• Das Essverhalten der Menschen ändert sich mit ihrem Lebensstil. Somit darf man gespannt sein, wie sich in der schnelllebigen Welt die Essensgewohnheiten der Menschen verändern. Ein Ausblick auf 2020.

    BildLaut Prognosen verschiedener Studien zum Thema Ernährung steigt in der westlichen Welt das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Müllvermeidung. Aus diesem Trend heraus achten Konsumenten mehr darauf, woher ihre Lebensmittel kommen und vor allem, ob und wie sie verpackt sind. Müllvermeidung im Supermarkt wird ein großes Thema in diesem Jahr werden. Der Trend zu bio bleibt weiterhin bestehen.

    Im Zuge der verantwortungsvollen Ernährung werden neue Produkte auf dem Sektor pflanzlicher Brotaufstriche erwartet, die zum einen die Bedürfnisse der vegan lebenden Bevölkerung abdecken, zum anderen aber ohne das viel kritisierte Palmöl auskommen. Auch Soja wird nach und nach von Produkten aus Mungbohnen und Hanfsamen abgelöst, erwarten die Lebensmittel-Experten.

    Auch dem raffinierten Zucker soll es an den Kragen gehen, er wird durch Produkte wie Agavendicksaft und verschiedenen Sirupsorten nach und nach ersetzt. Auch der Einsatz von Datteln zum Süßen setzt sich immer mehr durch, vor allem in der Mehlspeisenküche.

    Die asiatische Küche, allen voran die japanische Küche, hatte einige Jahre lang die Begeisterung der Europäer ganz für sich gepachtet. Nun zeichnet sich ein Wechsel ab, die afrikanische Küche hält nach und nach Einzug in die europäische Gastronomie. Trendexperten erwarten eine Wende in der Gastronomie genauso wie im Lebensmittelhandel. Vor allem dieser letzte Punkt wird Gastronomen interessieren: Wer seine Speisekarten und Menüboards 2020 um eine Auswahl afrikanischer Gerichte erweitert, liegt voll im Trend.

    Und wenn man schon dabei ist, kann man die Gestaltung der Speisekarte auch gleich überdenken. Der Experte für Menüboards und Speisekarten bietet eine große Auswahl an exklusiven Speisekarten in Kork, Leder oder Leinen, ganz nach Geschmack. Einfach die Website besuchen und von den neuen Modellen überraschen lassen: www.reischl.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Reischl+Sohn GmbH
    Herr Roland Reischl
    Dichtled 1a
    5112 Lamprechtshausen
    Österreich

    fon ..: +43 (0)6274 7331
    fax ..: +43 (0)6274 75616
    web ..: http://reischl.at/
    email : menu@reischl.at

    Handarbeit. Made in Austria! Bei Reischl+Sohn finden Sie die richtige Inspiration für Ihre persönliche Traumkarte. Ob Menükarten aus Kork, Hoz, Filz oder Stein – alle Karten werden von Hand gefertigt. Wir achten auf die feinen Details und bieten beste Qualität zu fairem Preis.

    Seit 1891 lieferte das Unternehmen Reischl Menükarten an Gasthäuser, Hotels und Cafes. Mehr als 120 Jahre Tradition und Erfahrung spiegeln sich in den Produkten wider. Zahlreiche namhafte Betriebe und Hotelgruppen in ganz Europa lassen mittlerweile ihre Menükarten bei Reischl+Sohn produzieren.

    Pressekontakt:

    Reischl+Sohn GmbH
    Herr Roland Reischl
    Dichtled 1a
    5112 Lamprechtshausen

    fon ..: +43 (0)6274 7331
    web ..: http://reischl.at/
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wie essen wir 2020?

    wurde gebloggt am Januar 16, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 0 x angesehen