CEO von Ocean Partners unserem Board of Directors beitrat. Quelle: nicolamining.com/brent-omland-to-join-nicola-minings-board-of-directors/
    .

    Es ist am besten, den Jahresrückblick nach den einzelnen Projekten des Unternehmens aufzuschlüsseln.

    Mühlenstandort Merritt: Bergbaugenehmigung M-68: 900 Acres Grundbesitz.

    Nachdem das Unternehmen am 2. Dezember eine Absichtserklärung mit Osisko Development Corp. (Osisko) (NYSE: ODV, TSX.V: ODV) bekannt gegeben hatte, kündigte Nicola am 30. Januar 2023 an, dass es sich auf die Wiederaufnahme des Mühlenbetriebs vorbereite. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung meldete das Unternehmen, dass es etwa 15.000 Tonnen Goldmaterial aus dem von Osisko betriebenen Goldprojekt Cariboo erhalten hatte. Anschließend gab das Unternehmen am 28. März 2023 Quelle: nicolamining.com/nicola-mining-inc-resumes-operations-at-new-craigmont-project-2023/
    bekannt, dass es die Aufrüstung der Mühle abgeschlossen und die Produktion von Goldkonzentrat aufgenommen habe. Angesichts der für die Verarbeitung des Osisko-Materials erforderlichen Zeit beantragte und erhielt das Unternehmen eine Verlängerung der Erzlagerdauer von 30 auf 90 Tage, woraufhin das Ministerium für Energie, Bergbau und kohlenstoffarme Innovation (EMLI) am 26. Juli 2023 eine einmalige Genehmigung von bis zu 120 Tagen erteilte.

    Später im Frühjahr haben Nicola und sein Partner Lower Nicola Site Services Ltd. (LNSS) LNSS ist eine Partnerschaft zwischen Lower Nicola Indian Band Development Corporation und Infracon Construction Inc.
    beim Steinbruch/der Kiesgrube die Produktion hochgefahren, um die Reparatur von Autobahnen und Infrastruktureinrichtungen zu unterstützen, die während der Überschwemmungen im November 2021 beschädigt worden waren. Das Unternehmen war auch als ein Partner für das Trans Mountain Pipeline Expansion Project tätig, wobei es Böden und nicht säurebildendes Gestein als Teil seiner Rekultivierungsanforderungen erhielt. Die Fähigkeit, Betriebseinnahmen zu generieren, minimiert die Notwendigkeit, Betriebskapital zu beschaffen, und ermöglicht es dem Unternehmen, Schulden zu bedienen und die Exploration auf seinem Vorzeigeprojekt, dem Kupferkonzessionsgebiet New Craigmont, zu finanzieren.

    Kupferkonzessionsgebiet New Craigmont: Bergbaugenehmigung M-68: Mineralclaims auf 10.913 Hektar Grundfläche

    Am 2. Mai 2023 gab Nicola bekannt, dass das Unternehmen ein Explorations-Diamantbohrprogramm für 2023 (das Programm 2023) abgeschlossen und William Whitty, P. Geo, als VP of Exploration eingestellt hat. Das Programm 2023 umfasste zwei Hauptziele: den Bereich südöstlich der historischen Mine sowie die Zonen Marb 72 und WP, die sich in der Nähe der Lornex-Verwerfung Die Lornex-Verwerfung verläuft von Norden nach Süden in Richtung Highland Valley Copper und ist eine wichtige strukturelle Kontrolle für die Mineralisierung in den Lagerstätten Lornex und Bethlehem.
    befinden (Abbildung 1). Das Ziel der Bohrungen südöstlich der historischen Mine war es, die Ausdehnung der Skarnmineralisierung südöstlich der historischen Grube zu erproben, da frühere Bohrungen nordöstlich der Grube sehr hochgradige und lange Abschnitte enthielten, einschließlich NC-2018-03 mit 1,3 % Cu auf 100,6 m. Es wurden fünf Löcher niedergebracht, die dazu beitrugen, die südöstliche Ausdehnung der Skarnmineralisierung zu definieren und in diese Richtung abzugrenzen. Die künftige Exploration eines mineralisierten Halos wird sich auf die nördliche Seite, östlich und westlich der Grube, konzentrieren. Diese fünf Bohrlöcher enthielten wichtige Porphyr-Indikatoren, die zur Erweiterung des fünften Bohrlochs und der Niederbringung eines zusätzlichen sechsten Bohrlochs führten und dazu verwendet werden, ein potenzielles Porphyr-Kupfer-System auf dem Konzessionsgebiet anzupeilen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72957/Nicola_111223_DEPRCOM.001.jpeg

    Abbildung 1. Lageplan des Konzessionsgebiets New Craigmont (NAD 83 Zone 10).

    Das zweite wichtige Gebiet waren die Zonen Marb 72 (Abbildung 2a) und WP (Abbildung 2b). Es wurde viel Zeit auf die Kartierung und Exploration der beiden Zonen verwendet, in denen sich Kupferausbisse befinden, welche im Rahmen von magnetischen Flug- und ZTEM-Vermessungen bestätigt wurden. Das Unternehmen entschied sich, die Bohrungen auf 2024 zu verschieben, da es als wichtig erachtet wurde, die Messungen mittels induzierter Polarisation (IP-Messung) vor den Bohrungen durchzuführen. Angesichts der Größe des resistiven und magnetischen Körpers würde eine IP-Messung dazu beitragen, Ziele zu definieren.

