• 14. Dezember 2023 (VANCOUVER) OceanaGold Corporation (TSX: OGC) („OceanaGold“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/oceanagold-corp/) freut sich, ein Update der Ergebnisse der Explorations- und Ressourcenumwandlungsprogramme 2023 bei Haile in den Vereinigten Staaten und Wharekirauponga in Neuseeland bekannt zu geben.

    Gerard Bond, President & CEO von OceanaGold, sagte: „2023 war ein erfolgreiches Jahr für die Ressourcenumwandlung bei OceanaGold. Die in diesem Jahr veröffentlichten Bohrergebnisse unterstreichen das Aufwärtspotenzial für ein Wachstum innerhalb unserer bestehenden Minenfläche bei Haile, während die Ergebnisse bei Wharekirauponga weiterhin den außergewöhnlichen Gehalt und die Kontinuität innerhalb der EG-Ader demonstrieren. Die heutigen Bohrergebnisse erhöhen das Vertrauen in unsere Ressourcenbasis und werden sich in unserer aktualisierten Reserven- und Ressourcenerklärung widerspiegeln, die Anfang nächsten Jahres veröffentlicht wird.“

    Höhepunkte

    – Zu den Highlights der Ressourcenumwandlung bei Haile gehören (Kernlänge):
    o 73,8m @ 16,17g/t Au, Horseshoe (UGD0008 – Umwandlung)
    o 19,1m @ 8,63g/t Au und 31,4m @ 9,59g/t Au, Horseshoe (UGD0017 – Umwandlung)
    o 22,6m @ 5,43g/t Au, Horseshoe (UGD0003 – Umwandlung)
    o 73,2m @ 4,92g/t Au, Palomino (DDH1194 – Umwandlung)
    o 21,3m @ 6,15g/t Au, Palomino (DDH1197 – Umwandlung)

    – Die Highlights der Ressourcenumwandlung bei Wharekirauponga umfassen (geschätzte tatsächliche Mächtigkeit):
    o 5,0m @ 77,1g/t Au und 111,6g/t Ag, Ader EG (WKP118B – Umwandlung)
    o 8,4m @ 42,2g/t Au und 90,7g/t Ag, Ader EG (WKP118A – Umwandlung)
    o 4,4m @ 41,6g/t Au und 54,2g/t Ag, EG HWS Ader (WKP118B – Umwandlung)
    o 3,7m @ 39,1g/t Au und 70,3g/t Ag, EG HWS Ader (WKP118A – Umwandlung)
    o 1,5 m @ 79,2 g/t Au und 208,2 g/t Ag, Ader EG (WKP121 – Umwandlung)
    o 3,8m @ 25,8g/t Au und 106,0g/t Ag, Ader EG (WKP111B – Umwandlung)

    Haile

    Ein Programm von Ressourcenumwandlungsbohrungen bei Horseshoe Underground mit einer Gesamtlänge von ~18.400 Metern soll bis Ende 2024 abgeschlossen werden. Bis dato wurden Konversionsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 6.513 m in fünfzehn Löchern abgeschlossen, wobei 3.896 m seit der Pressemitteilung vom 14. September 2023 fertiggestellt wurden. Die Bohrungen vom Untergrund aus zielten auf die Umwandlung der unteren abgeleiteten Ressource Horseshoe ab; bisher wurden 12 Löcher gebohrt und die Untersuchungsergebnisse von vier neuen Löchern seit der letzten Aktualisierung veröffentlicht. Zu den Highlights der jüngsten Bohrungen zählen 73,8 m mit 16,17 g/t Au aus Bohrloch UGD0008, was mit der Schätzung des Blockmodells übereinstimmt und dem Bohrloch UGD0002 ähnelt, das 73,9 m mit 13,03 g/t Au ergab, das im September 2023 veröffentlicht wurde.

    Die Ergebnisse von fünf verbleibenden Ressourcenumwandlungslöchern bei Palomino, das sich etwa 800 m südwestlich der Untertagemine Horseshoe befindet, wo ein zukünftiger Zugang über die Untertageinfrastruktur möglich ist, wurden veröffentlicht. Zu den Highlights zählen 73,2 m mit 4,92 g/t Au (einschließlich 9,1 m mit 9,63 g/t Au) in Loch DDH1194 und 21,3 m mit 6,15 g/t Au (einschließlich 4,6 m mit 16,32 g/t Au) in Loch DDH1197. Das Bohrprogramm zur Umwandlung der Ressource Palomino ist nun abgeschlossen, alle Untersuchungsergebnisse sind eingegangen und die Modellierung für eine Ressourcenaktualisierung Anfang 2024 ist im Gange.

