• KORE Mining (WKN: A2N8Q4) (TSXV: KORE) verkündet positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung für sein Imperial-Goldprojekt

    343 Millionen USD Kapitalwert bei 5% Zins mit einem Internen Zinsfuß von 44% bei 1.450 USD pro Unze Gold

    IMPERIAL GOLDPROJEKT HIGHLIGHTS:

    – Robuste Wirtschaftlichkeit: 343 Mio. USD Kapitalwert bei 5% Zins nach Steuern mit einem Internen Zinsfuß von 44% bei 1.450 USD pro Unze Gold
    – Projekt mit geringer Kapitalintensität von nur 142 Mio. USD Kapitalkosten vor Beginn der Produktion
    – 146.000 Unzen Gold pro Jahr über 8 Jahre bei einer Gesamtproduktion von ca. 1,2 Millionen Unzen Gold
    – Technisch einfaches Projekt: Flacher Tagebau, Rohgut-Haufenlaugung mit vorhandener Infrastruktur
    – Signifikante Hebelwirkung auf den Goldpreis: 464 Mio. USD Kapitalwert bei 5% Zins mit Goldpreis von 1.620 USD pro Unze Gold
    – Wertsteigerung durch Exploration und Ressourcenerweiterung des Mesquite-Imperial-Picacho Gebiets

    Vancouver, Kanada – 12. Mai 2020 – KORE Mining Ltd. (TSXV: KORE, WKN: A2N8Q4) (KORE oder das Unternehmen) (www.koremining.com) freut sich, eine positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Auf Englisch: Preliminary Economic Assessment, Englische Abkürzung: PEA) für das sich zu 100% im Besitz des Unternehmens befindliche Imperial Oxid-Goldprojekt (Imperial oder das Projekt) in Kalifornien, USA zu verkünden. Die PEA zeigt das Potenzial von Imperial auf, eine robuste und mittelgroße Goldmine mit überzeugenden Profiten werden zu können. Zusätzlich zum Goldpreis verfügt Imperial über Aufwärtspotenzial aus der Erweiterung und Exploration von Lagerstätten im Mesquite-Imperial-Picacho Gebiet, welches komplett zu KORE gehört. Das Gebiet umfasst 28 Kilometer Länge von der in Betrieb befindlichen Mesquite-Mine von Equinox Gold Corp. (TSX: EQX, WKN: A2PQPG) bis hin zur historischen Picacho-Haufenlaugungsmine.

    Sehen Sie sich hier ein kurzes Video (38 Sekunden) von KORE CEO Scott Trebilcock an, in dem die Höhepunkte der PEA zusammengefasst sind: youtu.be/qWhDqSFFGAg

    Die PEA ist vorläufiger Natur und umfasst abgeleitete Mineralressourcen, die geologisch als zu spekulativ angesehen werden, um die wirtschaftlichen Überlegungen zu berücksichtigen, die eine Einstufung als Mineralreserven ermöglichen würden, und es besteht keine Gewissheit, dass die PEA realisiert wird. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine Wirtschaftlichkeit bewiesen.

    Scott Trebilcock, CEO von KORE, erklärte: Imperial ist ein technisch einfaches Goldprojekt mit hoher Rendite in einer sicheren, politisch stabilen Region mit einer langen Tradition des Goldabbaus. Die PEA liefert eine robuste Projektökonomie auf der Grundlage moderater Investitionen. Diese geringe Kapitalintensität ergibt sich aus der Einfachheit des Projekts, bei dem konventionelle Tagebautechniken, bewährte Verarbeitung und vorhandene Infrastruktur zum Einsatz kommen.

    Herr Trebilcock fügte hinzu: Wir sehen das Potenzial, den Wert von Imperial durch regionale Exploration und Bohrungen zu steigern, die für später im Jahr 2020 geplant sind. Die Imperial PEA erzielt starke Renditen bei 1.450 USD pro Unze Gold, aber beim heutigen Goldpreis von mehr als 1.600 USD pro Unze hat das Projekt das Potenzial, außergewöhnlich hohe Renditen mit einem Kapitalwert von 450 Mio. USD bei 5% Zins zu erzielen.

    Marc Leduc, COO von KORE, kommentierte: Der Minenplan von Imperial entspricht den strengen kalifornischen Rückgewinnungs- und Umweltgesetzen und bietet gleichzeitig qualifizierte Arbeitsplätze und eine langfristige regionale Wirtschaftsentwicklung. Wir freuen uns, mit lokalen Vertretern zusammenzuarbeiten um später in diesem Jahr den Genehmigungsprozess für das Projekt zu beginnen.

