• Piedmont Lithium Limited (ASX: PLL; NASDAQ: PLL) (Piedmont oder Unternehmen) freut sich, im Folgenden den Quartalsbericht vom März 2020 zu präsentieren. Hier die wichtigsten Ereignisse während und nach Ende des Quartals:

    – Hatch setzt seine Arbeit an der vorläufigen Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study, die PFS) für das Chemiewerk beim unternehmenseigenen Lithiumprojekt Piedmont (das Projekt) in den USA fort und ist weiterhin auf einem guten Weg für eine Fertigstellung im zweiten Quartal 2020. Die PFS für das Chemiewerk wird verfeinerte Schätzungen unserer Investitions- und Betriebskosten bereitstellen und sollte unsere Position als kostengünstiger Hersteller von Lithiumhydroxid mit Sitz in den USA stärken.

    – Die Lithiumhydroxid-Testarbeiten an Proben von Spodumenkonzentrat, das aus dem Erz des Projekts hergestellt wird, gehen in den Labors von SGS in Kanada gut voran. Die Arbeiten haben sich aufgrund der Auswirkungen in Zusammenhang mit COVID-19 verzögert, es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass sich diese Verzögerung auf unseren gesamten Entwicklungszeitplan auswirkt. Das endgültige Prozessfließschema wurde festgelegt und Proben werden schon bald zur Auslieferung an potenzielle Kunden bereit sein.

    – Die Genehmigungsarbeiten hinsichtlich des Chemiewerks werden fortgesetzt, wobei die Hintergrundstudien, die bei den Genehmigungsanträgen für Chemiewerke verwendet werden sollen, wie geplant vorangehen. Wir planen, diese Genehmigungsanträge kurz nach der Fertigstellung der PFS für das Chemiewerk einzureichen und gehen davon aus, diese Genehmigungen bis Ende 2020 zu erhalten.

    – Zahlreiche Erstgespräche im Hinblick auf Abnahme, Finanzierung und strategische Partnerschaften mit Unternehmen aus den Bereichen Lithium, Bergbau, Chemie, Batterien, Automobil und Private-Equity wurden fortgesetzt.

    – Boden- und Gesteinssplitter-Probennahmen beim Projekt im US-Bundesstaat North Carolina führten zur Entdeckung von fünf neuen spodumenhaltigen Pegmatiten in Gebieten, die bis dato noch nicht erkundet wurden.

    – Die Analyseergebnisse der letzten 19 Bohrlöcher des Phase-4-Bohrprogramms in den Konzessionsgebieten Central und Core beim Projekt ergaben eine bedeutsame Mineralisierung, einschließlich 36,0 Meter mit 1,11 Prozent Lithiumoxid und 44,9 Meter mit 1,30 Prozent Lithiumoxid in Bohrloch 19-CT-19, 13,0 Meter mit 1,28 Prozent Lithiumoxid und 7,3 Meter mit 1,37 Prozent Lithiumoxid in Bohrloch 19-CT-26 sowie 14,8 Meter mit 1,55 Prozent Lithiumoxid und 12,4 Meter mit 1,02 Prozent Lithiumoxid in Bohrloch 19-BD-332.

    Nächste Schritte:

    – Fertigstellung der PFS für das Chemiewerk und einer vollständig integrierten aktualisierten Rahmenuntersuchung im zweiten Quartal 2020

    – Abschluss des Lithiumhydroxid-Pilot-Testarbeitsprogramms und Herstellung erster Produktproben im zweiten Quartal 2020

    – Einreichung wichtiger Genehmigungsanträge für das Chemiewerk, einschließlich eines Genehmigungsantrags für Abuft aus synthetischen Quellen

    – Erweiterung der Projekterrichtungs- sowie der Verkaufs- und Marketingteams

    – Fortsetzung der Gespräche hinsichtlich der Abnahme von Lithiumhydroxid und der Nebenprodukte Quarz, Feldspat und Glimmer

    – Fortsetzung der Bewertung von Optionen für strategische Partnerschaften

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Keith D. Phillips | President & CEO–
    T: +1 973 809 0505—-
    E: kphillips@piedmontlithium.com

    Überblick über das Projekt

    Piedmont Lithium Limited (ASX: PLL, NASDAQ: PLL) besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Lithiumprojekt Piedmont (das Projekt) im erstklassigen ZSG sowie entlang des Verlaufs der Minen Hallman Beam und Kings Mountain, die zwischen den 1950er und 1980er Jahren den Großteil des Lithiums für die westliche Welt lieferten. Der ZSG wird als eine der größten Lithiumregionen der Welt beschrieben und liegt etwa 25 Meilen westlich von Charlotte (North Carolina).