    Abbildung 1: Längsschnitt (Blick nach Nordwesten) mit Palomino und Horseshoe und neuen Bohrlochergebnissen

    Hinweis: Signifikante Abschnitte sind klassifiziert als Gehalt >1,5g/t Au und Länge >3m mit g/t x Mächtigkeit >12g/t*m
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/73016/14122023_DE_OceanaGold.001.png

    Wharekirauponga

    Seit dem Explorations-Update vom 19. Juni 2023 wurden bei Wharekirauponga 5.700 m gebohrt, um die Umwandlung der abgeleiteten Ressourcen in der EG-Aderzone (Abbildung 2) zu erreichen. Neue Abschnitte der Ader EG und des EG Hanging Wall Splay („EG HWS“) erhöhen weiterhin das Vertrauen in das geologische Modell und die hochgradige Kontinuität der Lagerstätte. Es bestehen nach wie vor Möglichkeiten, die EG-Ader nach oben, nach unten und entlang des Streichens zu erweitern. Hochgradige Abschnitte bleiben offen. Die Step-Out-Bohrung in Bohrloch WKP100, dem südlichsten Bohrloch auf der Ader EG (zuvor veröffentlicht), bestätigte, dass sich die Mineralisierung über mindestens weitere 200 m entlang des Streichens des derzeit definierten südlichen Ausläufers fortsetzt. Ein neuer Bohrplatz wird derzeit genehmigt, um die Erprobung der südwestlichen Streicherweiterungen der Mineralisierung oberhalb von Bohrloch WKP100 zu ermöglichen. Die Aderzone EG bleibt das primäre, kurzfristige Ziel für Bohrungen, wobei die Ressourcenumwandlung und die Erweiterungsbohrungen für den Rest der Jahre 2023 und 2024 fortgesetzt werden.

    Abbildung 2: Wharekirauponga – Planansicht der Geologie, Bohrspuren und Verteilung der Aderzonen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/73016/14122023_DE_OceanaGold.002.jpeg

    Abbildung 3: Längsschnitt der EG-Ader-Bohrschnitte (neue Bohrlöcher beschriftet)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/73016/14122023_DE_OceanaGold.003.jpeg

    Abbildung 4: Längsschnitt durch die Ader EG HWS mit Hervorhebung der neuen Bohrungen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/73016/14122023_DE_OceanaGold.004.jpeg

    Tabelle 1: Haile-Bohrabschnitte. NSR = No Significant Result (kein signifikantes Ergebnis). Die Abschnitte sind Kernlängen, nicht die tatsächliche Breite. Die Konversionsbohrungen befinden sich innerhalb der aktuellen Ressourcenmodellhülle.

    Bohrung ID Von (m) Bis (m) Intervall (m) Au (g/t) Ziel Kategorie
    DDH1190 468.6 477.4 8.8 1.66 Palomino Konvertierung
    und 493.0 506.7 13.7 1.99 Palomino Konvertierung
    und 517.4 529.6 13.7 1.59 Palomino Konvertierung
    und 540.2 552.4 12.2 5.79 Palomino Konvertierung
    einschließlich 546.3 548.8 2.5 18.68 Palomino Konvertierung
    einschließlich 563.1 581.4 18.3 2.64 Palomino Konvertierung
    DDH1194 377.1 450.2 73.2 4.92 Palomino Konvertierung
    einschließlich 390.9 399.9 9.1 9.63 Palomino Konvertierung
    DDW1195 531.1 544.8 13.7 4.71 Palomino Konvertierung
    und 552.4 564.6 12.2 2.24 Palomino Konvertierung
    und 581.9 587.5 5.6 2.78 Palomino Konvertierung
    DDH1197 463.0 484.3 21.3 6.15 Palomino Konvertierung
    einschließlich 475.2 479.7 4.6 16.32 Palomino Konvertierung
    DDW1202 381.6 412.9 31.2 3.58 Palomino Konvertierung
    und 435.0 448.7 13.7 2.54 Palomino Konvertierung
    UGD0003 309.2 331.8 22.6 5.43 Hufeisen Konvertierung
    UGD0005 NSR Hufeisen Konvertierung
    UGD0008 306.0 379.8 73.8 16.17 Hufeisen Konvertierung
    einschließlich 313.3 347.1 33.8 28.53 Hufeisen Konvertierung
    UGD0017 302.6 321.7 19.1 8.63 Hufeisen Konvertierung
    und 349.4 380.8 31.4 9.59 Hufeisen Konvertierung
    einschließlich 349.4 356.6 7.2 18.07 Hufeisen Konvertierung

    Tabelle 2: Wharekirauponga-Bohrabschnitte. Die Abschnitte sind geschätzte tatsächliche Mächtigkeiten. Die Konversionsbohrungen befinden sich innerhalb der aktuellen Ressourcenmodellhülle.