    Herr Leduc fügte hinzu: KORE erwog in dieser PEA-Phase mehrere alternative Optionen, die das Potenzial haben, durch Zerkleinerung des Gesteins noch höhere Kapitalwerte zu erzielen. Es wurde eine strategische Entscheidung getroffen, mit einem niedrigeren Kapitalplan vor der Produktion fortzufahren und dennoch starke wirtschaftliche Renditen zu erzielen. Bei der Entwicklung von Imperial werden wir Kompromisse und Optimierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen, um den Kapitalwert des Projektes weiter zu maximieren.

    ZUSAMMENFASSUNG DER WIRTSCHAFTLICHEN BEWERTUNG (PEA)

    Die PEA wurde gemäß National Instrument 43-101 (NI 43-101) von Global Resource Engineering (Denver) (GRE) erstellt – Terre Lane, RMSME MMSAQP, Todd Harvey, PhD, RMSME und unterstützt von Geo-Logic Associates – Monte Christie, GE PE. Das Team wurde von Marc Leduc, P.Eng. und dem COO von KORE Mining angeführt. Das Unternehmen plant, die PEA gemäß NI 43-101 innerhalb von 45 Tagen ab dem 6. April 2020 bei SEDAR unter www.sedar.com einzureichen.

    Diese Pressemeldung enthält Informationen aus einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung, bei der es sich um eine konzeptionelle Studie handelt, sowie weitere zukunftsgerichtete Informationen zu potenziellen zukünftigen Ergebnissen und Ereignissen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise in den Fußnoten und die Warnhinweise am Ende dieser Pressemeldung sowie in der englischen Originalversion dieser Pressemeldung, die die damit verbundenen Annahmen, Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren enthalten.

    Sofern nicht anders angegeben, sind alle Dollarangaben in US-Dollar ($) und die Massen sind in kurzen Tonnen angegeben.

    Vorläufige wirtschaftliche Bewertung
    – Kapitalwert (Zins 5%) und 0.75 CAD/USD Wechselkurs: $583 Millionen CAD vor Steuer, $457 Millionen CAD nach Steuer
    Kennzahlen in USD:
    – Kapitalwert (Zins 5%): $437 Millionen vor Steuer, $343 Millionen nach Steuer
    – Interner Zinsfuß: 52% vor Steuer, 44% nach Steuer
    – Rückzahlung (ohne Abzinsung) in Jahren: 2,3 Jahre vor Steuer, 2,7 Jahre nach Steuer
    – Durchschnittlicher jährlicher Cashflow: $104 Millionen vor Steuer, $90 Millionen nach Steuer
    – Gesamter Cashflow (ohne Abzinsung): $694 Millionen vor Steuer, $577 Millionen nach Steuer
    – Goldpreis-Annahme pro Unze: $1.450
    – Minenlaufzeit* in Jahren: 8
    – Durchschnittliche jährliche Förderungsrate: 43,4 Millionen Tonnen pro Jahr
    – Durchschnittliche jährliche Goldproduktion: 145.600 Unzen pro Jahr
    – Komplette Goldförderung über die gesamte Minenlaufzeit*: 1.166.000 Unzen Gold
    – Kapitalkosten in der Aufbauphase: $142 Millionen

    * Die Berechnung der Minenlaufzeit ist definiert als die Dauer des Bergbaubetriebs von 8 Jahren. Dazu kommen zusätzliche Jahre mit Baustellenarbeiten für das Auslaugen, Waschen, Auffüllen und die Rekultivierung der Liegenschaft.

    Wirtschaftliche Auswirkungen verschiedener Goldpreise (nach Steuer)

    Pro Unze Gold, Kapitalwert bei 5% Zins, Interner Zinsfuß in %

    $1.300 Goldpreis 234 Mio. USD Kapitalwert 34%
    $1.450 Goldpreis 343 Mio. USD Kapitalwert 44%
    $1.600 Goldpreis 450 Mio. USD Kapitalwert 52%
    $1.800 Goldpreis 590 Mio. USD Kapitalwert 64%
    $2.000 Goldpreis 729 Mio. USD Kapitalwert 75%

    CHANCEN

    Die PEA zeigt eine Reihe von Initiativen auf, die das Projekt verbessern könnten, darunter:

