• Zähneputzen ist ein wichtiger Teil der Zahnvorsorge, reicht aber für gute Mundgesundheit nicht aus. Der regelmäßige Zahnarztbesuch und die professionelle Prophylaxe beim Zahnarzt sind unerlässlich.

    BildDillingen, 07.03.2024 – Gute Zahnhygiene zu Hause ersetzt nicht die professionelle Prophylaxe in der Zahnklinik

    Mindestens zweimal täglich Zähneputzen gehört für viele Menschen zum täglichen Ritual. Manche benutzen zusätzlich Zahnseide und reinigen ihre Zähne damit gründlicher als viele andere. Doch auch das reicht nicht aus, um die Zahngesundheit nachhaltig zu erhalten. Auch mit der sorgfältigsten Pflege zu Hause lassen sich nicht alle schädlichen Bakterien aus dem Mund entfernen. Darüber hinaus können durch die professionelle Prophylaxe beim Zahnarzt entstehende Krankheiten sehr früh erkannt werden.

    Optimales Zähneputzen ist der erste Schritt zu einer wirksamen Prophylaxe.

    Je gründlicher die häusliche Zahnpflege ist, desto wirkungsvoller ist die anschließende professionelle Zahnreinigung (PZR). Dazu gehört natürlich das zweimal tägliche, gründliche Zähne putzen. Bewährt haben sich fluoridhaltige Zahnpasten. Zusätzlich ist es sinnvoll, die Zahnzwischenräume zu reinigen. Dies geschieht am besten mit Zahnseide oder einer Interdentalbürste.

    Vor allem der Umgang mit Zahnseide ist nicht ganz einfach, sodass eine Anleitung durch den Zahnarzt sinnvoll ist. Wer die Zahngesundheit erhöhen möchte, kann zusätzlich einmal pro Woche ein Fluoridgel verwenden. Damit sind die Handlungsmöglichkeiten in der Regel erschöpft.

    Warum die häusliche Zahnpflege nicht ausreichend ist

    Auch wer seine Zähne noch so gründlich putzt, kommt an bestimmte Stellen im Mund nur schwer heran. Es fehlen die Hilfsmittel einer Prophylaxe beim Zahnarzt. Vor allem Menschen, die an Parodontitis (auch Parodontose genannt) leiden, sollten regelmäßig den Zahnarzt aufsuchen, da sich die Bakterien durch Zähneputzen nicht komplett entfernen lassen. Sie vermehren sich schnell und bilden einen Belag auf der Zahnoberfläche. Dort produzieren sie Säuren und Giftstoffe. Diese greifen die Zähne an und es kommt zu Karies und Parodontose. Deshalb gehört zu einer umfassenden Prophylaxe neben der häuslichen Zahnpflege die Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt, sowie die professionelle Zahnreinigung.

    So funktioniert die professionelle Zahnreinigung

    Die Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt wird immer von einer speziell ausgebildeten Fachkraft durchgeführt. Zuerst entfernt sie den Zahnstein. Dazu kommen verschiedene Instrumente zum Einsatz, die den Zahnbelag gründlich entfernen. Anschließend erfolgt die Reinigung mit einem Pulver-Wasser-Strahlgerät. Ein Wasser-Luftgemisch entfernt zusammen mit einem Reinigungspulver Verfärbungen und Pigmentflecken. Selbst die Zähne von Rauchern werden wieder weiß.

    Mit dem Wasserstrahl werden auch Stellen erreicht, die man selbst mit Zahnbürste, Zahnseide und Interdentalbürsten nicht erreicht. Im nächsten Schritt werden bei der Prophylaxe beim Zahnarzt die Zähne poliert. Durch die vorherige Behandlung ist die Oberfläche etwas aufgeraut. Dies wird nun im nächsten Arbeitsgang wieder geglättet und feingeschliffen, da sich sonst schnell wieder Bakterien ansiedeln könnten. Anschließend erhält die Zahnoberfläche einen Fluoridlack. Zum Schluss versiegelt die Fachkraft für Zahngesundheit die so genannten Fissuren. Das sind kleine Risse auf den Kauflächen. Auch hier siedeln sich gerne Bakterien an.

    Professionelle Prophylaxe in der Zahnklinik

    Die Praxis Dr. Lamest (ZahnklinikSaarland.de) empfiehlt sich als professionelle Zahnklinik mit neuester Ausstattung sowie sehr gut ausgebildetem Fach-Personal. Speziell für die professionelle Prophylaxe sind zwei Mitarbeiterinnen zusätzlich qualifiziert, und kümmern sich umfassend um die Pflege und Gesunderhaltung der Zähne, so dass die Patientinnen und Patienten wieder mit einem strahlenden Lächeln nach Hause gehen. Die freundlichen Service-Mitarbeiter freuen sich auf eine Kontaktaufnahme, und vereinbaren gerne einen Termin für eine professionelle Zahnreinigung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen
    Deutschland

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de

    Die Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, welche zudem noch zahlreiche weitere zahnärztliche Praxen auf dem Gebiet der Zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie betreut, befindet sich in Dillingen.

    Pressekontakt:

    Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
    Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
    Stummstraße 33
    66763 Dillingen

    fon ..: 06831-894440
    web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
    email : kontakt@zahnkliniksaarland.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wie unterscheidet sich die Prophylaxe beim Zahnarzt vom Zähne putzen zu Hause?

    wurde gebloggt am März 7, 2024 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 28 x angesehen