• Ein Sportunfall, ein Sturz oder eine Krankheit: Sind die Nervenbahnen im Rückenmark verletzt, hat das schlimmste Auswirkungen für die Betroffenen: Die Diagnose Querschnittslähmung ist für sie ein schwerer Schock und verändert das Leben schlagartig.

    Das biopharmazeutische Unternehmen NurExone Biologic hat das Ziel, genau diesen Menschen zu helfen: Behandlungen für akute Rückenmarksverletzungen. Bei einer internen präklinischen Studie an querschnittsgelähmten Ratten wurde die Behandlungsmethode bereits erfolgreich getestet: Die behandelten Tiere zeigten eine signifikante teilweise funktionelle Erholung des Rückenmarks.

    Im dritten Teil einer 4-teiligen Interview-Serie mit Dr. Lior Shaltiel, CEO von NurExone Biologic, sprachen wir über strategische Partnerschaften & Märkte:

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72405/Transkript3271023.001.jpeg

    Welche Partnerschaften, Kooperationen und strategischen Allianzen hat NurExone Biologic geschlossen und welche Vorteile erhoffen Sie sich davon für das Unternehmen?

    Dr. Shaltiel: Partnerschaften sind ein effektiver Ansatz, um ein Unternehmen voranzubringen und in der sich schnell entwickelnden Biopharmaindustrie Fuß zu fassen. Diese Partnerschaften können mit großen Pharmaunternehmen erfolgen, die an Lizenzierungen oder gemeinsamer Produktentwicklung interessiert sind, oder mit kleineren Unternehmen, die von der Expertise und den Lademöglichkeiten von NurExone profitieren möchten. Partnerschaften können auch geografisch sein, um in Regionen wie Europa oder Nordamerika präsent zu sein, wenn das Unternehmen seinen Hauptsitz in einem kleineren Land wie Israel hat.

    Welche Märkte sollten angesprochen werden?

    Dr. Shaltiel: Der Hauptmarkt für NurExone wird zunächst die Behandlung von Rückenmarksverletzungen sein. Dies wird jedoch als Ausgangspunkt für die Entwicklung von Lösungen zur Regeneration von Neuronen bei anderen Indikationen dienen, wie traumatischen Hirnverletzungen, Schlaganfall und anderen neurologischen Erkrankungen. Das Unternehmen strebt an, in diesen Bereichen eine bedeutende Rolle auf der internationalen Bühne zu spielen.

    Wie groß ist der Markt?

    Dr. Shaltiel: Der Markt für akute Rückenmarksverletzungen beträgt derzeit etwa 2 Milliarden Dollar, während traumatische Hirnverletzungen etwa 10 Milliarden Dollar ausmachen. Der Markt für Exosomen als Dienstleistung oder zur Herstellung für andere Indikationen beläuft sich derzeit auf 2,3 bis 2,9 Milliarden Dollar. Es wird erwartet, dass diese Zahlen in Zukunft exponentiell steigen werden, da immer mehr Unternehmen das Potenzial von Exosomen als effizientes Medikamentenverabreichungssystem erkennen. Große Pharmaunternehmen wie Takeda, Eli Lilly und AbbVie erkunden bereits diesen Bereich, was auf erhebliche Marktchancen für andere Indikationen hindeutet.

    Wie ist die finanzielle Situation von NurExone Biologic?

    Dr. Shaltiel: NurExone, als börsennotiertes Unternehmen, hat kürzlich 1,5 Millionen kanadische Dollar aufgebracht und plant, in den nächsten Monaten weitere Mittel zu beschaffen, um die Entwicklung gemäß den Pre-IND-Anforderungen zu finanzieren. Das Unternehmen ist derzeit klein und verfügt über begrenzte Laboreinrichtungen am Technion. Es plant, in eine eigene Forschungs- und Entwicklungseinrichtung zu expandieren, ohne in teure GMP-Anlagen zu investieren, um die Kosten niedrig zu halten und den Großteil des Budgets in Forschung und Entwicklung zu stecken, um schnell Ergebnisse zu erzielen.

    Bei diesem Interview handelt es sich um Teil 3 einer insg. 4-teiligen Serie. Sie können alle Teile des Interviews nachfolgend abrufen: small-microcap.eu/category/redaktion/

    Lassen Sie sich in den Verteiler für NurExone Biologic eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler NurExone.

    NurExone Biologic Inc.
    ISIN: CA67059R1091
    nurexone.com
    Land: Israel & Kanada

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der NurExone Biologic existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der NurExone Biologc. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Des Weiteren ist es möglich, dass sich Aktien von NurExone im Besitz der Mitarbeiter von Dr. Reuter Investor Relations GmbH befinden. Ebenso können sich Aktien von NurExone im Besitz der jeweiligen Redakteure befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von NurExone können dem Prospekt entnommen werden, der auf nurexone.com/investors/ heruntergeladen werden kann.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der NurExone Biologic vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    NurExone Biologic: Hoffnung für Millionen bei Rückenmarksverletzungen

    wurde gebloggt am Oktober 27, 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 51 x angesehen