    – Ausweitung des Bohrprogramms, um die Ressourcen potenziell zu erweitern.
    – Untersuchung von Zielen entlang des Mesquite-Imperial-Picacho-Trends für neue Entdeckungen.
    – Bohren in abgeleiteten, teilweise noch unbekannten Bereichen mit dem Ziel, die Kategorisierung von Ressourcen zu verbessern.
    – Die Möglichkeit, auf Grundlage robuster verfügbarer Daten und einfacher Kompromisse direkt zur Machbarkeitsstudie überzugehen. Eine vorläufige Machbarkeitsstudie ist nicht unbedingt erforderlich.
    – Untersuchung des Potenzials für Goldgewinnungsraten von bis zu 83% im Crushing-Szenario, vollständige formale Kompromissstudie dieses Szenarios.
    – Zusätzliche Durchführung metallurgischer Testarbeiten des Rohguts.
    – Durchführung zusätzlicher Aggregattests und Vermarktungsstudien an sauberem Schwemmsand und Kies.

    NÄCHSTE SCHRITTE

    Die für die wirtschaftliche Bewertung abgeschlossenen technischen Arbeiten werden auch für die Aktualisierung des Betriebsplans verwendet, der ein Schlüsseldokument für den Neustart des Genehmigungsprozesses darstellt. KORE plant, dem Bureau of Land Management (BLM) Mitte 2020 einen aktualisierten Betriebsplan vorzulegen, um das Genehmigungsverfahren für Imperial wieder aufzunehmen. Das Unternehmen möchte in der Lage sein, innerhalb von drei Jahren nach Vorlage des Betriebsplans eine Bauentscheidung zu treffen.

    Im Jahr 2020 wird das Unternehmen das Projekt durch Exploration und weitere Bohrungen vorantreiben. KORE wird Bohrgenehmigungen beantragen, um vorrangige Explorationsziele im Mesquite-Imperial-Picacho Gebiet, Ressourcenerweiterungsziele und mehrere Fülllöcher zu bohren, um das Vertrauen in die Geotechnik-, Metallurgie- und Ressourcenschätzungsdaten zu verbessern. Das Unternehmen wird auch weiterhin das Mesquite-Picacho Gebiet untersuchen, um zusätzliche Bohrziele zu generieren.

    DETAILS DER WIRTSCHAFTLICHEN BEWERTUNG VON IMPERIAL

    GRE stellt fest, dass das Imperial-Projekt aufgrund der in den 1980er und 1990er Jahren durchgeführten Explorations-, Ingenieur- und Umweltstudien über eine umfangreiche Datenerfassung verfügt. Während dieser Zeit hatte das Projekt geotechnische Bohrungen und Modellierungen, Haufenlaugungsentwürfe, Anlagendesigns, Pläne für das Oberflächenwassermanagement und hydrogeologische Modelle, um nur einige zu nennen, die dem Projektteam einen glaubwürdigen Datensatz lieferten.

    Das Projekt verfügt auch über metallurgische Proben und Tests, die sowohl von Vorbesitzern als auch von einem unabhängigen Labor durchgeführt wurden und von GRE geprüft wurden, um das anfängliche technische Design zu unterstützen. Diese Daten werden als wichtiger Hintergrund dienen und bei der Gestaltung künftiger Projektarbeiten helfen.

    BERGBAU & VERARBEITUNG

    Die wirtschaftliche Bewertung präsentiert ein Tagebau-Haufenlaugungsszenario, bei dem Oxiderz direkt von der Mine auf den Laugungskissen gestapelt und nicht zerkleinert wird. Während des Designprozesses untersuchte das Ingenieursteam auch mehrere andere Szenarien:

    – Minenplan mit höherem Kapitalwert und früheren höheren Goldgehalten, die mit zusätzlichem Vorabbau verarbeitet werden.
    – Durchführung des Abbaubetriebs durch eine Fremdfirma mit geringerem Vorproduktionskapital und höheren Betriebskosten während der Minenlaufzeit.
    – Zerkleinern von höherwertigem Erz aus der Grube um die Goldgewinnung zu erhöhen. Dieses Szenario ist mit Mehrkosten verbunden.

    Das KORE-Management wählte schließlich das Szenario mit dem niedrigsten Vorproduktionskapital aus. Ein kapitalintensiverer Ansatz könnte zu einem Minen- und Verarbeitungsplan mit höherem Kapitalwert und einer höheren Goldproduktion führen.

