• 2. Mai 2023 / IRW-Press / – Libero Copper & Gold Corporation (Libero Copper) (TSXV:LBC, OTCQB:LBCMF, DE:29H) gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit Anglo Asian Mining PLC (Anglo Asian) über das erste Konzept, Ingenieurstätigkeiten und Finanzmodellierung der Porphyr-Kupfer-Molybdänlagerstätte Mocoa in Putumayo, Kolumbien, eingegangen ist. Anglo Asian ist ein strategisch guter Partner und größter Aktionär von Libero Copper. Bei Anglo Asian handelt es sich um einen erfahrenen Projektentwickler, Minenbauer, Betreiber und Explorer, der ein bewährtes Team mit Erfahrung in Minenkonzept und -planung, Metallurgie, Geologie sowie Umwelt- und Sozialmanagement hat. Anglo Asian bringt außerdem etablierte langfristige Beziehungen mit verschiedenen Beratungsfirmen und Herstellerunternehmen mit. Die vorläufigen Minenpläne werden von hochrangigen externen Fachleuten und Beratungsunternehmen überprüft.

    Höhepunkte

    – Das Projektkonzept soll eine Entwicklungsmöglichkeit für einen beschleunigten Weg zur Produktion durch einen untertägigen Betrieb und lokale Standorte für die Produktion von Molybdän-, Kupferkathoden- und Kupferprodukte entwerfen und bestätigen.

    – Studien, die sich auf den Einsatz von schonenden Untertageabbaumethoden für große Mengen, Bewertung von Aufschüttung und den Einsatz von Innovation und Technologie zur Minimierung des Umweltfußabdrucks des Projekts konzentrieren sollen.

    – Um die Umweltauswirkungen noch weiter zu verringern, wird das Projektkonzept an die nahegelegene bestehende Infrastruktur (weniger als fünf Kilometer entfernt) angeschlossen, darunter auch das emissionsarme nationale Stromnetz und die bestehenden Straßennetze.

    – Der Planungsansatz wird sich auf Möglichkeiten der Energieeffizienz und der Elektrifizierung energieintensiver Aktivitäten konzentrieren und die Priorität auf einen kohlenstoffneutralen Fußabdruck legen.

    – Das Projekt wird verschiedene frühere Projektstudien nutzen, darunter auch die positive historische Vormachbarkeitsstudie aus dem Jahr 1984 Die Vormachbarkeitsstudie von 1984 von UN, INGEOMINAS und ECOMINAS ist historischer Natur und man kann sich nicht auf sie als NI 43-101-konform verlassen.

    und die 2021 aktualisierte Ressourcenschätzung, und es werden weitere Arbeitsanforderungen, wie zum Beispiel metallurgische und geotechnische Testarbeiten, identifiziert werden.

    Das Konzept des Projekts Mocoa konzentriert sich auf die Wertschöpfung für das Projekt, indem eine zuverlässige und nachhaltige Lieferung lokal produzierter, kupferbasierter Bestandteile für Kolumbiens grüne Industrien im Einklang mit den Zielen der Green Route Alliance sichergestellt werden. Diese Initiative möchte eine kupferbasierte Produktionskette fördern, die die lokale Beteiligung maximiert, den Umweltfußabdruck minimiert sowie das Wachstum der Kreislaufwirtschaft und eine Kohlenstoffneutralität fördert.

    Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Kupfer in den Industrien der erneuerbaren Energie und der E-Fahrzeuge ist die vermutete Ressource von mehr als 2 Mio. Tonnen Kupfer der Lagerstätte Mocoa ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs von Green Route Alliance. Außerdem haben rückverfolgbare Materialien aus ethisch einwandfreien Quellen einen hohen Marktwert und sind entscheidend dafür verantwortlich, die Ziele von Green Route Alliance, bei denen es darum geht, Investitionen in grüne Energie, Klimawandel und Energiewende in Kolumbien zu investieren, zu erreichen. Die Green Route Alliance hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt, um Kolumbiens Position als ein Führer auf dem Gebiet des weltweiten Wandels hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu stärken.

    Der Beginn der Planungen für das Porphyr-Kupfer-Molybdänprojekt Mocoa stellt einen wichtigen Meilenstein für Libero Copper und unsere Partnerschaft mit Anglo Asian dar, sagte Ian Harris, CEO & President von Libero Copper. Ein wichtiges Ziel bei der Planung ist die Maximierung der Produktkettenentwicklung in Putumayo durch eine sichere, langfristige Lieferung von Kupfer für nationale grüne Industrien im Einklang mit dem Engagement der kolumbianischen Regierung für die Industrialisierung, die Bekämpfung des Klimawandels und die Umstellung auf nachhaltige Industrien. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit all unseren Partnern das Projekt Mocoa zu entwickeln und zur regionalen Entwicklung und den Zielen des Landes hinsichtlich der Energiewende beizutragen.

    Anglo Asian Mining verfügt bereits über eine überzeugende Erfolgsbilanz beim Schutz der Erde, während es gleichzeitig einen positiven Einfluss auf den Lebensstandard in den Ländern, in denen wir tätig sind, hat, meinte Reza Vaziri, President & CEO von Anglo Asian. Während sich die Bergbauindustrie immer weiterentwickelt, haben wir es uns zum Ziel gemacht, Möglichkeiten zu begrüßen, die eine nachhaltige Zukunft zum gegenseitigen Nutzen aller schaffen können. Unsere Partnerschaft mit Libero Copper bestärkt dieses Engagement, während wir uns bemühen, unsere Vision von verantwortungsvollen Bergbaupraktiken und eines ethischen Umgangs mit dem Bergbau, der Umwelt und den Gemeinden aufrechtzuerhalten.

    Kolumbien wendet sich aktiv von seiner traditionellen Abhängigkeit vom Export fossiler Brennstoffe ab und geht große Schritte in Richtung der Entwicklung nachhaltiger grüner Industrien. Das Land hat der Entwicklung seines großen Potenzials für erneuerbare Energien Priorität eingeräumt, wobei der Hauptfokus auf dem Einsatz von Kupfer, einem strategischen Metall, das bei grünen Technologien eine entscheidende Rolle spielt, liegt, um seine Industrialisierungs- und Energiewendeziele zu erreichen. Die kolumbianische Regierung hat vor Kurzem starkes Engagement bei der Bekämpfung des Klimawandels und der Positionierung Kolumbiens als eines der führenden Länder bei der Energiewende gezeigt.

    Über die porphyrische Kupfer-Molybdän-Lagerstätte Mocoa

    Die Lagerstätte Mocoa befindet sich im Departamento Putumayo, 10 Kilometer von der Stadt Mocoa entfernt. Die Liegenschaften von Libero Copper erstrecken sich über eine Fläche von mehr als 1.000 km2, die den größten Teil des Porphyrgürtels aus dem Jura im Süden Kolumbiens umfasst. Mocoa wurde 1973 entdeckt, als die Vereinten Nationen und die kolumbianische Regierung eine regionale geochemische Untersuchung der Flusssedimente absolvierten. Zwischen 1978 und 1983 wurde ein Explorationsprogramm durchgeführt, das geologische Kartierungen, Oberflächenprobenahmen, geophysikalische Bodenmessungen (IP, Magnetik), 31 Diamantbohrlöcher über insgesamt 18.321 Meter und metallurgische Testarbeiten umfasste und schließlich in einer positiven Vormachbarkeitsstudie gipfelte (die Vormachbarkeitsstudie ist lediglich historischer Natur und sollte nicht als verlässlich angesehen werden, da sie nicht NI 43-101-konform ist). B2Gold führte anschließend in den Jahren 2008 und 2012 Diamantbohrprogramme durch. Libero Copper führte im Jahr 2022 Bohrungen bei Mocoa durch und durchschnitt dabei 840 Meter mit 0,72 % Kupferäquivalent (siehe Pressemitteilung vom 26. April 2022).

    Eine grubenbeschränkte vermutete Ressource bei Mocoa enthält 636 Millionen Tonnen mit einem CuÄq von 0,45 % (0,33 % Cu und 0,036 % Mo)1, die unter Verwendung von 3 $/Pfund Cu und 10 $/Pfund Mo ermittelt wurden und 4,6 Milliarden Pfund Kupfer und 511 Millionen Pfund Molybdän enthalten (Technischer Report vom 1. November 2021). Das Vorkommen Mocoa scheint entlang des Streichens und in der Tiefe in beide Richtungen offen zu sein. Die aktuellen Arbeiten auf dem Grundstück haben zusätzliche Porphyr-Ziele identifiziert, einschließlich einer möglichen Erweiterung der bekannten Mineralisierung.