    Im August 2019 veröffentlichte das Unternehmen eine erweiterte Rahmenbewertung (Scoping Study) für ein integriertes Lithiumhydroxid-Projekt mit einer Projektlebensdauer von 25 Jahren, einem NPV8 von 1,45 Mrd. USD, Betriebskosten (cash operating cost) in Höhe von 3.105 USD pro Tonne Lithiumhydroxid sowie Betriebskosten (cash operating cost) in Höhe von 199 USD pro Tonne Spodumenkonzentrat.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51710/200331-Quarterly Report_March 2020_PLL_FINAL_dePRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Das im ZSG gelegene Lithiumprojekt Piedmont

    Studie über das Chemiewerk

    In diesem Quartal setzte Hatch seine Arbeiten an der PFS für das Chemiewerk fort und ist weiterhin auf einem guten Weg für die Fertigstellung im zweiten Quartal 2020. Die PFS für das Chemiewerk wird verfeinerte Schätzungen unserer Investitions- und Betriebskosten bereitstellen und sollte unsere Position als kostengünstiger Hersteller von Lithiumhydroxid mit Sitz in den USA stärken.

    Hatch ist ein weltweit führendes Unternehmen bei der Entwicklung von Lithiumaufbereitungsprojekten mit einer umfassenden Erfahrung, einschließlich der vollständigen EPCM-Lieferung der Lithiumaufbereitungsanlage Galaxy/Tianqi (Jiangsu) in China, der aktuellen detaillierten technischen Planung für zwei weitere Spodumen-zu-Hydroxid-Anlagen sowie einer Soleaufbereitungsanlage an unterschiedlichen Standorten. Hatch hat auch Studien über Lithiumchemieprojekte für Mineral Resources (Australien), Kidman/Covalent (Australien), Desert Lion (Namibia), Savannah Resources (Portugal) und viele andere durchgeführt.

    In diesem Quartal hat Hatch die Planung des Prozessfließschemas für das geplante Lithiumhydroxid-Chemiewerk mit einer Kapazität von 22.700 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr abgeschlossen. Darüber hinaus wurde der Standortplan, der auf dem Konzessionsgebiet Kings Mountain von Piedmont basiert, auf PFS-Ebene fertiggestellt. Die Investitions- und Betriebskosten sind abgeschlossen und die Skizzierung des Abschlussberichts ist im Gange.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51710/200331-Quarterly Report_March 2020_PLL_FINAL_dePRcom.002.jpeg

    Abb. 1: Lithiumhydroxid-Chemiewerk von Piedmont in Kings Mountain (North Carolina)

    Die Wirtschaftlichkeit der PFS für das Chemiewerk von Piedmont wird auf dem Konzept eines chemischen Handelsunternehmens basieren, das Spodumenkonzentrat auf dem freien Markt einkauft. Es ist davon auszugehen, dass die PFS für das Chemiewerk die beträchtlichen Vorteile der Lokalisierung einer Lithiumchemikalienproduktion im Südosten der USA verdeutlichen und das Potenzial für Piedmont unterstreichen wird, sein Geschäft längerfristig zu erweitern, indem es neben seinem ganzheitlichen Kerngeschäft auch eine kommerzielle Handelsstrategie verfolgt. Der Großteil der weltweiten Spodumenproduktion wird zurzeit von chinesischen Drittherstellern für Lithiumchemikalien aufbereitet und wir sind davon überzeugt, dass das Chemiewerk von Piedmont auch für andere Spodumenproduzenten eine attraktive Alternative zu den chinesischen werden könnte.

    Die PFS für das Chemiewerk wird mit einer aktualisierten Rahmenbewertung (Scoping Study Update, das SSU) für das vollständig integrierte Lithiumprojekt Piedmont einhergehen. Das SSU wird die Investitionskosten, die Betriebskosten und die Ergebnisse der Aufrüstung der PFS für das Chemiewerk zusammen mit den technischen Schätzungen auf PFS-Ebene beinhalten, die für die Mine bzw. den Konzentrator im Jahr 2019 erstellt wurden.

    Wichtig ist, dass beim SSU die Wirtschaftlichkeit der Errichtung des gesamten voll integrierten Lithiumprojekts von Piedmont in einer einzigen Phase geprüft wird. Diese Strategie wurde vom Unternehmen bereits im Jahr 2019 bekannt gegeben und spiegelt eine Beschleunigung des Lithiumchemiewerks im Vergleich zu früheren Studien wider.

    Lithiumhydroxid-Testarbeiten

    In diesem Quartal setzte Piedmont sein metallurgisches Lithiumhydroxid-Pilotprogramm in den Labors von SGS in Lakefield (Ontario) fort. Die letzten Schritte der Lithiumhydroxidkristallisation sind im Gange, haben jedoch länger gedauert als geplant, da im Labor von SGS aufgrund von COVID-19 Reisebeschränkungen und Homeoffice eingeführt wurden. Wir gehen nicht davon aus, dass dieser verzögerte Abschluss der Testarbeiten Auswirkungen auf unsere anderen Aktivitäten haben wird.