    Bohrung ID Von (m) Bis (m) Wahre Breite (m) Au (g/t) Ag (g/t) Ziel Kategorie
    WKP111A 485.9 486.5 0.6 17.0 13.0 EG HWS Konvertierung
    und 487.9 491.8 3.6 14.8 13.8 EG Konvertierung
    WKP111B 494.3 498.7 3.8 25.8 106.0 EG Konvertierung
    WKP111C 504.8 508.8 3.5 19.5 13.8 EG Konvertierung
    WKP111E 536.2 539.2 2.1 13.3 9.9 EG Konvertierung
    WKP118A 455.1 457.5 2.0 36.0 39.4 EG HWS Konvertierung
    und 459.4 463.9 3.7 39.1 70.3 EG HWS Konvertierung
    und 498.8 509.0 8.4 42.2 90.7 EG Konvertierung
    und 539.2 542.2 1.6 11.2 14.5 EG FW Konvertierung
    WKP118B 465.1 470.5 4.4 41.6 54.2 EG HWS Konvertierung
    und 509.7 516.8 5.0 77.1 111.6 EG Konvertierung
    WKP120 286.6 288.9 2.0 10.1 17.3 EG Konvertierung
    und 354.7 356.3 1.1 17.2 40.4 EG FW Konvertierung
    WKP121 271.8 273.5 1.5 79.2 208.2 EG Konvertierung
    WKP122 306.6 308.3 1.4 14.0 33.8 EG Konvertierung
    WKP123 307.3 310.4 2.0 8.9 27.2 EG Konvertierung

    Weitere Informationen zu den Bohrlochdaten finden Sie auf der Website des Unternehmens unter oceanagold.com/investor-centre/tsx-asx-filings

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Investor Relations:
    Rebecca Harris, Leiterin, Investor Relations
    Tel: +1 604 678 4095
    ir@oceanagold.com
    www.oceanagold.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über OceanaGold

    OceanaGold ist ein wachsender Gold- und Kupferproduzent, der sich verpflichtet hat, auf sichere und verantwortungsvolle Weise den freien Cashflow aus unseren Betrieben zu maximieren und starke Renditen für unsere Aktionäre zu erzielen. Wir verfügen über ein Portfolio von vier Minen: die Haile Gold Mine in den Vereinigten Staaten von Amerika, die Didipio Mine auf den Philippinen und die Macraes und Waihi Betriebe in Neuseeland.

    Erklärung der qualifizierten Person

    Die Explorationsergebnisse in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects der Canadian Securities Administrators (NI 43-101″) erstellt.

    Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen von Haile und Wharekirauponga wurden überprüft und basieren auf Informationen, die von Craig Feebrey, einem Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Mitarbeiter von OceanaGold, zusammengestellt bzw. unter seiner Aufsicht erstellt wurden. Herr Feebrey verfügt über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte sowie für die durchgeführten Aktivitäten relevant sind, um sich als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 zu qualifizieren. Herr Feebrey erklärt sich damit einverstanden, dass die auf seinen Informationen basierenden Angelegenheiten in der Form und in dem Kontext, in dem sie erscheinen, in diesen öffentlichen Bericht aufgenommen werden.

    QA/QC in der Goldmine Haile

    Seit Juli 2017 werden alle Explorationskernproben von Haile im ALS-Labor in Tucson, Arizona, aufbereitet und im ALS-Labor in Reno, NV, analysiert. Die Proben werden von einer 450-g-Probe auf 85 % pulverisiert, die 75 Mesh passieren. Ungefähr 225 g der pulverisierten Probe werden für die Feuerprobe verwendet. Die Analysen basieren auf einem 30-g-Brandprobenaliquot für Gold mit einem Atomabsorptionsergebnis von 3 g/t Au. Einige Löcher werden zusammengesetzt und mittels LECO- und ICP-OES-Methoden auf Kohlenstoff, Schwefel und Multielemente analysiert. Die ALS-Labors, die für die Proben von Haile OceanaGold verwendet werden, sind nach ISO 17025 zertifiziert.