    Zusammenfassung des Minenplans inklusive Verarbeitung

    Minenlaufzeit: 8 Jahre
    Verarbeitungsrate: Durchschnittlich 124.000 Tonnen pro Tag
    Gestein-Trennungsrate: Verhältnis von Abfall zu Mineralisierung von 2,8
    Förderbare Tonnen Gestein: 347,4 Millionen Tonnen
    Förderbares Material mit Mineralisierung: 91,5 Millionen Tonnen
    Haufenlaugungs-Stapelungsrate: Durchschnittlich 33.000 Tonnen pro Tag
    Durchschnittlicher Grad während Minenlaufzeit: 0,60 Gramm pro metrische Tonne
    Durchschnittliche Gewinnung während Minenlaufzeit: 73%

    BETRIEBSKOSTEN

    Die Abbaukosten für die inhabergeführte Förderung und Verarbeitung sowie andere Kosten wurden aus einer Mischung von Technik nach dem ersten Prinzip entwickelt und mit den zahlreichen Haufenlaugungsvorgängen in Kalifornien und im nahe gelegenen Nevada verglichen. Das Imperial-Projekt befindet sich in der Nähe eines großen Fachkräftepools und hat dieselbe Straßen- und Energieinfrastruktur wie die sich in Betrieb befindliche Mesquite-Mine, die neun Meilen entfernt liegt und weiteres Vertrauen in die Kostenschätzungen bietet.

    Betriebskosten in USD (Durchschnitt während der Minenlaufzeit) (1)

    Abbaukosten (pro abgebauter Tonne): $1,47 pro Amerikanische Tonne
    Förderkosten: $5,57 pro Amerikanische Tonne
    Verarbeitungskosten: $1,85 pro Amerikanische Tonne
    Verwaltungskosten: $0,74 pro Amerikanische Tonne
    Betriebskosten insgesamt: $8,16 pro Amerikanische Tonne
    Cash-Kosten (Minenlaufzeit): $676 pro Unze Gold

    (1) Ohne Auffüllung und Rekultivierung der Liegenschaft nach der Produktion.

    Der angenommene Lkw-Dieselkraftstoffpreis in der wirtschaftlichen Bewertung beträgt 2,38 USD pro US-Gallone. Etwa 19% der Abbaukosten entfallen auf Kraftstoff, sodass niedrigere Kraftstoffpreise die Abbaukosten moderat senken würden.

    ERSTE VORPRODUKTIONS- UND LAUFENDE KAPITALKOSTEN

    Die anfänglichen Kapitalkosten in der wirtschaftlichen Bewertung betragen 142 Mio. USD, einschließlich einer Eventualverbindlichkeit von 23,6 Mio. USD bzw. ca. 25%. Die erste Minenflotte wird im ersten Betriebsjahr erweitert. Die Infrastrukturkosten sind aufgrund der Nähe von Straßen-, Wasser- und Energieinfrastruktur niedrig. Beim Anfangskapital wird auch davon ausgegangen, dass KORE Eigentümer und Betreiber aller Geräte ist. Weitere Verbesserungen können durch den Abbau über eine Fremdfirma oder die Verarbeitung des Goldes in einer externen Anlage möglich sein. Das laufende Kapital dient hauptsächlich der Erweiterung von Haufenlaugungskissen und zusätzlichen Bergbaumaschinen.

    Vorproduktions- und laufende Kapitalkosten (in Millionen USD)

    Abbau und Mineninfrastruktur: $35,3
    Haufenlaugungskissen und Anlage: $47,0
    Infrastruktur und Verwaltungskosten: $15,7
    Umlaufvermögen: $7,6
    Eventualverbindlichkeit (25%): $23,6
    Vorproduktion: $12,6
    Kosten insgesamt vor Beginn der Produktion: $141,8
    Laufende Kosten während des Abbaubetriebs: $60,2
    Auffüllen und Rekultivierung der Liegenschaft nach der Produktion (1): $144,6

    (1) Die Schließungskosten umfassen die endgültige Auffüllung des Tagebaus und die Rückgewinnung des Standorts gemäß den in Kalifornien geltenden gesetzlichen Standards. Die Kosten umfassen Bergbaukosten in Höhe von 107 Mio. USD, Betriebskosten in Höhe von 12 Mio. USD während des Auffüllens der endgültigen Grube sowie weitere Kosten für die Schließung des Standorts in Höhe von 25 Mio. USD. Durch die Auffüllung wird der Standort auf eine ursprüngliche Topographie von mehr als 25 Fuß zurückgesetzt, während natürliche Wüstenwaschungen (Entwässerungen) wiederhergestellt werden. Ein sauberer Sand- und Kiesvorrat von 95 Millionen Tonnen verbleibt und dient als Quelle für die lokale und regionale Infrastruktur. Der Restbetrag der Schließungskosten entfällt auf normale Schließungskosten für nicht auffüllbare Standorte, um Störungen zu beheben und Strukturen zu entfernen, usw.

    KOMPLETTE LAUFENDE KOSTEN

    Komplette laufende Kosten, auf Englisch All-In-Sustaining-Costs (kurz: AISC) dienen dem Vergleich mit ähnlichen Projekten und sind im zweiten Quartil verglichen mit der AISC-Kennzahl des World Gold Council. Die AISC von Imperial sind wie folgt aufgebaut:

    AISC pro Unze
    Betriebskosten (1): US$647
    Lizenzgebühren (2): US$29
    Laufende Kosten: US$52
    Schließungskosten: US$124
    Komplette AISC: US$852

    (1) Die Betriebskosten umfassen 5 USD pro Unze Raffination außerhalb des Geländes.
    (2) Lizenzgebühren bestehen aus: (a) 1% NSR-Lizenzgebühr an Newmont-Goldcorp; und (b) 1% NSR-Lizenzgebühr an die Macquarie Bank.

    MINERALRESSOURCENSCHÄTZUNG

    Imperial ist mit 349 Bohrlöchern, die von 1987 bis 1996 von verschiedenen Betreibern gebohrt wurden, gut gebohrt worden.

    Die Mineralressourcenschätzung bleibt gegenüber dem 30. Dezember 2019 unverändert und wurde von SRK Consulting (Kanada) Inc. – Glen Cole, PGeo., Anoush Ebrahimi, PEng. und Mark Willow, PEng. angefertigt. Das von SRK abgeleitete Ressourcenmodell wurde bei der Entwicklung dieser wirtschaftlichen Bewertung verwendet.

    Die folgende Tabelle zeigt die Mineralressourcenschätzung des Imperial Projekts zum 30. Dezember 2019:

    Angezeigte Kategorie Insgesamt:
    Gehaltszone (Bereiche 100, 120): 50.379.000 Tonnen, 0,0174 Unzen Gold pro Tonne, 877.000 Unzen Gold

    Vermutete Kategorie-
    – Gehaltszone (Bereiche 100, 110, 120): 79.869.000 Tonnen, 0,0156 Unzen Gold pro Tonne, 1.245.000 Unzen Gold
    – Kies mit Gehalten (Bereich 200): 10.557.000 Tonnen, 0,0041 Unzen Gold pro Tonne, 43.000 Unzen Gold
    – Festes Gestein mit Gehalten (Bereich 300): 9.748.000 Tonnen, 0,005 Unzen Gold pro Tonne, 48.000 Unzen Gold
    Vermutete Kategorie Insgesamt: 100.174.000 Tonnen, 0,0133 Unzen Gold pro Tonne, 1.336.000 Unzen Gold

    Die Schätzung beinhaltet einen minimalen Abbaugehalt von 0,003 Unzen Gold pro Tonne und einen Preis von 1.500 US-Dollar pro Unze Gold in einer konzeptionellen Grubenhülle, die unter Verwendung von Bergbaubetriebskosten von 1,40 US-Dollar pro Tonne optimiert wurde, Metallurgie- und Prozessrückgewinnung von 80%, kombinierte Verarbeitungs- und Verwaltungskosten von 2,30 USD pro Tonne, 0,50 USD pro Tonne laufende Kosten und eine Gesamtneigung der Grube von 45 Grad. Alle Zahlen sind gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzungen widerzuspiegeln.

    Weitere Einzelheiten zur Mineralressourcenschätzung finden Sie im technischen Bericht vom 30. Dezember 2019 mit dem Titel Geänderter technischer Bericht für das Imperial Gold Projekt, Kalifornien, USA (Auf Englisch: Amended Technical Report for the Imperial Gold Project, California, USA), verfügbar unter www.koremining.com und am 20. Januar 2020 bei www.sedar.com eingereicht.