    Ein interessantes Merkmal der beiden Zonen ist, dass sie sowohl die Nicola- als auch die Guichon-Einheiten umfassen und eine Kupfermineralisierung aufweisen, die nicht mit den beiden Wirtseinheiten in Zusammenhang zu stehen scheint. Die japanische Firma Nittetsu Mining Ltd. war ebenfalls aktiv an der Erkundung der Zonen Marb 72 und WP beteiligt und hat wichtige Erkenntnisse für unser Programm 2024 geliefert. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Aussetzung der Absichtserklärung (LOI) durch Nittetsu nicht darauf schließen lassen sollte, dass das Projekt nicht höffig ist, sondern dass das Deckgebirge (das für British Columbia charakteristisch ist) die Möglichkeit einschränkte, Ausbisse zu erfassen. Einer der Vorschläge von Nittetsu ist die Durchführung weiterer Schürfgrabungen und IP-Messungen in Schlüsselbereichen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72957/Nicola_111223_DEPRCOM.002.png

    Abbildung 2. Ausbisse mit Kupfermineralisierung bei (a) Marb 72 und (b) WP.

    Zusammenfassung:

    2023 war ein entscheidendes Jahr für Nicola, nachdem die betrieblichen Aktivitäten den Cashflow ankurbelten und das Interesse am Projekt Craigmont gestiegen ist. Seit der Pressemitteilung vom 28. November 2023 hat die UBC Mineral Deposit Research Unit (MDRU) ihr Poster New Porphyry Signatures at North Americas Highest Grade Historic Copper Mine über das Projekt Craigmont veröffentlicht. Darüber hinaus sind weitere Interessenten für das Projekt Craigmont sowie für die Mühle Merritt an das Unternehmen herangetreten.

    Link zum MDRU-Poster: Poster-Link
    Aktuelles Interview mit dem CEO: Video-Link

    Qualifizierter Sachverständiger

    Kevin Wells, P.Geo, ein geologischer Berater des Unternehmens, ist der unabhängige qualifizierte Sachverständige gemäß NI 43-101 für die in diesem Aktionärsbrief enthaltenen technischen Informationen.

    Für das Board of Directors

    Peter Espig

    Peter Espig
    CEO & Direktor

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

    Kontaktperson: Peter Espig
    Tel: (778) 385-1213
    E-Mail: info@nicolamining.com
    Web: www.nicolamining.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in diesem Brief sind zukunftsgerichtete Aussagen, die die Erwartungen des Managements hinsichtlich des Unternehmens widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, einschließlich Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über: (i) Nicolas kurzfristige und langfristige Ziele, insbesondere im Hinblick auf seine Prioritäten für 2022; (ii) Nicolas Fähigkeit, seinen Fünf-Jahres-Explorationsplan voranzutreiben; (iii) den voraussichtlichen Erhalt der MYAB- und ZTEM-Survey-Ergebnisse und, als Folge davon, jegliche Auswirkungen, die diese Ergebnisse auf Nicolas Expansions- und Diamantbohr-Explorationspläne für Kupfer-Skarn- und Kupfer-Porphyr-Ziele haben könnten; (iv) die endgültige Einreichung des MYAB-Antrags für Treasure Mountain; (v) den inneren oder sonstigen Wert des Standorts der Verarbeitungsanlage in Merritt; (vi) alle Cashflows in Zusammenhang mit den Mühlenaktivitäten am Standort der Verarbeitungsanlage in Merritt; (viii) die Aussichten von Nicolas Explorationsprojekten, einschließlich New Craigmont, Treasure Mountain und des Standorts der Verarbeitungsanlage in Merritt; und (viii) allgemeine Aussagen zu Nicolas künftigen Betriebs- und Explorationszielen. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die in den Aussagen enthalten sind, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Risiken gehören unter anderem: (i) Änderungen in den Geschäftsbeziehungen und Plänen von Nicola; (ii) Änderungen der erwarteten Einnahmequellen und der Betriebs- und Explorationsziele; (iii) das Versäumnis von Nicola, die erforderlichen Genehmigungen für seine MYAB-Anträge und Explorationsgenehmigungen zu erhalten; (iv) und andere allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche oder marktbezogene Risiken, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen und die sich auf das Geschäft und den Betrieb des Unternehmens auswirken können. Der neuartige Stamm des Coronavirus, COVID-19, birgt auch weiterhin Risiken, die derzeit unbeschreiblich und unermesslich sind. Es kann nicht zugesichert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden oder, falls sie eintreten, welche Vorteile das Unternehmen daraus ziehen wird. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nicola Mining Inc.
    Peter Espig
    Suite 1000 – 355 Burrard Street,
    V6C 2G8 Vancouver
    Kanada

    email : info@nicolamining.com

    Pressekontakt:

    Nicola Mining Inc.
    Peter Espig
    Suite 1000 – 355 Burrard Street,
    V6C 2G8 Vancouver

    email : info@nicolamining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Nicola gibt einen Rückblick auf das Jahr 2023

    wurde gebloggt am Dezember 11, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 14 x angesehen