    Im Rahmen des Pilotprogramms werden Lithiumhydroxid- (LiOH)-Proben für die Lieferung an potentielle Abnahmepartner hergestellt werden. Das im Rahmen dieses Testprogramms entwickelte Fließschema wurde finalisiert und dient als Grundlage für die PFS für das Chemiewerk, die im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen werden soll. Abbildung 2 beschreibt das optimierte Fließschema der Testarbeiten, die zurzeit bei SGS durchgeführt werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51710/200331-Quarterly Report_March 2020_PLL_FINAL_dePRcom.003.jpeg

    Abb. 2: Blockfließschema des Lithiumhydroxid-Testprogramms von Piedmont

    Piedmont steht hinsichtlich des Zeitpunkts der Verfügbarkeit von Hydroxidproben in engem Kontakt mit potenziellen Abnehmern.

    SGS arbeitet an einem Testprogramm für die Lithiumumwandlung, bei dem ein Ansatz der direkten Umwandlung zu Hydroxid verfolgt wird. Dieser wird in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von Piedmont Lithium und den technischen Beratern von Hatch und Primero Group entwickelt. Piedmont hat in einer früheren Pressemeldung über die hervorragenden metallurgischen Ergebnisse in Bezug auf die Herstellung von Spodumenkonzentrat im Rahmen der VMS-Arbeiten berichtet (siehe Pressemeldung vom 16. Juli 2019). Das im Zuge dieses Programms hergestellte Konzentrat sowie andere Spodumenkonzentrate, die aus der gleichen Mischprobe stammen, werden nun von SGS in den laufenden Tests zu Lithiumhydroxid im Labormaßstab verwendet.

    Die vollständige Originalmeldung in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20200429/pdf/44hbmk2cywl7t2.pdf

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Unternehmenserwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum dieser Meldung Rechnung zu tragen.

    Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten zu den Schätzungen von gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Ressourcen

    Das in dieser Mitteilung enthaltene Datenmaterial wurde im Einklang mit den Bestimmungen der in Australien geltenden Wertpapiergesetze erstellt, welche sich von den Bestimmungen der in den USA geltenden Wertpapiergesetze unterscheiden. Die Begriffe Mineralressourcen, gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen sind australische Begriffe, die gemäß dem Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (Ausgabe 2012, der JORC-Code) definiert wurden. Da es sich dabei jedoch um keine begrifflichen Definitionen gemäß dem Industry Guide 7 (SEC Industry Guide 7) des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der U.S. Securities Act) handelt, dürfen diese normalerweise nicht in Berichten und Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) verwendet werden. Es kann daher sein, dass die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen, in denen Piedmonts Rohstofflagerstätten beschrieben werden, nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar sind, wie sie von US-Unternehmen im Einklang mit den Richtlinien der Berichterstattung und Veröffentlichung laut den US-Wertpapiergesetzen und den entsprechenden Normen und Vorschriften veröffentlicht werden. Anleger in den USA werden dringend ersucht, die von Piedmont in Formular 20-F veröffentlichten Daten zu konsultieren. Die entsprechenden Unterlagen können von Piedmont bzw. über das EDGAR-System auf der SEC-Webseite www.sec.gov/ angefordert werden.

    Erklärung der Sachverständigen

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Explorationsergebnisse, Explorationsziele, Mineralressourcen, die Ergebnisse metallurgischer Untersuchungen, das Prozessdesign sowie die Investitions- und Betriebskosten der Verarbeitungsanlage, die Bergbautechnik und den Abbauplan beziehen, stammen aus der ASX-Pressemitteilung des Unternehmens vom 7. August 2019 mit dem Titel Updated Scoping Study Extends Project Life and Enhances Exceptional Economics, die auf der Website des Unternehmens unter www.piedmontlithium.com eingesehen werden kann. Piedmont bestätigt, dass a) sich das Unternehmen keiner neuen Informationen oder Daten bewusst ist, welche wesentliche Auswirkungen auf die in den ASX-Originalmitteilungen enthaltenen Informationen haben würden; b) alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Mineralressourcen, den Explorationszielen, den Produktionszielen und den von diesen Produktionszielen abgeleiteten prognostizierten Finanzdaten zugrunde liegen und in den ASX-Originalmitteilungen enthalten sind, auch weiterhin gelten und sich nicht wesentlich verändert haben; und c) die Form und der Kontext, in denen die relevanten Gutachten der Sachverständigen in diesem Bericht präsentiert werden, nicht wesentlich von den ASX-Originalmitteilungen abweichen.

    Diese Mitteilung wurde vom CEO des Unternehmens, Herrn Keith Phillips, für die Veröffentlichung freigegeben.

    Die vollständige Originalmeldung in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20200429/pdf/44hbmk2cywl7t2.pdf

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Piedmont Lithium Limited
    Ian Middlemas
    Level 9, BGC Centre
    6000 Perth, WA
    Australien

    email : info@piedmontlithium.com

    Pressekontakt:

    Piedmont Lithium Limited
    Ian Middlemas
    Level 9, BGC Centre
    6000 Perth, WA

    email : info@piedmontlithium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Quartalsbericht März 2020

    wurde gebloggt am Mai 1, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen