• (Alle Finanzzahlen in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben)

    (MELBOURNE) OceanaGold Corporation (TSX: OGC) (ASX: OGC) (das „Unternehmen – www.commodity-tv.com/play/oceanagold-adressing-latest-issues-strong-production-growth-in-the-future/ ) meldete seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das am 31. März 2020 endende Quartal. Dies folgt auf die Veröffentlichung der Betriebsergebnisse des Unternehmens am 6. Mai 2020. Einzelheiten zu den konsolidierten Jahresabschlüssen und den Management Discussion and Analysis („MD&A“) sind auf der Website des Unternehmens unter www.oceanagold.com verfügbar.

    Höhepunkte

    – Der Umsatz des ersten Quartals belief sich auf 138,2 Millionen US-Dollar bei einem Gewinn vor Zinsen, Abschreibungen und Amortisation („EBITDA“) von 42,4 Millionen US-Dollar.
    – Nettoverlust von 26,0 Mio. US-Dollar im ersten Quartal und ein bereinigter Nettoverlust von 10,7 Mio. US-Dollar, was einem bereinigten Gewinn pro Aktie von (0,02) US-Dollar entspricht.
    – Operativer Cashflow von 120,6 Millionen US-Dollar im ersten Quartal mit einem vollständig verwässerten Cashflow pro Aktie vor Betriebskapital von 0,07 US-Dollar und 0,19 US-Dollar pro Aktie einschließlich des Goldvorverkaufs.
    – Sofort verfügbare Liquidität von insgesamt 177,4 Mio. USD; die Nettoverschuldung sank von 179,4 Mio. USD auf 121,1 Mio. USD.
    – Es wurden proaktive Schritte zur Erhöhung der Barreserven unternommen, einschließlich des Abrufs der verbleibenden 50 Millionen USD aus der revolvierenden Kreditfazilität, des Vorverkaufs von 78,5 Millionen USD Gold und des Verkaufs einer nicht zum Kerngeschäft gehörenden Eigenkapitalposition in Höhe von 22,7 Millionen USD.
    – Konsolidierte Goldproduktion von 80.707 Unzen zu konsolidierten Gesamtunterhaltungskosten („AISC“) von $ 1.218 pro Unze bei einem Verkauf von 91.388 Unzen Gold.
    – Prognose für das Gesamtjahr 2020 bekräftigt.

    Michael Holmes, Präsident und CEO von OceanaGold, sagte: „Nachdem das erste Quartal 2020 abgeschlossen ist, blicken wir auf den Rest des Jahres, wo wir insbesondere in der zweiten Jahreshälfte eine erhöhte Produktion bei niedrigeren Gesamtunterhaltungskosten erwarten. Bei Haile wird erwartet, dass die geförderten und verarbeiteten Gehalte allmählich ansteigen werden, wobei zwei Drittel der jährlichen Goldproduktion von Haile in der zweiten Jahreshälfte erwartet werden, wobei das vierte Quartal das stärkste Quartal sein wird. Bei Macraes wird erwartet, dass die Produktion im zweiten Quartal aufgrund der Auswirkungen der fünfwöchigen, von der neuseeländischen Regierung verhängten COVID-19-Sperre niedriger sein wird als im ersten Quartal. Da die Produktion jetzt jedoch effektiv wieder an die Kapazitätsgrenze zurückgekehrt ist, streben wir eine Erholung in der zweiten Jahreshälfte an“.

    „Unsere organischen Wachstumsprojekte schreiten weiter voran, wobei die erste Produktion aus Martha Untertage für das zweite Quartal 2021 erwartet wird. Wir machen Fortschritte bei der Waihi-Distriktstudie, die den Wert des Waihi-Distrikts hervorheben wird, während wir eine weitere Expansion durch Exploration anstreben. Die Marktveröffentlichung der Studie des Bezirks Waihi wird für das zweite oder dritte Quartal erwartet. Bei Macraes schreitet die Golden Point Untertagestudie weiter voran und wir erwarten die Veröffentlichung der Ergebnisse in der zweiten Jahreshälfte“.

    „Wir halten an unserer Prognose für 2020 fest, erkennen jedoch an, dass die mit COVID-19 verbundenen Risiken nach wie vor erhöht sind und unsere operative Leistung weiter beeinträchtigen könnten. Wir werden diese Risiken weiterhin überwachen und gleichzeitig die Protokolle und Sicherheitsvorkehrungen strikt durchsetzen, die wir bei jedem unserer Einsätze eingeführt haben und die sich bis heute als erfolgreich erwiesen haben.

    Tabelle 1 – Zusammenfassung der Produktions- und Kostenergebnisse

    Quartal Ende 31. März HaileDidipWaihiMacraKonsolidiert
    2020 io es

    Q1 2020 Q4 2019
    Produziertes koz 29.4 – 12.2 39.2 80.7 108.2
    Gold

    Goldverkäufe koz 33.3 6.8 13.5 37.8 91.4 107.3
    DurchschnittliUS$/oz 1,5811,6521,5721,5951,509(1)1,404(1
    cher )
    Goldpreis

    Produziertes kt – – – – – 0.1
    Kupfer

    Kupferverkäufekt – – – – – –
    DurchschnittliUS$/lb – – – – – –
    cher
    Kupferpreis

    Abgebautes kt 8,602- 52 12,5321,185 19,923
    Material 1

    Abgebauter Abrkt 7,941- – 10,8918,839 16,617
    aum 8

    Erz abgebaut kt 661 – 52 1,6362,346 3,306
    Mühlenmaterialkt 869 – 57 1,3382,264 2,449
    Mahlgut-Qualitg/t 1.36 – 7.44 1.12 1.37 1.59
    ät

    Goldausbringun% 77.3 – 87.9 81.6 80.9 86.4
    g

    Bargeld-KostenUS$/oz 1,147443 432 695 802 757
    All-In US$/oz 1,551444 376 1,2181,218 980
    Unterhaltskos
    ten
    (2)
    (1) Realisierte Gewinne und Verluste aus der Goldabsicherung sind im konsolidierten durchschnittlichen Goldpreis enthalten.
    (2) Die AISC-Standorte sind ohne die allgemeinen und administrativen Aufwendungen des Unternehmens und wurden in früheren Perioden entsprechend angepasst; die konsolidierten AISC sind einschließlich der allgemeinen und administrativen Aufwendungen des Unternehmens.

    Tabelle 2 – Finanzdaten Zusammenfassung

    Quartal Ende 31. März 2020 Q1 Q4 Q1
    (Millionen US-Dollar) 31. 31. 31.
    März Dezemb März
    2020 er 2019
    2019

    Einnahmen 138.2 152.1 179.5
    Umsatzkosten, ohne Abschreibung und (74.0) (81.5) (101.0)
    Amortisation

    Allgemeines und Verwaltung – andere (19.4) (22.4) (11.6)
    Allgemeine und Verwaltung – (1.2) (3.4) (2.8)
    indirekte
    Steuern
    (1)
    Fremdwährungsgewinn/(-verlust) (1.3) 0.2 (0.2)
    Sonstige Einnahmen/(Ausgaben) 0.1 0.2 0.5
    EBITDA (ohne Gewinn/(Verlust) aus 42.4 45.2 64.4
    nicht bezeichneten
    Absicherungsgeschäften und
    Wertminderungsaufwand)

    Abschreibung und Amortisierung (50.1) (50.1) (40.4)
    Netto-Zinsaufwand und Finanzaufwand (2.8) (3.0) (3.6)
    Gewinn vor Ertragssteuern (ohne (10.5) (7.9) 20.4
    Gewinn/(Verlust) aus nicht
    bezeichneten Absicherungen und
    Wertminderungsaufwand)

    Einkommenssteuer(aufwand)/Einkommensv(0.2) 7.2 (4.4)
    orteil

    Gewinn nach Einkommenssteuer und vor (10.7) (0.7) 16.0
    Gewinn/(Verlust) aus nicht
    bezeichneten Absicherungen und
    Wertminderungsaufwand

    Abschreibung von aufgeschobenen – (4.0) (4.6)
    Explorationsausgaben/-investitionen