    QUALIFIZIERTE PERSONEN / QUALITÄTSSICHERUNG

    Die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA) wurde von GRE erstellt, wobei Terre Lane, PE die qualifizierte Person ist, die für die Erstellung verantwortlich ist. Der Ressourcenanteil der PEA entspricht dem vorherigen technischen Bericht vom 30. Dezember 2019 und wurde von SRK Consulting (Kanada) Inc. – Glen Cole, PGeo., Anoush Ebrahimi, PEng. und Mark Willow, PEng. angefertigt. In technischer Hinsicht ist in dieser Pressemeldung Marc Leduc, P.Eng. die qualifizierte Person im Sinne von NI 43-101 und hat überprüft und validiert, dass die Informationen in dieser Pressemeldung mit denen der qualifizierten Personen übereinstimmen, die für die PEA verantwortlich sind.

    Weitere Informationen zur PEA, auf die in dieser Pressemeldung verwiesen wird, einschließlich Informationen zur Datenüberprüfung, zu wichtigen Annahmen, Parametern, Risiken und anderen Faktoren, finden Sie im Technischen Bericht gemäß NI 43-101 für die Imperial Oxid-Goldlagerstätte des Unternehmens, welcher innerhalb von 45 Tagen ab dem 6. April 2020 auf SEDAR (www.sedar.com) unter dem Profil von KORE Mining und auf der Webseite des Unternehmens (www.koremining.com) zur Verfügung gestellt wird.

    ÜBER DIE IMPERIAL OXID-GOLDLAGERSTÄTTE

    Imperial ist eine strukturell kontrollierte, intermediäre und epithermale Goldlagerstätte. Die Oxidgoldlagerstätte ist derzeit 2,44 Kilometer lang, bis zu 0,75 Kilometer breit und sowohl entlang des Gesteinslaufs als auch entlang des Abstiegs geöffnet. KORE kontrolliert das 28 km lange Mesquite-Imperial-Picacho Explorationsgebiet zwischen Mesquite und Picacho, das durch Imperial verläuft, einschließlich 1.005 im September 2019 abgesteckter Landforderungen. Dieser Trend ist kaum erforscht und bietet Potenzial für neue Oxidentdeckungen. Weitere Einzelheiten zur Lagerstättengeologie und zum Explorationspotenzial finden Sie in den Pressemeldungen von KORE vom 7. Januar 2020 und vom 12. September 2019.

    Über KORE Mining

    KORE Mining (TSXV: KORE, WKN: A2N8Q4) ist zu 100% Eigentümer eines Portfolios fortschrittlicher Goldexplorations- und Goldentwicklungsprojekte in Kalifornien, USA und British Columbia, Kanada. KORE wird von den strategischen Investoren Eric Sprott und Macquarie Bank unterstützt, die zusammen mit dem Management und dem Aufsichtsrat 66% der ausstehenden Aktien des Unternehmens besitzen.

    Weitere Informationen zum Imperial-Goldprojekt und KORE finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.koremining.com, per Email unter info@koremining.com oder telefonisch unter +1 888 407 5450.

    KORE Mining Ltd.
    Scott Trebilcock
    Chief Executive Officer / Geschäftsführer
    Tel: +1 888 407 5450
    Email: info@koremining.com
    Webseite: www.koremining.com
    LinkedIn: www.linkedin.com/company/kore-mining-ltd./
    Twitter: twitter.com/kore_mining
    YouTube: www.youtube.com/channel/UCe44A7W4IyycyYkcoYpmfJg
    KORE Mining Video-Präsentation: youtu.be/HsxVXt2K0tQ

    Englische Originalmeldung:
    www.koremining.com/news/2020/4/6/kore-mining-announces-positive-preliminary-economic-assessment-for-imperial-oxide-gold-deposit

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund von neuen Informationen oder zukünftigen Ereignissen noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht nach geltendem Recht gefordert wird.

    Die Ausgangssprache Englisch, in welcher der Originaltext veröffentlicht wurde, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version dieser Pressemeldung. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebseite.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51824/KORE_Mining_News_12052020.001.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KORE Mining Ltd.
    Jessica Van Den Akker
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@koremining.com

    Pressekontakt:

    KORE Mining Ltd.
    Jessica Van Den Akker
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC

    email : info@koremining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    KORE Mining (WKN: A2N8Q4) (TSXV: KORE) verkündet positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung für sein Imperial-Goldprojekt

    wurde gebloggt am Mai 12, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen