• Peter Orloff und Heintje waren die Schlager-Legenden

    Neuenhagen, 17. Dezember 2023
    Seit Anfang Dezember ist die Show nun unterwegs und begeisterte bei vielen Auftritten das Publikum im Land. An diesem Sonntagabend gastierten die Künstler im Bürgerhaus Neuenhagen in Neuenhagen bei Berlin. Das Bürgerhaus ist der kulturelle Hotspot im östlichen Landkreis von Berlin.
    Kein Wunder, dass „Weihnachten mit unseren Stars“ hier musikalischen Stop machten.

    Gastgeber Maximilian Arland moderierte die Show mit Witz und Charme. Aber auch als Sänger war der Sonnyboy auf der Bühne aktiv. Mit Schlagerlegenden geizte die Konzertshow nicht. Denn mit Peter Orloff und Hein Simons „Heintje“ waren Kultstars auf der Bühne. Diese wurden teilweise mit frenetischem Applaus belohnt. Drei Männer sind genug. Deswegen hatte Veranstalter Thomann Künstlermanagement auch die wunderbare Schweizerin Francine Jordi engagiert. Francine war durch ihre Stimme und das gute Aussehen auf jeden Fall ein Gewinn. Im ersten Teil gaben die Sänger einen Ausschnitt aus ihren normalen Musikprogrammen zum Besten. Nach der Pause wurde es dann richtig weihnachtlich. Wobei der Weihnachtsmann auch im ersten Teil die Besucher und Künstler erfreute. Der Weihnachtsmann und Peter Orloff veranstalteten mit dem Publikum ein Quiz. Die Leute mussten Fragen beantworten. In einigen Kommentaren von Maximilian Arland wurde die aktuelle Bundesregierung auf die Schippe genommen und die Besucher amüsierten sich köstlich.

    Besonders erwähnenswert sind die Roy-Black-Interpretationen von Herrn Arland. Da sein Großvater doch viele Lieder für den Star schrieb. Durch diese Aufführungen bleiben die Lieder von Roy Black live immer noch erhalten. Hein Simons sang mit Heintje im Duett dann ihren/seinen Kult-Hit „Mama“. Das war durch moderne Technik möglich. Denn alle beide sind ja dieselbe Person und Hein war Heintje als Kind und Jugendlicher. Da erwähne ich noch das wundervolle Duett von Maximilian Arland und Roy Black. Das auch durch Technik an diesem Tage möglich wurde. Mit sprühendem weiblichen Charme sang Francine Jordi einige Songs ihrer Laufbahn. Auch ihren ersten Superhit von 1998. Passend zu den schwierigen Zeiten interpretierte Francine dann „Ein bisschen Frieden“ von Nicole. Kein Schlager ist so zeitlos und ewig wichtig, wie dieses Friedens-Lied. „Immer wenn ich Josi seh´“ war das erste Lied von Altstar Peter Orloff. Mit seiner Schlagerparty präsentierte er dann einen kleinen Mix seiner Hits als Sänger. „Du“, „Der kleine Prinz“ und „Der Junge mit der Mundharmonika“ waren weitere Hits die Peter vorstellte. Mit diesen Hits wurde er als Texter und Komponist bekannt – und andere Sänger zum Star.

    Im weihnachtlichen Setting erzählten die Gesangsgäste über den Heiligabend bei sich daheim. Es gab Glühwein auf der Bühne. Leider nicht für die Gäste vor der Bühne. Mit vielen weihnachtlichen Melodien erfreute das Ensemble dann die Showgäste. Peter Orloff trat hier in einer alten Kosaken-Uniform auf und zelebrierte alte russische Weisen wie „Kalinka“. Denn Peter hat russische Vorfahren und ist der Chef des erfolgreichen Schwarzmeer Kosaken-Chores. Mit diesen Chor zusammen hat er momentan den Hit „Freiheit ist der Atem der Welt“ in den Charts. „feliz Navidad/ Merry Christmas/ Frohe Weihnachten“ ertönte es zum Finale vom gesamten Ensemble von der Bühne und die begeisterten Weihnachtsfestgäste sangen kräftig mit.
    Zu sagen wäre noch, die Eintrittspreise waren sehr fair und nicht zu teuer. Da können sich die anderen Veranstalter zwei Scheiben abschneiden. Die Tour geht nach Weihnachten weiter. Auch im Bürgerhaus Neuenhagen gibt es dann ab Januar wieder tolle Konzerte und Shows zu erleben.
    Bericht: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://sperbys-musikplantage.over-blog.com/
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de

    Promotion- und Presseagentur:

    Sperbys Musikplantage
    Hans Peter Sperber
    Weisestr. 55 – 12049 Berlin
    Mail: hps-win@gmx.net und kontakt@sperbys-musikplantage.de
    Telefon 030 65911004 und 0172 3832237
    Webpräsenz: http://sperbys-musikplantage.over-blog.com

    Sperbys Musikplantage ist der Spezialist für Bemusterungen und Künstlerpromotion im Internet. Wir bewerben Ihre neue CD, Album oder Lied breitflächig im Web auf Musik- und Presseportalen, sowie auf Facebook.
    Wir machen Mailbemusterung bei allen großen Radiostationen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande und Südtirol. Dann auch bei allen Webradios und lokalen UKW-Sendern in Deutschland und weltweit. Wir haben knappe 1.300 Radiokontakte gelistet. Wir sind der Bemusterungs- und Promotion-Spezialist für deutsch gesungene Musik. Aber wir machen diese Arbeit auch für Musik die in andere Sprachen gesungen wird.

    Jeden ersten Samstag im Monat gibt es auf HarbourTown Radio Sperbys Musikplantage als Radioshow. Die folgenden Samstage wird die Show dann wiederholt.

    Pressekontakt:

    Sperbys Musikplantage
    Herr Hans Peter Sperber
    Weisestrasse 55
    12049 Berlin

    fon ..: 030 659 11 004
    web ..: http://sperbys-musikplantage.over-blog.com
    email : kontakt@sperbys-musikplantage.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Weihnachten mit unseren Stars – die Show glänzte in Brandenburg

    wurde gebloggt am Dezember 19, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 28 x angesehen