    Gewinn/(Verlust) zum Fair Value von (21.2) 18.6 1.4
    nicht designierten
    Absicherungsgeschäften

    Steuern (Aufwand) / Nutzen auf 5.9 (5.2) (0.4)
    Gewinn/Verlust aus nicht
    bezeichneten
    Absicherungsgeschäften

    Anteil am Verlust aus nach der – (0.1) (0.0)
    Kapitalzurechnungsmethode
    bilanzierten assoziierten
    Unternehmen

    Nettogewinn/(-verlust) (26.0) 8.7 12.4
    Unverwässerter Gewinn/(Verlust) pro $(0.04)$0.01 $0.02
    Aktie

    Verwässerter Gewinn/(Verlust) pro $(0.04)$0.01 $0.02
    Aktie
    (3) Repräsentiert produktionsbasierte Steuern auf den Philippinen, insbesondere Verbrauchssteuern, lokale Unternehmens- und Vermögenssteuern.
    (4) Das Unternehmen verzeichnete in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 keine Einnahmen oder Kosten aus dem Verkauf der Didipio-Mine. Darüber hinaus enthält der Posten „Allgemeines und Verwaltung – Sonstige“ Nicht-Produktionskosten im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft von Didipio in Höhe von 8,4 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2020 im Vergleich zu 10,1 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2019.

    Tabelle 3 – Cashflow-Zusammenfassung

    Quartal endete am 31. März 2020 Q1 Q4 Q1
    (Millionen US-Dollar) 31. 31. 31.
    März Dezemb März
    2020 er 2019
    2019

    Geldflüsse aus betrieblichen 120.6 46.7 39.0
    Aktivitäten

    Für Investitionstätigkeiten (33.8) (51.4) (57.9)
    verwendete
    Mittelflüsse

    . Cashflows aus / (verwendet) in 44.8 (4.3) (2.6)
    Finanzierungsaktivitäten

    Betrieb

    Im Quartal per Ende 31. März 2020 produzierte das Unternehmen 80.707 Unzen Gold und 54.134 Unzen Silber. Im Quartalsvergleich ging die Goldproduktion aufgrund der geplanten geringeren Produktion von Haile und Macraes um 25% zurück, während Waihi den Abbau von Correnso unter Tage im Februar abschloss. Didipio blieb in einem Zustand der Betriebsbereitschaft.

    Steigende konsolidierte Cash-Kosten von 802 $ pro Unze und All-in-Sustaining Costs („AISC“) von 1.218 $ pro Unze spiegelten das niedrigere Produktions- (und Verkaufs-) Profil und die höhere Kapitalisierung vor dem Ausstieg im Quartalsvergleich wider. Das Unternehmen verzeichnete im ersten Quartal einen Goldverkauf von 91.388 Unzen, was einem Rückgang von 15% gegenüber dem vierten Quartal 2019 entspricht.

    Finanzen

    In den drei Monaten, die am 31. März 2020 endeten, erwirtschaftete das Unternehmen Einnahmen in Höhe von $ 138,2 Millionen, ein Rückgang gegenüber dem Vorquartal, der hauptsächlich auf geplante geringere Goldverkäufe zurückzuführen ist, die teilweise durch einen Anstieg des durchschnittlichen Goldpreises um 7 % ausgeglichen wurden. Im Jahresvergleich gingen die Einnahmen aufgrund erwartungsgemäß geringerer Goldverkäufe aus den neuseeländischen Anlagen und begrenzter Verkäufe von Didipio zurück, was teilweise durch höhere Verkäufe von Haile ausgeglichen wurde.

    Das EBITDA des ersten Quartals in Höhe von 42,4 Millionen US-Dollar ging im Vergleich zum Vorquartal leicht zurück, was auf ein geringeres Verkaufsvolumen in Verbindung mit Währungsumrechnungsverlusten zurückzuführen ist und einen höheren durchschnittlichen Altpreis sowie niedrigere allgemeine und administrative Kosten und indirekte Steuern teilweise ausglich. Der Rückgang des EBITDA im Jahresvergleich spiegelte größtenteils das Ausbleiben von Verkäufen von Didipio und höhere allgemeine und administrative Kosten im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft von Didipio wider.

    Der Nettoverlust vor nicht realisierten Verlusten aus nicht designierten Absicherungsgeschäften betrug 10,7 Millionen USD oder (0,02) USD pro Aktie auf vollständig verwässerter Basis. Der Rückgang gegenüber dem Vorquartal war hauptsächlich eine Funktion des niedrigeren EBITDA und einer einmaligen Steuergutschrift, die im vorangegangenen Zeitraum enthalten war.

    Der operative Cashflow im ersten Quartal belief sich auf 120,6 Millionen $, ein Anstieg im Quartals- und Jahresvergleich, der hauptsächlich auf 78,5 Millionen $ aus dem Vorverkauf von 48.000 Unzen Gold im Laufe des Quartals zurückzuführen ist. Der vollständig verwässerte Cashflow pro Aktie vor Betriebskapital betrug 0,07 $ vor dem Goldvorverkauf.

    Der Investitions-Cashflow beinhaltete im Quartalsvergleich höhere Investitionsausgaben im Einklang mit den geplanten Erhöhungen der kapitalisierten Vorabinvestitionen in Macraes und Haile sowie Wachstumsausgaben für die Erschließung der Martha Untertagemine. Dieser Anstieg wurde durch $22,7 Millionen aus dem Verkauf der nicht zum Kerngeschäft gehörenden Aktienposition des Unternehmens in Gold Standard Ventures ausgeglichen.

    Im Laufe des Quartals zog das Unternehmen die verbleibenden 50,0 Millionen Dollar aus seiner revolvierenden Kreditfazilität ab, um die Barreserven zu erhöhen und das Kreditmarktrisiko angesichts der Volatilität im Zusammenhang mit COVID-19 zu reduzieren. Das Unternehmen hat seine Fazilität in Höhe von 200,0 Millionen $, die derzeit am 31. Dezember 2021 fällig ist, vollständig in Anspruch genommen.

    Zum 31. März 2020 belief sich das Barguthaben des Unternehmens auf 177,4 Millionen US-Dollar. Die Nettoverschuldung verringerte sich auf 121,1 Millionen US-Dollar, was auf den gestiegenen operativen Cashflow zurückzuführen ist, der teilweise durch einen Anstieg der gesamten Anlagenleasingverträge ausgeglichen wurde.

    Telefonkonferenz

    Das Unternehmen wird am Freitag, den 15. Mai 2020 um 7:30 Uhr (Melbourne, australische Oststandardzeit) / Donnerstag, den 14. Mai 2020 um 17:30 Uhr (Toronto, östliche Tageszeit) eine Telefonkonferenz / Webcast zur Erörterung der Finanz- und Betriebsergebnisse veranstalten.

    Webcast-Teilnehmer

    Um sich zu registrieren, kopieren Sie bitte den untenstehenden Link und fügen Sie ihn in Ihren Browser ein: produceredition.webcasts.com/starthere.jsp?ei=1303401p_key=7253372de9

    Teilnehmer der Telefonkonferenz (erforderlich für diejenigen, die Fragen stellen möchten)

    Lokale (gebührenfreie) Einwahlnummern sind:
    Nordamerika: 1 888 390 0546
    Australien: 1 800 076 068
    Vereinigtes Königreich: 0 800 652 2435
    Schweiz: 0 800 312 635
    Alle anderen Länder (Maut): + 1 416 764 8688

    Wiedergabe des Webcasts

    Wenn Sie an der Telefonkonferenz nicht teilnehmen können, wird auf der Website des Unternehmens eine Aufzeichnung zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

    – ENDE –

    Vom Sekretär der OceanaGold Corporate Company, Liang Tang, zur Freigabe für den Markt autorisiert.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

