• CleanTech Lithium hat seine erste Scoping Studie für sein Lithium-Projekt Francisco Basin vorgelegt. Demnach sei hier eine Produktion von 20.000 Tonnen Lithiumkarbonat p(LCE) pro Jahr möglich. Zudem überzeugt das Projekt mit attraktiven wirtschaftlichen Kennzahlen. Schon 2027 könnte der Betrieb starten.

    Die neue Scoping-Studie von CleanTech Lithium für sein zweites Projekt Francisco Basin zeigt laut dem Unternehmen, dass das Unternehmen ein wichtiger Lieferant von Lithium in Batteriequalität für die europäischen und nordamerikanischen Märkte werden kann. Dabei will CleanTech Lithium wie bei seinem fortgeschrittenen Projekt Laguna Verde auf die nachhaltige Technologie der direkten Lithium-Extraktions (DLE) setzen und somit auch harten ESG-Kriterien genügen und ein saubereres Material für Batteriehersteller produzieren zu können.

    Die nun vorgelegte Scoping-Studie bietet einen ersten Einblick in die technischen und wirtschaftlichen Rahmendaten für einen Lithiumabbaubetrieb auf Francisco Basin. Demnach ist hier eine jährliche Produktion von 20.000 Tonnen Lithiumkarbonat in Batteriequalität über einen Zeitraum von 12 Jahren möglich. Der Start könnte bereits 2027 erfolgen. Grundlage für diese Annahme ist die angezeigte Ressource. Diese nach dem australischen Standard JORC erstellte Ressource kommt auf 0,92 Mio. Tonnen LCE und wurde mit dem jüngsten Update um 74 Prozent vergrößert.

    Aus der angenommen Produktion von 20.000 Tonnen pro Jahr ergibt sich nach Steuern und Lizenzgebühren ein kumulierter Netto-Cashflow von 2,5 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Vielfachen des aktuellen Börsenwerts des gesamten Unternehmens. Zudem liegt man bei den Betriebskosten mit 3.641 US-Dollar pro Tonne Lithiumkarbonat im unteren Bereich der Branche.

    Allerdings müssen insgesamt rund 450 Mio. US-Dollar auf Francisco Basin investiert werden, um die Produktion aufzubauen. Attraktiv bleibt das Projekt dennoch: Der Nettoinventarwert (NPV, Net Present Value) kommt laut Scoping Studie auf stolze 1,1 Milliarden US-Dollar. Unterstellt wurde dabei ein Abzinsungsfaktor von 8 Prozent. Dementsprechend ergibt sich ein attraktiver IRR nach Steuern von 43,5 Prozent. Die Investitionskosten würde das Projekt also binnen zwei Jahren und sieben Monaten einspielen. Unterstellt wurde dabei ein Lithiumkarbonatpreises von lediglich 22.500 US-Dollar pro Tonne und damit weniger als der aktuelle Marktpreis für Lithium in Batteriequalität.

    Ab dem vierten Quartal will CleanTech Lithium ein weiteres Bohrprogramm auf Francisco Basin starten, um die aktuelle Ressource weiter zu vergrößern. Das Ziel ist es, den Produktionszeitraum von 12 Jahren zu verlängern und natürlich die Einnahmen so zu steigern. Nach Abschluss des Bohrprogramms will eine Vormachbarkeitsstudie erarbeiten, die im zweiten Halbjahr kommenden Jahres vorgelegt werden soll.

    Parallel wird aber auch an dem fortgeschritteneren Projekt Laguna Verde gearbeitet. Hier verfügt CleanTech Lithium bereits über eine Ressource mit 1,8 Mio. Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent (LCE). Dabei befindet sich ein beträchtlicher Teil der Ressource bereits in der höherwertigen Kategorie Measured & Indicated. Dieser Teil wird die Grundlage für eine Vormachbarkeitsstudie (Pre Feasibility Study) bilden, die das Unternehmen Anfang 2024 veröffentlichen möchte. Im besten Fall wird hier die Produktion bereits 2026 starten. Analyst Gaius King vom Research-Haus Fox-Davies Capital hatte sein Kursziel von 4,45 GBP je Aktie für CleanTech Lithium erst jüngst bestätigt. Somit sieht Fox-Davies Capital das Potenzial, dass die Aktie sich nahezu verzehnfachen kann. Die Aktie von CleanTech Lithium wird in London und Frankfurt gehandelt. Zudem strebt das Unternehmen in den kommenden Monaten ein Listing in Australien an.


    Sie möchten auf dem Laufenden gehalten werden zu CleanTech Lithum? Schreiben Sie einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort: CleanTech Lithium und wir nehmen Sie auf den Verteiler

    CleanTech Lithium
    ISIN: JE00BPCP3Z37
    WKN: A3DHXS
    Webseite: ctlithium.com/de/
    Land: UK / Chile

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit CleanTech Lithium existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von CleanTech Lithium. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von CleanTech Lithium können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von CleanTech Lithium können auf der Seite: ctlithium.com/de/investors/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung CleanTech Lithium vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an e.reuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    CleanTech Lithium: Auch das zweite Projekt bietet genug Stoff für eine Produktion!

    wurde gebloggt am Oktober 13, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 36 x angesehen