    Das Vorkommen Mocoa liegt in den östlichen Kordilleren Kolumbiens, einem 30 Kilometer breiten tektonischen Gürtel, mit darunterliegendem Vulkan-Sediment-, Sediment- und Intrusivgestein, dessen Alter von triassisch-jurassisch bis quartär reicht, und Resten paläozoischer Metasedimente und metamorphen Gesteins des Präkambriums. Dieser Gürtel beinhaltet mehrere andere Kupfer-Porphyr-Vorkommen in Ecuador, wie z. B. Mirador, San Carlos, Panantza, und Solaris Waritzao.

    Kupfer-Molybdän-Mineralisierung ist mit dazitischem Porphyr-Intrusivgesteinen der Mittleren Jurazeit verbunden, das in Andesit- und Dazit-Vulkangestein eingelagert ist. Das Porphyrsystem Mocoa zeigt ein klassisches Zonenmuster hydrothermaler Alterierung und Mineralisierung, mit einem tieferen zentralen Kern kalihaltiger Alterierung, überlagert von Serizit und umgeben von propylitischem Gestein. Die Mineralisierung besteht aus versprengtem Chalkopyrit, Molybdänit und vereinzelt Bornit und Chalkozit, in Verbindung mit Multiphasengängen, Stockwork und hydrothermalen Brekzien. Das Vorkommen Mocoa ist grob zylindrisch mit einem Durchmesser von 600 Meter. Hochgradige Kupfer-Molybdänmineralisierung setzt sich in Tiefen von mehr als 1.000 Metern fort.

    Über Libero Copper

    Libero Copper erschließt das Wertpotenzial einer Sammlung an Porphyr-Kupfer-Lagerstätten in aussichtsreichen Rechtsgebieten in ganz Amerika. Libero Copper nutzt sein technisches Fachwissen, seine Industriekenntnisse und seine strategischen Partnerschaften, um Projekte von der frühen Exploration bis hin zur Produktion zu bringen. Mit einem Hauptaugenmerk auf verantwortungsvollen Bergbaupraktiken und Engagement in den Gemeinden möchte Libero Copper das ganze Potenzial seiner Projekte freisetzen und gleichzeitig zur nachhaltigen Entwicklung der Regionen, in denen das Unternehmen tätig ist, beitragen.

    Über Anglo Asian Mining

    Anglo Asian Mining ist ein an der AIM notierter Gold-, Kupfer- und Silberproduzent mit einem umfangreichen Portfolio an Assets in Aserbaidschan, darunter auch sieben Produktionsbeteiligungsvereinbarungen, wo es die Untertageminen Gedabek, Gosha, Gadir und Vejnaly sowie die Tagebaumine Gedabek betreibt. Anglo Asian ist der größte Goldproduzent Aserbaidschans und verfügt über eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei Bergbaubetrieben im Land. Das Unternehmen engagiert sich für verantwortungsvolle Bergbaupraktiken, darunter auch der Einsatz moderner, umweltfreundlicher Technologien, und wurde für seine Bemühungen um Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung anerkannt.

    Weitere Informationen

    Ian Harris
    Chief Executive Officer
    +1 604 294 9039
    harris@liberocopper.com

    Michelle Borromeo
    VP Investor Relations
    +1 604 715 6845
    borromeo@liberocopper.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bestimmte Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Obwohl Libero Copper der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, beinhalten Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage sowie behördliche und administrative Genehmigungen, Verfahren und Einreichungspflichten. Es gibt keine Gewissheit, dass sich solche Aussagen als richtig herausstellen werden. Den Lesern wird deshalb empfohlen, solche Ungewissheiten nur nach ihren eigenen Maßstäben zu bewerten. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Libero Copper & Gold Corporation
    Judy A. McCall
    905, 1111W. Hastings Street
    V6E 2J3 Vancouver
    Kanada

    email : mccall@liberocopper.com

    Pressekontakt:

    Libero Copper & Gold Corporation
    Judy A. McCall
    905, 1111W. Hastings Street
    V6E 2J3 Vancouver

    email : mccall@liberocopper.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Libero Copper und Partner Anglo Asian beginnen mit Entwurfsarbeit für Mocoa, um mit Kupferproduktion in Kolumbien beginnen zu können

    wurde gebloggt am Mai 2, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 22 x angesehen