    Investor Relations
    Sam Pazuki
    Tel: +1 720 602 4880
    IR@oceanagold.com

    Media Relations
    Melissa Bowerman
    Tel: +61 407 783 270
    info@oceanagold.com

    www.oceanagold.com | Twitter: @OceanaGold

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über OceanaGold

    Die OceanaGold Corporation ist ein multinationaler Goldproduzent mittlerer Größe mit hohen Gewinnspannen, dessen Vermögenswerte sich auf den Philippinen, in Neuseeland und in den Vereinigten Staaten befinden. Zu den Aktiva des Unternehmens gehört die Gold-Kupfer-Mine Didipio auf der Insel Luzon auf den Philippinen. Auf der Nordinsel Neuseelands betreibt das Unternehmen die hochgradige Goldmine Waihi, während das Unternehmen auf der Südinsel Neuseelands im Goldfeld Macraes die größte Goldmine des Landes betreibt, die aus einer Reihe von Tagebauminen und der Untertagemine Frasers besteht. In den Vereinigten Staaten betreibt das Unternehmen die Goldmine Haile, ein erstklassiges, langlebiges und margenstarkes Unternehmen in South Carolina. OceanaGold verfügt auch über eine bedeutende Pipeline an organischem Wachstum und Explorationsmöglichkeiten in Nord- und Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum.

    OceanaGold ist seit 1990 nachhaltig tätig und hat sich in den Bereichen Umweltmanagement sowie gesellschaftliches und soziales Engagement bewährt. Das Unternehmen verfügt über eine starke soziale Betriebslizenz und arbeitet mit seinen geschätzten Stakeholdern zusammen, um soziale Programme zu identifizieren und in diese zu investieren, die darauf ausgerichtet sind, Kapazitäten aufzubauen und nicht abhängig zu sein.

    Für das Jahr 2020 und vorbehaltlich der unten stehenden Vorsichtserklärung geht das Unternehmen davon aus, zwischen 360.000 und 380.000 Unzen Gold aus Haile, Waihi und Macraes zusammen bei konsolidierten Gesamtunterhaltungskosten zwischen $ 1.075 und $ 1.125 pro verkaufter Unze zu produzieren.

    Vorsichtserklärung zur öffentlichen Freigabe

    Bestimmte Informationen in dieser öffentlichen Mitteilung können als „zukunftsgerichtet“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze betrachtet werden. Vorausblickende Aussagen und Informationen beziehen sich auf zukünftige Leistungen und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Generierung von freiem Cashflow, der Erreichung der Vorgaben, der Ausführung der Geschäftsstrategie, des zukünftigen Wachstums, der zukünftigen Produktion, der geschätzten Kosten, der Betriebsergebnisse, der Geschäftsaussichten und -möglichkeiten der OceanaGold Corporation und ihrer verbundenen Tochtergesellschaften wider. Alle Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Ausdrücken wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „antizipiert“ oder „antizipiert nicht“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“ oder besagt, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „getroffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu gehören unter anderem der Ausbruch einer Infektionskrankheit, die Genauigkeit der Mineralreserven- und Ressourcenschätzungen und der damit verbundenen Annahmen, inhärente Betriebsrisiken und jene Risikofaktoren, die in dem jüngsten Jahresinformationsformular des Unternehmens identifiziert wurden, das erstellt und bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurde und auf SEDAR unter www.sedar.com unter dem Namen des Unternehmens verfügbar ist. Es gibt keine Zusicherungen, dass das Unternehmen zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen erfüllen kann. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind nur Vorhersagen, die auf aktuellen Informationen basieren, die dem Management zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Vorhersagen zur Verfügung standen; die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können aufgrund von Risiken, denen das Unternehmen ausgesetzt ist und von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich abweichen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann der Leser nicht sicher sein, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen Aussagen übereinstimmen werden. Dementsprechend sollten sich Leser nicht unangemessen auf vorausblickende Aussagen und Informationen verlassen. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen keine Anlage- oder Finanzproduktberatung dar.

    NICHT ZUR VERBREITUNG ODER VERTEILUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND NICHT ZUR VERTEILUNG AN UNS NACHRICHTENÜBERMITTLUNGSDIENSTE.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria
    Australien

    email : info@oceanagold.com

    Pressekontakt:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria

    email : info@oceanagold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    OceanaGold berichtet Finanzergebnisse für das erste Quartal 2020

    wurde gebloggt am Mai 14, 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 4 x angesehen