    Leerproben und Standards werden bei jeder 20. Probe eingesetzt. Kontrolluntersuchungen werden dem SGS-Labor in Kershaw, SC, für 5 % der Intervalle pro Quartal vorgelegt. Bei mehr als 95 % der Proben werden die Proben innerhalb von 5 % des ursprünglichen Ergebnisses dupliziert. Die ALS-Proben weisen keine Anzeichen von Kontamination oder Gerätedrift auf. Die Präzision und Genauigkeit der ZRMs im Vergleich zu den erwarteten Werten lag durchweg bei 5 % RSD und häufig innerhalb von 3 %. Es wurden Diagramme mit den erwarteten Werten und zwei Standardabweichungen erstellt und ausgewertet. Bei jeder 20. Probe werden unfruchtbarer Marmor und Sand als Blindproben eingesetzt. Zertifizierte Referenzmaterialien von RockLabs werden bei jeder 20. Probe eingesetzt. Alle Leerproben und zertifizierten Referenzmaterialien werden vom Geotech Supervisor verwaltet und im abgeschlossenen Büro von OceanaGold aufbewahrt.

    Alle Bohrlochproben werden von OceanaGold-Personal bearbeitet und von den Bohrgeräten zum gesicherten Lagerhaus von Haile Exploration transportiert. Der Zugang zum Grundstück wird durch verschlossene Türen und Kameras kontrolliert, die vom Sicherheitsdienst von OceanaGold überwacht werden. Das Haupttor kann nur mit einem elektronischen Mitarbeiterausweis betreten werden. Die Proben werden im Lagerhaus von Haile Exploration vom Geotech Supervisor und den Geotechnikern verpackt. Die Proben werden in versiegelten Plastikfässern von zertifizierten Kurieren mit Einreichungsformularen transportiert, die bei der Abholung der Proben und der Lieferung an ALS überprüft werden. Es wurde keine Probenlieferung als vermisst oder manipuliert registriert.

    Technische Berichte

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden technischen Bericht gemäß NI 43-101:

    a) „NI 43-101 Technical Report Haile Gold Mine Lancaster County, South Carolina“ vom 31. März 2022, erstellt von D. Carr, Chief Metallurgist, G. Hollett, Group Mining Engineer, und J. Moore, Chief Geologist, jeweils von OceanaGold Management Pty Limited, Michael Kirby von Haile Gold Mine, Inc, J. Poeck, M. Sullivan, D. Bird, B. S. Prosser und J. Tinucci von SRK Consulting, J. Newton Janney-Moore und W. Kingston von Newfields und L. Standridge von Call and Nicholas.

    Das obige Dokument wurde bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht und kann auf dem kanadischen System for Electronic Document Analysis and Retrieval (SEDAR) unter www.sedar.com im Profil des Unternehmens elektronisch eingesehen werden.

    QA/QC in der Wharekirauponga, Waihi Goldmine

    Alle Explorationsproben werden mittels einer 30-g-Brandprobe mit AAS-Abschluss auf Gold untersucht. Seit Mitte 2022 werden Bohrkernprobenintervalle, in denen sichtbares Elektrum aufgezeichnet wurde, nach der routinemäßigen 30-g-Brandprobe durch eine anschließende Siebbrandprobe weiterverfolgt. Bei den Bohrlöchern WKP40-45 wurden die Kernproben zur Probenaufbereitung an SGS in Westport (Neuseeland) versandt. Die aufbereiteten Pulpen wurden anschließend an die unabhängige Australian Laboratory Services Pty Ltd (ALS) in Brisbane versandt, die gemäß ISO/NATA 17025 akkreditiert ist und Goldanalysen mittels Brandprobe und 4-Säure-Aufschluss sowie geochemische Analysen mit 42 Elementen mittels ICP durchführt. Bohrlöcher, die nach WKP45 gebohrt wurden (d.h. WKP46 bis WKP118), wurden bei SGS Waihi NZ Ltd. aufbereitet und analysiert (Au durch 30g Brandprobe und Ag durch Königswasseraufschluss und 0,3g AAS-Abschluss). Ausgewählte Pulpen werden in regelmäßigen Abständen an ALS in Brisbane für einen 4-Säure-Aufschluss und eine geochemische ICP-Analyse mit 42 oder 48 Elementen geschickt.

    Die Qualität der Explorationsergebnisse wurde in den folgenden Bereichen überwacht:

    – Probenvorbereitung in den SGS-Labors Waihi und Westport durch Sieben von Backenbrecher- und Zellstoffprodukten.
    – Überwachung der Assaypräzision durch routinemäßige Erzeugung von Doppelproben aus einem zweiten Split des Backenbrechers und Berechnung des Grundfehlers.
    – Überwachung der Genauigkeit der primären SGS-Assay- und ALS-Ergebnisse durch Einfügen von zertifizierten Referenzmaterialien (CRMs) und Leerproben in Probenchargen.

    Leerwert-, Dubletten- und ZRM-Ergebnisse werden vor dem Hochladen der Ergebnisse in die AcQuire-Datenbank und erneut wöchentlich überprüft. Das Protokoll in Waihi schreibt vor, dass ZRMs innerhalb von 2 Standardabweichungen des zertifizierten Wertes gemeldet werden müssen. Das Kriterium für Präparateduplikate ist, dass sie eine relative Differenz (R-R1/Mittelwert RR1) von nicht mehr als 10 % aufweisen. Blindproben sollten nicht mehr als das Vierfache des unteren Nachweiswerts der Assay-Methode betragen. Bei Nichteinhaltung einer dieser Schwellenwerte wird eine Untersuchung und gegebenenfalls eine erneute Analyse veranlasst. Der Bohrkern wird in sicheren Einrichtungen auf dem Gelände gelagert, zu denen der Zugang kontrolliert wird. Die Mitarbeiter vor Ort transportieren die Proben zum Analyselabor, das sich ebenfalls in einer gesicherten Einrichtung befindet. Das Labor von SGS Waihi NZ Ltd. ist ein unabhängiges kommerzielles Geochemie- und Energieanalyselabor, das nach ISO 17025: 2017 akkreditiert ist, im Jahr 2020 von einem externen Berater geprüft wird und jährlich von Geologen von OceanaGold inspiziert wird. Bei diesen Besuchen wurden keine Risiken bei der Probenahme festgestellt.

    Technische Berichte

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden technischen Bericht gemäß NI 43-101 und der Pressemitteilung des Unternehmens mit dem Titel „OceanaGold meldet wachsende hochgradige Ressourcen bei WKP in Neuseeland“ vom 24. Februar 2020:

    (a) „Waihi District Study – Preliminary Economic Assessment NI 43-101 Technical Report“ vom 30. August 2020, erstellt von T. Maton, Study Manager und P. Church, Principal Resource Development Geologist, beide von Oceana Gold (New Zealand) Limited, und D. Carr, Chief Metallurgist, von OceanaGold Management Pty Limited.

    Die beiden oben genannten Dokumente wurden bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht und können auf dem kanadischen System for Electronic Document Analysis and Retrieval (SEDAR) unter www.sedar.com im Profil des Unternehmens elektronisch eingesehen werden.

    Sicherheitshinweis zur Veröffentlichung

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen können im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze als „zukunftsorientiert“ betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen beziehen sich auf zukünftige Leistungen und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Generierung von freiem Cashflow, der Umsetzung der Geschäftsstrategie, des zukünftigen Wachstums, der zukünftigen Produktion, der geschätzten Kosten, der Betriebsergebnisse, der Geschäftsaussichten und der Möglichkeiten der OceanaGold Corporation und der zugehörigen Tochtergesellschaften wider. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (häufig, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „erwartet“ oder „geht nicht davon aus“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder die Angabe, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen genannten abweichen. Dazu gehören unter anderem die Genauigkeit der Mineralreserven- und Ressourcenschätzungen und die damit verbundenen Annahmen, inhärente Betriebsrisiken und jene Risikofaktoren, die im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens, der bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurde und auf SEDAR unter www.sedar.com unter dem Namen des Unternehmens verfügbar ist, angeführt sind. Es gibt keine Garantie, dass das Unternehmen zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen erfüllen kann. Bei solchen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen handelt es sich lediglich um Vorhersagen, die auf den aktuellen Informationen basieren, die dem Management zu dem Zeitpunkt zur Verfügung stehen, an dem diese Vorhersagen gemacht werden; die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können aufgrund von Risiken, mit denen das Unternehmen konfrontiert ist und von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich abweichen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann der Leser nicht sicher sein, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen Aussagen übereinstimmen werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen keine Anlage- oder Finanzproduktberatung dar.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria
    Australien

    email : info@oceanagold.com

    Pressekontakt:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria

    email : info@oceanagold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    OceanaGold setzt Abgrenzung der hochgradigen Goldmineralisierung bei Haile und Wharekirauponga fort

    wurde gebloggt am Dezember 14, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 25 x angesehen